Tag Archiv: Höllental

© TVO

Hängebrücke Höllental: Alexander König findet klare Worte zum offenen Brief

Nach dem offenen Brief von Bayreuther Landtagsabgeordnete und finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Bayerischen Landtag, Tim Pargent, der Umweltminister Throsten Glauber zum Baustopp der Frankenwaldbrücken aufforderte, äußerte sich nun Hofer Landtagsabgeordneter Alexander König dazu.

Frankenwaldbrücken werden nicht "aus Jux und Tollerei" gebaut

Der Hofer Landtagsabgeordnete Alexander König, stellvertretender Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, sprach sich klar für den Bau der Frankenwaldbrücken im Landkreis Hof aus. Er widersprach damit der Forderung des Grünen-Sprechers, Tim Pargent, nach einem Baustopp. Wir berichteten. König wies darauf hin, dass umfangreiche naturschutzfachliche und artenschutzrechtliche Untersuchungen durchgeführt wurden. Die Frankenwaldbrücken sollen ein Gewinn für das Hofer Land in Sachen Image, Lebensqualität, Wirtschaftsförderung und in Investitionen werden und fand in diesem Zusammenhang klare Worte zu Tim Pargent:

Das Störfeuer des Grünen-Sprechers, der sich leider wenig konstruktiv in die Planung einbringt, ist deswegen nicht nachvollziehbar. Die Frankenwaldbrücken werden nicht aus Jux und Tollerei gebaut.

(Alexander König, stellv. Vorsitzender der CSU-Fraktion)

Die Entscheidung über das Votum des Naturschutzbeirats liegt nun beim bayerischen Umweltminister Thorsten Glauber.

Der Aktuell-Beitrag vom 02. Juli 2020 zum Bau der Frankenwaldbrücken
Frankenwaldbrücke: Gerät das Prestigeprojekt ins Schwanken?
© TVO

Frankenwaldbrücke: Offener Brief an Umweltminister Glauber fordert den Stopp

Der Bayreuther Landtagsabgeordnete und finanzpolitische Sprecher der Grünen im Bayerischen Landtag, Tim Pargent, forderte in einem offenen Brief von Umweltminister Thorsten Glauber den Stopp der Hängebrückenplanung im Frankenwald. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Waldbrand in Höllental: Polizeihubschrauber löscht Feuer am Steilhang

ERSTMELDUNG (15. April, 17:59 Uhr):

Zu einem Waldbrand kam es am Mittwoch (15. April) in Höllental bei Naila im Landkreis Hof. Ersten Agenturangaben zufolge soll an einem Steilhang das Feuer ausgebrochen sein. Für die Löscharbeiten war ein Polizeihubschrauber im Einsatz, da die Feuerwehr zu Fuß nicht zur Einsatzstelle gelangen konnte.

Polizei-Hubschrauber löscht Feuer mithilfe von Löschwasser-Außenlastbehälter

Wie die Feuerwehr Bayreuth mitteilte, wurde ein Landeplatz und eine Wasserentnahmestelle vorbereitet, um Wasser in das schwer zugängliche fels- und spaltendurchsetzte Waldgelände zu fliegen. Mithilfe von Löschwasser-Außenlastbehälters wurde das Feuer bekämpft. Mit vor Ort waren zudem zwölf speziell ausgebildete Einsatzkräfte der Feuerwehr Bayreuth. Aufgrund der aktuellen hohen Gefahr für Waldbrände weist die Feuerwehr darauf hin, nicht im Wald zu rauchen und keine Gläser liegen zu lassen.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Issigau: Bürgerentscheid über das geplante Hängebrücken-Projekt im Höllental

Die Bürger von Issigau (Landkreis Hof) dürfen in einem Bürgerentscheid über das geplante Hängebrückenprojekt im Höllental abstimmen.  Dies hat der Gemeinderat von Issigau jetzt entschieden.

Ende März hatten die Gegner der Brücken 145 Unterschriften an die Gemeinde übergeben. Ziel war es, einen Bürgerentscheid zu erwirken. Die Genehmigung war nun eine reine Formalie, weil die erforderliche Zahl an Unterschriften ausreichte. Der Termin für den Bürgerentscheid ist der 22. Juli. Der Landkreis Hof plant zwei insgesamt 1.100 Meter lange Fußgänger-Hängebrücken über das Lohbach- und das Höllental. Damit soll der Tourismus in diesem Teil des Frankenwaldes gestärkt werden.     

 

Weiterführende Informationen

Höllental: Alternative für die Riesen-Hängebrücke

Der Bund Naturschutz hat jetzt seine Alternative zu den beiden im Frankenwald geplanten Höllental-Brücken präsentiert: Demnach könne man mit der kleineren Brücke, der 380 Meter langen Lohbachtal-Brücke, durchaus leben. Als Ersatz für die 720 Meter lange Höllental-Brücke schlägt der Bund Naturschutz allerdings einen so genannten „Skywalk“ vor, also eine freischwebende Aussichts-Plattform, möglicherweise sogar mit einem Glasboden.

Weiterlesen