Tag Archiv: Hof

Unwetterwarnung für Oberfranken: Starkregen und Überschwemmungen drohen

Ein großflächiges Tief über Mitteleuropa deutet derzeit eine brisante Dauerregenlage an. Schuld an ergiebigen Regenmengen in den kommenden Stunden hat Tief "Axel", welches sich nahezu stationär über Tschechien befindet. Dieses Tief sorgt bis zum Mittwochmorgen (22. Mai) auch in Oberfranken für kräftige Regengüsse.

Bei Gewitterneigung ist Warnstufe ROT möglich

Die kommenden Niederschläge sind anfangs noch mit Gewittern und möglichem Hagel durchsetzt. Hierbei können in kürzester Zeit große Regenmengen zusammenkommen. Während des Gewitters ist die Warnstufe ROT möglich.

Starkregenfälle bis Mittwochmorgen

In Bezug auf die zum Teil ergiebigen Regenmengen können in Oberfranken bis Mittwochfrüh (22. Mai) 40 bis 60 Liter Regen auf den Quadratmeter fallen. Hierbei ist die Warnstufe ORANGE möglich. Lokal sind bei kräftigen Gewittern auch höhere Regenmengen möglich. Erst ab dem Mittwochmorgen schwächen sich die Niederschläge deutlich ab. Am Donnerstag (23. Mai) sorgt dann ein vorübergehender Zwischenhocheinfluss für eine Entspannung der Lage.

Aktive Unwetterwarnung (Montag, 20. Mai / 14:00 Uhr) vor Starkregen (Warnstufe Orange) für folgende Landkreise:

  • Landkreis Bamberg
  • Landkreis Bayreuth
  • Landkreis Coburg
  • Landkreis Forchheim
  • Landkreis Kronach
  • Landkreis Kulmbach
  • Westlicher Landkreis Hof
  • Landkreis Lichtenfels

Die Unwetterwarnung gilt bis zum Mittwoch 08:00 Uhr. Mögliche Gewitter sind bis in die Abendstunden des Dienstags (21. Mai) möglich.


Eure Unwetterbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via:


Aktueller TVO-Wetterbericht (20. Mai 2019)
Die Wetteraussichten vom 20. Mai 2019
© TVO / Symbolbild

Hof: 45.000 Euro Schaden nach überfahrenem Stoppschild

Am Sonntag (18. Mai) kam es in Hof zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, weil ein 31-Jähriger ein Stoppschild übersah. Durch die Wucht der Kollision wurde ein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt. Der Sachschaden liegt bei insgesamt 45.000 Euro. Weiterlesen

Hof: Prozess gegen Ex-Prokuristen der Autowelt König geht weiter

Im Prozess um die Autowelt König hat der ehemalige Prokurist das Angebot des Hofer Landgerichts, das Verfahren gegen ihn gegen eine Geldauflage einzustellen, abgelehnt. Zusammen mit seinem Verteidiger vertritt er die Meinung, das Verfahren müsse ohne Geldauflage eingestellt werden. Wegen Steuerhinterziehung im großen Stil angeklagt Der Ex-Prokurist war wie berichtet zusammen mit dem einstigen Chef der Autowelt, Thomas König, und zwei ehemaligen Verkäufern wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe angeklagt. Thomas König ging bereits auf das richterliche Angebot ein, sein Verfahren wurden gegen die Auflage von 50.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen im Raum Hof/Wunsiedel, eingestellt. Verfahren wird in zwei Wochen fortgesetzt Den beiden ehemaligen Verkäufern wurden Bewährungsstrafen in Aussicht gestellt. Der Fall des Prokuristen wird am nächsten Prozesstag, dem 22. Mai, weiterverhandelt.
© Pixabay

Hof: Sattelzug „ohne Bremsen“ auf der A9 unterwegs

Am Montagmittag (06. Mai) zogen Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Hof auf der Autobahn A9 einen Truck aus dem Verkehr. Der Sattelzug des 42-jährigen Truckers wies massive Mängel auf, die eine Weiterfahrt nicht möglich machten. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Schwerer Unfall in Hof: Vier Verletzte nach Crash mit Laternenmast

UPDATE (11:25 Uhr)

Einen Schwer- und drei Leichtverletzte forderte ein Unfall am Montagabend (6. Mai) in der Wunsiedler Straße. Aus noch ungeklärten Gründen geriet ein Audi A3, den ein 25-jähriger Mann aus Hof fuhr, im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte laut Angaben der Polizei mit voller Wucht gegen einen Laternenmast, der daraufhin umfiel. Ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger wurden bei dem Crash leicht verletzt. Ein weiterer 17-Jähriger trug schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen davon. Er wurde per Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro. Beamte der Polizei Hof ermitteln nun wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der Unfallwagen ist nur noch Schrott.

