Tag Archiv: Geld

© Pixabay / Symbolbild

Bankdaten in Wunsiedel ergaunert: 7.000 Euro von Ehepaar abgezockt

Bereits am vergangenen Freitag (15. Januar) erhielt ein Wunsiedler Ehepaar den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Sicherheitsabteilung der Sparkasse. Dieser forderte sämtliche Kontodaten – einschließlich aller relevanten Daten fürs Online-Banking von den Geschädigten. Da der Angerufene diesen Sachverhalt glaubte, übermittelte er den Angaben der Polizei zufolge telefonisch die geforderten Kontodaten.

Ehefrau wird misstrauisch und informiert die Bank

Während des Telefonats wurde die Ehefrau misstrauisch und rief bei der hiesigen Sparkasse an. Als hierdurch die Betrugsmasche aufflog und der Geschädigte das Telefonat beendete, hatte der Betrüger jedoch alle von ihm erforderlichen Daten erlangt und konnte trotz sofortiger Kontosperrung noch 7.000 Euro von dem Konto abbuchen.

Niemals Daten preisgeben und sich vor Betrug schützen

In diesen Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, dass am Telefon niemals persönliche Daten, insbesondere die des Online-Bankings, herausgegeben werden sollen. Banken fragen solche Daten nie telefonisch ab, so dass bei solchen Anrufen generell von einer Betrugsmasche auszugehen ist.

© Bezirk Oberfranken

Bezirk Oberfranken: 45.000 Euro für Luisenburg-Festspiele

Durch die Corona-Krise wurden Veranstaltungen wie die Luisenburg-Festspiele abgesagt, wodurch fest verplante Einnahmen entfielen. Zur Unterstützung überreichte Bezirkstagspräsident, Henry Schramm, dem Ersten Bürgermeister der Stadt Wunsiedel, Nicolas Lahovnik, einen zusätzlichen Zuschuss von 45.000 Euro.

Finanzielle Lage der Luisenburg-Festspiele sollen auch in München vorgetragen werden

„Bei den Luisenburg-Festspielen handelt es sich um eine besondere Situation. 80% der benötigten Gelder müssen über Eintrittspreise selbst erwirtschaftet werden und bei abgesagten Festspielen mit hohen fixen Kosten ist das natürlich eine schwierige finanzielle Lage“

(Henry Schramm, Bezirkstagspräsident)

Daher stimmte der Bezirkstag von Oberfranken einstimmig für diese Sonderförderung zu. Im Schreiben heißt es weiter, dass viele Theater in Bayern von staatlicher Seite finanziell mehr unterstützt werden. So sei geplant, die finanziellen Herausforderungen in München vorzutragen und um Prüfung zu bitten.

Bezirk Oberfranken unterstützt sämtliche kulturelle Einrichtungen und Vereine

Neben den Luisenburg-Festspielen unterstützt der Bezirk Oberfranken unter anderem die Bamberger Symphoniker, die Bayreuther Festspiele, das Landestheater Coburg, den Bezirksjugendring und viele kulturelle Vereine und Vereinigungen.

© Bezirk Oberfranken
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Abzockversuch in Neunkirchen am Brand: Enkelin entlarvt falsche Polizisten

„Falsche Polizeibeamte“ hatten es am Dienstagvormittag (06. Oktober) auf das Geld einer Seniorin (76) in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) abgesehen. Beinahe wäre die 76-Jährige um eine fünfstellige Summe erleichtert geworden, wenn nicht die Enkelin das Telefonat mitbekommen hätte. Somit konnte die Geldübergabe verhindert werden. Die Polizei Oberfranken warnt die Bevölkerung vor dieser Betrugsmasche. Weiterlesen

Er forderte immer wieder Geld: Wenn der „Zukünftige“ eigentlich ein Heiratsschwindler ist

Eine 30-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach dachte, für sie würden bald die Hochzeitsglocken läuten. Stattdessen geriet sie an einen Heiratsschwindler, der die Frau um einige Tausend Euro erleichterte. Bei dieser Betrugsmasche handelt es sich um ein sogeanntes „Romance-Scamming“ und ist kein Einzellfall. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsart. Weiterlesen

Multimillionärin in Oberfranken: Rentnerin gewinnt rund 10 Millionen Euro!

Oberfranken hat eine neue Multimillionärin. Eine Rentnerin (60) gewann fast 10 Millionen Euro im Lotto. Sie habe im Spiel „6 aus 49“ die sechs Gewinnzahlen und die Superzahl richtig getippt. Das teilte am Mittwoch (02. September) ein Sprecher von Lotto Bayern mit. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth: Umfangreiche Finanzhilfen für städtische Sportvereine

Der Ferienausschuss des Stadtrats hat in seiner letzten Sitzung den Weg für umfangreiche Finanzhilfen für die Sportvereine des Stadtsportverbandes freigemacht. Insgesamt belaufen sich die Finanzhilfen der Stadt auf rund 128.000 Euro. Mit dem Geld soll Sportvereinen in der Corona-Krise unbürokratisch geholfen werden. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Oberfranken: HWK zeigt unrechtmäßige Zahlungen an GTO an

Die Ermittlungen rund um die Veruntreuungen bei der Gewerbetreuhand Oberfranken Steuerberatungsgesellschaft, kurz GTO, bringen neue Ungereimtheiten ans Licht. Dies geht aus einer Pressemitteiliung der Handwerkskammer für Oberfranken hervor.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Weißdorf: Hilfsbereite Rentnerin übergibt Geld an vermeintliche Enkelin

Eine Seniorin übergab am Donnerstagnachmittag (06. August) in Weißdorf (Landkreis Hof) einem bislang Unbekannten einen fünfstelligen Eurobetrag, da sie dachte, sie würde ihrer vermeintlichen Enkelin in einer Notlage helfen. Die Dame wurde Opfer eines Enkeltrickbetrugs. Die Kripo Hof sucht nach Zeugen.  Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Oberfranken: Für Integrationspreis 2020 jetzt bewerben!

Mit dem oberfränkischen Integrationspreis 2020 zeichnet die Regierung von Oberfranken Initiativen aus, die sich dafür einsetzen, dass Zuwanderer in der Region Fuß fassen und Einheimische mit fremden Kulturen vertraut gemacht werden. Ziel ist es, die Integration dauerhaft bleibeberechtigter Personen zu fördern. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg/Kronach: Betrüger mit falschem Gewinnversprechen erfolgreich

Weil ihnen am Telefon ein großer Gewinn versprochen wurde, ließen sich in den vergangenen Tagen wieder Personen in den Landkreisen Coburg und Kronach dazu überreden, Geld in Form von Guthabenkarten herauszugeben. Beamte der Kriminalpolizei Coburg ermitteln in mehreren Fällen. Die Oberfränkische Polizei warnt erneut vor diesem betrügerischen Vorgehen.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Betrug in Eggolsheim: Falsche Polizisten locken Seniorin in die Falle

Bargeld im unteren fünfstelligen Eurobereich erbeuteten am Dienstagmittag (28. Juli) Betrüger in Eggolsheim (Landkreis Forchheim), die sich zuvor am Telefon als Polizeibeamter beziehungsweise Staatsanwalt ausgegeben hatten. Das Fachkommissariat der Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Wiederholt warnt die Oberfränkischen Polizei vor dieser Betrugsmasche.

Weiterlesen

12345