Tag Archiv: Kemmern

© News5 / Herse

Hallstadt / B4: Schwerer Unfall mit vier Verletzten

Am frühen Donnerstagnachmittag (12. Januar) ereignete sich zwischen Hallstadt und Kemmern (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden laut einer ersten Meldung vier Personen auf der Bundesstraße B4 teilweise schwer verletzt.

Golffahrer in seinem Wagen eingeklemmt

Auf der B4 war ein VW Golf in Richtung Kemmern unterwegs. In einer leichten Rechtskurve fuhr der Fahrer aus noch ungeklärten Gründen geradeaus und geriet so in Gegenverkehr. Ein dort fahrender Opel-Fahrer konnte ihm nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei wurde der Golffahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wagen befreien.

Mutter des Opelfahrers schwer verletzt

Ebenfalls schwere Verletzungen zog sich die Mutter des Opelfahrers zu, die zusammen mit ihrem Ehemann auf der Rückbank saß. Auch sie wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit. Ihr Ehemann und der Sohn trugen bei dem Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen davon.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse

B4 musste gesperrt werden

Die Feuerwehr übernahm auch die Sicherung der Unfallstelle und die Reinigung der Fahrbahn. Die Sperrung der Bundesstraße dauerte circa zwei Stunden.

© Polizei / Symbolbild

Kemmern: Unbekannte fällen 15 Bäume

Aus der Reihe: „Wer macht den sowas?“: In der Zeit von Mittwoch (24. Februar) bis Samstag (27. Februar) fällten Unbekannte fachmännisch 15 Bäume im Gesamtwert von 750 Euro. Die Bäume befanden sich in einem Waldstück bei Kemmern, das unmittelbar an die Autobahn A73 angrenzt. Daneben befindet sich der Zückshuter Forst. 

Weiterlesen

Bamberg: Winterliche Straßen – Unfälle auf A70 & A73

Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse ereigneten sich am Montag (4. Januar) auf den Autobahnen A70 und A73 im Bereich Bamberg sechs Unfälle. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 41.000 Euro. Der umgekippte Sattelzug bei Hirschaid schlug weiterhin mit 25.000 Euro zu Buche. Wir berichteten.

Weiterlesen

© Symbolfoto / Archiv

Kemmern / Hirschaid (Lkr. Bamberg): Einbrecher stehlen Wertsachen

Am Dienstag (24. November) brachen Unbekannte in zwei Einfamilienhäuser in Kemmern und Hirschaid (Landkreis Bamberg) ein. Hier entwendeten die Täter zahlreiche Wertgegenstände, ehe sie unerkannt entkamen. Die Kripo Bamberg ermittelt.

Weiterlesen

Kemmern (Lkr. Bamberg): Ermittlungen nach versuchtem Totschlag

Ende Oktober kam es am Rande des Kemmerner Bockbieranstichs zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die Bamberger Kripo hat über mehrere Wochen Beteiligte des Streits ermittelt. Ein 31-Jähriger sitzt seit dem letzten Wochenende bereits in Untersuchungshaft. Die Kripo sucht weitere Zeugen. Weiterlesen

Kemmern (Lkr. Bamberg): Fahrgast überfällt Taxifahrer

Am Freitagmorgen (22. August) gegen 1:45 Uhr wurde ein 60-jähriger Taxifahrer von einem Fahrgast überfallen. Der Taxifahrer war mit unbekannten Mann in der Breitengüßbacher Straße in Kemmern (Landkreis Bamberg) unterwegs als sich der Mann plötzlich eine Maske aufsetzte. Weiterlesen

Bamberg / Oberfranken: Hochwasserlage droht eine Verschärfung!

Ergiebige Regenfälle können in den nächsten Tagen die Hochwasserlage in Oberfranken verschärfen. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach hat erneut eine entsprechende Hochwasserwarnung „vor einer Überschwemmungsgefahr für bebaute Gebiete“ für Stadt und Landkreis Bamberg herausgegeben. Die Warnung ist gültig seit Mittwochmittag bis Freitag (31. Mai 2013) um 10.00 Uhr. Laut den Behörden sind die Abflüsse und Wasserstände der Gewässer aufgrund der gefallenen Niederschläge noch deutlich erhöht.

Starkregen wird erwartet – Pegel steigen

Die Pegel Kemmern/Main und Vorra/Rauhe Ebrach haben mittelerweile ihre Hochwasserscheitel erreicht und bewegen sich in der Meldestufe 2. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert auch für die kommenden Tage schauerartige, teils ergiebige Niederschläge. Diese können am Ende der Woche zu einem Wiederanstieg der Pegel im Regnitz- und Maineinzugsgebiet bis in die Meldestufen 2 und 3 führen.  Die Hochwassersituation bleibt laut dem Wasserwirtschaftsamt „angespannt“. Es kann noch keine Entwarnung gegeben werden.

Infos zur aktuellen Hochwasserlage gibt es beim Hochwassernachrichtendienst unter der Adresse: http://www.hnd.bayern.de/

Zudem haben die Meteorologen von www.unwetterzentrale.de eine Vorwarnung vor Starkregen für Oberfranken herausgegeben. Diese gilt von Donnerstag, 30. Mai 2013, 14.00 Uhr bis: Freitag, 31. Mai 2013, 08.00 Uhr. Regenmengen von lokal 60 Liter auf dem Quadratmeter sind hierbei möglich.

 



 

 

12