Tag Archiv: Graffiti

© PI Coburg

Graffiti-Serie in Coburg: Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Die Polizei Coburg ermittelte einen 40-jährigen Tatverdächtigen aus dem Stadtgebiet Coburg, der seit Anfang Februar 2020 für mindestens 85.000 Euro Schaden an 155 Örtlichkeiten durch Graffiti verursachte. Der zunächst unbekannte Sprayer hinterließ in den letzten Monaten die Tags "SEI", "ZEI" und "531".

Ermittler finden in der Wohnung des 40-Jährigen Beweismaterial

Besprüht wurden neben Hausfassaden unter anderem auch Brückenbauwerke, Bushaltestellen, Stromverteilerkästen und Mülleimer. Nachdem die Ermittlungen zum 40-jährigen Coburger führten, fanden die Beamten während der Wohnungsdurchsuchung Beweismaterial und stellen diese sicher.

Geschädigte und Zeugen sollen sich bei der Polizei melden

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen einer Sachbeschädigungsserie durch Graffiti. Weitere mögliche Geschädigte sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561 / 64 50 bei der Polizei Coburg zu melden.

© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sonnefeld: Unbekannte sprühen über 35 linkspolitisch motivierte Graffitis

Bislang Unbekannte sprühten im Zeitraum zwischen Mittwoch (27. Mai) und Donnerstag (28. Mai) Graffitis auf mehrere Gegenstände in Sonnefeld im Landkreis Coburg. Hierbei wurde ein Sachschaden im vierstelligen Bereich angerichtet. Die Kripo Coburg bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Polizei Ebermannstadt

Igensdorf: Corona-Schmiererei verursacht hohen Schaden

Am Gebäude des Bauhofes in Mitteldorf, einem Ortsteil von Igensdorf (FO), wurde am vergangenen Wochenende (04./05. April) die Außenmauer mit schwarzer Farbe besprüht. Die Graffiti-Schmierereien erstrecken sich laut Polizeibericht über eine Breite von fast 30 Meter.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain

In flagranti erwischt: Polizei schnappt Graffitisprayer in Hof

Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnten zwei Jugendliche am Donnerstagabend (12. März) auf frischer Tat beim Sprühen von Graffiti im Hofer Ortsteil Wölbattendorf ertappt werden. Sie richteten einen Schaden von 2.000 Euro an. Zeugin meldet sich bei der Polizei Um 20:00 Uhr meldete die Anwohnerin zwei Jugendliche, die sich hinter einem Stromverteilerhäuschen in der Alten Helmbrechtser Straße befanden und dort Graffitis sprühten. Die Polizeibeamten trafen dort einen 15-jährigen Jungen und ein 16-jahriges Mädchen. Kontrolle der Zimmer Zuhause Die Polizei übergab die beiden Sprayer ihren Eltern und sah sich bei dieser Gelegenheit in ihren Zimmern um. Dabei stellten sie eine Vielzahl von Spraydosen und weitere Graffiti-Utensilien sicher. Anhand der aufgefundenen Beweismittel prüfen die Ermittler, ob die beiden mutmaßlichen Täter für weitere Schmierereien im Stadtgebiet Hof in Frage kommen.
© PI Hof

„I Love Elias“: Unbekannte Liebesbotschaft in Hof

Wie die Polizei am Mittwoch (26. Februar) mitteilte, sprühte ein bislang unbekannter Künstler im Zeitraum zwischen Donnerstag (20. Februar) und Samstag (22. Februar) eine Liebesbotschaft an eine Garagenwand in Hof.

Goldener Schriftzug verziert Garagenwand

"I Love Elias" dieser goldene Schriftzug verziert nun eine Garagenwand eines Anwesens in der Blücherstraße. Der Täter ist bislang noch unbekannt. Der Künstler hinterließ nicht nur seine Liebesbotschaft, sondern auch einen Schaden von 500 Euro. Die Polizei Hof sucht derzeit nach Zeugen, die zu diesem Vorfall unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 sachdienliche Hinweise geben können.

© PI Hof
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Tiefgarage mit Graffiti beschmiert

Mit silberner Farbe besprühten am Freitagnachmittag (10. Januar) unbekannte Täter die Wände der Tiefgarage Georgendamm im Stadtzentrum von Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt in diesem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay

Kulmbach: Graffiti-Serientäter dingfest gemacht

Bereits seit Juni 2019 ermittelte die Kulmbacher Polizei wegen einer Serie von Schmierereien im Stadtgebiet Kulmbach und im nahen Umland. Am Sonntagabend (22. Dezember) gelang es, den Verursacher endgültig zu überführen. Er blickt nun zahlreichen Strafanzeigen und erheblichen zivilrechtlichen Forderungen entgegen.

