Tag Archiv: Innenstadt

Forchheim: Gast mit Waffe bedroht

Eine Mitteilung über eine bewaffnete Person in der Forchheimer Innenstadt hat die Polizei in der Nacht zum Samstag in Alarmbereitschaft versetzt.

Eine 35-jähriger hielt sich in einem Lokal auf und bedrohte einen Gast mit einer Waffe. Danach ging er nach draußen, hielt dort die Waffe in die Luft und zog sie durch.

Die eingesetzten Streifen konnten schnell Entwarnung geben. Bei der Pistole handelte es sich um eine ungeladene Schreckschusspistole. Der Beschuldigte wurde noch am Tatort festgenommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Bamberg: Feuer in Mehrfamilienhaus – Hoher Sachschaden!

In Bamberg endete ein Brand in einem Mehrfamilienhaus glücklicherweise ohne große Schäden. In dem Haus in der Innenstadt Bambergs war in den frühen Morgenstunden Feuer ausgebrochen. Anwohner bemerkten gegen 02.30 Uhr starke Rauchentwicklung und Flammen im Treppenhaus des Anwesens. Die alarmierte Feuerwehr hatte das Feuer dann schnell unter Kontrolle, so dass größerer Schaden verhindert werden konnte. Eine Bewohnerin zog sich leichte Verletzungen zu, musste aber nur ambulant behandelt werden. Der Schaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.Die Brandursache ist noch unklar, die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

 


 

 

Coburg: „Herrngassenfest“ sagt Dank an Helfer & Untersützer

Über ein Jahr ist der verheerende Großbrand in der Coburger Innenstadt her. In der Nacht zum Pfingstsonntag 2012 waren mehrere Gebäude in Flammen aufgegangen. Der Schaden ging in die Millionen. Mittlerweile erstrahlt die Herrngasse wieder in neuem Glanz. Die Gebäude sind dank großzügiger Spenden aufwändig renoviert worden. Mit einem Straßenfest bedankten sich die ansässigen Gastronomen und Gewerbetreibenden bei den Helfern und Unterstützern.

 


 

 

Coburg: Vor einem Jahr brennt es in der Innenstadt

Ein Jahr ist es jetzt her, seit dem Großbrand in der Coburger Innenstadt, doch das Drama ist immer noch Thema. Am Pfingstsonntag letzten Jahres werden etliche Menschen verletzt und denkmalgeschützte Häuser zerstört. Der Schaden geht in die Millionen. Gemeinsam mit Coburgern, Feuerwehrleuten und dem zweiten Bürgermeister blicken wir auf den Großbrand zurück. Ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Bayreuth: Parken in der Stadt wird ab 1. Mai deutlich teurer

Autofahrer in der Wagnerstadt werden ab Mittwoch zur Kasse gebeten. Die Stadt erhöht ihre Gebühren fürs Parken auf städtischen Stellflächen. Es ist die erste Erhöhung der Parkgebühren seit 16 Jahren.

So teuer wird Parken ab 01. Mai in Bayreuth:

Tarifzone 1 – Innenstadt, z.B. Rathaus-Parkplatz – 30 Min. – 70 (zuvor: 50) Cent (+40%)

Tarifzone 2 – 46 Straßen & Plätze – 30 Minuten – 40 (zuvor: 25) Cent (+60%)

Die Gebührensätze werden an den Parkscheinautomaten künftig für 30 Minuten angegeben. Die Parkzeit wird vom Automaten kaufmännisch gerundet, so entsprechen 10 Cent in der Tarifzone 1 einer Parkzeit von vier Minuten, rein rechnerisch wären es 17 Sekunden mehr. Ein finanzieller Nachteil entsteht dem Parkkunden dadurch aber nicht. Bei jedem am Automaten gelösten Parkschein wird eine großzügig bemessene Wegezeit von vier Minuten für den Gang vom Parkscheinautomaten zum Auto berücksichtigt. Wer für 10 Cent Parkzeit kauft, erhält also ein Parkticket für acht Minuten. Hierdurch wird der durch Abrundung im Sekundenbereich liegende Verlust an Parkzeit wieder ausgeglichen.

 

Die Stadt hat die neue Parkgebühren-Verordnung samt Geltungsbereich ins Internet gestellt. HIER KANN SIE  ALS pdf-DATEI ABGERUFEN WERDEN.

 

Übersicht: PARKEN IN DER INNENSTADT VON BAYREUTH

 


 

 

1 2 3 4