Tag Archiv: Goldmünzen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Fünfstelliger Schaden: Einbrecher stehlen zahlreiche Goldmünzen in Hof

Goldmünzen, Bargeld und eine Uhr im Gesamtwert von mehreren tausend Euro erbeuteten unbekannte Täter Anfang der Woche bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Stadtgebiet. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kurioser Goldmünzen-Diebstahl in Höchstädt: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

Zu einem eher ungewöhnlichen Diebstahl kam es über Pfingsten in einer Bank in der Wiesenstraße von Höchstädt im Landkreis Wunsiedel. Möglicherweise in der Hoffnung auf fette Beute zerschlug ein Unbekannter eine Glasvitrine und stahlen Goldmünzen. Dumm nur, dass es sich dabei  – wie übrigens an der Vitrine angeschrieben – um wertlose Duplikate handelte.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Enkeltrick-Masche im Landkreis Bayreuth: Rentner um sechsstellige Euro-Summe betrogen!

Am Donnerstagabend (13. September) schlugen organisierte Telefon-Betrüger im Landkreis Bayreuth zu. Bei ihrer Masche des sogenannten Enkeltrickbetruges ergaunerten die Täter Gold und Schmuck im Wert eines sechsstelligen Euro-Betrages. Bei weiteren Fällen am gestrigen Tag blieb es bei dem Versuch, die ausgesuchten Opfer um ihr Hab und Gut zu bringen.

Telefonbetrüger in Oberfranken aktiv

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilte, gaben sich in den letzten 24 Stunden mindestens 18 Anrufer als angebliche Enkel, hilfebedürftige Verwandte oder falsche Polizeibeamte bei Senioren in Oberfranken aus, um an deren Wertgegenstände zu gelangen.

Rentner übergibt Schmuck und Goldmünzen

Hierbei gelang es den Betrügern, einen Rentner im Landkreis Bayreuth durch eine geschickte Gesprächsführung von einer angeblich finanziellen Notlage eines Neffen zu überzeugen. In der Hoffnung, diesen Verwandten von einem Verlust zu bewahren, übergab der Mann an einen vermeintlichen Bekannten seines Neffen Schmuck und Goldmünzen im Wert eines sechsstelligen Euro-Betrages.

Beschreibung des Täters:

Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt in dem Fall. Der Abholer der Wertgegenstände wurde folgendermaßen beschrieben:

  • Etwa 30 - 35 Jahre alt
  • 168 Zentimeter groß
  • Untersetzte Figur
  • kurze, dunkelblonde Haare
  • osteuropäisches Aussehen
  • Bekleidung: Der Täter trug eine Jeans und ein blau-weiß kariertes Hemd

Rat der Polizei bei derartigen Anrufen:

  • Seien sie skeptisch, wenn sie telefonisch um Geld gebeten oder sie über ihre Vermögensverhältnissen ausgefragt werden. Die echte Polizei würde so etwas niemals tun!
  • Übergeben sie keinem Fremden Geld, auch wenn er angeblich von Verwandten geschickt wurde.
  • Vergewissern sie sich durch einen Rückruf, ob ein Verwandter tatsächlich finanzielle Hilfe benötigt oder holen sie sich Rat bei Vertrauenspersonen oder Freunden.

Appell der Polizei an Mitarbeiter von Banken und Sparkassen:

  • Seien sie misstrauisch, wenn eine ältere Person einen hohen Geldbetrag abheben möchte.
  • Bedenken sie, dass die Senioren ihre finanzielle Lebensleistung verlieren könnten.
  • Informieren sie umgehend die Polizei, wenn sie einen Betrugsverdacht hegen!
Callcenter-Betrug in Bayreuth: Senior um rund 200.000 Euro betrogen!