Tag Archiv: Hinweise

Vermisstenfahndung in Bamberg: 16-Jährige wohlbehalten zurückgekehrt

UPDATE (13. März / 10:15 Uhr):

Die seit Montag (09. März) vermisste 16-Jährige aus Priesendorf im Landkreis Bamberg ist inzwischen wohlbehalten wieder zurückgekehrt. Dies teile am Freitagvormittag (13. März) die Polizei mit. Die Jugendliche hielt sich wegen einem Termin in der Domstadt auf und verschwand daraufhin in unbekannte Richtung. Eine Straftat liege laut Polizei nicht vor.

Seit Montagvormittag (09. März) wird eine 16-Jährige aus Priesendorf (Landkreis Bamberg) vermisst. Die Jugendliche hielt sich wegen eines Termins in Bamberg auf und entfernte sich gegen 10:00 Uhr in unbekannte Richtung. Bislang konnte sie nicht erreicht werden. Die Jugendliche dürfte sich nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei noch im Bereich Bamberg aufhalten. Mit der Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen. 

Personenbeschreibung:

  • Schlanke Figur
  • Circa 175 Zentimeter groß
  • Circa 70 Kilogramm schwer
  • Dunkelblondes, glattes und schulterlanges Haar
  • Der Haaransatz der Vermissten ist auffällig blond gefärbt mit rotblonder/orangefarbener Färbung an den Haarspitzen
  • Jugendliche trägt eine für sie erforderliche Brille mit schwarzem dicken Rahmen und eine Zahnspange
  • Sie trug eine weiße Jacke mit silbernen Streifen, eine schwarz eng anliegende Hose mit weißer Schrift "girls"
  • Sie führte eine schwarze Handtasche mit sich

Sachdienliche Hinweise zu der Vermissten nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 310 oder unter der Notrufnummer 110 entgegen.

© Polizei / Archiv / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte beschädigen mehrere Autos

Am frühen Donnerstagmorgen (05. März) fielen einer Polizeistreife in der Herrenstraße von Bamberg insgesamt fünf beschädigte Autos auf. An den Fahrzeugen waren jeweils die Seitenspiegel beschädigt. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Weiterlesen

Hof: Unbekannte machen sich an mehreren Autos zu schaffen!

Bislang Unbekannte entwendeten am Dienstagnachmittag (03. März) einen Pkw im Hofer Stadtgebiet. Zuvor wurden Zeugen auf einen Mann aufmerksam, der sich auf dem Gelände einer Autowerkstatt an mehreren Fahrzeugen zu schaffen machte. Am selben Tag wurde das Kennzeichen eines Pkw in der Eppenreuther Straße in Hof gestohlen. Eine Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Offenbar handelt es sich bei allen Taten um dieselben Täter. Die Kripo Hof sucht Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Überfall in Bamberg: Vier Unbekannte schlagen 31-Jährigen & bestehlen ihn

Wie die Polizei am Dienstagvormittag (03. März) mitteilte, wurde in der Nacht zum Sonntag (01. März) ein 31-Jähriger von bislang vier Unbekannten in Bamberg überfallen. Zwei von den Tätern traf der Geschädigte kurz zuvor beim Verlassen einer Feier. Die Kripo Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: 24-Jähriger zeigt Zivilcourage und wird selbst attackiert

Zivilcourage zeigte ein 24-Jähriger am Sonntagabend (01. März) in Coburg. Der Mann beobachtete, wie ein 55-Jähriger eine junge Frau (21) beschimpfte und körperlich angriff. Der junge Mann (24) schritt ein und forderte den Angreifer auf, von seinem Opfer abzulassen. Nachdem sich die Lage beruhigte, wurde der 24-Jährige von zwei Männern angegriffen. Die Polizei Coburg sucht derzeit zum Vorfall Zeugenhinweise. Weiterlesen

