Tag Archiv: Großwendern

© News5 / Fricke

Brand in Großwendern: Scheune wird ein Raub der Flammen!

UPDATE (16:25 Uhr):

Keine Verletzten zu beklagen

Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte am Freitagvormittag (22. Juni) ein Scheunenbrand in Großwendern, einem Ortsteil von Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel). Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Es entstand allerdings ein hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Hof übernahm die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache.

50.000 Euro Schaden

Gegen 10:30 Uhr ging der Notruf über den Brand des landwirtschaftlichen Anwesens ein. Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Wunsiedel rückten an und bekamen den Brand schnell unter Kontrolle und konnten ihn löschen. An der Scheune entstand dennoch ein hoher Sachschaden von rund 50.000 Euro.

ERSTMELDUNG (13:10 Uhr):

Am Freitagvormittag (22. Juni) kam es zu einem Feuer in Großwendern, einem Ortsteil von Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel). Der Brand einer Garage, in der auch eine Werkstatt untergebracht ist, konnte durch die alarmierten Einsatzkräfte zügig gelöscht werden. Weil man zunächst vermutete, dass sich in der Garage Ölfässer befinden könnten, wurde der Gefahrgutzug alarmiert. Gefahrenstoffe wurden vor Ort allerdings nicht gelagert. Laut einer ersten Meldung von vor Ort gab es durch den Brand keine Verletzten. Die Brandursache ist noch unklar, ebenso die Höhe des Schadens. Brandfahnder haben am Mittag ihre Ermittlungen in Großwendern aufgenommen.

© ADAC / Symbolbild

Großwendern: Überholvorgang missglückt – Motorradfahrer schwer verletzt

Freitagmittag stürzte ein 36-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Bayreuth bei Großwendern  zwischen Marktleuthen und Selb schwer.  Der Biker war mit anderen Motorradfahrern unterwegs. Vorausfahrende Mitglieder der Gruppe überholten kurz vor em Unfall einen Sattelzug und mussten wegen Gegenverkehr knapp vor diesem einscheren. Dem Sattelzugfahrer blieb nichts anderes übrig als abzubremsen. Der verunglückte Motorradfahrer wollte gerade zum Überholen ansetzen und fuhr auf den Sattelzug auf. Mit einem Schädelhirntrauma und Rippenbrüchen transportierte ihn ein Rettungshubschrauber zum Klinikum Bayreuth.

Marktleuthen (Lkr. Wunsiedel): Unfall mit vier Schwerverletzten

Am Samstagnachmittag (8. März) kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Hohenbuch in Richtung Großwendern (Landkreis Wunsiedel) zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golfs wollte hierbei die Kreisstraße bei Großwendern geradeaus überqueren. Nach ersten Erkenntnissen mißachtete er die Vorfahrtsregelung und überquerte diese ohne anzuhalten.

Genau zu diesem Zeitpunkt war ein 52-jähriger Kirchenlamitzer mit seinem Opel auf der Kreisstraße in Richrtung Niederlamitz unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Astra bohrte sich dabei mit der Front in die rechte Fahrzeugseite des Golf. Dieser drehte sich durch den Anstoß und schleuderte in die angrenzende Böschung wo er auf dem Dach liegen blieb. Der Opel Astra geriet nach dem Zusammenstoß ebenfalls ins Schleudern und stieß drehend nochmals mit dem Heck gegen die angrenzende Böschung.

Der 30-jährige Unfallverursacher musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen werden. Sein 26-jähriger Beifahrer kam mit dem Rettungsfahrzeug ins Klinikum nach Hof. Der 52-jährige Opelfahrer und seine 50-jährige Ehefrau kamen mit Rettungsfahrzeugen ins Klinikum Fichtelgebirge nach Marktredwitz. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 €.

 


 

 

Marktleuthen: Mehrfach überschlagen

Ein 18-Jähriger hat einen schweren Unfall leicht verletzt überstanden. Der Mann aus Marktleuthen war auf der S 2179 zwischen Marktleuthen und Großwendern unterwegs, als er in einer Kurve zunächst ins rechte Bankett driftete nach dem Gegenlenken nach links in die Böschung geschleudert wurde. Das Auto überschlug sich mehrfach im angrenzenden Feld. Hierbei wurde der Mann leicht verletzt. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.