Tag Archiv: Hinweise

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Unfallflucht in Hof: Fußgängerin wird an der Tankstelle angefahren und verletzt

Wie die Polizei am Mittwoch (05. Mai) mitteilt, war eine Fußgängerin am gestrigen Dienstagmorgen mit ihrem Hund auf dem Gelände einer Tankstelle in Hof unterwegs. Die Frau wurde von einer bislang unbekannten Autofahrerin angefahren, woraufhin sie sich verletzte. Die Unbekannte flüchtete von der Unfallstelle. Mit Hilfe einer Personenbeschreibung sucht die Polizei die Autofahrerin. Weiterlesen

© PI Bamberg-Land

„Tierische Fahndung“ in Memmelsdorf: Wer hat den 60-jährigen Mike gestohlen?

Wie die Polizei Bamberg-Land am Mittwoch (28. April) mitteilt, wurde eine circa 60 Jahre alte griechische Landschildkröte mit dem Namen "Mike" aus dem Garten-Gehege eines Wohnhauses im Memmelsdorfer Gemeindeteil Laubend (Landkreis Bamberg) gestohlen.

Schildkröte Mike seit Montag spurlos verschwunden

Der Besitzerin fiel vergangenen Montag gegen 17:00 Uhr auf, dass aus dem Holzhäuschen von Mike der Stroh herausgezogen und vor dem Haus abgelegt wurde. Der Unbekannte zog offenbar gezielt die Schildkröte aus dem Haus raus. Seitdem fehlt vom Tier jede Spur. Das Gehege wurde dabei nicht aufgebrochen. Die gestohlene Schildkröte Mike ist etwa 25 Zentimeter groß und hat eine kleine Narbe auf dem Rückenpanzer.

Polizei sucht nach Zeugen zum Diebstahl

Der Diebstahl muss sich im Zeitraum zwischen Sonntagabend (25. April, 19:30 Uhr) und Montagnachmittag (17:00 Uhr) ereignet haben. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 310 entgegen.

© PI Bamberg-Land
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Telefon-Abzocke in Hof: Betrüger erbeuten hohe Bargeldsumme von einem Rentner

Wieder einmal gelang es Betrügern, unter Vorspiegelung einer Unfallsituation, einen hohen Bargeldbetrag von einem Senior zu ergaunern. Die Kriminalpolizei Hof führt die Ermittlungen in dem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen

Warnung in Selb: Unbekannter lockert Radmuttern von Autos

Wie die Polizei am Mittwoch (21. April) mitteilt, lockern bislang Unbekannte in Selb (Landkreis Wunsiedel) die Radmuttern von Fahrzeugen. Die Beamten bitten aktuell um Hinweise von Zeugen und appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, bei abgestellten Autos achtsam zu sein. Weiterlesen
© Verkehrspolizei Coburg

Meeder: Betrunkener hält Auto auf der A73 an und trinkt Bier

Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben auf der A73 bei Meeder im Landkreis Coburg. Ein 32 Jahre alter Mann hielt auf der rechten Spur der Autobahn an und trank Alkohol. Ein nachfolgender Autofahrer (26) erkannte den Wagen des 32-Jährigen zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf. Die Polizei sucht aktuell Zeugen zum Unfall.

26-Jähriger erkennt anhaltenden Pkw auf der rechten Spur zu spät

Wie die Polizei am Mittwoch (21. April) mitteilte, war der 32-Jährige am Vorabend mit seinem Wagen auf der A73 in Richtung Suhl unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Drossenfeld, hielt er eine Zeit lang auf dem rechten Fahrstreifen an, ohne seinen Ford mit Coburger Zulassung abzusichern. Zu diesem Zeitpunkt herrschte wegen der Ausgangssperre auf der Autobahn wenig Verkehr, so die Polizei. Der nachfolgende 26-Jährige erkannte den Ford in der Dunkelheit zu spät und krachte mit hoher Geschwindigkeit ins Heck. Er und sein Mitfahrer (31) wurden durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 32-Jährige hingegen blieb unverletzt.

32-Jähriger hat knapp 3 Promille Alkohol im Blut

Der 32-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er nach dem Anhalten im Auto mehrere Flaschen Bier konsumiert habe. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,9 Promille. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Vollsperrung der Autobahn und mehrere Tausend Euro Schaden

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für 1,5 Stunden komplett ab. Die Verkehrspolizei Coburg bittet um Hinweise zum Unfall. Diese werden unter der Telefonnummer 09561 / 645 210 entgegengenommen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen und Leitplanken beträgt 20.000 Euro.

