Tag Archiv: Helmbrechts

© TVO / Symbolbild

Unfallserie auf der A9 / A72 bei Hof: Mehrere zehntausend Euro Schaden verursacht!

Zu insgesamt drei Verkehrsunfällen kam es am Mittwochmorgen (19. September) auf den Autobahnen A9 und A72 im Landkreis Hof durch Aquaplaning aufgrund von Starkregen. Während alle Insassen unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Unbekannte beschmieren mehrere Objekte!

Im Zeitraum zwischen Montag (13. August) und Dienstagabend (14. August) beschmierten Unbekannte mindestens 13 Objekte im Helmbrechtser Stadtgebiet mit Farbbeutel. Die Polizei Münchberg ermittelt nun gegen die Täter. Der entstandene Sachschaden durch die Schmiererei lag im vierstelligen Bereich. Weiterlesen

© Polizei Münchberg

Gösmes: Kleiner Kater mit lila Farbe beschmiert!

Im Zeitraum zwischen Samstagabend (11. August) und Sonntagmorgen (12. August) beschmierten drei Jugendliche im Helmbrechtser Ortsteil Gösmes (Landkreis Hof) einen kleinen Kater mit lila Farbe. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die jungen Täter müssen nun mit einer Strafanzeige rechnen. 

© Polizei Münchberg© Polizei Münchberg

14-Jährige beschmieren Kater

Der junge Kater war von Kopf bis zu den Pfoten mit lila Farbe beschmiert. Nachdem das Tier zu seiner älteren Besitzerin zurückkehrte, alarmierte die Seniorin sofort die Polizei. Die hierfür verantwortlichen Täter waren laut Polizei drei 14-jährige Jungen.

Jugendliche müssen sich nun verantworten

Wie die Münchberger Polizei TVO auf Nachfrage mitteilte, wurde gegen die drei 14-Jährigen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstellt. Ein Verdacht auf Tierquälerei bestehe aber nicht, so die Beamten. Das Fell des Katers konnte im Anschluss gereinigt werden. Gesundheitliche Schäden trug das Tier glücklicherweise nicht davon.

Mutmaßlicher Tierquäler in Bindlach unterwegs?

Familie entdeckt ihren Kater schwer verletzt

Am Sonntag (12. August) fand eine Familie aus Bindlach (Landkreis Bayreuth) ihren Kater schwer verletzt auf ihrem eigenen Grundstück wieder auf. Dem Tier kam jede Hilfe zu spät, obwohl die Familie den Kater unverzüglich in die Tierklinik Bayreuth brachte. Er musste eingeschläfert werden.

Einwirkung der Verletzung unklar

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der schwarz-weiße Kater vermutlich am Freitagabend (10. August) am Rücken schwer verletzt. Ob für die Verletzung ein Tier oder ein Mensch verantwortlich war, lässt sich nicht mehr feststellen.

Polizei sucht nach Zeugenhinweisen

Zeugen, die im Bereich Wiedemannweg von Bindlach, Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0921 / 506 2030 die Polizei Bayreuth zu kontaktieren.

 

A9 / Helmbrechts: Sechs Verletzte bei schwerem Auffahrunfall

Am Nachmittag des gestrigen Samstags (11. August) ist es auf der A9 zwischen Hof und Münchberg zu einem schweren Auffahrunfall gekommen, bei dem insgesamt sechs Personen verletzt wurden.

Unfallgrund: Unachtsamkeit

Weil der Fahrer eines polnischen Kleinbusses unaufmerksam war, fuhr er in Fahrtrichtung München auf Höhe Helmbrechts auf das Heck eines vorausfahrenden PKW aus Bayreuth auf. Der Geschwindigkeitsunterschied war so groß, dass dieser durch die Wucht des Aufpralls dann nach rechts von der Fahrbahn schleuderte und sich an der Böschung überschlug. Der Fahrer sowie die Beifahrerin wurden dabei verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unfallverursacher bleibt unverletzt

Der Unfallverursacher selbst konnte den Kleinbus auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen und blieb unverletzt. Jedoch erlitten vier seiner Mitfahrer leichte bis mittelschwere Verletzungen, drei von ihnen mussten ebenfalls in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden, eine Verletzte konnte vor Ort medizinisch versorgt werden.

