Tag Archiv: Güterzug

© News5 / Merzbach

Nach tragischem Unglück in Kronach: Identität des Toten geklärt!

Wie die Polizei am heutigen Dienstagvormittag (20. August) endgültig bestätigte, hat die Obduktion des Toten nun ergeben, dass es sich bei dem Mann wie im Vorfeld vermutet um einen 20-Jährigen aus Mittelfranken handelt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieg der junge Mann in der Nacht zum 10. August – nahe dem Festplatz des Kronacher Freischießens – über die Leitplanke in der Ludwigsstädter Straße. Anschließend überquerte der Mann die angrenzenden Bahngleise und wurde dort von einem Güterzug erfasst. Der Mann war auf der Stelle tot.

 

© News5 / Merzbach

Feueralarm: Zugverkehr am Bahnhof Bamberg zeitweise eingestellt!

ERSTMELDUNG (13:40 Uhr):

Das Feuer an einem Zug im Bereich des Bamberger Bahnhofs stellte sich am Mittwochvormittag (2. Mai) am Ende glücklicherweise weniger dramatisch dar, als zunächst befürchtet. An einem Güterzug waren die Bremsen heiß gelaufen. Mit mehreren Einheiten rückte die Feuerwehr zum Bahnhof an. Ein aktives Eingreifen der örtlichen Wehrleute war allerdings nicht erforderlich. Aus Sicherheitsgründen wurde für den Zeitraum der Maßnahmen laut News5 der Bahnverkehr am Bamberger Bahnhof für rund eine halbe Stunde komplett eingestellt. Nach ersten Informationen von vor Ort kam es zu keinen Sach- oder Personenschäden.

  • Ein offizielles Statement der Bundespolizei zu dem Vorfall steht noch aus!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kirchenlaibach (Lkr. Bayreuth): Zug überrollt Schottersteine!

Unbekannte Täter legten am Freitagnachmittag (21. August) im Bahnhof Kirchenlaibach (Landkreis Bayreuth) mehrere Schottersteine und Kleinteile auf die Schienen. Ein Güterzug, der Richtung Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) fuhr, überrollte die Gegenstände um 15:50 Uhr. Die Bundespolizei ermittelt.

Weiterlesen

© Privat

Stockheim (Lkr. Kronach): VIDEO – Güterzug rammt Auto frontal!

Während einer Fahndung nach einer flüchtigen Pkw-Fahrerin im Bereich Glosberg (Landkreis Kronach) stellten Polizeibeamte am Samstag (8. November) gegen 1:30 Uhr einen mit zwei Personen besetzten Seat auf den Gleisen neben dem Bahnübergang in Neukenroth (Landkreis Kronach) fest. Weiterlesen

Themenwoche „Bamberger Gespräche“: „ICE vs. Weltkulturerbe?“

Premiere bei TV Oberfranken: Am Dienstag, den 5. März 2013, finden ab 19.00 Uhr zum ersten Mal die „Bamberger Gespräche“ statt. Thema der Diskussionsrunde im Spiegelsaal der Harmoniesäle von Bamberg wird sein: „Bahn, Politik und Stadtentwicklung – gibt es einen Königsweg für Bamberg?“ Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es bei uns ab Dienstag, den 26. Februar, die Themenwoche „Bamberger Gespräche“. Jeden Tag werden wir „hinter die Kulissen“ dieser Problematik blicken und Sie über die Causa „Weltkulturerbe vs. ICE?“ informieren.


HIER ERFAHREN SIE ALLES WEITERE ZU DEN „BAMBERGER GESPRÄCHEN“!

 

Hier sehen Sie unsere Beiträge der Themenwoche:

Am Freitag blicken wir voraus auf die TVO Premiere am kommenden Dienstag. Dann gibt es um 19.00 Uhr im Spiegelsaal der Harmoniesäle in Bamberg die Premiere der Podiumsdiskussion „Bamberger Gespräche“. Andreas Heuberger berichtet über die Vorbereitungen dieser Veranstaltung. Sollten Sie nicht LIVE vor Ort sein können, die Talkrunde übertragen wir Ihnen in der Erstausstrahlung am Mittwoch, den 06. März ab 18.30 Uhr.

 

Am Donnerstag gingen wir der Frage nach, wie wichtig der Weltkulturerbe-Status für den Tourismus in der Domstadt ist. Bamberg erzielte 2012 einen Rekord bei den Übernachtungen. Rund 565.000 Übernachtungen wurden verzeichnet. Gründe waren hier unter anderem das Domjubiläum und die Landesgartenschau. Sollten diese Zahlen wegbrechen, wenn die Stadt den Titel “Weltkulturerbe” verliert?

 

Am Mittwoch berichten wir über die „Sichtachsenstudie“ in der kontrovers geführten Diskussion zum Lärmschutz für die Anwohner der Stadt. Kritiker der Lärmschutzwände fürchten, dass der Blick auf die Altstadt durch meterhohe Betonwände verbaut wird. Der Status „Weltkulturerbe“ könnte somit gefährdet werden. Wie belastbar ist dieses Papier?  Andreas Heuberger ist mit dem Bamberger Stadtbaureferenten einige Stationen der Studie abgegangen.

 

Am Dienstag berichteten wir über Bamberger Bürger, die sich einen ausreichenden Lärmschutz wünschen, um vor einem übermäßigem Krach durch ständig vorbeifahrende Güterzüge geschützt zu werden. Für viele Anwohner hätte solch eine Maßnahme längst erfolgen müssen. Die Betroffenen fühlen sich von den Verantwortlichen im Stich gelassen. Wir berichten ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ über den Unmut zahlreicher Bamberger.

 

Unser Trailer für die Sendung: