Tag Archiv: Hinweise

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Polizei löst Cannabisaufzucht auf!

Mehrere Cannabispflanzen stellte die Polizei am Dienstagnachmittag (22. September) bei der Auflösung einer Cannabisaufzucht in Forchheim sicher. Gegen einen 39 Jahre alten ermittelt nun die Kripo Bamberg. Weiterlesen

© TVO

Schockanrufe in Bayreuth: Die Polizei warnt!

Die Polizei in Bayreuth warnt aktuell erneut vor sogenannten Schockanrufen. Hierbei geben sich die Täter am Telefon als Mitarbeiter von Polizei oder Staatsanwaltschaft aus und behaupten, dass ein Familienmitglied (meistens Kind oder Enkel) einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

26.500 Euro Beute gemacht: Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein

Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es im Zeitraum zwischen Mittwoch (02. September) und Donnerstag (03. September) in Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel. Die bislang unbekannten Täter entwendeten Uhren, Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei Wunsiedel sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Hundehasser in Bayreuth unterwegs?: Fleischstück mit Nägeln und Schrauben gefunden

Ein Spaziergänger entdeckte am Montagnachmittag (31. August) auf einem Fußweg im Bereich der Landesgartenschaugelände in Bayreuth ein gebratenes Hackfleischstück bestückt mit Nägeln und Schrauben. Die Polizei bittet alle Hundebesitzer um Vorsicht. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach: Hundewelpen aus Garten gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Montag (31. August) auf einen vier Monate alten Hundewelpen in Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) abgesehen. Der Täter entwendete aus einem frei zugänglichen Garten den Welpen. Die Polizei sucht nach Hinweise von Zeugen. Weiterlesen

© PI Bamberg-Land

VERMISSTENFAHNDUNG: 15-Jähriger aus Pettstadt verschwunden

Seit Samstagabend (29. August) wird der 15-jährige Alexej Cernjak aus Pettstadt (Landkreis Bamberg) vermisst. Er wurde zuletzt in Bamberg, Ortsteil Bug, gesehen und wollte zu Fuß nach Pettstadt laufen. Der Vermisste könnte sich eventuell im Stadgebiet Bamberg aufhalten. Mit der Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Bamberg-Land um Hinweise zum Vermissten.

Beschreibung des Vermissten:

  • Circa 170 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Kurze, braune Haare
  • Führte einen schwarzen Rucksack der Marke Puma mit

Sachdienliche Hinweise zum Vermissten nimmt die Polizei Bamberg-Land 0951 / 91 29 310 entgegen.

© PI Bamberg-Land

Verletzter in Reckendorf: Scheune gerät in Vollbrand

Aus bislang unklarer Ursache geriet ein Geräteschuppen am Freitagmorgen (28. August) in der Straße „Am Anger“ in Reckendorf im Landkreis Bamberg in Vollbrand. Der Eigentümer versuchte selbstständig die Flammen zu löschen und wurde verletzt. Die Kripo Bamberg nahm die Ermittlungen zum Brand auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Leichenfund in Bayreuth: Soko Radweg bittet um Hinweise

Nachdem ein 24 Jahre alter Mann am Mittwoch (19. August) tot auf dem Rad- und Fußweg im Bayreuther Ortsteil Oberkonnersreuth gefunden wurde (Wir berichteten), ermittelt die Soko Radweg weiterhin mit Hochdruck und bittet die Bevölkerung um Hinweise zum Gewaltverbrechen. Interessiert ist die Soko auch an weiteren, auffälligen Ereignissen aus der Vergangenheit im gesamten Stadtgebiet Bayreuth.

Soko sucht Personen, die zum Tatzeitpunkt auf möglichen Strecken zwischen Start und Auffindeort des Opfers unterwegs waren

Am Mittwoch (19. August) startete gegen Mitternacht der 24-jährige Bayreuther mit seinem Fahrrad aus dem Emil-Warburg-Weg im Stadtteil Birken. Um 0:48 Uhr finden zwei Passanten die Leiche des 24 Jahre alten Mannes auf dem Fuß- und Radweg zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Fraunhoferstraße in Oberkonnersreuth. Die Soko sucht derzeit Personen, die zu diesem Zeitpunkt auf möglichen Strecken zwischen Start und Auffindeort unterwegs waren. Beobachtungen jeglicher Art könnten für die Ermittlungen relevant sein. Zum anderen ist die Soko auch an weiteren, auffälligen Ereignissen aus der Vergangenheit im gesamten Stadtgebiet interessiert.