Weiterlesen
© Pixabay

Dörfles-Esbach: Zehn Sachbeschädigungen in kürzester Zeit!

Seit Mitte November treiben bislang Unbekannte in Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg ihr Unwesen. Bisher sind zehn Sachbeschädigungen an unterschiedlichen Örtlichkeiten festgestellt worden, bei der die Täter mit Farbe die Gebäude beschmierten und besprühten. Weiterlesen
© TVO

Hof: Graffitisprayer für 28 Sachbeschädigungen verantwortlich!

Der Polizei Hof konnte jetzt einem mutmaßlichen Graffiti-Schmierer (25) in der Saalestadt das Handwerk legen. Der 25-Jährige beschmierte seit Monaten unter anderem Gebäude in Hof. Seit dem Frühjahr 2019 entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Graffiti-Sprayer ermittelt: Stadt Hof zahlt erste Belohnung aus!

Um der derzeitigen Flut von Graffiti-Schmierereien in der Saalestadt Hof Herr zu werden, hatte die Stadtverwaltung vor einiger Zeit eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für diejenigen Personen ausgelobt, deren Hinweise zur Ergreifung von Tätern führen. Das Geld wurde nun das erste Mal ausgezahlt. Weiterlesen
© PI Lichtenfels

Burgkunstadt: Polizei schnappt zwei Serien-Sprüher!

Zwei mutmaßliche Täter konnte die Polizei nach intensiven Ermittlungen ausfindig machen, die für zwei Sachbeschädigungsserien durch Graffiti in Burgkunstadt im Landkreis Lichtenfels, verantwortlich sind. Die Taten wurden im Zeitraum zwischen September und Oktober verübt.

Die Täter sind für mehrere Sachbeschädigungen verantwortlich

Zwei Tatverdächtigen wird vorgeworfen, mehrere Wände von Privatgebäuden, einer Tankstelle und einem Supermarkt besprüht und beschmiert zu haben. Zudem sollen sie sich an Stromkästen, Verkehrszeichen, Mülleimern, Altkleidercontainern und auch an Sitzbänken im gesamten Stadtgebiet zu schaffen gemacht haben. Betroffen war auch der Bereich zwischen Ebnether Straße und Bahnhof sowie der Festplatz in Burgkunstadt.

Polizei findet während den Wohnungsdurchsuchungen weitere Hinweise

Die Täter besprühten hauptsächlich die Schriftzüge "Zero", "Bohne", "SMT" oder "LIT" sowie auch den Buchstaben A. Unleserliche Grafiken sind auch bekannt. Bei den durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei ein Kleidungsstück mit Farbflecken und ein "Blackbook" mit Skizzen.

© PI Lichtenfels© PI Lichtenfels© PI Lichtenfels© PI Lichtenfels© PI Lichtenfels

Polizei kann weitere Straftaten nicht ausschließen

Die beiden Täter müssen sich nun für zwölf Straftaten verantworten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei Lichtenfels kann weitere Taten aktuell nicht ausschließen und sucht nach Hinweisen von Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lichtenfels unter der Telefonnummer: 09571 / 95 20 0 entgegen.

© Pixabay

Bindlach: Unbekannte treiben mit Graffiti ihr Unwesen

Wie die Polizei am heutigen Montagmittag (14. Oktober) mitteilte, trieben in den vergangenen Tagen bislang Unbekannte mit Graffiti in Bindlach (Landkreis Bayreuth) ihr Unwesen. Die Täter besprühten ein Auto, einen Anhänger, Leitplanken und Asphalt. Die Kripo Bayreuth bittet nun die Bevölkerung um Hilfe. Weiterlesen

A73 / Forchheim: Graffitisprayer auf frischer Tat ertappt!

Drei jugendliche Graffitisprayer bemerkte am Donnerstagnachmittag (11. Juli) ein Zeuge an der Autobahn A73 bei Forchheim. Die verständigten Beamten der Autobahnpolizei konnten zwei der Jugendlichen an Ort und Stelle festnehmen. Auch der dritte Sprayer wurde inzwischen ermittelt und muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Bundespolizei

Bayreuth: Polizei ermittelt 13-jährigen Graffiti-Schmierer

Ein bislang anonymer Graffiti-Sprayer, der im letzten Jahr in Bayreuth sein Unwesen trieb, konnte nach einer Zusammenarbeit zwischen der Bundespolizei und der Polizei Bayreuth gefasst werden. Dem noch sehr jungen Täter wurden mehrere Beschädigungen durch Graffiti-Schmierereien nachgewiesen, bei denen ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Weiterlesen

123