Bamberg: Unbekannter bricht weitere Fahrzeuge auf

Wie wir bereits berichteten, brach ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Dienstag (25. Februar) vier Fahrzeuge in Bamberg auf. Nun machte sich der Täter in der Nacht zum Mittwoch (26. Februar) an weiteren Fahrzeugen im Stadtgebiet zu schaffen. Mittlerweile beschädigte der Unbekannte acht Fahrzeuge. Die Kripo Bamberg sucht Zeugenhinweise. Weiterlesen
© PI Hof

„I Love Elias“: Unbekannte Liebesbotschaft in Hof

Wie die Polizei am Mittwoch (26. Februar) mitteilte, sprühte ein bislang unbekannter Künstler im Zeitraum zwischen Donnerstag (20. Februar) und Samstag (22. Februar) eine Liebesbotschaft an eine Garagenwand in Hof.

Goldener Schriftzug verziert Garagenwand

"I Love Elias" dieser goldene Schriftzug verziert nun eine Garagenwand eines Anwesens in der Blücherstraße. Der Täter ist bislang noch unbekannt. Der Künstler hinterließ nicht nur seine Liebesbotschaft, sondern auch einen Schaden von 500 Euro. Die Polizei Hof sucht derzeit nach Zeugen, die zu diesem Vorfall unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 sachdienliche Hinweise geben können.

© PI Hof

Auf der Suche nach Wertsachen in Bamberg: Unbekannter bricht mehrere Fahrzeuge auf!

Auf der Suche nach Wertgegenständen, brach in der Nacht zum Dienstag (25. Februar), ein bislang Unbekannter im Berggebiet und im Inselgebiet von Bamberg vier Fahrzeuge auf. Zudem beschädigte der Täter auch eine Garage. Die Kripo Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

Oberhaid: Zwei Unbekannte wegen versuchten Tötungsdeliktes gesucht

Ein 26-Jähriger geriet am Samstagabend (22. Februar) nach einem Faschingsumzug am Dr.-Hau-Platz in Oberhaid im Landkreis Bamberg mit bislang zwei unbekannten Männern in Streit. Die Kripo Bamberg übernahm hierzu die Ermittlungen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Erneut in Hof: Unbekannte brechen in Gaststätten ein

In der Nacht zum Dienstag (18. Februar) und am Mittwoch (19. Februar) brachen bislang Unbekannte in zwei Gaststätten in Hof ein. Bei beiden Einbrüchen beschädigten die Täter Spielautomaten und entwendeten daraus das Bargeld. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von 12.000 Euro. Die Polizei Hof sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Am Sonntag (16. Februar) brachen ebenso bislang Unbekannte in eine Gaststätte ein. Wir berichteten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Erwachsenes Paar schlägt sich mit Jugendlichen & beklaut 17-Jährigen

Ein 17-Jähriger und sein Bekannter (16) gerieten am Montagabend (17. Januar) in der Innenstadt von Bayreuth mit einem bislang unbekannten Paar (36 und 25 Jahre) in Streit. Eine 25-Jährige entriss dabei dem Jugendlichen (17) den Geldbeutel. Das Paar ergriff mit einem Auto die Flucht. Weiterlesen

Buttenheim: Vermisste (70) leblos nahe Strullendorf aufgefunden

UPDATE (17. Februar, 17:40 Uhr):

Die seit Samstag (15. Februar) vermisste 70-Jährige aus Buttenheim im Landkreis Bamberg wurde am Montagnachmittag (17. Februar) leblos beim Kraftwerk nahe Strullendorf (Landkreis Bamberg) aufgefunden. Die Kripo Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf.

70-Jährige verließ am Samstag ohne Ankündigung ihr Haus in unbekannte Richtung

Die Seniorin verließ am Samstagabend ihr Anwesen in unbekannte Richtung. Sie war auf ärztliche Hilfe angewiesen und befand sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahme mit mehreren Polizeibeamten, Personensuchhunden sowie Einsatzkräften der Wasserschutzpolizei fanden die Beamten die 70-Jährige im Bereich des Wassers beim Kraftwerk nahe Strullendorf. Die Kripo Bamberg übernahm die Ermittlungen zu den Umständen des Todes auf.

