Tag Archiv: Großaufgebot

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Selb: Betrunkener 21-Jähriger löst nach Betriebsfest großen Polizeisucheinsatz aus

Viele Selber wunderten sich, warum in der Nacht vom Freitag (28.06.19) auf Samstag (29.06.19) ein Polizeihubschrauber über dem Stadtgebiet kreiste. Grund dafür war die Suche nach einem betrunkenen 21-Jährigen.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Neustadt b. Coburg: Spaziergänger hören Schüsse im Wald

Große Aufgregung am Donnerstagvormittag (28. März) in Neustadt bei Coburg. Mehrere Spaziergänger meldeten bei der Polizei Schüsse in einem Wald gehört zu haben. Die Beamten starteten eine große Suchaktion in dem Gebiet.

Polizei sucht nach dem Schützen

Mit großem Personalaufwand und sogar einem Hubschrauber suchte die Polizei Neustadt gestern ein Waldgebiet nahe dem Ortsteil Ketschenbach ab. Verschiedene Spaziergänger hatten dort Schüsse gehört. Bei der Suche konnten jedoch keine Erkenntnisse gewonnen werden, dass tatsächlich eine Waffe im Gebrauch war.

Beamte hoffen auf Zeugenhinweise

Ebenso fanden die Beamten keine verdächtigen Personen in und um den Wald. Zeugen, die Hinweise auf mögliche Hintergründe der lauten Knallgeräusche geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09568 / 94310 an die Polizei Neustadt zu wenden.

© TVO

Badesee Trebgast: Taucher der Bereitschaftspolizei finden Leiche

UPDATE (Montag, 14:55 Uhr):

Die am letzten Donnerstag (09. August) von Tauchern der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus dem Badesee Trebgast (Landkreis Kulmbach) geborgene Schwimmerin ist nach dem Ergebnis der Obduktion ertrunken. Andere Ursachen, die zum Tod der Studentin führten, stellten die Ermittler nicht fest. Somit geht man von einem tragischen Badeunfall aus.

UPDATE (Freitag, 17:46 Uhr):

Es erinnert an ein Szenario aus einem Drama. Ein heißer Badetag im Sommer, dutzende Menschen planschen im Wasser. Eine junge Frau zieht ihren Neoprenanzug an und geht schwimmen. Das ist das letzte, was man von ihr sieht. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren am Badesee Trebgast (Landkreis Kulmbach) seit Mittwochnachmittag (08. August) vor Ort und suchten den See bis in die Nacht akribisch ab. Nach 24 Stunden dann der traurige Fund: Die Taucher bargen eine weibliche Leiche. Am heutigen Vormittag (10. August) kam dann die Bestätigung der Polizei. Bei der gefundenen Frauenleiche handelte es sich um die 22-jährige Studentin aus Bayreuth. Diese wird jetzt obduziert, um die genaue Todesursache zu klären.

Badesee Trebgast: Leiche der Studentin (22) im Gewässer gefunden

UPDATE (Freitag, 10:45 Uhr):

Bei der gegen 16:00 Uhr am Donnerstagnachmittag aus dem Badesee Trebgast geborgenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste 22-jährige Schwimmerin. Dies teilte die Polizei soeben mit. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Bayreuth eine Obduktion veranlasst.

Die Sperrung des Geländes am Badesee Trebgast wurde unterdessen von der Gemeinde aufgehoben. Mehr zu dem Fall ab 18:00 Uhr in Oberfranken aktuell.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (Donnerstag, 17:40 Uhr):

Nun gibt es wohl traurige Gewissheit in Trebgast (Landkreis Kumlbach). Am heutigen Donnerstagnachmittag (09. August) fanden Taucher der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Badesee eine leblose Frau.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Seit Mittwochnachmittag wurde in dem Gewässer intensiv nach einer 22 Jahre alten Schwimmerin gesucht. Weitere Informationen HIER!

UPDATE (Donnerstag, 08:34 Uhr):

Die Suchmaßnahmen der Rettungskräfte nach der 22-jährigen Studentin aus Bayreuth dauerten bis in die Nacht an. Sie blieben allerdings ohne Erfolg. Die Suche wurde dann gegen 01:00 Uhr am Morgen vorläufig eingestellt. Von der jungen Frau fehlt nach wie vor jede Spur. Ab dem heutigen Vormittag werden Polizeitaucher der Bayerischen Bereitschaftspolizei im Einsatz sein. Das Gelände bleibt deshalb in Absprache mit der Gemeinde Trebgast geschlossen. Der Badebetrieb ist aus diesem Grund -am Trebgaster Badesee - in Abstimmung mit der Gemeinde - laut Polizei nicht möglich.

  • Beitrag vom Donnerstagmittag!
Badesee Trebgast: 22-jähriger Schwimmerin seit 24 Stunden verschwunden

UPDATE (Mittwoch, 22:45 Uhr):

Bis zum späten Abend konnte die Vermisste noch nicht aufgefunden werden. Die Suche nach der 22-jährigen Studentin aus Bayreuth wird vor Ort auch in der Nacht fortgesetzt. Hierzu unterstützen die örtliche Feuerwehr und das THW die Rettungskräfte mit einer erforderlichen Beleuchtung. Weit über 100 Personen sind mittlerweile in die Suchmaßnahmen eingebunden. Zur Unterstützung ist auch ein Wasserortungshund im Einsatz. Zudem wird ein Bootführer mit einem Sonargerät den See ergänzend absuchen.

