Tag Archiv: Kinder

Rehau (Lkr. Hof): An Halloween Kinder ausgeraubt

Im Draisendorfer Weg in Rehau wurden am Samstagabend drei Kinder von drei 13-bis 15-jährigen Jugendlichen angesprochen und aufgefordert, das am Helloweenabend gesammelte Münzgeld und Süßigkeiten herauszugeben. Daraufhin rannte ein Junge davon, der aber von einem der Jugendlichen wieder eingeholt und am Arm festgehalten wurde. Dann wurde dem Jungen der Stoffbeutel mit dem gesammelten Geld und Süßigkeiten geraubt. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Rehau, Telefon 09283/8600, in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Oberfranken: Achtung Schulafang! ABC-Schützen wieder unterwegs

Mit Beginn des neuen Schuljahres am 15. September 2015 bewegen sich viele Schulanfänger noch unsicher auf den Straßen, weil sie mit dem Schulweg und dem richtigen Verhalten im Straßenverkehr noch nicht optimal vertraut sind. Deshalb appelliert die oberfränkische Polizei an alle Verkehrsteilnehmer zu mehr Rücksicht und Vorsicht im Straßenverkehr, insbesondere gegenüber den Schülern.

Weiterlesen

Forchheim: 5.000 EUR Spende für Snoezelenraum des Kinderhorts Marienheim

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) und die Bausparkasse Schwäbisch Hall unterstützen den Kinderhort Marienheim in Forchheim. Vertreter beider Institutionen haben am Donnerstag (11.12.2014) eine Spende von 5.000 Euro überreicht.

Weiterlesen

Hof: Kleidertausch spendet für die Kinderklinik

Chefarzt Dr. Ponader und sein Team der Hofer Kinderklinik bekamen eine großzügige Spende übergeben. Yvonne Hackenberg und Kerstin Hohenberger vom Krötenbrucker Kleidertauschteam haben der Klinik 300 Euro gespendet. Der Kleidertausch veranstaltet zweimal im Jahr einen Bazar in der Turnhalle im Lernhof des Berufsbildungswerks in Hof. Die Erlöse, die hier für den Krötenbrucker Kleidertausch zusammen kommen, werden als Spende weitergegeben. Frühere Spenden gingen an  Kindergärten und –tagesstätten sowie Grundschulen. Von dem Geld sollen nun neue Spielsachen für die kleinen Patienten gekauft werden.

 


 

Forchheim: Stadt plant einen Waldlehrpfad

Für unser Ökosystem ist der Wald lebensnotwendig, für viele Tierarten ist er Heimat, für Spaziergänger Erholung und für Kinder ist er einfach nur Abenteuer. Damit der Wald für Kids jedoch nicht nur Spielplatz ist, gibt es mittlerweile in einigen Wäldern Lehrpfade. Auch Forchheim plant nun einen solchen Lehrpfad. Auf einer Länge von knapp 2 km wollen Stadt und Volksbank Forchheim Kinder wieder mehr für die Natur begeistern. An Biologieunterricht zum Anfassen sehen Sie ab 18:00 Uhr bei uns in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Hof: Wilo Hof spendet 1.500 Euro für Kinder & Jugendliche

Damit auch ärmere Kinder an Schulausflügen teilnehmen können, unterstützt Wilo Hof Klassenfahrten- und Ferienfreizeitfond der Stadt Hof. Das Hofer Wilo-Werk überreichte insgesamt 1.500 Euro an Bürgermeister Eberhard Siller und den Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hof. Diese Summe wurde beim Tombola-Losverkauf auf der Betriebsweihanchtsfeier des Unternehmens gesammelt. Die Spende dient zur Unterstützung des 2005 gegründeten Klassenfahrten- und Freizeitenfonds.  Dieser ermöglicht es auch jenen Kindern und Jugendlichen an Klassenfahrten und Schulfreizeiten teilzunehmen, deren Familien die dafür notwendigen Aufwendungen nicht ohne Weiteres aufbringen können. Durch zahlreiche Spenden konnten  bislang rund 190 Kinder durch Zuschüsse finanziell entlastet werden. Insgesamt wurden so seit 2005 etwa 24.000 Euro an bedürftige Familien ausgeschüttet.

 


 

 

Mainleus (Lkr. Kulmbach): Hohe Summe für die Förderung neuer Krippenplätze

Seit dem 1. August letzten Jahres haben Eltern ein Anspruch auf einen Kita- oder Krippenplatz für Kinder ab dem Alter von einem Jahr. Doch das Angebot wird der Nachfrage nicht gerecht und freie Krippenplätze sind noch kaum vorhanden. Doch der Markt Mainleus macht es vor und richtet in der Kindertageseinrichtung Rothwind sechs neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Der Freistaat Bayern unterstützt dies mit einer Förderung von 169.400 Euro aus dem Programm „Aufbruch Bayern“, wie Staatsministerin Emilia Müller auf Anfrage des Abgeordneten Martin Schöffel mitteilte.

Familienfreundlichkeit – darauf setzten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in Bayern. Und für die Kinderbetreuung sind in Bayern die Kommunen zuständig. Sie ermitteln regelmäßig, wie viele Familien in welchem Umfang Kinderbetreuung in Anspruch nehmen wollen und schaffen ein bedarfsgerechtes Angebot an Betreuungsplätzen. So geschehen auch in Mainleus.

Martin Schöffel, Landtagsabgeordneter freut sich über Zusage der Fördermittel: „Im Dezember 2013 hatte der Marktgemeinderat von Mainleus die Erweiterung beschlossen und die Förderung beantragt, heute liegt bereits die Förderzusage des Freistaates vor!“

 


 

 

12345678