Tag Archiv: Haftstrafe

© Bundespolizei / Collage

Hof: Freund bewahrt Leipzigerin vor dem Gefängnis!

Eine mit Haftbefehl gesuchte Frau aus Leipzig stellten Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof am Freitag (16. März) am Hofer Hauptbahnhof fest. In das Gefängnis musste die 29-Jährige aber nicht. Ihr Freund half ihr nach einem Telefonat aus der misslichen Lage.

Weiterlesen

© TVO

Landgericht Bayreuth: Randalierender Pyromane muss hinter Gitter!

Vor dem Landgericht Bayreuth wurde am heutigen Donnerstag (08. März) ein 29-jähriger Mann wegen verschiedener Straftaten zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Angeklagt war der Mann wegen Brandstiftung, Freiheitsberaubung und mehrerer Drogendelikte.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Frankenwald: Arbeitgeber löst Mitarbeiter bei der Polizei aus

Ein Arbeitgeber beglich am Freitagnachmittag (14. Juli) binnen einer Stunde die Geldstrafen zwei seiner Angestellten. Ansonsten wären die beiden Männer, gesucht mit Haftbefehlen der Berliner Staatsanwaltschaft, in einem Gefängnis untergekommen.

Weiterlesen

© TVO

Landgericht Bayreuth: „Vorsätzlicher Vollrausch“ – Messerstecherin verurteilt

Welche verheerende Wirkung Frustration gepaart mit einer gehörigen Portion Alkohol haben kann, bewies der Fall um eine 22-Jährige aus dem Landkreis Kulmbach, der am Freitag (14. Juli) am Landgericht in Bayreuth sein Ende fand. Die Angeklagte wurde für ihre Tat aus dem Januar dieses Jahres zu einer Haftstrafe verurteilt. Zuvor geht es aber in eine Entziehungsanstalt.

Urteil: Vorsätzlicher Vollrausch

Die Frau aus Untersteinach stach zu Jahresbeginn mehrmals mit einem Messer auf einen schlafenden Bekannten (22) ein, von dem sie sich verraten fühlte. Dabei verletzt sie den Mann schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die Anklage wegen versuchten Mordes wurde im Laufe des Prozesses fallen gelassen, da die 22-Jährige bei ihrer Tat einen Alkoholwert von 2,5 Promille aufwies. Somit war sie nicht schuldfähig. Unter dem Strich spielte zudem mit hinein, dass die Angeklagte die Tat gleich gestanden und sie zudem bereut hatte. Das Urteil nun: Sie erhielt eine Haftstrafe von vier Jahren wegen eines "vorsätzlichen Vollrausches".

22-Jährige muss in eine Entziehungsanstalt

Aufgrund ihrer Alkoholsucht wird sie zuerst in eine Entziehungsanstalt kommen. Dies ab sofort. Der Aufenthalt in solch einer Klinik ist dem Grundsatz nach auf zwei Jahre maximiert.

Weiterführende Informationen
Bayreuth: Mögliche Wendung in Messerstecher-Prozess
(Aktuell-Bericht vom 27.06.17)
© TVO

Kinderporno-Prozess in Bamberg: Angeklagter (31) zu Haftstrafe verurteilt

Das Landgericht Bamberg verurteilte am heutigen Dienstag (30 Mai) einen 31-jährigen Mann aus Bamberg zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Die Generalstaatsanwaltschaft hatte den Mann angeklagt, über 100 Stunden Videomaterial sowie mehr als 3.000 Bilder mit kinderpornografischen Inhalten gesammelt, gespeichert und über das Internet verbreitet zu haben.

Weiterlesen

© TVO

Tödlicher Baustellenstreit in Großheirath: Urteil rechtskräftig

Pflasterer Oliver L. (38) wurde am 25. Januar am Landgericht Coburg für schuldig gesprochen, einen Kollegen auf einer Baustelle in Großheirath (Landkreis Coburg) im Sommer 2016 mit einer Schaufel geschlagen zu haben. Das Opfer stürzte und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Boden auf.

Weiterlesen

© TVO

Hof: Komplize des Ex-NKD-Managers zu drei Jahren Haft verurteilt

Nach nur zwei Verhandlungstagen wurde der Komplize des wegen Untreue verurteilten Ex-Managers der Textilkette NKD am Donnerstag (26. Januar) vor dem Landgericht Hof zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt.

