Tag Archiv: Jugendlicher

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Notruf missbraucht: 15-Jähriger löst in Coburg Einsatz mit mehreren Streifen aus

Ein 15-Jähriger missbrauchte in der Nacht zum Mittwoch (04. August) den Notruf und gab vor, dass in der Coburger Innenstadt eine größere Schlägerei stattfinden würde. Damit löste der Jugendliche einen Einsatz mit mehreren Polizeistreifen aus. Gegen ihn wird aktuell wegen Missbrauch von Notrufen ermittelt. Weiterlesen

Bayreuth: 16-Jähriger denkt sich Raubüberfall mit Messer aus

Einen vermeintlichen Raubüberfall mit einem Messer dachte sich ein 16 Jahre alter junger Mann aus Bayreuth schlichtweg aus, das kam jetzt bei den Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth heraus. Ohne Folgen blieb das für den Jugendlichen nicht. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Reifenplatzer in Arzberg: 15-Jähriger sitzt am Steuer

Eine illegale Spritztour mit dem Wagen seiner Mutter endete für einen 15 Jahre alten Jungen am Sonntag (25. Juli) mit einem kaputten Reifen in Arzberg (Landkreis Wunsiedel). Der Jugendliche fuhr wohl nicht zum ersten Mal mit dem Auto.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Gefährliche Körperverletzung in Kulmbach: 15-Jähriger tritt und schlägt zu!

Zu einer schweren Körperverletzung kam es am Mittwochabend (02. Juni) in Kulmbach. Im Fokus der Ermittlungen steht jetzt ein 15-Jähriger, der auf einen 30 Jahre alten Mann eingeschlagen und eingetreten haben soll.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Lichtenfels: Drogen in See geworfen – 17-Jähriger ergreift Flucht

Nicht weit kam am Freitag (09. April) ein 17-jähriger Fahrradfahrer, den Lichtenfelser Polizeibeamte einer Kontrolle unterziehen wollten, dies teilte das Polizeipräsidium Oberfranken am heutigen Montag (12. April) mit. In seinem Rucksack entdeckten die Polizisten mehrere hundert Gramm Marihuana.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ebermannstadt: 17-Jähriger wird bei Waldarbeiten schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 17-Jähriger im Ortsteil von Ebermannstadt, Rüssenbach, im Landkreis Forchheim bei Waldarbeiten. Der junge Mann erlitt eine tiefe Schnittwunde und musste in ein Krankenhaus, so die Polizei am Mittwoch (10. März). Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Forchheim: Polizei greift 15-Jährigen mit fast 2 Promille auf

Mit knapp 1,8 Promille fiel am Donnerstagabend (4. März) ein Jugendlicher einer Streife der Forchheimer Polizei auf, als er am Paradeplatz vor dem dortigen Rewe-Markt herumtorkelte.

Polizei nimmt Jugendlichen ins Visier

In einem Leinenbeutel hatte der 15-Jährige neben einer Flasche Wodka noch eine Dose Bier und Zigaretten dabei. Auf Nachfrage gab er den verdutzen Beamten gegenüber an, dass er gerne Alkohol trinkt, seit etwa fünf Jahren raucht und seine Mutter ihm dies erlauben würde. Die an den Einsatzort bestellte Mutter des Jugendlichen gab zum Erstaunen der Polizisten tatsächlich an, dass sie ihrem Sprössling das Rauchen und Trinken nicht verbieten könne.

Ermittlungen der Beamten laufen

Woher sich der 15-Jährige Alkohol und Zigaretten verschafft hatte, wird derzeit noch geprüft. Eine Meldung ans Jugendamt wurde laut Angaben der Forchheimer Polizei erstellt.

Bayreuth: 13-jähriger Junge wohlbehalten gefunden!

UPDATE 11:37 Uhr:

Der als vermisst gemeldete Junge wurde im Zuge der Fahndung aufgefunden. Das teilte die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt gerade mit. Aufgrund des Fahndungsaufrufes in den Medien meldeten sich zunächst mehrere Personen, welche den 13-Jährigen zwischen 07:30 und 08:15 Uhr in den Stadtteilen Kreuz bzw. Roter Hügel gesehen hatten. Daraufhin konzentrierten sich die Suchmaßnahmen auf diesen Bereich. Eine erneute Befragung von Angehörigen führte dann zu einem Hinweis auf ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Kreuz. Bei einer Absuche des Hauses wurde der Junge dann kurz vor 11:00 Uhr leicht verstört, aber ansonsten wohlbehalten, im Kellerabgang aufgefunden. Über die näheren Umstände seines Wegbleibens ist der Polizei zufolge derzeit noch nichts bekannt. Die Beamten bedanken sich bei den Hinweisgebern.

