Tag Archiv: Holzstapel

© News5 / Merzbach

Loderndes Feuer in Walsdorf: Holzstapel brennt!

Ein loderndes Feuer beschäftigte in der Nacht zum Freitag (20. Juli) zahlreiche Einsatzkräfte in Waldsdorf (Landkreis Bamberg). Ein Holzstapel geriet in Brand. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Flammen schlagen in die Höhe

Am Ortsrand von Walsdorf entzündete sich in der Nacht plötzlich ein Holzhaufen. Die Flammen schlugen mehrere Meter in die Höhe. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort und konnten das Feuer glücklicherweise schnell unter Kontrolle bringen. Nichtsdestotrotz blieb von dem Holzstapel wenig übrig. Zudem drohte das Feuer auf eine benachbarte Garage überzugreifem, wie die Nachrichtenagentur News5 berichtete. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist bislang noch unklar.

© Lucas Drechsel / Symbolbild

Hallstadt: Holzlager und Schuppen in Flammen

Am Dienstagabend (6. September) mussten die örtlichen Feuerwehren zu zwei Bränden in den Stadtteil Dörfles von Hallstadt (Landkreis Bamberg) ausrücken. Hier stand ein Schuppen und ein Holzlager in Flammen. Ein Anwohner alarmierte kurz nach 21:00 Uhr die Einsatzkräfte über das Feuer.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Breitengüßbach: 10.000 Euro Brandschaden

Ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro entstand am Freitagmorgen (11. März) beim Brand von gelagertem Brennholz in der Bergstraße von Breitengüßbach (Landkreis Bamberg). Die Bamberger Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Ebensfeld: zwei Holzstapel abgebrannt

Gleich zwei Holzstapel sind am Freitagabend in Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels in Brand geraten. Dabei wurde auch eine Scheune beschädigt. Die Polizei sucht zu beiden Vorfällen Zeugen.

 

Zunächst brannte kurz vor 21 Uhr auf einem Grundstück in der Oberen Mühlgasse gelagertes Brennholz. Der Eigentümer konnte das Feuer selbst ablöschen, so dass der Schaden im zweistelligen Eurobereich blieb.

Etwa eine Stunde später stand aufgeschichtetes Holz, das sich neben einer Scheune im Unteren Kellbachdamm befand, in Flammen. Durch die zügigen Löscharbeiten der zirka 45 Feuerwehrkräfte griff das Feuer nicht auf die Scheune über. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: 

Personen, die am Freitagabend im Bereich der Oberen Mühlgasse oder dem Unteren Kellbachdamm, Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09561/64 50 zu melden.