Tag Archiv: Intendanz

Theater Hof: Reinhardt Friese bleibt bis 2024 Intendant

Bis mindestens 2024 bleibt Reinhardt Friese Intendant des Hofer Theaters. Seine Amtszeit wurde um eine vierte Periode und somit um weitere drei Jahre verlängert. Der Vertrag wurde am Montagvormittag (15. Juli) im Rathaus unterschrieben.

Viele Pläne für neue Amtszeit

Besonders freue ihn, dass sein Haus überregional sehr im Fokus stehe. „Das ist auch eine sehr positive Werbung für die Stadt und wir können so etwas zurückgeben für die Unterstützung, die wir erfahren", so der seit 2012 im Amt befindliche Reinhardt Friese (zweiter von links im Bild). Für die Zeit bis 2024 hat er sich bereits einiges vorgenommen. Im Fokus steht zum einen die Spielzeit 2020/21, die aufgrund der Sanierung des Theaters in einer Interims-Spielstätte stattfinden wird.

Ausbau des Kinder- und Jugendtheaters

Des Weiteren wird ein Fokus auf der vierten Sparte, dem Kinder- und Jugendtheater, liegen. Diese soll kontinuierlich weiterentwickelt werden. Alleine in der letzten Spielzeit erreichte das Theater Hof mit seinen Inszenierungen etwa 14.000 Kinder und Jugendliche. Insgesamt wurden in allen Sparten 345 Vorstellungen gegeben.

© Stadt Hof

Bamberg: Neue Intendantin am E.T.A. Hoffmann-Theater

Sibylle Broll-Pape wird die neue Intendantin des E.T.A.-Hoffmann-Theaters in Bamberg. Die eigens für die Intendantensuche eingerichtete Findungskommission, die Sprecher des Kultursenats sowie der Personalsenat haben sich einstimmig dafür ausgesprochen. Die Vollsitzung des Stadtrats hat diesem Votum ebenfalls einstimmig zugestimmt. Die Nordrhein-Westfälin überzeugte durch ihre langjährige Erfahrung als Intendantin, durch ihre Kommunikationsfähigkeit und die ausgezeichnete Vernetzung mit Theatern, Regisseuren und Autoren in ganz Deutschland. Offiziell in Bamberg vorstellen wird sie sich im Januar. Ihre Arbeit nimmt sie dann nach dem altersbedingten Ausscheiden von Rainer Lewandowski mit der Spielzeit 2015/2016 auf. Momentan leitet Sibylle Broll-Pape das prinz regent Theater in Bochum. 

Werdegang von Sibylle Broll-Pape

Sibylle Broll-Pape studierte Mathematik, Informatik und Anglistik an den Universitäten Dortmund und Bonn und legte das 2. Staatsexamen in den Fächern Mathematik und Anglistik ab. Seit 1983 arbeitet sie in verschiedenen freien Theatergruppen in NRW als Regisseurin, Dramaturgin und Produzentin, schwerpunktmäßig im multimedialen Bereich. 1991 gründete sie das prinz regent Theater und leitet es seit 1995. Seit 2003 ist sie zudem als freie Regisseurin auch an kommunalen Häusern tätig. Von 1996 bis 1998 war sie Vorstandsmitglied der Kooperative Freier Theater NRW und beim größten und ältesten Theaterfestival in NRW „Theaterzwang 2000“ Festivalleiterin.