Der Aktuell-Beitrag vom 17. Februar 2021:
Vermisstenfahndung in Bayreuth: 13-Jähriger wieder aufgetaucht

ERSTMELDUNG (9:05 Uhr):

Seit Dienstagnachmittag (16. Februar) wird ein 13-Jähriger aus Bayreuth vermisst. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Jungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Jugendlicher kommt nicht nach Hause 

Der Jugendliche wollte gegen 14:00 Uhr von der Wohnung seiner Oma in der Bamberger Straße in Bayreuth zur elterlichen Wohnung in den Stadtteil Kreuz laufen. Da er dort jedoch nicht ankam, meldeten die Eltern ihn am Abend als vermisst. Trotz sofort eingeleiteter intensiver Suchmaßnahmen mit Unterstützung durch Suchhunde und eines Polizeihubschraubers konnte der Junge bislang nicht gefunden werden.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Enormer Schaden in Pommersfelden: Traktorfahrer (17) kollidiert mit Lkw

Wie die Polizei am Samstag (23. Januar) mitteilte, ereignete sich am gestrigen Freitag auf der Staatsstraße zwischen Pommersfelden und Limbach (Landkreis Bamberg) ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Traktor und Lkw. Aus Unachtsamkeit geriet der Traktorfahrer (17) auf die Gegenfahrbahn. Der Schaden bewegt sich im sechsstelligen Bereich. Weiterlesen

Vermisstenfahndung: 15-Jähriger aus Weißenstadt wieder aufgetaucht

Wie wir bereits berichteten, wurden seit Ende November zunächst zwei Jugendliche aus einer Jugendhilfeeinrichtung in Weißenstadt im Fichtelgebirge vermisst. Während die Polizei die 16-Jährige bereits Anfang Dezember aufgegriffen hatten, ist nun auch der 15-Jährige unversehrt aufgetaucht. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Trotz Corona Geburtstag gefeiert: 14-Jähriger landet mit über 2 Promille in Hofer Klinik

Wegen übermäßigem Alkoholkonsum wurde ein 14-Jähriger am Freitagnachmittag (20. November) ins Sana Klinikum in Hof eingeliefert. Eine Überprüfung ergab, dass der Jugendliche zuvor bei einer Geburtstagsfeier war. Mehrere Personen müssen sich nun wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz verantworten. Weiterlesen
© News5/Merzbach

Großeinsatz in Forchheim: Jugendlicher mit Gewehr gesichtet

Mehrere Mitteilungen über einen verdächtigen Mann mit einer Schusswaffe lösten am Samstagvormittag (13. November) einen Großeinsatz der Polizei in Forchheim und dem nahegelegenen Baiersdorf aus. Wie sich inzwischen herausstellte, war ein Jugendlicher mit einer Softairwaffe durch das Stadtgebiet gelaufen.

Zeugen alarmieren Polizei

Gegen 10:30 Uhr bemerkten Zeugen den verdächtigen Fußgänger in Richtung Stadtmitte Forchheim laufen. Dabei trug der Mann deutlich sichtbar eine augenscheinliche Langwaffe bei sich. Ob es sich dabei um eine scharfe Waffe oder um eine Spielzeugwaffe handelte, stand zunächst nicht fest. Zahlreiche Polizeistreifen aus Forchheim und der umliegenden Dienststellen fahndeten sofort nach dem Unbekannten, von dem Zeugen Handyfotos gefertigt hatten. Auch ein Polizeihubschrauber und Spezialeinsatzkräfte waren zur Unterstützung im Einsatz. Die Bundespolizei hatte vorsorglich den Bahnhof in Forchheim gesperrt.

© News5/Merzbach

14-Jähriger mit Softairpistole unterwegs

Kurz nach 13:00 Uhr stellte sich im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen heraus, dass es sich bei dem Verdächtigen um einen 14 Jahre alten Jugendlichen handelt, der mit der Softairwaffe, die einer echten Maschinenpistole täuschend ähnlich sieht, zu einem Bekannten im Forchheimer Stadtgebiet unterwegs war. Er wurde dort von Polizeibeamten angetroffen und muss sich nun für sein Verhalten entsprechend verantworten.

Bilder vom Einsatzort:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Pixabay / Symbolbild

Schwerverletzte in Igensdorf: Mountainbiker (15) kollidiert mit 82-Jähriger

Ein Mountainbike-Fahrer (15) stieß am Mittwochabend (04. November) in Igensdorf auf dem Gehweg mit einer 82 Jahre alten Dame zusammen. Die Seniorin kam verletzt in ein Krankenhaus. Wie sie herausstellte, war die Beleuchtung am Rad des Jugendlichen defekt. Weiterlesen

B22 / Bamberg: Motorradfahrer (17) schlittert unter Auto und wird überfahren

Ein Motorradunfall mit einem Schwerverletzten ereignete sich am Mittwochmittag (07. Oktober) auf der B22 in Bamberg. Ein 17-Jähriger stürzte von seinem Motorrad und geriet mit den Beinen unter ein Auto. Der Autofahrer bemerkte den Jugendlichen nicht und fuhr über die Beine des Motorradfahrers. Weiterlesen
© TVO

Akt der Gewalt in Marktredwitz: Tötete ein 17-Jähriger eine pflegebedürftige Seniorin (92)?

Nachdem eine 92 Jahre alte Frau am Sonntagmorgen (20. September) in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) tot in ihrem Einfamilienhaus gefunden wurde, (Wir berichteten!) ermittelte die Kripo Hof jetzt einen 17-Jährigen als Tatverdächtigen. Die Obduktion ergab, dass die Frau durch massive Gewalteinwirkung starb. Der Jugendliche sitzt inzwischen wegen Verdachts des Totschlags in Haft. Weiterlesen
1234