Tag Archiv: heiß

© Freiwillige Feuerwehr Kronach

Kronach: Kleinkind im überhitzten Auto eingeschlossen

Erneut unterschätze eine Mutter wie schnell sich ein Auto in der Sonne aufheizen kann. Die Frau ließ ihr drei Jahre altes Kind am Dienstag (17. April) eingeschlossen in einem Pkw in Kronach zurück. Die Feuerwehr musste das Kleinkind aus dem stark überhitzten Fahrzeug befreien.

Passantin bemerkt eingeschlossenes Kind

Die Mutter stellte ihr Fahrzeug in der Kronachallee ab und ließ ihr schlafendes Kind in dem Wagen zurück. Trotz leicht geöffnetem Fenster stiegen die Temperaturen in dem Wagen aufgrund der Sonne rasant an. Das Kind wachte auf und begann zu schreien. Eine aufmerksame Passantin bemerkte die Notsituation des Kindes und wählte den Notruf.

Feuerwehr befreit Kleinkind aus der Not

Die Feuerwehr Kronach musste das abgeschlossene Fahrzeug aufbrechen, um das Kleinkind zu befreien. Das dreijährige Kind wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst betreut und blieb glücklicherweise unverletzt. Die zwischenzeitlich hinzugekommene Mutter wurde auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und wird sich strafrechtlich verantworten müssen.

© Freiwillige Feuerwehr Kronach

Coburg: Polizei befreit Hund aus überhitztem Auto

Erschöpft und dehydriert konnte am Mittwochnachmittag (09. August) ein Hund aus einem überhitzten Auto auf dem Parkplatz an der Brandensteinsebene in Coburg befreit werden. Ein aufmerksamer Passant alarmierte die Polizei, welche anschließend den Hund aus der gefährlichen Situation befreite. Die Hundebesitzer zeigten sich jedoch alles andere als dankbar.

Weiterlesen

© Tierheim Erlalohe

Hof: Polizei mit „Helden für Tiere“-Urkunde von PETA ausgezeichnet

Die Tierschutzorganisation PETA hat die Polizeiinspektion Hof jetzt mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde ausgezeichnet. Geehrt worden sind die zwei Beamten, die erst kürzlich einen Doggen-Mischling vor dem Hitzetod im Auto gerettet haben. Wir berichteten! Die Urkunde wurde den vorbildlichen Tierrettern postalisch zugestellt.

Tiere im Sommer nicht im Auto lassen

PETA warnt Tierhalter eindringlich davor ihre vierbeinigen Freunde bei sommerlichen Temperaturen im Auto zurück zu lassen. Denn das Innere des Fahrzeugs kann sich in nur wenigen Minuten auf bis zu 70 Grad Celsius aufheizen. Auch ein Schattenparkplatz oder leicht geöffnete Fenster sind kein ausreichender Schutz für die Tiere. Schlimmstenfalls droht dem Vierbeiner ein qualvoller Tod durch Überhitzen.

Hof: Polizei rettet Doggen-Mischling vor Hitzetod
Nur knapp ist der schwarze Doggen-Mischling mit den großen Kulleraugen dem Tod entgangen. An einem der vergangenen fast 30 Grad Hitzetage lässt sein Frauchen ihn am Hofer Jaspisstein einfach im Auto zurück. Stundenlang in der prallen Sonne. Der Vierbeiner leidet Höllenqualen. Kommt einfach nicht alleine aus der lebensbedrohlichen Hitzefalle raus. Gerade noch rechtzeitig entdeckt dann zum Glück die Polizei den Hund und rettet ihm das Leben.

Oberfranken: Hohe Waldbrandgefahr über Pfingsten

Wegen der tropischen Temperaturen über Pfingsten und der zunehmenden Trockenheit besteht akute Waldbrandgefahr. Deshalb hat die Regierung von Oberfranken von Samstag bis einschließlich Montag Luftbeobachtung für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet. Das Ganze ist zur Vorbeugung von Bränden und findet in den Nachmittagsstunden zu den höchsten Gefährdungszeiten statt. Weiterlesen