Tag Archiv: Hauptbahnhof

© TVO / Symbolbild

Bamberg: 18-Jährige wird von drei Unbekannten angegriffen!

Wie die Polizei am heutigen Freitag (27. September) berichtete, wurde eine 18-Jährige am Samstagabend (21. September) in der Bamberger Innenstadt von bislang drei unbekannten Männern zunächst verbal und schließlich körperlich angegriffen. Hierbei wurde die junge Dame verletzt. Die Kripo Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Agilis / Uwe Miethe

Hof: Unbekannte wollen Fahrkartenautomaten knacken

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Samstag (03. August) in zwei am Hauptbahnhof Hof abgestellte Triebwagen der Firma agilis ein. Laut Bundespolizei zeigen die Spuren, dass die Unbekannten die in den Zügen verbauten Fahrkartenautomaten aufbrechen wollten.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Schwarzfahrer landet für 90 Tage hinter Gitter

Fahnder der Selber Bundespolizei nahmen am Montag (08. Juli) am Vorplatz des Hofer Hauptbahnhofes einen mit Haftbefehl gesuchten 31-Jährigen festgenommen. Die Kontrolle des Reisenden in einem Fernreisebus ergab, dass ihn die Staatsanwaltschaft Berlin nach mehrfachen Erschleichens von Leistungen mit einem Haftbefehl suchte.

Weiterlesen

© TVO / Archiv

Bahnhof Marktredwitz: Alkoholisierter Mann tickt aus!

Am Mittwoch (03. Juli) wurden Bundespolizisten sowie Beamte der Polizei Marktredwitz zu einem Einsatz am Bahnhof von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gerufen, da ein 36-Jähriger dort randalierte. Der Übeltäter stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hofer Hauptbahnhof: 39-Jähriger mit 4,4 Promille aufgegriffen…

Mit einem Alkoholpegel von fast 4,4 Promille stieg am Freitagabend (21. Juni) ein 39-Jähriger ohne Fahrkarte am Hofer Hauptbahnhof in den Regionalexpress nach Nürnberg ein. Wie die Bundespolizei am Montag berichtete, legte der Betrunkene hierbei ein gewalttätiges Auftreten an den Tag. Da er zudem völlig orientierungslos war, bat die Zugbegleitung um Unterstützung bei den Bundespolizisten des Hofer Reviers. Die Beamten nahmen den Wohnsitzlosen daraufhin in Schutzgewahrsam und brachten ihn auf die Dienststelle.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Archiv / Symbolbild

Selfie-Wahnsinn in Hof: 14-jährige Mädchen machen Fotos im Gleisbereich!

Um Fotos im Gleisbereich zu machen, begaben sich am Montagabend (03. Juni) zwei 14-jährige Mädchen im Bereich des Hofer Hauptbahnhofes in die Gleisanlagen. Nach Hinweis eines Bahnmitarbeiters konnten Hofer Bundespolizisten die beiden Teenager vor Ort antreffen.

Verwarngeld über jeweils 25 Euro wird fällig

Nach der Belehrung über die Gefahren ihres Tuns wurden die Mädchen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Laut Bundespolizei kam es zu keinen Betriebsbeeinträchtigungen für den Bahnverkehr. Wegen dem verbotenen Aufenthalt im Gleis wurde aber ein Verwarngeld in Höhe von jeweils 25 Euro fällig.

Weiterführende Informationen
Münchberg: Selfie-Wahn – Jugendliche fotografieren sich auf Gleisen
(Aktuell-Bericht vom 23.02.16)
Selfie-Wahnsinn: So klärt die Bundespolizei Selb Schüler auf
(Aktuell-Interview vom 23.02.16)
© Polizeiinspektion Selb

Hof: Polizei beschlagnahmt berauschende Faschings-Pilze!

Mehrere Gramm sogenannter Psilocybin-Pilze und Marihuana führte ein 19-Jähriger aus Sachsen mit sich, als ihn Beamte der Grenzpolizei Selb am Hofer Hauptbahnhof am Rosenmontag (4. März) kontrollierte. Der junge Mann muss sich nun strafrechtlich verantworten. Die Kripo Hof übernahm hierbei die Ermittlungen.

 

19-Jähriger vertuscht Marihuana-Geruch mit Deo

Der 19-Jährige legte eine Raucherpause ein, als ihn die Polizei während des Zug-Stopps am Hauptbahnhof einer Kontrolle unterzog. Auf Nachfrage gab er an, in seiner Jackentasche eine kleine Menge Marihuana dabei zu haben. Die Tüte, worin sich die Drogen befanden, sprühte er zuvor mit Deo ein, um den Marihuana-Geruch zu vertuschen. Zudem führte der 19-Jährige in einem Tabakbeutel einen Joint sowie Rauschgiftutensilien mit sich.

19-Jähriger führt 20 Gramm der Drogen-Pilze mit sich

Im Laufe der weiteren Durchsuchung entdeckte die Polizei im Rucksack des 19-Jährigen 20 Gramm "Magic Mushrooms", die eine halluzinogene Wirkung erzeugen. Die Beamten leiteten gegen den jungen Mann eine Anzeige ein. Das Rauschgift wurde sichergestellt.