Angeklagter bereits nach zwei Prozesstagen verurteilt

Der 38-jährige Michael J. hatte bereits am ersten Verhandlungstag gestanden, dem bereits Verurteilten geholfen zu haben rund 3,7 Millionen Euro aus der NKD-Kasse auf Privatkonten geschleust zu haben. Wir berichteten. Nachdem er bereits mehr als ein Jahr in Untersuchungshaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in Brasilien saß, wird ihm diese Zeit wegen der erschwerten Haftbedingungen im Verhältnis von 1:2 angerechnet. Somit wird ein Jahr in Brasilien gleichgesetzt mit zwei Jahren Haft in Deutschland. Die Reststrafe wird  zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil ist rechtskräftig.

© TVO

Landgericht Hof: Ex-Finanzmogul aus Hof verurteilt

Am Donnerstagvormittag (4. August) fiel am Landgericht Hof das Urteil gegen einen Ex-Finanzmogul aus Hof! Das Gericht sprach den Angeklagten schuldig und verhängte eine Freiheitsstrafe von vier Jahren. Das Gericht folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft. Einen Freispruch, wie seine Verteidigung forderte, gab es somit nicht.

Anklage: Geld beiseite geschafft

Im Prozess gegen ihn ging es darum, dass der Finanzmakler 800.000 Euro beiseite geschafft haben soll, um das Geld dem Zugriff der Behörden und des Insolvenzverwalters zu entziehen. Laut der Anklage hatte er dabei schon genau gewusst, dass er zahlungsunfähig ist.

T. schwieg vor Gericht

Das Gericht sah es nach den Verhandlungstagen als erwiesen an, dass der Ex-Finanzmakler aus Hof zwei Mal vorsätzlich einen Bankrott verursachte und zudem eine falsche Eidesstattliche Versicherung abgab. T. selbst schwieg während der gesamten zwölf Verhandlungstage.

© TVO / Symbolbild

Messerattacke am Frühstückstisch: Forchheimer Rentner schuldig gesprochen

Es war ein normaler Montagmorgen am 15. Juni 2015 in Forchheim – bis ein Senior seine Ehefrau mit einem Küchenmesser attackierte und die 69-Jährige schwer verletzte. Wir berichteten! Seit Freitag (12. Februar) stand der Mann vor dem Landgericht in Bamberg. In dem Prozess fiel jetzt das Urteil.

Weiterlesen

Hof / Plauen: Chefin wendet Haftstrafe für Angestellten ab!

Besonders erkenntlich zeigte sich eine Chefin aus Sachsen, die für ihren Mitarbeiter am Montag (14. September) zu der Bundespolizeiinspektion nach Chemnitz eilte. Mit einer zu bezahlenden Geldstrafe wendete sie eine Haft von 150 Tagen ab, die ihrem Angestellten drohte!

Weiterlesen

© Andreas Heuberger / TVO

Landgericht Bayreuth: Bunkermann muss ins Gefängnis!

Christian R, der sogenannte Bunkermann aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach), muss für vier Jahre und sechs Monate ins Haft. Dieses Urteil fiel am Donnerstagmorgen (27. August) das Landgericht Bayreuth. Das Gericht blieb etwas unter der Forderung der Staatsanwaltschaft.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Bayreuth: 5x Fehlverhalten auf einen Streich

Die Bayreuther Polizei stoppte am Montagabend (18. Mai) den BMW eines Berliners an der Anschlussstelle Bayreuth – Süd auf der Autobahn A9. Die Polizei hatte bei dem 35-Jährigen einiges zu tun. Nach der Begleichung einer Strafe von mehreren hundert Euro konnte der Mann den Heimweg antreten.

Weiterlesen

© LKA Bayern

Landgericht Hof: 8 Jahre Haft – Crystal-Schmuggler verurteilt

Am Landgericht Hof ist am Donnerstag (12. März) ein 47-jähriger Vietnamese wegen des unerlaubten Einführens von Betäubungsmitteln zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Der zuletzt in Tschechien wohnhafte Mann hatte versucht, fast vier Kilogramm Crystal Speed nach Deutschland einzuführen. (Wir berichteten.) Weiterlesen