Tag Archiv: Internet

Breitbandausbau in Oberfranken: 10 Kommunen erhalten Förderbescheide

Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder übergab kürzlich im Heimatministerium in Nürnberg weitere 134 Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. Unter den Empfängern waren auch zehn oberfränkische Kommunen. Die von der Regierung von Oberfranken erlassenen Bescheide beinhalten eine Gesamtfördersumme von knapp 4 Millionen Euro.

Gesamte Fördersumme liegt bei rund 91,6 Milllionen Euro

Damit erhöhte sich die Zahl der seit dem Start des Förderprogramms im Jahr 2014 von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide auf 218 erhöht. Insgesamt beträgt die Fördersumme rund 91,6 Millionen Euro.

Fast 90% der Kommunen haben Förderung in Anspruch genommen

188 der 214 Städte, Märkte und Gemeinden in Oberfranken haben das Förderprogramm bereits in Anspruch genommen und einen Zuwendungsbescheid erhalten. Dabei haben 21 Gemeinden bereits jeweils zwei Bescheide, drei Gemeinden jeweils drei Bescheide und eine Gemeinde bereits den vierten Bescheid für unterschiedliche Ausbaumaßnahmen im Gemeindegebiet erhalten.

(Fotos: Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat)

 

Bescheid für Bischberg
Bescheid für Haag
Bescheid für Weißenstadt

Oberfränkische Zuwendungsbescheide

Vertreter folgender Städte, Märkte und Gemeinden nahmen ihrem Bescheid in Empfang:

  • Bischberg (Landkreis Bamberg)
  • Haag (Landkreis Bayreuth)
  • Bad Rodach (Landkreis Coburg)
  • Seßlach (Landkreis Coburg)
  • Münchberg (Landkreis Hof)
  • Regnitzlosau (Landkreis Hof)
  • Kupferberg (Landkreis Kulmbach)
  • Mainleus (Landkreis Kulmbach)
  • Thurnau (Landkreis Kulmbach)
  • Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel)
Bescheide für Kommunen im Landkreis Coburg
Bescheide für Kommunen im Landkreis Hof
Bescheide für Kommunen im Landkreis Kulmbach

Bamberg / Rumänien: Vorkassenbetrüger festgenommen

Durch die Zusammenarbeit der rumänischen Staatsanwaltschaft und der rumänischen Polizeibehörden mit den Ermittlern der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg und des Polizeipräsidiums München konnten am 15. November 2016 in Rumänien mehrere Mitglieder einer Betrügerbande festgenommen werden, die durch den sogenannten Vorkassenbetrug einen Schaden von rund 4,5 Millionen Euro verursacht haben sollen.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Coburg: Internetbetrug im ganz großen Still

Ein hartnäckiger Internetbetrüger ging den Spezialisten für Internetkriminalität von der Kripo Coburg im September ins Netz. Nachdem über auswärtige Dienststellen zahlreiche Betrugsfälle mittels gehackter Konten-, Packstations-, und PayPal-Daten bekannt wurden, erhärtete sich der Verdacht gegen den 30-Jährigen aus dem Landkreis Coburg. Momentan sitzt der Betrüger in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Thiersheim (Lkr. Wunsiedel): Kinder zeigen sich selbst an

Mehrere Kinder kamen am Samstag zur Polizeiinspektion Marktredwitz und zeigten sich selbst an. Bereits im August hatte sie gemeinsam mehrere Scheiben an einem Bagger in einem Steinbruch bei Thiersheim im Landkreis Wunsiedel eingeworfen. Die vier Kinder sind im Alter zwischen 10 und 15 Jahren. Den Steinbruch nutzten sie als „Abenteuerspielplatz“. Aus einer dummen Idee heraus warfen sie dann mit Steinen mehrere Scheiben ein. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Eines der Kinder filmte dies mit dem Handy und stellte dann das Video auf einer Internetplattform ein. Als drohte, dass allgemein bekannt wird wer die Täter der Sachbeschädigung sind stellten sie sich lieber selbst bei der Polizei. Für den Schaden müssen sie nun aufkommen.