Seit Samstagabend (15. Februar) wird eine 70-Jährige aus Buttenheim im Landkreis Bamberg vermisst. Die Seniorin verließ zuvor ohne Ankündigung das Anwesen in der Stockseestraße in unbekannte Richtung. Laut Polizei sei sie auf ärztliche Hilfe angewiesen und befinde sich in einer psychischen Ausnahmesituation. Mit der Öffentlichkeitsfahndung erhofft sich die Polizei Bamberg-Land Hinweise zu finden.

Der Polizei liegen aktuell keine Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte vor

Gegen 18:00 Uhr am Samstag verließ die 70-Jährige das Haus. Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Aktuell gebe es auch keine Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte der Vermissten.

Personenbeschreibung:

  • Circa 162 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Hat braune, glatte und schulterlange Haare
  • Trug eine schwarze Hose, rote Schuhe und einen bunten Anorak in den Hauptfarben rot / schwarz gestreift

Polizei Bamberg bittet um Hinweise:

Sachdienliche Hinweise zu der Vermissten nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 310 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle!

UPDATE (24. Februar, 17:00 Uhr):

Am Montagmorgen (24. Februar) gestand ein 19-Jähriger der Polizei, dass dieser verantwortlich für drei bewaffnete Tankstellen-Überfälle im Landkreis Bamberg und Erlangen-Höchstadt sei. Der jüngste Überfall fand am Samstagabend (22. Februar) in Strullendorf (Landkreis Bamberg ) statt. Wir berichteten. Zuvor soll der Täter Freitagnacht (14. Februar) eine Tankstelle in Hirschaid (Landkreis Bamberg) überfallen haben. Die Newsseite dazu finden Sie hier. Seit Montag sitzt der mutmaßliche Täter nun in Untersuchungshaft.

Mehrere Zeugen weisen nach Überfall in Strullendorf auf 19-Jährigen hin

Nur wenige Stunden nach dem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Strullendorf, gingen bei der Polizei mehrere Zeugenhinweise ein, die auf den 19-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg führten. Der 19-Jährige, der zuvor mit Vorhalt einer Schusswaffe in der Tankstelle mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutete, ergriff zunächst zu Fuß unerkannt die Flucht. Eine sofortige Fahndung der Polizei mit Polizeihunden und einem Polizeihubschrauber verlief zunächst erfolgslos.

Aufgrund des Fahndungsdrucks gesteht der 19-Jährige die Überfälle

Aufgrund den Ermittlungen in seinem näheren Umfeld und des hohen Fahndungsdrucks stellte sich der 19-Jährige am Montagmorgen freiwillig der Polizei Bamberg. Dort gestand er neben den beiden Überfällen im Landkreis Bamberg auch einen dritten Raubüberfall vom Samstag (01. Februar) in Baiersdorf (Landkreis Erlangen-Höchstädt). Die Beamten stellten die Schreckschusspistole sowie die Tatkleidung des 19-Jährigen sicher.

19-Jähriger in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Montag Haftbefehl gegen den 19-Jährigen. Die Beamten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

Ein bislang unbekannter Vermummter überfiel Freitagnacht (14. Februar) eine Tankstelle in Hirschaid (Landkreis Bamberg). Ein Angestellter übergab dem bewaffneten Täter Bargeld. Anschließend ergriff der Unbekannte zu Fuß die Flucht. Die bisherige Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Die Kripo Bamberg bittet daher um Zeugenhinweise.

Täter bedroht Kassierer mit einer Schusswaffe

Der Täter betrat gegen 23:00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle in der Industriestraße. Dort bedrohte er den Angestellten mit einer silbernen Schusswaffe. Der Kassierer händigte ihm, nachdem der Unbekannte eine Plastiktüte auf den Tresen lag, Bargeld in hoher dreistelliger Summe aus.

Täter flüchtet in südöstliche Richtung

Zum Zeitpunkt des Überfalls trug der Täter die Kapuze seines Oberteils über seinem Kopf und sein Gesicht war mit einem Tuch verdeckt. Anschließend verließ der Täter die Tankstelle und flüchtete zu Fuß in südöstliche Richtung. Eine sofortige Fahndung nach dem Unbekannten mit mehreren Streifen und einem Polizeihubschrauber verlief bislang erfolgslos.

