Tag Archiv: Jobs

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Drei-Prozent-Marke im Juni geknackt

Die Zahl der Arbeitslosen in Oberfranken sank im Juni 2019 auf 17.715 ab. Im Vergleich zum Mai ist sie damit um 0,1 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent gesunken. Auch im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote um 0,1 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im Mai 2019

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Mai 2019 in Oberfranken. Mit 3,0 Prozent fiel die Arbeitslosenquote im fünften Monat des Jahres um 0,1 Prozentpunkte. Im April wurden 3,1 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat blieb die Quote stabil bei 3,0 Prozent.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im April 2019

Die Zahl der Arbeitslosen sank im April 2019 in Oberfranken. Mit 3,1 Prozent fiel die Arbeitslosenquote im vierten Monat des Jahres um 0,3 Prozentpunkte. Im März wurden 3,4 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,3 Prozent um 0,2 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im März 2019

Die Zahl der Arbeitslosen sank im März 2019 in Oberfranken. Mit 3,4 Prozent fiel die Arbeitslosenquote im dritten Monat des Jahres um 0,2 Prozentpunkte. Im Februar wurden 3,6 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,6 Prozent um 0,2 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im Februar 2019

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Februar 2019 in Oberfranken. Mit 3,6 Prozent fiel die Arbeitslosenquote im zweiten Monat des Jahres um 0,1 Prozentpunkte. Im Januar wurden 3,7 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,9 Prozent um 0,3 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Mehr Arbeitslose im Dezember 2018

Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Dezember 2018 in Oberfranken an. Mit 3,1 Prozent erhöhte sich die Arbeitslosenquote im zwölften Monat um 0,1 Prozentpunkte. Im November wurden 3,0 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,3 Prozent um 0,2 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Mehr Arbeitslose im November 2018

Die Zahl der Arbeitslosen stieg im November 2018 in Oberfranken minimal an. Mit 3,0 Prozent blieb die Quote im elften Monat des Jahres stabil. Auch im Oktober wurden 3,0 Prozent ausgewiesen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,1 Prozent um 0,1 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Mehr Arbeitslose im August 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im August 2018 in Oberfranken gestiegen. Mit 3,3 Prozent erhöhte die Quote im achten Monat des Jahres um 0,3 Prozentpunkte. Im Juli betrug sie 3,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,6 Prozent um 0,3 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Mehr Arbeitslose im Juli 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli 2018 in Oberfranken minimal gestiegen. Mit 3,0 Prozent blieb die Quote im siebten Monat des Jahres stabil. Im Juni betrug sie ebenfalls 3,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,3 Prozent um 0,3 Prozentpunkte.

Landkreis Bamberg ist positiver Spitzenreiter in Oberfranken

Zwischen Hof und Forchheim waren im Juli 2018 18.018 (06/2018: 17.818) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 200 Personen. Der Landkreis Bamberg war und ist positiver Spitzenreiter im Bezirk mit einer Quote von 1,9 Prozent. Die Stadt Hof bilanzierte eine Quote von 5,4 Prozent. Dies war der höchste Wert in Oberfranken.

Bayernweit mehr Arbeitslose

Im Juli 2018 waren in Bayern 201.204 (06/2018: 197.820) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 3.384 Personen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf Jahressicht um 0,3 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent. Im Vorjahr wurde ein Wert von 3,0 Prozent ermittelt. Gegenüber dem Vormonat blieb die Quote stabil.

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im Juni 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni 2018 in Oberfranken gesunken. Mit 3,0 Prozent blieb die Quote im sechsten Monat des Jahres stabil. Im Mai betrug sie ebenfalls 3,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote von 3,3 Prozent um 0,3 Prozentpunkte.

Landkreis Bamberg ist positiver Spitzenreiter in Oberfranken

Zwischen Hof und Forchheim waren im Juni 2018 17.818 (05/2018: 18.351) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Minus von 467 Personen. Der Landkreis Bamberg war und ist positiver Spitzenreiter im Bezirk mit einer Quote von 1,9 Prozent. Die Stadt Hof bilanzierte eine Quote von 5,4 Prozent. Dies war der höchste Wert in Oberfranken und zudem in ganz Bayern.

Bayernweit weniger Arbeitslose

Im Juni 2018 waren in Bayern 197.820 (05/2018: 202.461) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Minus von 4.641 Personen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf Jahressicht um 0,3 Prozentpunkte auf 2,7 Prozent. Im Vorjahr wurde ein Wert von 3,0 Prozent ermittelt. Gegenüber dem Vormonat blieb die Quote stabil.

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im Mai 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai 2018 in Oberfranken gesunken. Mit 3,0 Prozent fiel die Quote im fünften Monat des Jahres um 0,3 Prozentpunkte. Im April betrug sie 3,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote ebenso um 0,4 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im April 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April 2018 in Oberfranken gesunken. Mit 3,3 Prozent fiel die Quote im vierten Monat des Jahres um 0,3 Prozentpunkte. Im März betrug sie 3,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote ebenso um 0,3 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im März 2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im März 2018 in Oberfranken gesunken. Mit 3,6 Prozent fiel die Quote im dritten Monat des Jahres um 0,3 Prozentpunkte. Im Februar betrug sie 3,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote ebenso um 0,3 Prozentpunkte.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Weniger Arbeitslose im November 2017

Die Zahl der Arbeitslosen ist im November 2017 in Oberfranken nochmals gesunken. Mit 3,1 Prozent fiel die Quote im elften Monat des Jahres um 0,1 Prozentpunkte. Im Oktober betrug sie 3,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Quote um 0,3 Prozentpunkte.

Weiterlesen

Der Blick in den Geldbeutel: So viel verdienen die Oberfranken!

Die Einkommen in Bayern sind sehr ungleich verteilt. Das zeigt jüngst die Antwort der Staatsregierung in München auf eine Anfrage der SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller aus Niederbayern. So haben etwa die Oberbayern nach Abzug von Steuern und Sozialleistungen durchschnittlich etwa 3.500 Euro mehr Geld im Jahr zur Verfügung als die Oberfranken. Auch innerhalb Oberfrankens gibt es große Unterschiede.

Weiterlesen

1 2 3 4