Tag Archiv: Hinweise

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Diebe brechen Lagerhalle & Container auf

Die Lagerhalle eines Instituts und zwei auf dem Gelände abgestellte Container brachen in der Nacht zum Donnerstag (14. März) bislang unbekannte Täter im Stadtteil Wolfsbach auf. Die Kripo Bayreuth bittet um Zeugenhinweise.

Diebe erbeuten Aluminium

Die Unbekannten drangen in der Zeit von Mittwochnachmittag (13. März) 16:00 Uhr bis Donnerstagvormittag (14. März) gegen 9:45 Uhr gewaltsam in die Lagerhalle in der Gottlieb-Keim-Straße ein. Außerdem hebelten sie die Schlösser zweier Container auf und erbeuten Aluminium im Wert von wenigen hundert Euro. Anschließend ergriffen die Täter vermutlich mit einem Fahrzeug die Flucht.

Polizei hofft auf Mithilfe

Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Gottlieb-Keim-Straße festgestellt haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Untersiemau: Unbekannte hinterlassen 15.000 Euro Schaden!

Ein Einbruch in ein Vereinsheim im Untersiemauer Ortsteil Weißenbrunn am Forst (Landkreis Coburg) verübten zwischen Dienstagabend (12. März) und Mittwochabend (13. März) bislang unbekannte Täter. Die Kriminalpolizei Coburg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen

© Polizei

Nach fünf Unfällen in Hof: Polizei sucht Unbekannten!

Der Schneefall sorgte am Montagmorgen (11. März) im Bereich der Polizeistation in Hof für insgesamt fünf Verkehrsunfälle. Nicht angepasste Geschwindigkeit auf den schneeglatten Fahrbahnen waren die Ursachen für die Unfälle. Eine Person zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Laut den Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 33.000 Euro. Zudem sucht die Polizei einen Unfallverursacher und bittet aus der Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Altenkunstadt: Unbekannte durchwühlen Büroräume!

Bislang Unbekannte brachen am Donnerstagabend (7. März) in der Straße „Gewerbegebiet“ in das Bürogebäude einer Brauerei in Altenkunstadt im Landkreis Lichtenfels ein. Dabei hinterließen die Täter einen Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Kripo Coburg sucht nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ätz-Attacke auf eine 65-Jährige in Bamberg: War es eine antisemitische Tat?

Wie wir bereits berichteten, attackierte ein bislang Unbekannter am Sonntagabend (3. März) eine 65-Jährige in der Bamberger Fußgängerzone mit einer ätzenden Flüssigkeit. Die Frau erlitt daraufhin schwere Verletzungen. Sie wird derzeit stationär behandelt. Die Kripo Bamberg sucht derzeit nach Zeugen. Ein antisemitischer Hintergrund kann laut Polizeimeldung nicht ausgeschlossen werden! Weiterlesen

© TVO

Gewaltverbrechen in Roth: Getöteter aus dem Raum Bamberg wurde schwer misshandelt!

Eine Passantin fand am letzten Mittwoch (20. Februar) eine zunächst unbekannte nackte, männliche Leiche im Stadtgebiet der mittelfränkischen Stadt Roth (Landkreis Roth). Durch die Obduktion konnte der Leichnam identifiziert werden. Bei dem Toten handelt es sich um einen Mann aus dem Bamberger Raum. Bei der Untersuchung wurde zudem festgestellt, dass der 56-Jährige das Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Aufgrund von intensiven Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei wurden bereits eine Frau (33) und ein Mann (34) als dringend tatverdächtig festgenommen. Wir berichteten! Nähere Einzelheiten gab das Polizeipräsidium Mittelfranken heute bekannt.

Spaziergängerin entdeckt Leiche

Den unbekleideten Leichnam entdeckte am letzten Mittwochnachmittag (20. Februar) eine Spaziergängerin zwischen dem Rother Westring und der Rednitz in einer Böschung. Aufgrund des Zustandes und der Lage der Leiche übernahm die Mordkommission der Kripo Schwabach den Fall, sperrte den Fundort großräumig ab und untersuchte ihn. Unter anderem kamen hier Personensuchhunde, Kräfte der Bereitschaftspolizei und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Weiterhin wurde eine 20 Ermittler umfassende SOKO "Rednitz" gegründet. Mit mehreren Fotos wurde zudem in der Öffentlichkeit nach Hinweisen zur Herkunft des Koffers, der unmittelbar neben dem Toten lag, gesucht.

