Tag Archiv: Justizvollzugsanstalt

Altendorf (Lkr. Bamberg): Polizei fängt flüchtende Einbrecher

Mit der Festnahme beendeten Bamberger Polizisten am Montagvormittag die Flucht von vier Einbrechern, die zuvor im Altendorfer Ortsteil Seußling im Landkreis Bamberg in ein Wohnhaus eingedrungen waren. Dabei ertappte sie die Besitzerin auf frischer Tat und verständigte die Polizei. Weiterlesen

A9 / Bayreuth: Ostfriese mit unterschlagenem Auto unterwegs

Eine Palette an Straftaten deckten am Montagmittag Bayreuther Verkehrspolizisten bei der Kontrolle eines 48-Jährigen aus Norddeutschland auf, der ohne Führerschein, mit einem unterschlagenen Renault und falschen Kennzeichen auf der Autobahn A9 unterwegs war. Darüber hinaus wurde der Ostfriese auch noch per Haftbefehl gesucht. Er sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt. Der 48-Jährige war gegen Mittag mit einem Renault Espace auf der A9 in südlicher Richtung unterwegs, als er ins Visier der Polizisten geriet. Bei einer Kontrolle an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd stellten die Polizisten fest, dass das Auto bereits längere Zeit in Norddeutschland unterschlagen wurde. Zudem passten die Kennzeichen nicht zu dem kontrollierten Wagen. Der Ostfriese hatte sie nämlich von einem Audi abgeschraubt und an dem nicht zugelassenen Renault angebracht. Wie der Fahrer weiterhin gestand, besitzt er auch keinen Führerschein. Nach einem weiteren Blick in den Fahndungscomputer klickten bei dem 48-Jährigen schließlich die Handschellen. Norddeutsche Behörden suchten bereits mit Haftbefehl nach dem Mann wegen anderer Straftaten. Somit endete die Reise des Ostfriesen quer durch Deutschland in Oberfranken und die Beamten lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Bayreuther Kripo in Absprache mit ihren norddeutschen Kollegen.

 


 

Coburg: Ausgebrochener Straftäter wieder gefasst

In der Nacht zum Mittwoch wird ein 29-jähriger Straftäter von der Polizeiinspektion Coburg gefasst. Vier Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Ravensburg und Tettnang liegen bereits gegen den jungen Mann vor. Gegen 1 Uhr wird der 29-Jährige am Steuer eines Seat Kleinbus in der Viktoriastraße gefasst. Er behauptete, einen Wohnsitz in Wien zu besitzen, was sich  mit Hilfe des Fahndungscomputers der Polizisten jedoch schnell als unwahr herausstellte. Freiwillig lies sich der Straftäter von den Polizisten in Gewahrsam nehmen. Später stelle sich heraus, dass er noch zwei Jahre und zwei Monate Freiheitsstrafe abzusitzen hatte. Auch die Anordnung einer Untersuchungshaft wegen Betruges lag gegen ihn vor. Die Beamten brachten ihn nach einer Vorführung bei einem Ermittlungsrichter in die Justizvollzugsanstalt.

 


 

 

Marktredwitz: Handschellen klickten

Ein jähes Ende hat der Ausflug eines 33-jährigen Mannes aus Mainfranken genommen. Er wurde am Marktredwitzer Bahnhof von Zollbeamten kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Coburg wegen Diebstahls gesucht wurde. Der Flüchtige wurde der Polizei übergeben und sitzt nun im Gefängnis.

 

 

Selb: dreister Dieb landet im Knast

Ein dreister Ladendieb ist der Polizei am Freitag in Selb im Landkreis Wunsiedel ins Netz gegangen. Gegen den Mann erging Haftbefehl. Er sitzt im Gefängnis.

Der 45-jährige klaute zunächst in der Innenstadt vom Außenständer eines Geschäfts 25 Deosprays. Die Verkäuferin beobachtete die Tat. Als der Mann, der in dem Geschäft wegen Ladendiebstahls Hausverbot hatte, das bemerkte flüchtete er. 50 Minuten später schlug er erneut zu. In einem Supermarkt am Stadtrand entwendete er 19 Packungen Gesichtscreme im Wert von rund 245 Euro. Eine Zivilstreife stellte ihn. Auf dem Weg in die Justizvollzugsanstalt versuchte er erfolglos zu flüchten.

 

12