Tag Archiv: Geländewagen

© Feuerwehr Pottenstein

Tüchersfeld: Garagenbrand fordert 30.000 Euro Schaden

Beim Brand einer Garage am Montagabend (19. September) im Pottensteiner Ortsteil Tüchersfeld (Landkreis Bayreuth) entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Der schnelle Einsatz der Feuerwehren verhinderte größere Schäden. Personen wurden nicht verletzt.

70 Einsatzkräfte verhindern Schlimmeres

Gegen 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, die mit rund 70 Einsatzkräften der umliegenden Wehren zum Brand eilten. Vor Ort konnten die Flammen schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude wurde somit verhindert.

Reparaturarbeiten der mögliche Grund für das Feuer

Nach derzeitigem Stand der Brandfahnder führten Reparaturarbeiten an einem in der Garage abgestellten Geländewagen zu dem Feuer. Sowohl das Fahrzeug, als auch die an eine Scheune angebaute Garage wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

© Feuerwehr Pottenstein© Feuerwehr Pottenstein
© Polizei

Pegnitz: Polizei findet gestohlenen Porsche im Wald

Einen in Stuttgart entwendeten Porsche Cayenne hat am Donnerstagnachmittag (21. April) eine Polizeistreife in einem Waldstück bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) entdeckt. Die Großfahndung nach den Autodieben bringt bislang kein Ergebnis.

Weiterlesen

Oelsdorf, Lkr. Forchheim: Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge

Zwei Schwerverletzte und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die  die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße B 470 zwischen Oesdorf und der Abzweigung nach Zeckern.

Am Samstagnachmittag geriet dabei ein 65-jähriger Mann aus dem Landkreis Forchheim gegen 13 Uhr mit seinem Ford in Fahrtrichtung Zeckern auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit einem entgegenkommenden Geländewagen zusammen. Der Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem ihn die Feuerwehr befreit hatte, wurde er mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd gebracht, wo er in der Nacht zum Sonntag an seinen Verletzungen verstarb. Auch der 57-jährige Fahrer des Geländewagens kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bundesstraße blieb während der Unfallaufnahme etwa drei Stunden komplett gesperrt. Insgesamt 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren Heroldsbach-Thurn, Poppendorf und Zeckern waren vor Ort. 

 


 

 

Bayreuth: Unbekannte stehlen 70.000 EUR Geländewagen

Unbekannte Diebe stahlen in der Nacht zum Mittwoch (8. Januar) einen schwarzen Range Rover Sport vom Gelände eines Autohauses in der Bayreuther Bismarckstraße. An dem Wagen waren keine Kennzeichen angebracht. Der abgemeldete Landrover Geländewagen im Wert von knapp 70.000 Euro befand sich am Dienstagabend (7. Januar) gegen 19:00 Uhr noch auf der Freifläche. Am späten Mittwochvormittag bemerkten Angestellte des Autohauses das Fehlen des hochwertigen Rovers und verständigten die Polizei.

Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat in der Zeit von Dienstag, 19 Uhr, bis Mittwoch, etwa 12 Uhr, verdächtige Personen auf dem Gelände des Autohauses in der Bismarckstraße gesehen?
  • Wem ist in diesem Bereich im obigen Zeitraum ein Fahrzeug mit Anhänger aufgefallen?
  • Wer hat sonst Wahrnehmung gemacht, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

 



 

 

Marktschorgast/Naila: hochwertige Autos im Wert von 80.000 € gestohlen

Bislang unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Samstag in Marktschorgast im Landkreis Kulmbach und in Naila im Landkreis Hof gleich drei Autos gestohlen. Die Täter haben es auf hochwertige Fahrzeuge der Marke BMW abgesehen.

 

In Marktschorgast entwendeten die Diebe einen gut drei Jahre alten BMW 330d im Wert von über 20.oo0 Euro. Sie fuhren den in der Ziegenburger Straße in einem Carport abgestellten und abgesperrten Wagen unerkannt weg. Eine Bewohnerin hörte gegen 4:30 Uhr Motorengeräusche. Wenig später stellte der Besitzer den Verlust seines Autos fest. Eine Fahnund mit mehreren Streifenbesatzungen blieb erfolglos.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise:

–          Wer hat in der Nacht zum Samstag verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge in der Ziegenburger Straße in Marktschorgast bemerkt?

–          Wer hat gegen 4.30 Uhr ungewöhnliche Geräusche wahrgenommen?

–          Wer kann Angaben über den Verbleib des blauen BMW 330 d mit den Kennzeichen KU-SB 200 machen?

Hinweise unter der Telefonnummer: 0921/50 60.

 

In der selben Nacht haben Unbekannte in Naila im Landkreis Hof gleich zwei Mal zugeschlagen.

Im Ortsteil Linden schoben die Autodiebe einen BMW X5 vermutlich zwischen ein Uhr und fünf Uhr morgens vom Grundstück eines Anwesens. Der Besitzer bemerkte den Diebstahl seines etwa zwei Jahre alten weißen Geländefahrzeugs erst am Morgen. Ob das Auto aufgeladen oder weggefahren wurde, steht bislang nicht fest.

Am Krankenhausparkplatz in der Hofer Straße wurde ebenfalls in dieser Nacht ein BMW 320 touring gestohlen. Das Auto hat einen Zeitwert von rund 20.000 Euro. An dem Wagen dürften Kennzeichen angebracht sein, die in dieser Nacht von einem Audi in Selbitz abgenommen worden sind. Es handelt sich um Kennzeichen HO-TH 2705.

Die Kriminalpolizei Hof ermittelt in beiden Fällen und überprüft mögliche Zusammenhänge. Hinweise aus der Bevölkerung können auch bei diesen beiden Autodiebstählen hilfreich sein:

 

–          Wer hat in der Nacht zum Samstag verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge am Krankenhausparkplatz und / oder im Selbitzer Ortsteil Neuhaus beobachtet?

–          Wer kann Angaben über den Verbleib des BMW 320 touring machen, an dem jetzt die Kennzeichen HO-TH2705 angebracht sein dürften?   

–          Wer kann Angaben über den Verbleib des weißen BMW X 5 mit den Kennzeichen HO-GF 1628 machen?

 

Die Kriminalpolizei Hof nimmt Hinweise unter 09281/ 70 40 entgegen.

 

Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Geländewagen brennt aus

Auf der Bundesstraße 85 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) brannte am Montagabend ein Geländewagen aus. Der 72-jährige Fahrer des Autos kam mit dem Schrecken davon. Der Mann befuhr die B85 von Kulmbach kommend in Richtung Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Kurz nach der Kreuzung Hornungsreuth bemerkte der Fahrer, dass aus dem Armaturenbrett starker Qualm aufstieg. Der Mann hielt beherzt an und stellte sein Fahrzeug am Straßenrand ab. Kurz nachdem der Lenker des indischen Fahrzeugs ausgestiegen war, stand der Wagen bereits in Vollbrand. Den Feuerwehren aus Altenplos und Neudrossenfeld blieb nur noch das Ablöschen des total zerstörten Geländewagens. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 12.000 Euro.

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Ermittlungen der Kulmbacher Polizei hinsichtlich der Brandursache dauern noch an, wobei ein technischer Defekt am wahrscheinlichsten ist. Die B85 musste während der Löscharbeiten komplett gesperrt werden, während die eingesetzten Feuerwehren den Verkehr umleiteten. Durch die starke Hitzeentwicklung entstand auch an der Teerdecke erheblicher Sachschaden.

(Foto: Polizei)