Leiche in Roth gefunden: Mann aus dem Raum Bamberg wurde schwer misshandelt!

Leiche weist Zeichen einer körperlichen Misshandlung auf

Eine am Donnerstag (21. Februar) durchgeführte Obduktion ergab, dass der Tote Zeichen einer schwersten körperlichen Misshandlung aufwies. Diese führte letztendlich zum Tod des Mannes. Die Untersuchung des Koffers ergab weiterhin, dass der Getötete mit großer Wahrscheinlichkeit in dem Koffer transportiert worden war.

Zeugenhinweis führt zu den Verdächtigen

Aufgrund eines Zeugenhinweises, der am Sonntag (24. Februar) bei der Polizei einging, wurde bekannt, dass eine 33-jährige Frau aus Nürnberg möglicherweise nähere Hinweise auf die Identität des Opfers geben kann. Eine Überprüfung der Frau und ihrer Wohnung in Nürnberg-Schoppershof bestätigte dies und führte zu einem dringenden Tatverdacht gegen sie und einen Bekannten (34), der ebenfalls noch am Sonntag durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen wurde.

 

© Polizei Mittelfranken© Polizei Mittelfranken

Verdächtige bestreiten, den 56-Jährigen getötet zu haben

Beide räumen in ihren Vernehmungen ein, bei der Beseitigung des Leichnams mitgewirkt zu haben. Sie bestritten aber, den 56-Jährigen getötet zu haben. Nach den Erkenntnissen der Ermittler wurde der Getötete in dem aufgefundenen Koffer und mit einem gemieteten schwarzen Seat Ibiza - mit Hamburger Kennzeichen - an den Fundort transportiert. Die Wohnung der 33-jährigen Tatverdächtigen wird in den kommenden Tagen weiter intensiv auf Spuren untersucht werden, so die Polizei. Laut den Ermittlern kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden kann, dass der 56-Jährige dort zu Tode kam.

Verdächtige in Untersuchungshaft

Ein Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die Haftbefehle wegen des Verdachtes auf Totschlag. Die beiden Verdächtigen sitzen seit dem gestrigen Montag (25. Februar) in Untersuchungshaft.

Ermittler suchen Zeugen

Bislang gingen bei der Kriminalpolizei Schwabach rund 30 Hinweise ein, denen die Ermittler nun nachgehen. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die von Dienstag (19. Februar / 21:15 Uhr) bis Mittwoch (20. Februar / 05:20 Uhr) eine Frau und einen Mann mit einem großen Koffer beziehungsweise einen schwarzen Pkw (Seat Ibiza mit Hamburger Kennzeichen) im Bereich der Schoppershofstraße in Nürnberg oder im Bereich des Auffindeortes in Roth (Westring) gesehen haben.

© Polizei Mittelfranken© Polizei Mittelfranken

Das Hinweistelefon der Polizei ist dazu unter der Rufnummer 0911 / 21 12 - 3333 rund um die Uhr erreichbar.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Firmen-Einbrüche in Niederfüllbach: Täter entwenden Bargeld und Wertgegenstände!

Noch bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Freitag (22. Februar) in Niederfüllbach (Landkreis Coburg) in zwei Firmen ein und erbeuteten Bargeld sowie Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei Coburg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: 24-Jähriger erschreckt zwei Joggerinnen!

Ein 24-Jähriger, der am Donnerstagabend (21. Februar) mit Mundschutz und tief gezogener Kapuze in der Altenburger Straße und Panzerleite in Bamberg unterwegs war, erschreckte zwei Joggerinnen. Der Polizei gelang es die Identität des jungen Mannes zu klären. Nun suchen die Beamten nach der zweiten Joggerin. Weiterlesen
© Bundespolizei

Bamberg: Unbekannter verhindert Überholvorgang & schlägt Scheibe ein!