Soko Radweg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Aktuell arbeiten 30 Beamte aus mehreren oberfränkischen Kriminalpolizeidienststellen in der Soko, um den hohen Ermittlungenaufwand gerecht zu werden. Aktuell laufen die Ermittlunge in alle Richtungen. Die Soko Radweg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung und fragt:

  • Wer war in der Nacht zum Mittwoch in den Bereichen zwischen dem Emil-Warburg-Weg und der Fraunhoferstraße unterwegs?
  • Wem sind am Abend des 18. August oder in der Nacht Personen aufgefallen?
  • Wer hat an diesem Abend etwas auffälliges beobachtet?
  • Wer hat sonst auffällige Beobachtungen in der Vergangenheit im Bayreuther Stadtgebiet gemacht, die im Zusammenhang stehen könnten?

Die Soko bittet in diesen Fällen, sich bei dem Hinweistelefon unter der Telefonnummer 0921 / 506 2444 zu melden.

Weiterführende Informationen zum Leichenfund in Bayreuth:
Leiche in Bayreuth gefunden: "Diverse Anzeichen von Gewalteinwirkung!"
Leiche in Bayreuth gefunden: Kripo geht von einem Gewaltverbrechen aus
Bayreuth: 24-Jähriger in der Nacht tot auf Fußweg gefunden!
© News5 / Fricke

Unfallflucht auf der A9 / Berg: Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wird angefahren

Der Reifenplatzer eines Pkw löste am Donnerstag (27. August) auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof (Wir berichteten) zwei weitere Unfälle aus. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurde während der Absicherung der Unfallstelle des ersten Verkehrsunfalles, trotz deutlicher Absperrung, von einem unbekannten Fahrer eines Kleintransporter angefahren. Anschließend kam während den Bergungsarbeiten zu einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin erkannte das Stauende zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Das teilte am Freitag (28. August) die Verkehrspolizei Hof mit. 

62-Jähriger gerät durch Reifenplatzer ins Schleudern und prallt in Leitplanke

Gegen 11:39 Uhr geriet der 62 Jahre alte Mann mit seinem BMW in Fahrtrichtung München ins Schleudern, weil der hintere Autoreifen geplatzt war. Offenbar machte sich durch die hohe Geschwindigkeit die Lauffläche des Reifens schlapp und löste sich. Daraufhin prallte das Auto mehrmals in die Leitplanke und kam nach mehreren hundert Metern zum Stehen.

Beifahrerin (59) erleidet schwere Verletzungen

Herumliegende Teile des BMW blockierten die rechte und die mittlere Spur der A9. Der 62-Jährige erlitt einen Schock. Seine Beifahrerin (59) wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Naila eingewiesen.

Am Auto entsteht erheblicher Schaden

Für die Absicherung der Unfallstelle und für die Bergungsarbeiten wurde die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei Münchberg gerufen. Am Auto entstand ein erheblicher Schaden. Der Schaden an der Leitplanke wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Trotz Absperrung der Unfallstelle - Unbekannter fährt in die Unfallstelle rein und streift Mitarbeiter der Autobahnmeisterei

Die Autobahnmeisterei hatte die Unfallstelle mit Leitkegeln und mit orangenen Fahrzeugen mit Warnlichtern abgesperrt. Trotz der deutlichen, vorschriftsmäßigen Absperrungen der Einsatzstelle fuhr in diesen abgesperrten Bereich ein weißer Transporter hinein und streifte mit seinem Außenspiegel einen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei am Arm.

Unbekannter begeht Unfallflucht - Polizei sucht nach dem Fahrer

Im Anschluss flüchtete der bislang unbekannte Fahrer, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Trotz sofortiger Suchmaßnahmen konnte der weiße Transporter nicht gefunden werden. Die Verkehrspolizei Hof sucht deshalb nach Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09281 / 704 803 entgegen genommen.

35-Jährige erkennt Stauende zu spät und prallt in ihren Vordermann

Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten zum ursprünglichen Unfall führten zu einem Stau auf der A9 kurz vor der Unfallstelle. Das Stauende erkannte eine 35 Jahre alte Autofahrerin zu spät und prallte auf ihren Vordermann. Am Skoda Octavia des 35-jährigen Geschädigten aus Thüringen entstand ein Heckschaden von mindestens 3.000 Euro. Der Toyota der Unfallverursacherin (35) wurde an der Front leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.

© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannter zeigt türkischer Familie den Hitlergruß

Ein bislang unbekannter Mann beleidigte am Mittwochabend (26. August) mit fremdenfeindlichen Äußerungen eine Frau und deren Kind beim Einkaufen im Bayreuther Stadtgebiet. Zudem zeigte der Unbekannte den Hitlergruß. Die Kripo Bayreuth sucht nach dem bislang Unbekannten und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay

Issigau: Falsche Handwerker verlangen hohe Summe für Reparaturkosten

Am Dienstagmittag (25. August) bekam eine 64 Jahre alte Frau im Issigauer Ortsteil Reitzenstein im Landkreis Hof einen Besuch von drei vermeintlichen Handwerkern. Die Frau ließ sich dazu überreden, die Dachrinne Instand zu setzen. Der vermeintliche Chef der Handwerker verlangte im Anschluss eine hohe Summe Bargeld. Die Polizei sucht derzeit nach den Tätern. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Unbekannte entwenden Bargeld aus Getränkemarkt

Zu einem Einbruch in einen Getränkemarkt kam es in der Nacht zum Dienstag (25. August) in Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg. Die Unbekannten entwendeten aus einem Stahlschrank Bargeld im vierstelligen Bereich. Die Polizei Coburg nahm die Ermittlungen auf und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kronach: Radfahrerin kollidiert mit Dreijähriger und brüllt die Eltern an

UPDATE (30. August, 11:30 Uhr)

Nachdem eine Radfahrerin mit einer Dreijährigen auf dem Gelände der Landesgartenschau in Kronach kollidierte, das Mädchen verletzte und ohne sich um ihre Pflichten zu kümmern weiterfuhr (wir berichteten), stellte sich die Frau (70) der Polizei Kronach.

70-Jährige meldet sich wegen dem Zeugenaufruf in der Presse bei der Polizei

Bei der Radfahrerin handelte es sich um eine 70 Jahre alte Kronacherin, die sich aufgrund des Zeugenaufrufes in der Presse, bei der Polizei meldete. Sie räumte bei den Beamten den Unfall ein. Die Frau muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Dreijährige verletzt sich am Hinterkopf

Die Dreijährige war mit ihren Eltern und weiteren Bekannten am späten Sonntagnachmittag (23. August) auf dem Gelände der Landesgartenschau spazieren. Nachdem ihnen ein älterer Radfahrer mit hohem Tempo entgegen kam, folgte ihm eine bis dato unbekannte Radfahrerin. Trotz Zuruf schaffte es die 70-Jährige nicht rechtzeitig zu bremsen und stieß mit der Dreijährigen zusammen. Das Mädchen verletzte sich am Hinterkopf. Zudem fuhr die 70-Jährige über den linken Fuß der Dreijährigen. Anstatt ihren Pflichten nachzugehen, brüllte die Radfahrerin die Gruppe an und fuhr, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern, weiter.

Eine bislang unbekannte Radfahrerin stieß am Sonntagnachmittag (23. August) in Kronach mit einer Dreijährigen zusammen und verletzte das Kind. Ohne sich um das Mädchen zu kümmern, fuhr die Unbekannte weiter und brüllte zudem die Eltern an. Die Polizei Kronach sucht nach der Unbekannten mit einer Personenbeschreibung und bittet um Hinweise.

Dreijährige stürzt und verletzt sich am Hinterkopf

Gegen 17:15 Uhr befand sich die Dreijährige mit ihren Eltern und weiteren Bekannten auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau. Im Kurvenbereich zwischen Kletterturm und Wassertropfen-Skulptur kam ihnen ein älterer Fahrradfahrer mit hohem Tempo entgegen und fuhr in südlicher Richtung weiter. Eine Radfahrerin, die dem Mann folgte, konnte trotz Zuruf nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit dem Mädchen zusammen. Das Kind fiel zu Boden und verletzt sich am Hinterkopf.

Unbekannte brüllt der Gruppe hinterher, dass sie besser auf ihr Kind aufpassen sollten und fährt weiter

Zudem fuhr die Radfahrerin dem Mädchen über den linken Fuß. Anstatt anzuhalten, schrie die Unbekannte der Gruppe hinterher, dass sie besser auf ihr Kind aufpassen sollten. Danach fuhr die Frau, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen in Richtung Neusees weiter.

Die unbekannte Radfahrerin wird wie folgt beschrieben:

  • circa 70 Jahre alt
  • schulterlanges, graublondes Haar
  • die Frau benutzte ein gold-silbernes Damenfahrrad mit der Marke KMT mit schwarzem Gepäckträger, auf dem sie einen blauen Handfeger hatte

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Kronach unter der Telefonnummer 09261 / 5030 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannter bricht in Wohnung ein

Ein Unbekannter brach am vergangenen Wochenende in ein Wohnung im Bamberger Stadtteil Wunderburg / Gereuth ein. Das teilte am Dienstag (25. August) die Polizei mit. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mitwitz: Unbekannte wollen in Pfarrhaus und in Gastwirtschaft einbrechen

Unbekannte unternahmen in der Nacht zum Mittwoch (19. August) den Versuch, in ein Pfarrhaus und in eine Gastwirtschaft in Mitwitz im Landkreis Kronach einzubrechen. Das teilte am Montag (24. August) die Polizei mit. Die Kripo Coburg übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
12345