Tag Archiv: Keyless-Go

© TVO / Symbolbild

Hummeltal: Neuer BMW M4 in der Nacht gestohlen

In der Nacht zum Dienstag (17. November) entwendeten unbekannte Täter in einem Ortsteil von Hummeltal (Landkreis Bayreuth) einen schwarzen BMW mit den Kennzeichen „BT-TS 531“. Mal wieder handelt es sich um ein Fahrzeug mit dem Keyless-Go-System. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Zehnter BMW-Diebstahl in den letzten Tagen in Oberfranken: Jetzt schlugen die Täter in Himmelkron zu!

Unbekannte Fahrzeugdiebe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (21. Oktober) erneut einen hochwertigen BMW in Oberfranken. Die Unbekannten stahlen dieses Mal einen X4 mit den Kennzeichen „KU-MM 700“ im Himmelkroner Ortsteil Lanzendorf (KU). Die Kripo Bayreuth ermittelt.

X4 in Lanzendorf gestohlen

Der schwarze BMW X4 mit einem Wert im mittleren fünfstelligen Eurobereich wurde von den professionellen Diebe zwischen Dienstag (19:00 Uhr) und Mittwoch (07:15 Uhr) von einem Anwesen in der St.-Gallus-Straße von Lanzendorf gestohlen. Das gestohlene Fahrzeug ist, wie alle anderen in den vergangenen Wochen entwendeten Fahrzeuge, mit der sogenannten Keyless-Go-Technik ausgestattet. Laut Polizeipräsidium Oberfranken wurden in letzter Zeit oberfrankenweit bereits zehn hochwertige BMW-Fahrzeuge gestohlen. Einmal blieb es beim Versuch.

Kripo Bayreuth sucht Zeugen

Die Kripo Bayreuth ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls und bittet um Mithilfe. Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch im Himmelkroner Gemeindeteil Lanzendorf verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0921 / 506-0 an die Kriminalpolizei Bayreuth zu wenden.

So machen Sie Autodieben das Leben schwer:

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Keyless Komfortsystem ausgestattet ist:

Alle gestohlenen Fahrzeuge sind mit einem Keyless-Go-System, einer schlüssellosen Öffnungs- und Starttechnik, ausgestattet.  Diese Technik ermöglicht es, das Fahrzeug, ohne aktive Nutzung des Autoschlüssels, zu entriegeln und durch das bloße Betätigen eines Startknopfs zu starten. Die Verbindung zwischen Schlüssel und Fahrzeug erfolgt hier per Funk. Die Fahrzeugschlüssel legen Fahrzeugbesitzer nach dem Abstellen des Fahrzeugs meist im Eingangsbereich des Hauses oder der Wohnung, in geringer Entfernung zum Auto, ab. Die entsprechend ausgerüsteten Fahrzeugdiebe verschaffen sich Zugriff auf die Funkverbindung zwischen Fahrzeug und Funkschlüssel. Mittels Verstärker wird die Reichweite des Funksignals erhöht und dem Fahrzeug vermittelt, der Schlüssel befände sich in der Nähe. Diebe können so das Fahrzeug öffnen, starten und damit wegfahren. Die Wegfahrsperre wird durch die Manipulation ebenfalls außer Kraft gesetzt.

  • Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab beziehungsweise versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (zum Beispiel Aluminiumhüllen) abzuschirmen.
  • Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern oder Geräten in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dabei könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.
  • Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die Keyless Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.
  • Sofern möglich, parken Sie ihr Fahrzeug in einer verschlossenen Garage.
  • Wenn Sie in Ihrem Wohnumfeld, gerade zur Nachtzeit, Personen feststellen, die sich im Umfeld hochwertiger Fahrzeuge verdächtig aufhalten, verständigen Sie unverzüglich den Polizeinotruf 110.