Der rechte Fahrstreifen in Richtung München musste für die Einsatz- und Bergungsmaßnahmen gesperrt werden, der Sachschaden liegt bei etwa 32.000 Euro.

A9 / Helmbrechts: Schwerverletzte bei einem Verkehrsunfall

Am Donnerstagmorgen (9. August) ereignete sich auf der Autobahn A9 bei Helmbrechts (Landkreis Hof) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei kam eine Pkw-Fahrerin an einer Baustelle nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

A9 / Helmbrechts: Sattelzug kommt von der Fahrbahn ab!

Am Dienstagnachmittag (7. August) ereignete sich auf der Autobahn A9 bei Helmbrechts (Landkreis Hof) ein Lkw-Unfall. Dabei kam ein Sattelzugfahrer mit seinem Truck von der Fahrbahn ab. Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der entstandene Schaden lag im vierstelligen Bereich. Weiterlesen

Unfall mit drei Verletzten bei Helmbrechts: Verursacher flüchtet!

Am Donnerstagmorgen (28. Juni) ereignete sich bei Helmbrechts (Landkreis Hof) ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Die Polizei sucht nach Hinweisen von Augenzeugen. Weiterlesen

© News5 / Fricke

Helmbrechts: Pkw-Fahrer stößt mit entgegenkommenden Traktor zusammen

Bereits am Samstagnachmittag (12. Mai) kam es auf der Staatsstraße 2194 zwischen den Helmbrechtser Ortsteilen Kollerhammer und Rauhenberg (Landkreis Hof) zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei einem Zusammenprall mit einem Traktor verletzte sich ein Pkw-Fahrer schwer.

Kollision mit entgegenkommendem Traktor

Der Autofahrer war in Richtung Schwarzenbach am Wald unterwegs, als er kurz nach der Abzweigung nach Baiergrün in einer Linkskurve, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit, in den Gegenverkehr kam. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Traktor. Durch den Zusammenstoß schleuderte der Pkw in den Straßengraben und blieb dort liegen.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der schwerverletzte Pkw-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt. Per Rettungshubschrauber kam der Verunfallte anschließend in ein Krankenhaus.

Schaden von 50.000 Euro

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Unfallstelle wurde zur Bergung der Fahrzeuge halbseitig gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Rückwärts auf die Straße – 22.000 EUR Schaden

Am Mittwochnachmittag (07. März) fuhr im Helmbrechtser Ortsteil Unterweißenbach (Landkreis Hof) eine 26-Jährige mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt auf die Kulmbacher Straße ein. Hierbei übersah sie allerdings eine 18-jährige Fahranfängerin, die in Richtung Helmbrechts befuhr.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Tragödie auf der A9 bei Helmbrechts: 34-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall

Ein schrecklicher Verkehrsunfall kostete einen 34 Jahre alten Mann am späten Dienstagabend (27. Februar) auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Münchberg/Nord und Hof/West das Leben. Ein Lkw rammt den Golf des 34-Jährigen massiv. Der Autofahrer starb noch an der Unfallstelle. Der genaue Unfallhergang wird derzeit ermittelt.

Trucker übersieht langsamen Golf

Der polnische Staatsangehörige war nach ersten Ermittlungen kurz vor 22:00 Uhr mit seinem schwarzen VW-Golf auf dem rechten von drei Fahrstreifen in Richtung Berlin entweder mit sehr langsamer Geschwindigkeit unterwegs oder stand gar dort. Ein herannahender Sattelzugfahrer, ebenfalls polnischer Staatsangehöriger, erkannte das Hindernis offenbar zu spät und fuhr nahezu ungebremst mit über 80 km/h auf den schwarzen Golf auf.

