Tag Archiv: Graffiti

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Tiefgarage mit Graffiti beschmiert

Mit silberner Farbe besprühten am Freitagnachmittag (10. Januar) unbekannte Täter die Wände der Tiefgarage Georgendamm im Stadtzentrum von Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt in diesem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Pixabay

Kulmbach: Graffiti-Serientäter dingfest gemacht

Bereits seit Juni 2019 ermittelte die Kulmbacher Polizei wegen einer Serie von Schmierereien im Stadtgebiet Kulmbach und im nahen Umland. Am Sonntagabend (22. Dezember) gelang es, den Verursacher endgültig zu überführen. Er blickt nun zahlreichen Strafanzeigen und erheblichen zivilrechtlichen Forderungen entgegen.

Weiterlesen

© Pixabay

Dörfles-Esbach: Zehn Sachbeschädigungen in kürzester Zeit!

Seit Mitte November treiben bislang Unbekannte in Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg ihr Unwesen. Bisher sind zehn Sachbeschädigungen an unterschiedlichen Örtlichkeiten festgestellt worden, bei der die Täter mit Farbe die Gebäude beschmierten und besprühten. Weiterlesen

© TVO

Hof: Graffitisprayer für 28 Sachbeschädigungen verantwortlich!

Der Polizei Hof konnte jetzt einem mutmaßlichen Graffiti-Schmierer (25) in der Saalestadt das Handwerk legen. Der 25-Jährige beschmierte seit Monaten unter anderem Gebäude in Hof. Seit dem Frühjahr 2019 entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Graffiti-Sprayer ermittelt: Stadt Hof zahlt erste Belohnung aus!

Um der derzeitigen Flut von Graffiti-Schmierereien in der Saalestadt Hof Herr zu werden, hatte die Stadtverwaltung vor einiger Zeit eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für diejenigen Personen ausgelobt, deren Hinweise zur Ergreifung von Tätern führen. Das Geld wurde nun das erste Mal ausgezahlt.

Weiterlesen

© PI Lichtenfels

Burgkunstadt: Polizei schnappt zwei Serien-Sprüher!

Zwei mutmaßliche Täter konnte die Polizei nach intensiven Ermittlungen ausfindig machen, die für zwei Sachbeschädigungsserien durch Graffiti in Burgkunstadt im Landkreis Lichtenfels, verantwortlich sind. Die Taten wurden im Zeitraum zwischen September und Oktober verübt.

Die Täter sind für mehrere Sachbeschädigungen verantwortlich

Zwei Tatverdächtigen wird vorgeworfen, mehrere Wände von Privatgebäuden, einer Tankstelle und einem Supermarkt besprüht und beschmiert zu haben. Zudem sollen sie sich an Stromkästen, Verkehrszeichen, Mülleimern, Altkleidercontainern und auch an Sitzbänken im gesamten Stadtgebiet zu schaffen gemacht haben. Betroffen war auch der Bereich zwischen Ebnether Straße und Bahnhof sowie der Festplatz in Burgkunstadt.

Polizei findet während den Wohnungsdurchsuchungen weitere Hinweise

Die Täter besprühten hauptsächlich die Schriftzüge "Zero", "Bohne", "SMT" oder "LIT" sowie auch den Buchstaben A. Unleserliche Grafiken sind auch bekannt. Bei den durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei ein Kleidungsstück mit Farbflecken und ein "Blackbook" mit Skizzen.

© PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels © PI Lichtenfels

Polizei kann weitere Straftaten nicht ausschließen

Die beiden Täter müssen sich nun für zwölf Straftaten verantworten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei Lichtenfels kann weitere Taten aktuell nicht ausschließen und sucht nach Hinweisen von Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer: 09571 / 95 20 0 entgegen.

© Pixabay

Bindlach: Unbekannte treiben mit Graffiti ihr Unwesen

Wie die Polizei am heutigen Montagmittag (14. Oktober) mitteilte, trieben in den vergangenen Tagen bislang Unbekannte mit Graffiti in Bindlach (Landkreis Bayreuth) ihr Unwesen. Die Täter besprühten ein Auto, einen Anhänger, Leitplanken und Asphalt. Die Kripo Bayreuth bittet nun die Bevölkerung um Hilfe. Weiterlesen

A73 / Forchheim: Graffitisprayer auf frischer Tat ertappt!

Drei jugendliche Graffitisprayer bemerkte am Donnerstagnachmittag (11. Juli) ein Zeuge an der Autobahn A73 bei Forchheim. Die verständigten Beamten der Autobahnpolizei konnten zwei der Jugendlichen an Ort und Stelle festnehmen. Auch der dritte Sprayer wurde inzwischen ermittelt und muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Bundespolizei

Bayreuth: Polizei ermittelt 13-jährigen Graffiti-Schmierer

Ein bislang anonymer Graffiti-Sprayer, der im letzten Jahr in Bayreuth sein Unwesen trieb, konnte nach einer Zusammenarbeit zwischen der Bundespolizei und der Polizei Bayreuth gefasst werden. Dem noch sehr jungen Täter wurden mehrere Beschädigungen durch Graffiti-Schmierereien nachgewiesen, bei denen ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Weiterlesen

© Stadt Hof

Hof: Blumenteppich am Theresienstein zerstört

Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmittag (22. Juni) rissen unbekannte Täter rund 300 Pflanzen aus dem Blumenteppich am Theresienstein in Hof und warfen diese in den angrenzenden Brunnen. Zudem beschmierten die Täter den Brunnen mit einem Graffiti.

Schaden von 700 Euro

Der Schaden wurde von der Polizei mit 700 Euro angegeben. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Straftaten machen können, sich mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen.

© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Stadt Hof

Hof: Schmierfinken wüten am Untreusee!

Unbekannte Täter haben am Donnerstag (24. Mai) – vermutlich in den späten Abendstunden – ihr Unwesen mit Graffiti-Tags getrieben. Auf zahlreichen Holzbänken, die auf dem kilometerlangen Rundweg des Untreusees aufgestellt sind, die Tags „Sad“ und „BASE“ in unterschiedlicher Farbe aufgesprüht.

Weiterlesen

Bamberg / Forchheim: Polizei ermittelt Graffiti-Schmierer

Seit Ende April beschmierte ein Unbekannter in Bamberg und Forchheim mehrere Gebäude. Jetzt gelang es der Kriminalpolizei, den mutmaßlichen Täter zu ermitteln. Er muss sich nun unter anderem wegen Sachbeschädigung verantworten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Gymnasium mit Graffiti besprüht

Rechte und beleidigende Schmierereien brachten Unbekannte an der Turnhalle des Gymnasiums in Neustadt bei Coburg an. Die Polizei vermutet den Tatzeitraum auf in der Nacht zum Mittwoch (21. März). Die Coburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen.

Weiterlesen

1 2 3