Tag Archiv: Heroin

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Drogen per Post: Bamberger (62) will sich Heroin nach Hause schicken lassen

Am Mittwochvormittag (11. November) zog die Polizei einen verdächtigen Brief im Verteilerzentrum der Post aus dem Verkehr. Der Inhalt: Drei Gramm Heroin, die sich ein 62-Jähriger nach Hause schicken lassen wollte.

Drogenhund schlägt Alarm

Nachdem ein Rauschgiftspürhund anschlug, ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung und Öffnung des Briefes an. Darin tauchten knapp drei Gramm Heroin auf, welches sichergestellt wurde. Zudem durchsuchten Beamte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Wohnung des Empfängers. Hier fand die Polizei mehrere Rauschgiftutensilien mit Anhaftungen von Heroin. Der 62-Jährige Bewohner muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

 

© Bundespolizei

Schirnding: Grenzpolizei stoppen 30-Jährigen Drogenschmuggler

Bei einem 30-jährigen Zugreisenden fanden Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb am Samstagabend (03. Oktober) bei seiner Einreise nach Deutschland mehrere Gramm Rauschgift. Aufgrund der nicht unerheblichen Menge an Drogen übernahm die Kriminalpolizei Hof die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

A93 / Gattendorf: Gesuchte Straftäter überführt

Ein Opel mit französischen Kennzeichen geriet am Mittwoch (16. Mai) gegen 20:50 Uhr während der Streife auf der A93 bei Gattendorf (Landkreis Hof) ins Visier der Autobahnpolizei. Eine Überprüfung im Fahndungssystem ergab, dass mit dem Auto am Vortag an der Tankstelle der Rastanlage Frankenwald ein Tankbetrug begangen wurde.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Großer Coup in Bayreuth: Drogendealer hinter Gittern

Mit der Festnahme eines 26-Jährigen gelang Rauschgiftermittlern der Kriminalpolizei Bayreuth ein empfindlicher Schlag gegen die Szene im Raum Bayreuth. Zudem handelt es sich bei dem beschlagnahmten Heroin um eine der größten je aufgefundenen Mengen. Der Festgenommene sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit einiger Zeit in Untersuchungshaft, wie die Polizei am heutigen Dienstag (14. November) mitteilte.

Erster Verdacht bereits im Sommer

Nach einem Hinweis im Sommer nahm das Kommissariat für Rauschgiftdelikte bei der Kripo Bayreuth umgehend die Ermittlungen gegen den bereits polizeibekannten Mann auf. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der 26-Jährige mit unterschiedlichsten Betäubungsmitteln Handel im großen Stil betreibt.

Umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt

Kurzfristig gelang es den Ermittlern auch, eine Postsendung an den Beschuldigten abzufangen. Hier beschlagnahmten die Fahnder über 200 Gramm Heroin und Kokain sowie weitere Betäubungsmittel. Nur wenige Tage später erging Haftbefehl gegen den Bayreuther und er wurde in seiner Wohnung festgenommen. Dort wurden auch umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen vorgenommen. Neben rund 500 Gramm Marihuana entdeckten die Ermittler auch Bargeld im fünfstelligen Bereich sowie eine Liste von mutmaßlichen Abnehmern der Drogen, was bislang zusätzlich über 40 Ermittlungsverfahren gegen Personen aus dem Raum Bayreuth nach sich zog.

Ermittlungen dauern an

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der 26-Jährige über einen längeren Zeitraum die verschiedensten Betäubungsmittel aus den Niederlanden bezogen und im Großraum Bayreuth an seine Abnehmer verkauft. Hierbei wechselten Rauschgift und Bargeld im hohen fünfstelligen Bereich den Besitzer. Die Ermittlungen gegen den in einer Justizvollzugsanstalt befindlichen Mann und einer Vielzahl seiner Abnehmer dauern noch an.

© TVO / Symbolbild

A9 / Berg: Berliner versteckt Heroin im Handschuh

Fahnder der Verkehrspolizeiinspektion Hof kontrollierten am Donnerstagabend (19. Januar) einen Pkw auf der Parkplatz an der Rastanlage Frankenwald an der Autobahn A9 bei Berg im Landkreis Hof. In einem Handschuh des 30-jährigen Beifahrers aus Berlin fanden sie fünf Plomben mit insgesamt vier Gramm Heroin.

Polizei beschlagnahmt Drogen

Nach der Sachbearbeitung und Beschlagnahme der Drogen konnte der Berliner seine Reise fortsetzen. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Tirschenreuth: 20-Jährige aus Selb stirbt an Überdosis

Zwei Drogentote fand die Polizei am letzten Donnerstag (3. März) in einer Wohnung in Tirschenreuth (Oberpfalz), darunter eine 20-jährige Frau aus dem Raum Selb (Landkreis Wunsiedel). Eine Bekannte der Frau hatte zuvor die Rettungskräfte alarmiert.

Weiterlesen

A9 / Pegnitz: „Alle Neune“ bei der Polizeikontrolle

Polizeibeamte stoppten am Dienstagvormittag (2. September) auf der Rastanlage Fränkische Schweiz bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) in Richtung München einen Ford Fiesta. Die Kontrolle des 49-jährigen Berliners nahm eine gehörige Zeit in Anspruch, denn die Beamten hatten mächtig Schreibarbeit zu erledigen. Weiterlesen