Täterbeschreibung:

  • Circa 180 Zentimeter groß und schlank
  • Bekleidet mit einem dunklen Kapuzenoberteil mit Reisverschluss, schwarzer Jogginghose der Kollektion „Nike Air“ und dunklen Schuhen
  • Trug an den Händen weiße Einweghandschuhe

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und fragt daher:

  • Wer hat am Freitag, gegen 23 Uhr, im Bereich der Industriestraße eine verdächtige Person gesehen, auf die die Beschreibung zutrifft?
  • Wem ist im Vorfeld in Hirschaid eine Person aufgefallen, bei der es sich um den Täter handeln könnte?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 491 entgegen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbrüche in Gundelsheim / Bamberg: Unbekannte klettern auf Balkon & flüchten

Zu einem Einbruch in einem Einfamilienhaus in Gundelsheim (Landkreis Bamberg) kam es am Donnerstagnachmittag (13. Februar) in der Straße „Am Schelmängerle“. Die Täter entkamen unerkannt. Ein weiterer Einbruch ereignete sich auch in Bamberg-Ost, bei der ein Zeuge beobachtete, wie zwei Männer auf ein Balkon kletterten. Die Kripo Bamberg überprüft derzeit, ob es zwischen beiden Einbrüchen ein Zusammenhang besteht und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

Vermisstenfahndung: 53-Jährige aus Ebrach wieder aufgetaucht

UPDATE (14. Februar, 13:30 Uhr):

Die Polizei gab am Freitagnachmittag (14. Februar) bekannt, dass die vermisste 53-Jährige aus Ebrach im Landkreis Bamberg wieder wohlbehalten aufgetaucht ist. Die Öffentlichkeitsfahndung ist somit eingestellt. Die Frau verließ am Dienstagmittag (11. Februar) ohne Ankündigung das Haus in unbekannte Richtung und war seitdem spurlos verschwunden. Laut Polizei befand sie sich in einer psychischen Ausnahmesituation und war somit auf ärztliche Hilfe angewiesen.

UPDATE (14:33 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, schlich sich ein Zahlendreher in die Öffentlichkeitsfahndung ein. Die Vermisste aus Ebrach im Landkreis Bamberg ist 53 Jahre alt. Die 53-Jährige habe ohne Ankündigung am Dienstagmittag (11. Februar) das Haus verlassen und sei seitdem spurlos verschwunden. Laut Polizei befinde sie sich zudem in einer psychischen Ausnahmesituation und sei auf ärztliche Hilfe angewiesen. Mit einer Öffentlichkeitsfahdung erhoffen sich die Beamten Hinweise zu bekommen.

Wie die Polizei am Donnerstagmittag (13. Februar) mitteilte, wird die 53-Jährige aus Eberau bei Ebrach (Landkreis Bamberg) seit Dienstagmittag (11. Februar) vermisst. Laut Polizei soll sie ohne Ankündigung das Haus in unbekannte Richtung verlassen haben. Die Beamten erhoffen sich durch die Öffentlichkeitsfahndung Hinweise zu bekommen.

53-Jährige ist auf ärztliche Hilfe angewiesen

Die Vermisste dürfte kaum Bargeld oder persönliche Gegenstände mitführen. Sie ist offenbar zu Fuß, mit dem Bus oder mit der Bahn unterwegs. Laut Polizeimeldung befindet sich die 53-Jährige in einer psychischen Ausnahmesituation und sei auf ärztliche Hilfe angewiesen. Bislang liege den Beamten keine Hinweise auf mögliche Aufenthaltsorte von der Frau vor.

Personenbeschreibung:

  • Circa 175 Zentimeter groß
  • Schlanke Statur
  • Westeuropäisches Aussehen
  • Hat schwarze, schulterlange und gekräuseltes Haar
  • Sie könnte mit einem braunen Ledermantel bekleidet sein

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/ 91 29 310 entgegen.

12345