Tag Archiv: Jugend forscht

© DRÄXLMAIER Group

Jugend forscht Bayern 2019: Drei Oberfranken unter den Gewinnern

Nach drei Wettbewerbstagen wurden jetzt in einer feierlichen Siegerehrung die Gewinner von Jugend forscht Bayern 2019 geehrt. Die elf Landessieger vertreten den Freistaat im Mai beim großen Bundesfinale von Jugend forscht in Chemnitz. Auch drei Schüler des Ernestinum Gymnasiums in Coburg sind dabei.

Landessieger mit 3D-Druck für Hochvakuumanwendungen

Im Bereich Technik sind drei Oberfranken mit ihrem 3D-Druck für Hochvakuumanwendungen unter den Landessiegern vertreten. Leopold Franz (16) aus Sesslach sowie Fabian Beck (16) und Viktor Neumaier (16) aus Coburg. Sie alle sind Schüler des Ernestinum Gymnsium in der Vestestadt.

Wettbewerb mit über 2.000 Teilnehmern

Bayernweit hatten 2.001 Teilnehmer 1.075 Projekte für Jugend forscht 2019 angemeldet. Nur die 88 besten Jungforscher schafften es ins Landesfinale nach Vilsbiburg (Landkreis Landshut). Dort präsentierten sie, alleine oder im Team, insgesamt 56 Projekte einer Fachjury und der Öffentlichkeit. Generell ist Jugend forscht der größte europäische Jugendwettbewerb im Bereich Naturwissenschaften und Technik.

© Jugend forscht

Jugend forscht 2018: Zwei Landessieger kommen aus Oberfranken

Laura Holecek aus Coburg und das Dreierteam von Simon Niedt de Matos, Philipp Hohner und Ogün Aksoy aus dem Landkreis Bamberg erringen die ersten Plätze beim Landeswettbewerb von „Jugend forscht“ in München und qualifizieren sich somit für den Bundeswettbewerb.

Weiterlesen

© Oberfranken Offensiv

Oberfranken: Erfolgreichste Schulen bei Jugend forscht ausgezeichnet

Bereits seit 16 Jahren organisiert Oberfranken Offensiv e.V. „Jugend forscht“. Der Regionalwettbewerb ist am 16. und 17. Februar 2017 in Eggolsheim im Landkreis Forchheim ausgetragen worden. 185 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewiesen bei der Auswahl Ihrer Themen viel Kreativität und Ideenreichtum. Die professionelle Umsetzung ist ohne die Unterstützung und das Engagement der oberfränkischen Schulen und der Betreuungslehrer jedoch nicht möglich. Deshalb wird im Rahmen des Wettbewerbes seit 2008 auch der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Oberfränkische Schulpreis verliehen.

Weiterlesen

© Stiftung Jugend forscht e. V.

Jugend forscht: Gewinner des Landeswettbewerbs Bayern stehen fest

In einem spannenden, dreitägigen Wettbewerb haben 89 Jungforscher um die bayerische „Jugend forscht“-Krone gerungen. In den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik hat eine Fachjury über die jeweiligen Gewinner entschieden.

Weiterlesen

© Stiftung Jugend forscht e. V.

Jugend forscht: Preisgeld für oberfränkisches Projekt

Die Technologieallianz Oberfranken, Oberfranken Offensiv e.V. und die Regierung von Oberfranken haben sich beim Ideenwettbewerb der Stiftung Jugend forscht und der Heinz und Gisela Friederichs Stiftung beteiligt und ein Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro erhalten. Eingereicht wurde ein Konzept zum Aufbau eines Schülerforschungszentrums  in Oberfranken.

Weiterlesen

Talentschmiede: 13. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Unter dem Motto „Verwirkliche Deine Idee“ hat der Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht“ zum 13. Mal auf Bezirksebene junge Forscher aufgerufen, sich mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen und Fragestellungen zu beschäftigen. 275 Kinder und Jugendliche sind dieser Aufforderung gefolgt und haben sich im letzten halben Jahr mit wissenschaftlichen Themen und Fragestellungen beschäftigt, Modelle gebaut und neue Erfindungen entwickelt. So wurde zum Beispiel das „Limit der menschlichen Leistungsfähigkeit beim Sport“ untersucht, eine „Personensicherungsanlage für U-Bahn-Gleisbette in Bahnhöfen“ entwickelt und sich mit der „Existenz von stabilen Planetenbahnen in Paralleluniversen“ beschäftigt.

„Jugend forscht“ als Talentschmiede

Am Vormittag hat im Verwaltungsgebäude der KSB Aktiengegellschaft in Pegnitz eine Pressekonferenz zum 13. Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ stattgefunden. Es wurde über Neuerungen im Wettbewerb, die Teilnehmerzahlen, den aktuellen Wettbewerbsstand sowie ausgewählte Wettbewerbsthemen informiert. Staatsministerin Melanie Huml MdL, Schirmherrin der Veranstaltung und Vorsitzende von Oberfranken Offensiv e.V., zeigte sich begeistert darüber, dass die Teilnehmerzahlen des Wettbewerbs in seinem 13. Jahr stark gestiegen sind. „Jugend forscht“ leiste als Talentschmiede seit vielen Jahren einen herausragenden Beitrag, junge Forscher und Erfinder zu fördern, die über wissenschaftliche Neugier, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Problemlösungskompetenz verfügen. „Gerade diese viel versprechenden jungen Nachwuchskräfte sind es, die Deutschland im 21. Jahrhundert benötigt“, so die Staatsministerin.