ERSTMELDUNG (9:17 UHR)

An der Kreuzung Wunsiedler Straße und Kornbergstraße ereignete sich am Montagabend (6. Mai) ein schwerer Unfall. Laut Angaben von News5 kam dabei ein mit vier Personen besetzter Audi von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Ampel. Der Zusammenstoß war so stark, dass der Ampelmast umstürzte. Zur Versorgung der Verletzten landete sogar ein Rettungshubschrauber. Er brachte News5 zufolge ein Opfer ins Klinikum nach Bayreuth. Die übrigen drei Insassen sollen im Raum Hof in Kliniken gebracht worden sein. Wieso es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Festnahme am Sonntagabend: Somalier (17) überfällt Tankstelle in Hof

Nachdem ein 17-Jähriger am Sonntagabend (05. Mai) mit einer Pistole eine Tankstelle in Hof überfiel, konnten Polizisten den Teenager kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes festnehmen. Die Kriminalpolizei überführte auch einen Mittäter des 17-Jährigen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Körperverletzung auf offener Straße in Hof: Polizei sucht wichtige Zeugen!

Leichte Verletzungen erlitt ein 55-jähriger Hofer, nachdem es am Freitagabend (03. Mai) zu einer tätlichen Auseinandersetzung in der Altstadt kam. Mehrere Passanten eilten dem Verletzten zur Hilfe. Der Täter entkam unerkannt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 19. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (06.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B505 zwischen Bamberg & Höchstadt
  • Dienstag (07.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Breitengüßbach & Coburg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (06.05.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadgebiet Bayreuth
  • Dienstag (07.05.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
  • Mittwoch (08.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bayreuth & Hollfeld
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (06.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
  • Dienstag (07.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach & Lichtenfels
  • Mittwoch (08.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Coburg & Lichtenfels
  • Donnerstag (09.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf B4 zwischen Bamberg & Coburg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (06.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof & Kronach
  • Dienstag (07.05.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen der Landesgrenze Thüringen & Gefrees
  • Mittwoch (08.05.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & der Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (08.05.): Laserkontrollen im Bereich Hof auf der B 173
  • Donnerstag (09.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Hof & Leupoldsgrün
  • Donnerstag (09.05.): Grünpfeilkontrollen in Marktredwitz
  • Freitag (10.05.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B 303 zwischen Bad Berneck & Marktredwitz
  • Freitag (10.05.): Lasermessung im Bereich Staatsstraße 2194 bei Helmbrechts
  • Samstag (11.05.): Geschwindigkeitskontrollen A9 zwischen der Landesgrenze Thüringen & Gefrees
  • Samstag (11.05.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Naila & Geroldsgrün

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Feuerwehr Rehau / Volker Bucher

Marschübung in Hof: Feuerwehren proben am Samstag den Ernstfall

Die Feuerwehren des Landkreises und der Stadt Hof führen am morgigen Samstag (4. Mai) ab 8:00 Uhr eine sogenannte Marschübung durch. Dabei sind rund 30 Fahrzeuge samt Besetzung. Es wird die Fahrt zu einem Einsatz simuliert. Kolonne startet an der Freiheitshalle Los geht die groß angelegte Übung an der Freiheitshalle in Hof. Die Strecke führt über Feilitzsch, Zedtwitz, die A72, die A9, Leupoldsgrün, Volkmannsgrün, Helmbrechts, Münchberg, Konradsreuth und schließlich wieder zurück nach Hof. In Münchberg soll ein technischer Halt geprobt werden, danach wird die Fahrt fortgesetzt. Feuerwehren mit maximal 60 km/h unterwegs Die Marschgeschwindigkeit beträgt 40 und 60 km/h. Blaulicht wird ebenso wie Martinshorn zum Einsatz kommen. Die Herausforderung besteht darin, die Kolonne geschlossen von A nach B zu bewegen, ohne dass der Zug etwa von einem Privatfahrzeug unterbrochen wird. Mit der großen angelegten Übung proben die Feuerwehren für den Ernstfall. Ziel ist es bei einem Katastrophenfall bestens vorbereitet zu sein und schnell helfen zu können.
1 2 3 4 5