© Verkehrspolizei Coburg
© News5 / Holzheimer

Soko Radweg: Mordfall aus Bayreuth erscheint bei „Aktenzeichen XY“

Mit dem Film „Tod am Rad“ unterstützt die ZDF-Sendereihe „Aktenzeichen XY… ungelöst“ die Ermittlungen der Soko Radweg. Ein 24-Jähriger wurde im vergangenen August in Bayreuth von einem unbekannten Täter auf einem Radweg umgebracht. Wir berichteten. Trotz intensiver Ermittlungen fehlt bis heute vom Täter jede Spur. Mit dem ZDF-Beitrag erhoffen sich die Kriminalbeamten weitere Hinweise, um das Gewaltverbrechen aufzuklären. Nach wie vor ist eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Katze in Mainleus schwer misshandelt: Tier muss eingeschläftert werden

Wie die Polizei am Ostermontag (05. April) mitteilte, wurde offenbar eine Katze in Mainleus im Landkreis Kulmbach schwer misshandelt. Ein Tierarzt konnte für die Katze nichts mehr tun. Der Besitzer musste sie einschläfern lassen. Die Polizei Kulmbach kann in diesem Zusammenhang eine Straftat nicht ausschließen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Bewohnerin erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Auf frischer Tat erwischte eine Hausbewohnerin in der Nacht zum Mittwoch (17. März) den Einbruch von bislang unbekannten Tätern in der Metzergasse in Coburg. Die Fahndung nach den Einbrechern verlief ohne Erfolg. Die Polizei Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Weidenberg: Seniorin übergibt hohe Geldsumme an Enkeltrickbetrüger

Opfer von Enkeltrickbetrügern wurde am Mittwoch (10. März) eine Seniorin in Weidenberg im Landkreis Bayreuth. Während eines Telefonats behauptete ein Täter, dass der Sohn der Dame eine hohe Geldsumme benötige, woraufhin sie diese später einer unbekannten Frau an der Haustür übergab. Auch in Hof waren Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild / Archiv

Hoher Schaden in Coburg: Randalierer beschädigt sieben Pkw!

Ein Unbekannter verursachte am letzten Wochenende (26./27. Februar) in Coburg einen hohen Sachschaden. Der Randalierer beschädigte in der Querstraße der Vestestadt sieben geparkte Autos. Der entstandene Schaden summierte sich auf einen fünfstelligen Betrag.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Pegnitz: Zweijährige wird angefahren und von Autofahrer verletzt liegen gelassen

Eine Zweijährige wurde am Samstagnachmittag (20. Februar) von einem Autofahrer, auf Höhe des Rathauses in Pegnitz (Landkreis Bayreuth), auf der Hauptstraße angefahren. Das Kind stürzte zu Boden und erlitt Verletzungen. Ohne sich um das Mädchen zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Unfall. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Coburg: Unbekannte brechen in Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge auf

Bislang Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch (17. Februar) im Coburger Stadtgebiet sieben Autos auf und entwendeten Wertsachen sowie Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Polizei

Coburg: Glätteunfall auf Schnellrestaurantparkplatz sorgt für hohen Schaden!

Ein Glätteunfall sorgte auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Coburg für mehrere beschädigte Fahrzeuge und hohen Schaden, der in die Zehntausende geht. Die Polizei bittet dazu Hinweise von Zeugen. Weiterlesen

Rödental: Vermisster Mann leblos aufgefunden

UPDATE (15:55 Uhr)

Nur noch leblos fanden Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag (16. Februar) den seit Montag vermissten Mann aus Rödental (Landkreis Coburg) auf, wie das Polizeipräsidium Oberfranken soeben mitteilte. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen.

Notarzt kann nur noch Tod feststellen

Am frühen Montagmorgen verließ der Mann eine Wohnung im Ortsteil Mönchröden und war seitdem unbekannten Aufenthaltes. Gegen Abend verständigten seine Angehörigen die Polizei. Umgehend begannen mehrere Beamte mit umfassenden Suchmaßnahmen und erhielten dabei auch Unterstützung von Diensthundeführern. Ab Dienstagmittag kamen zusätzlich Personensuchhunde der Oberfränkischen Polizei zum Einsatz. In den frühen Nachmittagsstunden fanden Polizeibeamte dann den Vermissten in Mönchröden im Freien. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beamte der Kripo Coburg nahmen vor Ort die Ermittlungen zu den Todesumständen auf. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegen keine Hinweise auf Fremdeinwirkung vor.

ERSTMELDUNG (11:05 Uhr)

Ein Mann aus Rödental im Landkreis Coburg wird seit Montagmorgen (15. Februar) vermisst. Er verließ am Tag seines Verschwindens gegen 01:00 Uhr morgens eine Wohnung in Mönchröden, kam jedoch in seinem eigenen Zuhause in Rödental nicht an. Die Polizei Neustadt Coburg bittet mithilfe der Öffentlichkeitsfahndung um Hinweise zum Vermissten. 

Kronach: Mehrere Mülltonnen eines Einfamilienhauses brennen nieder

Mittwochnacht (10. Februar) gerieten mehrere Mülltonnen auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses in der Gabelsberger Straße in Kronach in Brand. Wie es zu diesem Feuer kommen konnte, ist bislang unklar. Die Kripo Coburg bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
12345