Tag Archiv: keine verletzten

© News5 / Holzheimer

Bayreuth: Feuer in Döner-Laden in der Maximilianstraße

UPDATE (09:46 UHR)

Sachschaden in Höhe von geschätzten 20.000 Euro entstand am Sonntagabend (05. Mai) beim Brand eines Imbiss in der Bayreuther Fußgängerzone. Als die ersten Einsatzkräfte kurz nach 20:15 Uhr in der Maximilianstraße eintrafen, rauchte es stark aus dem Lokal im Erdgeschoss des Gebäudes. Polizeibeamte der Bayreuther Stadtinspektion verständigten die Bewohner in den über dem Dönerladen befindlichen Wohnungen und brachten sie ins Freie. Die etwa 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten die Flammen in dem Imbiss rasch unter Kontrolle und konnten ein weiteres Ausbreiten verhindern. Glücklicherweise erlitt bei dem Feuer niemand Verletzungen. Nach ersten Maßnahmen durch den Kriminaldauerdienst haben Brandfahnder der Kripo Bayreuth die weiteren Ermittlungen zur bislang noch unbekannten Ursache des Feuers übernommen.

ERSTMELDUNG (9:24 Uhr)

Am Sonntagabend (05. Mai) kam es in der Maximilianstraße zu einem Einsatz der Feuerwehr. Es brannte in einem Döner-Imbiss. Vor Ort drang laut Angaben von News5 dichter Rauch aus dem Gebäude. Das Feuer brach im Inneren des Ladens aus und zwar offenbar in einer Zwischendecke. Die Rettungskräfte kämpften sich vor. Sie löschten sämtliche Glutnester und brachten den Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde News5 zufolge niemand. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind momentan noch unklar.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
Aktuell-Beitrag vom Montag (06. Mai 2019)
Fußgängerzone Bayreuth: Döner-Imbiss brennt!

Coburg: Keller eines Mehrfamilienhauses in Flammen

Zirka 30.000 Euro Sachschaden entstand am späten Sonntagabend (17. März) bei dem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Südring“ in Coburg. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Anwohner schlägt Alarm Gegen 23:30 Uhr bemerkte ein Anwohner die Flammen in den Kellerräumen und wählte den Notruf. Kurz darauf waren mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei vor Ort. Rasch gelang es den Rettungskräften den Brand zu löschen.  Wohnungen sind noch bewohnbar Die Bewohner, die vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen hatten, konnten anschließend in diese zurückkehren. Beamte der Kripo Coburg haben die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen.
© Lucas Drechsel / Symbolbild

Ebersdorf: Feuer in Asylbewerberunterkunft

Zu einem Brand in einem Multifunktionsraum einer Asylbewerberunterkunft kam es am Dienstagmorgen (13.12.). Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Weiterlesen

© News5 / Zeilmann

Bayreuth: Scheune neben Therapiezentrum in Flammen

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Samstagabend (07. Mai) eine auf dem Gelände des „Therapiezentrums Maximilianshöhe“ gelegene Scheune in Brand. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Weiterlesen