Tag Archiv: Handel

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Raubüberfall in Coburg: Jugendliche bei Drogendeal mit Waffe bedroht

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Coburg sitzen seit Mitte Dezember 2017 insgesamt vier junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren in verschiedenen Gefängnissen. Sie müssen sich unter anderem wegen einer besonders schweren räuberischen Erpressung und des Handelns mit Betäubungsmitteln vor Gericht verantworten.

Weiterlesen

© Stadtmarketing Bamberg

München: Klaus Stieringer als AKCS-Geschäftsführer bestätigt

Der Berufsverband City- und Stadtmarketing Bayern wird auch in den kommenden drei Jahren vom Geschäftsführer des Bamberger Stadtmarketing Vereins, Klaus Stieringer (Foto), geführt. Einstimmig wurde der Citymanager von den Innenstadtexperten bayerischer Kommunen auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Berufsverbandes AKCS in seinem Amt bestätigt.

Weiterlesen

Bamberg: 700 Gramm Haschisch bei Festnahme sichergestellt

Bei der Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen 46-jährigen Mann aus Bamberg staunten Polizeibeamten am Dienstagnachmittag (1. April) nicht schlecht. Sie stießen in der Wohnung des Mannes zufällig auch auf größere Mengen Rauschgift, die der Bamberger zusammen mit einer hohen Geldsumme auf seinem Wohnzimmertisch liegen hatte. Die Kripo Bamberg übernahm die weiteren Ermittlungen, während der 46-Jährige direkt in eine Haftanstalt einwandern musste.

700 Gramm Haschisch sichergestellt

Die Kriminalpolizei Bamberg stellte nach einer richterlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung insgesamt rund 700 Gramm Haschisch, 70 Gramm Amphetamin und Methamphetamin, sowie etwa zehn Gramm Marihuana sicher. Dazu kamen mehrere Rauschgiftutensilien und ein größerer Bargeldbetrag. Weitere Ermittlungen wurden veranlasst

 


 

Forchheim: Polizist an Rauschgiftgeschäften beteiligt

Seit dem heutigen Tag (19.3.2014) sitzt ein Forchheimer Polizeibeamter in Untersuchungshaft. Gegen den Streifenpolizist wird ermittelt, da er in Rauschgiftgeschäfte im Großraum Forchheim verwickelt sein soll. Hinweise aus der Drogenszene führten zu hartnäckigen Ermittlungen, die die Anschuldigungen jetzt konkret machten: Dem Polizeibeamten wird vorgeworfen zwischen 2006 und 2008 begleitend und aktiv am Erwerb und Handel von Haschisch beteiligt gewesen zu sein. Gegen den Beamten erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg Haftbefehl, gleichzeitig wurde vom Polizeipräsidium Oberfranken ein Disziplinarverfahren eingeleitet und der Beamte vom Dienst suspendiert. Ob der Beschuldigte auch heute noch in die Rauschgiftszene verstrickt ist, ist im Zuge der strafrechtlichen Ermittlungen noch zu klären.

 


 

Hof / Bayreuth / Kulmbach: Drogenring aufgedeckt – Zahlreiche Festnahmen

Nach langwierigen und zum Teil verdeckt geführten Ermittlungen gelang es der Staatsanwaltschaft Hof in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Hof, eine Tätergruppe zu überführen, die seit längerer Zeit einen schwunghaften Handel mit Metamphetamin im Kilobereich im Gebiet von Stadt und Landkreis Hof sowie in den Landkreisen Bayreuth und Kulmbach betrieb.

Erste Festnahme bereits im Frühjahr 2013

Im Frühjahr 2013 gelang es der Kripo Hof einen 25-jährigen deutschen Staatsangehörigen im Zusammenhang mit dem Verkauf einer größeren Menge an Crystal festzunehmen. Gegen den Beschuldigten erließ das Amtsgericht Hof auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl. Er befindet sich seit dieser Zeit in Untersuchungshaft. Der Festnahme des Mannes schlossen sich umfangreiche Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats der Hofer Kripo an. Diese führten dazu, dass viele der Mittäter des Beschuldigten, seine Vertriebswege und seine Abnehmer ermittelt werden konnten.

14 Haftbefehle und 33 Durchsuchungsbeschlüsse erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erließ das Hofer Amtsgericht daraufhin insgesamt 14 weitere Haftbefehle gegen überwiegend deutsche Staatsangehörige im Alter zwischen 20 und 53 Jahren sowie 33 Durchsuchungsbeschlüsse. Beamte der Kripo Hof vollzogen zeitgleich, mit Unterstützung von Spezialisten aus Nürnberg und Würzburg, die Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse in einer groß angelegten Durchsuchungsaktion am 2. Juli 2013. Während drei Haftbefehle gegen strenge Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt wurden, befinden sich die übrigen Beschuldigten nunmehr in Justizvollzugsanstalten in ganz Bayern. Die Ermittlungen dauern an.