UPDATE (Mittwoch, 20:29 Uhr):

Laut unserer Reporterin vor Ort sind seit dem Nachmittag über 100 Rettungskräfte am Badesee Trebgast im Einsatz und beteiligen sich bei der Suche nach der 22-Jährigen. So sind unter anderem 30 Taucher im See im Einsatz. Die Besatzung eines Rettungshubschraubers unterstützt die Suchenden aus der Luft.  Die Polizei geht nach aktuellen Informationen davon aus, dass die 22-Jährige, die laut TVO-Informationen einen Neoprenanzug im Wasser trug, sich im See befindet.

Badesee Trebgast: Wasserwacht sucht mit Großaufgebot nach vermisster Frau
Badesee Trebgast: Über 100 Einsatzkräfte suchen eine vermisste Schwimmerin!

UPDATE (Mittwoch, 18:46 Uhr)

Inzwischen gab die Polizei bekannt, dass es sich bei der vermissten Schwimmerin um eine 22 Jahre alte Studentin aus Bayreuth handelt! Die junge Frau befand sich mit zwei Freundinnen am Badesee Trebgast und ging mit einem Schwimmanzug in das Wasser. Seit 13:30 Uhr fehlt von der Frau jede Spur. Die später alarmierten Einsatzkräfte suchen derzeit mit Tauchern, einem Polizeihubschrauber und Bootsführern den See ab. Rund 100 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei sind vor Ort. Seit 15:30 Uhr ist das Baden im See nicht mehr möglich. Die privaten Gegenstände der Frau befanden sich auf der Liegewiese und sind von der Polizei übernommen worden.

UPDATE (Mittwoch, 17:54 Uhr)

Wie unsere TVO-Reporterin Christiana Swann von vor Ort mitteilte ist inzwischen auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Auch Taucher suchen nach der Vermissten. Die persönlichen Gegenstände der jungen Frau wurden inzwischen am Ufer des Sees gefunden. Es ist also davon auszugehen, dass die vermisste Schwimmerin den See bzw die Ortschaft rund um den See nicht verlassen hat. Genauere Informationen zu dem Vorfall gibt es aktuell allerdings noch nicht.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

UPDATE (Mittwoch, 17:09 Uhr):

Wie die Polizei auf TVO-Nachfrage mitteilte, wird die junge Frau seit 13:00 Uhr am Mittwochnachmittag vermisst. Zusammen war sie mit zwei weiteren Frauen am See, um dort zu baden. Als die Frau nicht mehr aus dem Wasser kam, wurden die Rettungskräfte alarmiert. Seit 15:30 Uhr sind vier Suchmannschaften rund um den Badesee im Einsatz. Andere Badegäste wurden unterdessen aufgefordert, das Gewässer zu verlassen. Laut Polizei handelt es sich bei der Vermissten und eine junge Frau mit asiatischem Aussehen.

EILMELDUNG (Mittwoch 16:35 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilt, suchen Einsatzkräfte von Polizei, BRK und Wasserwacht am Mittwochnachmittag (08. August) im Badesee von Trebgast (Landkreis Kulmbach) nach einer vermissten Schwimmerin. Die Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort und führen aktuell Maßnahmen zum Auffinden der Frau durch. Nähere Einzelheiten zu dem Vorfall liegen derzeit noch nicht vor.

 

  • Weitere Informationen folgen!
Badesee Trebgast: Rettungskräfte suchen vermisste Schwimmerin

Feilitzsch: 62-Jähriger seit Donnerstag vermisst!

Seit den Abendstunden des Donnerstags (23. Juni) sucht die Polizei Hof auf Hochtouren nach einem 62-Jährigen. Der Mann verschwand gestern Nachmittag aus einem Pflegeheim bei Feilitzsch (Landkreis Hof). Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Gegen 15:30 Uhr am Donnerstag verschwunden

Der Vermisste ist erst seit kurzem in dem Pflegeheim untergebracht und ortsunkundig. Gegen 15:30 Uhr wurde er dort zum letzten Mal gesehen. Er leidet unter Demenz. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Großaufgebot an Suchkräften

Nachdem Angehörige zunächst erfolglos suchten, verständigten sie am späten Abend die Polizei. Zahlreiche Beamte suchten bis in die Morgenstunden das weitläufige Gelände des Pflegeheimes sowie die Umgebung ab. Unterstützt wurde die Polizei durch einen Hubschrauber, den Rettungsdienst samt Hunden, sowie die Bergwacht, Feuerwehr und das Technische Hilfswerk. Auch die Polizeidienststellen der benachbarten Bundesländer Sachsen und Thüringen sowie die Bundespolizei wurden um Unterstützung bei der Suche gebeten.

Zeugenhinweis am Freitagmorgen

Nach dem Hinweis einer Zeugin am frühen Freitagmorgen (24. Juni) könnte sich der 62-Jährige inzwischen im Bereich der Gemeinde Triebel (Vogtlandkreis) aufhalten. Trotz weiterer Suchmaßnahmen konnte der Vermisste bislang noch nicht aufgegriffen werden.

Personenbeschreibung

  • 170 Zentimeter groß
  • hagere Gestalt
  • hängende Schultern
  • gebeugter Gang
  • Brillenträger
  • Bekleidet dürfte er mit einem weißen T-Shirt und grau-schwarzer Hose sein.

Personen, die Hinweise auf seinem Aufenthaltsort geben können, melden sich bitte bei der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0.