© News5 / Fricke

Golf schleudert gegen Leitplanke & Lkw

Der Pkw wurde erst nach rechts in die Leitplanke geschleudert und stieß dann erneut mehrfach gegen den Sattelzug. Bei den Anstößen erlitt der 34-jährige Golffahrer tödliche Verletzungen. Der Lkw verlor durch den Anprall ein Ersatzrad, welches am Auflieger ganz hinten rechts angebracht war. Über dieses Rad fuhren im Anschluss zuerst ein Kleintransporter aus Berlin und danach noch ein Sattelzug aus dem Raum Nürnberg. Beide Fahrzeuge wurden durch den Anprall erheblich beschädigt.

© News5 / Fricke

Rund 80.000 Euro Schaden

Insgesamt beträgt der bei dem Unfall entstandene Sachschaden mindestens 80.000 Euro. Die Autobahn war in Richtung Berlin für einige Zeit komplett gesperrt. Die Autobahnmeisterei Münchberg stellte eine Sichtschutzwand auf und sicherte die Unfallstelle ab, so dass bereits eine Stunde nach dem schweren Unfall die linke Fahrspur für den Verkehr in Richtung Berlin wieder freigegeben werden konnte.

Kilometerlanger Stau

Aufgrund der zeitweisen Vollsperrung und im Weiteren wegen der Sperrung der zwei rechten Fahrstreifen bildete sich zunächst ein Rückstau von etwa drei Kilometern Länge. Kurz nach 3:00 Uhr in der Nacht war die Unfallstelle komplett geräumt und der Verkehr konnte wieder auf allen drei Fahrspuren fließen.

© News5 / Fricke

Ermittlungen zur genauen Unfallursache

Zur Bergung des 34-Jährigen und zur technischen Hilfeleistung war die Feuerwehr Münchberg mit etwa 25 Helfern an der Unfallstelle. Auf Anordnung der Hofer Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des genauen Unfallhergangs ein Sachverständiger an die Unfallstelle beordert. Zudem kam ein Vertreter der Staatsanwaltschaft selbst an die Unfallstelle und ordnete dort unter anderem die Sicherstellung der beteiligten Fahrzeuge an.

Zeugenhinweise dringend gesucht

Unklar ist für die Hofer Verkehrspolizei bislang ob und gegebenenfalls warum der Golffahrer auf dem rechten Fahrstreifen stand oder mit geringster Geschwindigkeit unterwegs war. Zudem ist nicht gewiss, ob bei dem Golf die Beleuchtung eingeschaltet war.

© News5 / Fricke

Zeugen, die das Fahrzeug vor dem Unfall oder den Unfallhergang selbst beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Hofer Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 09281/704-803 in Verbindung zu setzen.

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Gefährliche Körperverletzung nach Faschingsfeier

Nach der Faschingsveranstaltung im Vereinsheim des VfB Helmbrechts kam es am Wochenende zu einer gefährlichen Körperverletzung. Das Opfer war ein 29-jähriger Mann. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. 

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Münzsucher findet Panzerfaust!

Mit seinem Metallsuchgerät war ein 32-Jähriger am gestrigen Dienstagnachmittag (30. Januar) auf der Suche nach Münzen in einem Waldgebiet, unweit des Helmbrechtser Ortsteils Kleinschwarzenbach (Landkreis Hof). Anstatt Geldstücke zu finden, bekam er etwas deutlich Größeres aufgezeigt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Helmbrechts: Betrunkener hinterlässt Spur der Verwüstung

Ein 28-Jähriger Helmbrechtser hat am frühen Sonntagmorgen (14. Januar 2018) auf dem Heimweg aus einer Gaststätte in Helmbrechts eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Insgesamt elf Autos fielen dem Vandalismus des Mannes zum Opfer.

Weiterlesen

123456789