 


 

 

Streik im bayerischen Einzel- und Großhandel: Auch Oberfranken betroffen

Die Warnstreik- und Streikaktionen im bayerischen Handel setzen sich auch heute, in der vierten Aktionswoche, unvermindert fort.  Aktionsschwerpunkt sind die Beschäftigten aus dem Textilhandel in München, Augsburg und Rosenheim. Streikschwerpunkt bleibt auch diese Woche die Zentralläger von Edeka in Mittel- und Oberfranken, unter anderem in Marktredwitz.

6,5 Prozent mehr Lohn gefordert

Die Gewerkschaft hat stellt unter anderem die Forderung auf Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6,5 Prozent, mindestens jedoch um 140 Euro im Monat. Der Tarifvertrag soll für einen Zeitraum von 12 Monaten gelten. In der ersten Tarifverhandlung am 7. Mai lehnten die bayerischen Arbeitgebervertreter ein Angebot ab.

 


 

 

Oberfranken: IHK-Frühjahrsbefragung sieht dynamsiche Wirtschaft

Oberfrankens Wirtschaft ist dynamisch und voller Zuversicht. Das geht aus der jüngsten Konjunkturumfrage der IHK für Oberfranken in Bayreuth hervor. Lediglich 17 Prozent der Befragten rechnen mit einer rückläufigen Geschäftsentwicklung. Fast doppelt so viele gehen hingegen von einem Aufwärtstrend aus. Entsprechend positiv wird sich das auf den Arbeitsmarkt auswirken. Bis zum Winter werden rund 5.500 weitere Mitarbeiter eingestellt, so die IHK. Besonders positiv tut sich aus der Konjunkturumfrage das Baugewerbe hervor. Fast die Hälfte der Unternehmen bezeichnet die Geschäftslage als gut, kein einziges ist pessimistisch.

IHK-Konjunkturbefragung – Frühjahr 2013

 

 

 

 

„Crystal – verhängnisvolle Droge“: Großes Interesse am Info-Abend

Die Modedroge Crystal wird zu einem immer größeren Problem. Um über diese Thematik umfassend zu informieren, kam eine Mediekooperation zwischen TV Oberfranken, Radio Euroherz, Radio Galaxy, Pro Hof und dem Trendmagazin Franky zu Stande. Der Höhepunkt der Aufklärungskampagne gipfelte am Montagabend in der großen Info-Veranstaltung „Crystal – verhängnisvolle Droge“ in der Bürgergesellschaft von Hof. 350 Gäste , vor allem Jugendliche, erschienen, um sich zu informieren aber auch um mit den Experten auf dem Podium mit zu diskutieren. Unseren Nachrichtenbeitrag hierzu gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 

Info: Zur „Crystal“-Problematik haben wir auf unserer Seite www.tvo.de/downloads ein pdf-Dokument zum Download bereit gestellt, auf dem man Kontaktdaten findet, wohin sich Betroffene hinwenden können.

 

 


 

 

Crystal: Gefährliche Droge auf dem Vormarsch in Oberfranken

Tag für Tag erreichen uns neue Meldungen, dass die Polizei in Oberfranken wieder jemanden mit Crystal aufgriffen hat. Entlang der deutsch-tschechischen Grenze florieren dHandel und Schmuggel mit dem Methamphetamin. Tschechien hat 2010 seine Drogengesetze gelockert. Der Besitz von zwei Gramm Crystal ist seitdem straffrei, lediglich eine Ordnungswidrigkeit. Crystal ist günstig herzustellen, der Reinheitsgehalt mit bis zu 90 Prozent enorm hoch. Das hat zur Folge, dass sich die Droge in Oberfranken rasend schnell verbreitet. Vor allem immer mehr junge Menschen greifen scheinbar unerschrocken zu der verheerenden Droge. Dazu unser Beitrag in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

 

Wir informieren über die gefährliche Droge in einer Info-Veranstaltung am 29.04. in der Bürgergesellschaft Hof. Mehr Infos unter www.tvo.de/crystal.

 



 

CRYSTAL – verhängnisvolle Droge: Pressekonferenz zur Diskussionsrunde in Hof

Die fatale Droge Crystal Speed überschwemmt die Grenzregion zu Tschechien. Die Folgen des Konsums sind dramatisch. Obwohl viele Menschen bereits davon gehört haben, wissen die wenigsten was Crystal ist und welche schlimmen Folgen die Modedroge hat.

Initiative von TV Oberfranken

Auf Initiative von TV Oberfranken ist eine bisher noch nie dagewesene Medienkooperation zu diesem Thema möglich. TVO, Radio Euroherz, Radio Galaxy und das Trendmagazin Franky wollen über die verschiedenen Verbreitungswege Fernsehen, Radio, Print und Online auf breiter Ebene ein Bewusstsein für die Crystal-Problematik schaffen.

Diskussionsrunde am 29. April in der Bürgergesellschaft Hof

Höhepunkt der Zusammenarbeit ist eine Diskussionsveranstaltung, die den Aspekt der Prävention in den Mittelpunkt stellt. Schüler, Lehrer und Eltern sollen aufgeklärt und gewarnt werden. Zu der Thematik gab es am Montag (25. März) eine Pressekonferenz der Veranstalter. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.