Mit geringer Geschwindigkeit befuhr ein bislang noch Unbekannter mit seinem Kombi in den frühen Morgenstunden des Dienstags (19. Februar) den Laubanger in Bamberg. Nachdem ein nachfolgender Pkw-Fahrer zum Überholen ansetze, beschleunigte der Kombi-Fahrer seine Geschwindigkeit und hielt plötzlich an. Seinen Ärger ließ der Fremde mit einer kaputten Seitenscheibe zurück. Weiterlesen
© Polizeiliche Kriminalprävention

Weidhausen bei Coburg: Hund verschreckt Täter & verhindert Einbruch!

Über ein gewaltsam geöffnetes Fenster versuchten am Montagnachmittag (18. Februar) bislang noch Unbekannte in ein Haus, Nähe des Sportplatzes in Weidhausen bei Coburg, einzubrechen. Offenbar verschreckten die Täter das Hundegebell, woraufhin sie die Flucht ergriffen. Die Kriminalpolizei Coburg sucht nun nach Zeugen. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Nach Tankstellenüberfall in Hof: Polizei veröffentlicht Lichtbilder des Täters!

Wie wir bereits berichteten, überfiel am Dienstagnachmittag (12. Februar) ein bislang noch unbekannter Täter eine Tankstelle in der Fabrikzeile in Hof. Die Kriminalpolizei Hof veröffentlicht nun zudem Bilder der Überwachungskamera und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Bislang noch keine Spur vom Täter

Gegen 16:15 Uhr betrat der vermummte Täter in die Tankstelle. Bewaffnet mit einem Messer bedrohte er den Angestellten und forderte im Kassenbereich nach Bargeld. Der Mitarbeiter händigte daraufhin dem Täter Bargeld aus. Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei flüchtete der Vermummte nach Verlassen der Tankstelle über die Saale in Richtung Mühldamm. Zahlreiche Streifenbesatzungen sowie Diensthundeführer fahndeten umgehend nach dem Mann. Bislang ergaben sich noch keine Hinweise auf die Identität oder dem Verbleib des Räubers.

© Polizeipräsidium Oberfranken © Polizeipräsidium Oberfranken

Täterbeschreibung:

  • Junger Mann
  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • Trug grauen Kapuzenpulli mit der Aufschrift „Nike Air“, dunkelgraue Hose, weiße „Nike“ Turnschuhe, schwarze Handschuhe und einen schwarzen Rucksack
  • Sprach ausländischen Akzent

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer: 09281 / 704 0 entgegen.

© TVO / Symbolbild

70.000 Euro Schaden in Oberkotzau: Unbekannte knacken Geldautomaten!

In der Nacht zum Sonntag (10. Februar) brachen Unbekannte in Oberkotzau (Landkreis Hof) in eine Bank ein und verursachten dabei hohen Sachschaden. Hierbei brachen die Täter Geldautomaten auf und entwendeten eine größere Summe Bargeld. Die Kripo Hof nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Bayreuth: Unbekannter wird von der Kripo gesucht!

Zu einem Einbruch in ein Wohnanwesen kam es am heutigen Montagvormittag (28. Januar) in der Heinrich-Schütz-Straße in Bayreuth. Ein bislang noch Unbekannter entwendete Bargeld sowie Wertgegenstände und hinterließ einen Sachschaden im dreistelligen Bereich. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet aus der Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen
© Polizei

Regnitzlosau: Unbekannte zapfen 650 Liter Diesel ab!

Im Zeitraum zwischen Donnerstag (17. Januar) und Mittwoch (23. Januar) zapften bislang noch Unbekannte auf dem Gelände einer Baufirma in Regnitzlosau (Landkreis Hof) bei vier abgestellten Lastwägen mehrere hundert Liter Diesel ab. Die Polizei Rehau nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet aus der Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Tettau: Hund stirbt bei Unfall – Täter flüchtet davon!

Zu einem Unfall mit einem Hund kam es am gestrigen Montagmorgen (21. Januar) in Tettau im Landkreis Kronach. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Die Polizei Ludwigsstadt sucht nun zur Ermittlung der Unfallflucht Zeugen. Weiterlesen
2 3 4 5 6