Tag Archiv: Jagd

Bluttat bei Gosberg: Jogger findet mehrere tote Kadaver!

Nach einem Medienbericht nimmt jetzt die Polizeiinspektion Forchheim zu einem Vorfall Stellung, der sich bereits am späten Samstagnachmittag (19. Januar) im Bereich der Mülldeponie von Gosberg, einem Ortsteil von Pinzberg (Landkreis Forchheim) ereignete. Hier informierte ein Jogger die Beamten, dass er neben einem Waldweg mehrere Tierkadaver entdeckte. Dem Anschein nach, sollte es sich bei den Tieren um Hunde handeln.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Verfolgungsjagd in Lichtenfels: Kriminelles Duo geschnappt

Ein kriminelles Duo verschafften am Mittwoch (29. März) Polizisten in Lichtenfels einige aufregende Stunden. Die Beiden lieferten sich erst eine Verfolgungsjagd mit den Polizisten und dann wurde die 25-jährige Frau in der Polizeiwache enorm aggressiv. Zudem wurden bei den beiden mehrere illegale Utensilien gefunden.

Flucht vor Kontrolle

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Coburger Straße wollten Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am frühen Mittwochmorgen einen VW anhalten. Der Fahrer, wie sich später herausstellte ein 22-jähriger Lichtenfelser, beschleunigte beim Anblick des Streifenwagens sein Auto und versuchte zu flüchten. In der Straße „Am Damm“ stellte er sein Auto ab und er sowie seine Beifahrerin, eine 25-Jährige, flüchteten zu Fuß. Die Beiden konnten von den Beamten eingeholt und vorläufig festgenommen werden.

Drogen und falsche Kennzeichen

Der Grund für ihre Flucht vor der Polizei war schnell klar. Am VW waren entstempelte Kennzeichenschilder angebracht und der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weiterhin hatten beide geringe Mengen an Drogen bei sich und standen unter deren Einfluss.

Wohnungsdurchsuchung bringt noch mehr zum Vorschein

Bei der daraufhin durchgeführten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten weitere Drogen und entsprechende Utensilien, eine verbotene PTB-Waffe sowie wenige Tage vorher gestohlene Kennzeichenschilder.

25-Jährige leistet massiven Widerstand

Beim VW-Fahrer wurde eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Die zwei Flüchtigen mussten die Nacht in Haftzellen der Polizeiinspektion Lichtenfels verbringen. Während der Sachbearbeitung in den Diensträumen der Polizeiinspektion Lichtenfels wehrte sich die 25-Jährige. Sie versuchte eine Polizeibeamtin zu beißen und beleidigte sämtliche anwesenden Beamten mit diversen Kraftausdrücken. Die Ermittlungen zu den vorliegenden Straftaten dauern noch an.

© Polizei

Bayreuth: Polizei jagt Einbrecher per Hubschrauber

Nach einer Großfahndung im Bayreuther Stadtgebiet in der Nacht zum Sonntag (10./11.12.) gelang es Polizeibeamten, einen 28-jährigen Einbrecher festzunehmen. Mittlerweile sitzt er in Untersuchungshaft. Die Fahndung nach einem Komplizen dauert an.

Weiterlesen

© TVO

Über den Dächern von Hof: Dramatische Verfolgungsjagd endet im Knast!

Die Stadt Hof war am Mittwoch (16. September ) gegen 18:00 Uhr Schauplatz einer filmreifen und spektakulären Verfolgungsjagd. Zivilbeamte der Polizeiinspektion waren mit der Festnahme eines 30-jährigen Hofer beauftragt, der mehrere Diebstähle verübt hatte. Der verurteilte Straftäter sollte eine mehrjährige Haftstrafe antreten, war aber untergetaucht. 

Weiterlesen

A9 / Berg: Österreicher mit Schusswaffen auf der Autobahn

Zwei österreichische Jäger gerieten am Montag auf der Autobahn 9 in eine Kontrolle der Bundespolizei Hof. Bei der Kontrolle ihres Fahrzeuges sahen die Beamten, dass die zwei Männer mehrere legal erworbene Schusswaffen und Munition mit sich führten. Wie sie selbst angaben, waren sie am Vortag in Österreich auf der Jagd und hatten am nächsten Tag vergessen, ihre Waffen zu Hause zu lassen.

Österreicher erhalten Strafanzeige

Nachdem sie nun in die Bundesrepublik Deutschland einreisten, hätten sie dazu eine Erlaubnis zum Ein- oder Durchführen der Waffen und Munition haben müssen. Die Waffen wären zudem noch in einem europäischen Waffenpaß einzutragen, was nicht erfolgte. Die weitere Sachbearbeitung wurde nun der örtlich und sachlich zuständigen Verkehrspolizei Hof übertragen. Die beiden Langwaffen und die dazugehörige Munition wurden sichergestellt und die zwei Österreicher handelten sich eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz ein.

 


 

 

Wildschweine: Tiere werden zur Plage

Die Landwirte in Oberfranken klagen über eine zu große Zahl an Wildschweinen in der Region. Die hungrigen Tiere verwüsten Äcker, Felder und Wiesen, sodass die Bauern die Flächen mitunter wieder neu bestellen müssen. Die oberfränkischen Jäger legen sich zu jeder Tag- und Nachtzeit auf die Launer, um die Tiere in ihrem Bestand zu verringern. Vor allem in der Nacht ist die Wildschweinjagd allerdings sehr schwierig, Nachtsichtgeräte oder andere militärische Ausrüstung ist nicht erlaubt. Wir waren auf der Wildschweinjagd und sprachen mit betroffenen Landwirten und einem Jäger. Alle Infos in Wort und Bild gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.