 

 

© Polizeiinspektion Selb
© TVO / Archiv

Hauptbahnhof Hof: Crystal-Schmugglerin will über die Gleise flüchten

Am Hofer Hauptbahnhof trafen Bundespolizisten in der Nacht zum Mittwoch (27. Februar) auf eine amtsbekannte Frau aus Mittelfranken. Die 32-Jährige fiel in der Vergangenheit aufgrund von Drogendelikten negativ auf. Nachdem sie mit dem Zug aus Asch in Hof eintraf, sollte sie zur Dienststelle gebracht werden. Weiterlesen
© TVO

Hauptbahnhof Hof: Reisendes Pärchen eskaliert gegen Mitternacht

Einen heftigen Widerstand gegenüber Beamten der Bundespolizei leistete sich ein mit der Bahn reisendes Paar in der Nacht zum Montag am Hauptbahnhof Hof. Während der 36-Jährige in der Nacht in einer Zelle der Bundespolizei ausnüchterte, kam seine 16-jährige Begleiterin nach Bayreuth in eine Spezialklinik.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hauptbahnhof Hof: Promille-Paar ohne Fahrkarten unterwegs

Ein Paar aus Osteuropa wollte sich am Wochenende das Geld für die Zugfahrkarte von Bayreuth nach Hof sparen. Der Schaffner übergab die beiden Reisenden, die einen hohen Promillewert aufwiesen, am frühen Samstagmorgen (11. August) nach ihrer Ankunft am Hauptbahnhof Hof an die Beamten der Bundespolizei.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Symbolfoto / Archiv

Bauarbeiten am Hofer Hauptbahnhof: Reisende müssen sich auf Behinderungen einstellen

Bahnreisende müssen ab dem Donnerstag (12. April) zwischen Hof und Oberkotzau mit Behinderungen im Zugverkehr rechnen. Grund dafür sind Modernisierungsarbeiten an den Gleisen im Bereich des Hauptbahnhofs von Hof. Betroffen ist ein rund 140 Meter langer Abschnitt mit neun Weichen im, der für die Arbeiten von Donnerstagabend bis Montagmorgen (16. April) komplett gesperrt werden muss.

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Hauptbahnhof Bamberg: Kein Brand – 36-Jähriger löst absichtlich Feueralarm aus

Rettungskräfte von Bundespolizei und Feuerwehr wurden am Montagabend (05. März) aufgrund eines Feueralarms zum Hauptbahnhof Bamberg gerufen. Ein Brand konnte allerdings nicht festgestellt werden. Der Alarmmelder wurde grundlos betätigt. Noch am Tatort wurde der Verursacher gefasst.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild

Hof: Drei Männer randalieren in einem Zug und am Hauptbahnhof

Drei junge Bahnreisende randalieren am gestrigen Donnerstag (18. Januar) am Hofer Hauptbahnhof und beschädigten zudem ein Dienstfahrzeug der Bundespolizei. Gegen die Randalierer wird nun unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch ermittelt. Ein 18-Jähriger muss sich zudem wegen Sachbeschädigung verantworten und den angerichteten Schaden bezahlen.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Uwe Miethe

Selbstmordankündigung: Hauptbahnhof Würzburg komplett gesperrt

Wegen einer Selbstmordankündigung wurde der gesamte Zugverkehr am Hauptbahnhof Würzburg am Dienstagmorgen (26. September) für rund 40 Minuten komplett eingestellt. Es kam zu erheblichen Auswirkungen im Bahnverkehr, die bis nach Oberfranken reichten.

Frau informierte über Absichten einer Freundin

Wie die Bundespolizei informierte, meldete sich gegen 8:00 Uhr eine Frau im Hauptbahnhof Würzburg bei Mitarbeitern der Deutschen Bahn. Sie berichtete über ihre Befürchtungen, dass sich eine Freundin in einem psychischen Ausnahmezustand befände und sich im Bahnhof das Leben nehmen wolle. Auf Basis dieser Information entschieden sich die Verantwortlichen, den Zugverkehr vorübergehend komplett einzustellen. Mehrere Streifen der Bundes- und Landespolizei suchten den gesamten Bahnhofsbereich nach der jungen Frau ab. Die Suche brachte allerdings keinen Erfolg

Gesuchte wurde in Aschaffenburg aufgegriffen

Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass sich die Frau noch vor Einstellung des Bahnverkehrs mit einem ICE in Richtung Aschaffenburg entfernt hatte. Am dortigen Hauptbahnhof wurde die Gesuchte in Gewahrsam genommen. Der Zugverkehr wurde schließlich um 08:41 Uhr wieder aufgenommen.


Berichterstattung über Selbstmorde / Suizidabsichten

In aller Regel berichten wir nicht über Suizid-Vorfälle, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer sie erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbmordabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter dem Link www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Ihnen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

© TVO / Symbolbild

Hauptbahnhof Hof: 4 Promille – Betrunkene greift Frau aus Selb an

Am Montagnachmittag (31. Juli) kam es am Hofer Hauptbahnhof zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen. Nach einer verbalen Auseinandersetzung am Haupteingang, ging eine 47-jährige Slowakin auf eine 28-Jährige aus Selb (Landkreis Wunsiedel) los.

Weiterlesen

1 2 3