Tag Archiv: Hand-Peter Friedrich

Selb: Bewerbungen für den Bürgerpreis 2013

Der Deutsche Bürgerpreis der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ – ein Zusammenschluss von engagierten Bundestagsabgeordneten, den Sparkassen sowie den Städten, Landkreisen und Gemeinden Deutschlands – startet in das neue Wettbewerbsjahr. 2013 würdigt die Initiative Bürgerinnen und Bürger, die durch ihr bürgerschaftliches Engagement die Mitmachkultur in ihren Gemeinden stärken. Bewerbungen sind ab sofort möglich: Die Bewerbungsunterlagen mit den weiteren Teilnahmebedingungen liegen in den 60 Geschäftsstellen der Sparkasse Hochfranken aus oder können direkt online auf der Webseite www.deutscher-buergerpreis.de oder www.sparkasse-hochfranken.de ausgefüllt werden. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2013.

„Engagiert vor Ort: mitreden, mitmachen, mitgestalten!

„Bürgerinnen und Bürger, die sich in herausragender Weise für mehr Teilhabe und Gestaltungsmöglichkeiten in ihrer Region engagieren, sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Gemeinschaft“, erklärt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hochfranken Michael Maurer, als ein Vertreter der Initiative „für mich. für uns. für Hochfranken.“. Engagierte entwickeln immer wieder innovative Kooperations- und Vernetzungsformen. Mit ihrer Arbeit bewegen sie verschiedene Gruppen und Akteure dazu, an einem Strang zu ziehen, mitzumachen und die Lebensqualität vor Ort gemeinsam zu verbessern. Das verdiene Anerkennung.

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich übernimmt Schirmherrschaft

Diese Anerkennung wird auch durch die Übernahme der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich unterstrichen. Partner des lokalen Wettbewerbs sind weiterhin die Städte Hof und Marktredwitz – vertreten durch die jeweiligen Oberbürgermeister – und der Kreisjugendring Wunsiedel.  Dr. Harald Fichtner, Oberbürgermeister der Stadt Hof sagte in der Pressekonferenz: „Ohne Ehrenamt würde die Gesellschaft ärmer werden. Mittlerweile gibt es viel punktuelles Engagement – zum Beispiel durch Eltern die im Elternbeirat tätig sind. Durch den Deutschen Bürgerpreis und dem lokalen Wettbewerb der Sparkasse wird der Wert des Ehrenamtes noch mehr herausgestellt.“

Bewerbungen in vier Kategorien

Bewerben kann man sich in vier Kategorien: In der Kategorie U21 werden junge Engagierte im Alter von 14 bis 21 Jahren ausgezeichnet. Die Kategorie Alltagshelden richtet sich an vorbildlich engagierte Personen und Projekte unabhängig vom Alter. In der Kategorie Engagierte Unternehmer steht die persönliche Verantwortung für die Gemeinschaft von Inhabern mittelständischer Unternehmen im Mittelpunkt. Der Deutsche Bürgerpreis in der Kategorie Lebenswerk wird für mindestens 25 Jahre ehrenamtliches Engagement verliehen.

Bürgerpreis: lokaler Start, nationales Finale

Die Bewerbungen fließen zunächst in den lokalen Wettbewerb in Hochfranken ein. Diese werden dann von einer fünfköpfigen Jury begutachtet und schließlich die Sieger gekürt. Mitglieder der Jury sind: Oberbürgermeisterin der Stadt Marktredwitz, Dr. Birgit Seelbinder, Oberbürgermeister der Stadt Hof, Dr. Harald Fichtner, stv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochfranken, Michael Maurer, Geschäftsführer des Kreisjugendrings, Uwe Götz und ein Vertreter der Frankenpost. Anschließend haben die Preisträger die zusätzlich Chance auf den nationalen Deutschen Bürgerpreis. Höhepunkt des bundesweiten Wettbewerbs ist die Preisverleihung des Deutschen Bürgerpreises im Dezember 2013 in Berlin – Lokal findet die Siegerehrung am 26.Juli in Selb mit dem Schirmherren Bundesinnenminister Friedrich statt. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung werden die nationalen Preisträger der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Deutsche Bürgerpreis ist Deutschlands größter bundesweiter Ehrenamtspreis: Allein im Jahr 2012 gingen über 1.000 Bewerbungen ein. Mit den Auszeichnungen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene waren Sachpreise im Gesamtwert von über 310.000 Euro verbunden. Die Sparkasse Hochfranken lobt in diesem Jahr Preisgelder in Höhe von 3.800 Euro aus.

 Die Initiative „für mich. für uns. für alle.“

Die bundesweite Initiative „für mich. für uns. für alle.“ wurde im Frühjahr 2003 von Abgeordneten des Bundestags, den Sparkassen sowie den Städten, Landkreisen und Gemeinden gegründet. Ziel ist es, die mehr als 23 Millionen bürgerschaftlich engagierten Menschen in Deutschland in ihrem Einsatz zu unterstützen. Dazu zeichnet die Initiative jedes Jahr innovatives und vorbildliches Engagement mit dem Deutschen Bürgerpreis aus.