IHK für Oberfranken Bayreuth: Stromtrasse für schnelles Internet nutzen

In einem Schreiben an Alexander Dobrindt (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, bringt die IHK für Oberfranken Bayreuth die Verlegung eines Breitbandkabels für schnelles Internet neben der in der Region geplanten unterirdisch verlegten Höchstspannungsleitung ins Gespräch.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Bad Berneck: So reagiert das Netz auf den Bier-Unfall auf der A9

Am Dienstagabend (24. Mai) blockierten 230 Bierkästen die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Berlin im Bereich von Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Die Kästen lagen über alle drei Fahrstreifen verteilt. Grund war laut Polizei offensichtlich die mangelnde Ladungssicherung des Lkw. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt!

 

 

 

 

Das Netz reagierte auf seine eigene Art.
TVO-User bei Facebook kommentierten den Vorfall unter anderem so...:

(Weitere Kommentare auf unserer Facebookseite!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oberfranken: Weitere Millionen für den Breitbandausbau

Am Montag (29. Februar) übergab Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder im Heimatministerium in Nürnberg erneut zahlreiche Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. 57 dieser Bescheide gingen dabei an Städte und Gemeinden in Oberfranken.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: 19-Jährige zockt Opfer im Internet ab!

Seit 2015 hat sich eine 19-Jährige immer wieder Geld erschlichen, nachdem sie zuvor über soziale Netzwerke Kontakt mit ihren Opfern aufgenommen hatte. Zu Beginn des Jahres war sie wieder aktiv und ergaunerte sich laut Erkenntnissen der Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land in mehreren Fällen über 1.000 Euro.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg / Forchheim: Cyber-Drogenhändler verhaftet

Neun Cyber-Kriminelle gingen der Kripo Bamberg und den ermittelnden Behörden in Nordrhein-Westfalen jetzt ins Netz. In großem Stil hatten die Männer verschiedene Betäubungsmittel gekauft und damit gehandelt. Fünf Tatverdächtige sitzen inzwischen hinter Gittern.

Weiterlesen

Bayreuth: Polizei nimmt Internet-Betrüger fest

Einen Internet-Betrüger, der im großen Stil unter falschen Namen bei Versandhäusern Waren bestellte ohne diese zu bezahlen, ging der Bayreuther Kripo bereits Mitte September ins Netz. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ergaunerte der 36-Jährige Artikel im Gesamtwert von circa 10.000 Euro. 30 Fälle werden ihm zur Last gelegt.

Weiterlesen

Hof: Internet-Plattform „Viele schaffen mehr“ ein Erfolg

Vor fünf Monaten ist das erste regionale Crowdfunding-Portal der VR Bank Hof online gegangen. Die Hofer Genossenschaftsbank hat dazu jetzt eine Zwischenbilanz gezogen. Seit dem Start der Plattform Ende Mai 2015 wurden bislang rund 34.000 Euro Spendengelder für elf Projekte in der Region gesammelt.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg/Bamberg: Kripo stellt Internetbetrüger aus dem Coburger Land

Ein dreister Internetbetrüger aus dem Landkreis Coburg ging den Beamten der Kripo Coburg jetzt ins Netz. Der 28-Jähriger ergaunerte mindestens 75 Paketlieferungen mit Waren im Wert von über 25.000 Euro auf Kosten seiner im ganzen Bundesgebiet wohnenden Opfer. Der Mann sitzt nun in Haft.

Weiterlesen

© Regierung von Oberfranken

Oberfranken: Über 8,7 Mio EUR für weiteren Breitbandausbau

Am vergangenen Donnerstag (23. April) übergab Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder im Heimatministerium in Nürnberg erneut zahlreiche Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau. 20 dieser Bescheide gingen dabei an Städte und Gemeinden in Oberfranken.

Weiterlesen

Bamberg: Zentrale „Cybercrime“-Stelle eingerichtet

Zum Start in das neue Jahr hat das Bayerische Staatsministerium der Justiz bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg eine für ganz Bayern zuständige „Zentralstelle Cybercrime Bayern“ eingerichtet. Bereits im Januar 2012 wurden bei allen 22 Staatsanwaltschaften und bei den 3 Generalstaatsanwaltschaften in Bayern Sonderdezernate eingerichtet. Bei der neuen Stelle werden zukünftig besonders herausgehobene Ermittlungsverfahren zentral bearbeitet. Weiterlesen
1234