Tag Archiv: Kapital

Greiffenberger AG: Kapitalerhöhung erfolgreich

Die Greiffenberger AG mit Sitz in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 483.850 neue Aktien ausgegeben. Es handelte es sich um eine Privatplatzierung, das heißt, die neuen Aktien wurden institutionellen Investoren angeboten und nicht in den freien Handel gebracht. Die Papiere waren deutlich überzeichnet, die Nachfrage war also deutlich größer als das Angebot und so wurde ein Preis von 6,00 Euro je Aktie erzielt. Der Bruttoemmissionserlös aus der Kapitalerhöhung beläuft sich auf rund 2,9 Millionen Euro. Das Grundkapital der Greiffenberger AG erhöht sich somit um gut 1,2 Millionen Euro, das sind etwa zehn Prozent. Insgesamt beläuft sich der Kapitalstock nun auf mehr als 13,6 Millionen Euro. Gelistet sind die Aktien des Antriebstechnik-Unternehmens im regulierten Markt der Münchner Börse und der Frankfurter Börse.

Alleinvorstand Stefan Greiffenberger sagte dazu: „Mit dieser Barkapitalerhöhung stärken wir unsere Finanzierungskraft für unser geplantes Unternehmenswachstum mit Fokus auf dem Ausbau der Marktposition der bestehenden drei Geschäftsbereiche Antriebstechnik, Metallbandsägeblätter & Präzisionsbandstahl sowie Kanalreinigungstechnologie.“

2013 und 2014 soll gezielt in neue Märkte, die eigene Wertschöpfung und Verbesserungen der Fertigungsverfahren investiert werden.

 


 

 

Kronach: Bayerisches Kabinett nächsten Dienstag zu Gast bei Loewe

Die Bayerische Staatsregierung nimmt sich der angeschlagenen Loewe AG in Kronach weiter an. Wie Staatssekretärin Melanie Huml (CSU) gegenüber TVO aus der Kabinettssitzung am Mittwoch berichtete, werden Horst Seehofer und zahlreiche Minister am kommenden Dienstag (13.8.) vor Ort in Kronach Lösungen erarbeiten. Am Vormittag finden dazu Gespräche der Staatsregierung mit den Loewe-Vorständen und der örtlichen Kommunalpolitik statt. Wie Huml weiter betont, werde der Kabinettsausschuss nicht mit leeren Händen nach Kronach kommen. 

Kapitalherabsetzung auf den Weg gebracht

Unterdessen hat Loewe die Kapitalherabsetzung auf den Weg gebracht. Die Eintragung am zuständigen Amtsgericht in Coburg wurde vollzogen. Die Kapitalherabsetzung erfolgt im Verhältnis 4:1 in vereinfachter Form. Das Grundkapital wird demnach von rund 13 Millionen Euro auf circa 3,25 Millionen Euro vermindert.

 


 

 

Kronach: Loewe AG plant Kapitalminderung

Die Loewe AG verzeichnet weiterhin hohe Verluste. Bis Mai dieses Jahres ist es mehr als Hälfte des Grundkapitals des Unternehmens. Im Rahmen einer Hauptversammlung, am 31. Juli in Berlin, soll den Aktionären nun eine so genannte Kapitalminderung vorgeschlagen werden, um die Verluste so wieder auszugleichen. Allein in den letzten Monaten war die Loewe Aktie von über 5,20 Euro bis auf einen Tiefst-Stand von 2,15 Euro Mitte Mai gefallen. Am heutigen Tag wurde die Aktie nach der Verkündung der geplanten Maßnahme vom Handel ausgesetzt.