Tag Archiv: Kirche

Immer der Nase nach: Kirchen-Schreck von Ebensfeld gefasst!

Der Kirchen-Schreck von Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) wurde nun nach mehreren Monaten Ermittlungen endlich gefasst werden. Der 60 Jahre alte Mann verrichtet seine Notdurft mehrmals in verschiedenen katholischen Kirchen.

Weiterlesen

Bamberg / Rom: Thomas Silberhorn schenkt dem Papst Schokolade

Der parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn (MdB, CSU) traf im Vatikan mit Papst Franziskus zusammen. Silberhorn nahm in Rom an der Konferenz „Internationales Forum über Migration und Frieden“ teil.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Heilige Scheiße!: Unbekannter besudelt Kirche in Ebensfeld

Am vergangenen Freitag (03. Februar) verrichtete ein bislang Unbekannter seine große Notdurft in der katholischen Pfarrkirche „Maria Verkündigung“ in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels). Der Pfarrer erstattete Strafanzeige wegen Störung der Religionsausübung und Hausfriedensbruch.

Weiterlesen

Terror in Berlin: Reaktion der Kirchen

Nach dem Terror-Anschlag in Berlin mit zwölf Toten sind die Trauer und das Entsetzen in Deutschland groß. Vor allem die Kirchen sind in Gedanken bei den Verstorbenen, ihren Angehörigen und Freunden.

Die Katholische Kirche

Der Erzbischof von Bamberg Ludwig Schick spricht im Interview mit Dirk Feustel über den Anschlag von Berlin, bei welchem ein Lkw ungebremst in einen Weihnachtsmarkt raste und dabei zahlreiche Menschen tötete. Der Geistliche ist betroffen und in Gedanken bei den Verstorbenen und ihren Angehörigen. Jedoch ruft er auch dazu auf nicht den Mut zu verlieren und vor allem in der Weihnachtszeit respektvoll miteinander umzugehen.

Terror in Berlin: Ludwig Schick im Interview mit Dirk Feustel

Die evangelische Kirche

Zahlreiche Menschen wurden bei einem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin verletzt oder sogar getötet. Ein Lkw war ungebremst in eine Menschenmenge gerast. Besonders tragisch, der Anschlag wurde nur wenige Tage vor Heilig Abend, der Geburt Jesu Christi, verübt. Vor diesem Hintergrund spricht Regionalbischöfin Dorothea Greiner über die grausame Tat und ihre Folgen.

Terror in Berlin: Reaktionen der Kirche
© TVO / Symbolbild

Coburg: Junge Frau sexuell belästigt

Ein unbekannter Mann hat am frühen Samstagmorgen eine 22 Jahre alte Frau in der Festungsstraße in Coburg belästigt. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Nach Angaben der 22-Jährigen war sie um etwa 5.30 Uhr auf dem Nachhauseweg in der Festungsstraße, als sie an der Kirche beim Hofgarten unvermittelt ein Unbekannter bedrängte und unsittlich berührte. Als die Frau die Aufforderung des Mannes mit ihm zu kommen ablehnte, ließ er von ihr ab und die 22-Jährige setzte ihren Weg fort. Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Ergebnis. Personen, die am Samstag gegen 5.30 Uhr Beobachtungen in der Festungsstraße an der Kirche beim Hofgarten,gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo Coburg unter der 09561/645-0.

© Erzbistum Bamberg

Bamberg: Morddrohungen gegen Erzbischof Schick

Nach den Morddrohungen von vor allem AfD-Anhängern gegen den Bamberger Erzbischof Prof. Dr. Ludwig Schick, weil er einen islamischen Bundespräsidenten für möglich hält, bekommt der Geistliche nun Rückendeckung von den Bürgermeistern der Stadt Bamberg.

Hasstiraden gegen Bamberger Erzbischof Schick

Erzbischof Schick hatte bei einer Podiumsdiskussion in Nürnberg, auf die Frage, ob die Kirche auch einen Muslim als Staatsoberhaupt akzeptieren würde, geantwortet, dass die Kirche eine jede demokratische Entscheidung akzeptieren werde. Nachdem der Bamberger Erzbischof diese Aussage traf und sich somit grundsätzlich dafür aussprach, dass er sich auch einen islamischen Bundespräsidenten vorstellen könnte, erhält der Geistliche vor allem von Anhänger der AfD massive Anfeindungen in den Sozialen Netzwerken, teilweise sind sogar Morddrohungen dabei.

Bamberg: Hasstiraden und Morddrohungen gegen Erzbischof Schick
(Aktuell-Bericht vom 07.11.16)

Angriff der demokratischen Grundordnung

Die Bürgermeister der Welterbestadt Bamberg verurteilten die Hasstiraden und die Hetze der AfD und ihrer Sympathisanten gegen den Bamberger Oberhirten, in den sozialen Netzen „auf das Schärfste, weil damit nicht nur unser Erzbischof, sondern auch die freiheitlich demokratische Grundordnung angegriffen wird.“ Wenn darüber hinaus Morddrohungen ausgesprochen werden, seien nun die Ermittlungsbehörden gefordert, konsequent die Urheber dieser strafrechtlich relevanten Handlungen zu verfolgen.

© Lucas Drechsel

Schwarzenbach am Wald: Blitzeinschlag in Christuskirche

Am späten Montagnachmittag (23. Montag) kam es gegen 17:30 Uhr im Rahmen eines starken Gewitters zu einem Blitzeinschlag in der Evangelisch-Lutherischen Christuskirche Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof). Laut einem Bericht von vor Ort kam es zu keinem Feuer in dem Gebäude. Die alarmierten Feuerwehren suchten den Kirchturm mit einer Wärmebildkamera nach Schwelbränden ab.

Weiterlesen

© Symbolfoto / Archiv

Wilhelmsthal: Steht ein Pferd vor der Kirche

Am Sonntagmorgen wird von Gottesdienstbesuchern mitgeteilt, dass zwei herrenlose Pferde vor der St.-Josef-Kirche in Wilhelmthal im Landkreis Kronach stehen. Es handelt sich bei den Tieren um ein größeres weißes und ein etwas kleineres, braunes Pferd. Beide Pferde tragen Halfter und waren offensichtlich ihrem Besitzer „ausgebüchst“. Die Pferde werden von der Polizeistreife eingefangen und mit Stricken angebunden. Trotz umfangreicher Nachforschungen können die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Ein Gemeindebeamter organisiert schließlich Anhängergespann zum Transport der Pferde organisiert. Kurz vor dem Abtransport melden die Pferdebesitzer die Tiere bei der Polizei als vermisst. Die Pferde waren offensichtlich aus der offen stehenden Koppel ausgerissen. Die beiden Tiere konnten ihrer Eigentümerin übergeben werden.

Redwitz a. d. Rodach (Lkr. Lichtenfels): Erntedankgaben aus Kirche gestohlen

Kinder aus dem Hort in Redwitz a. d. Rodach im Landkreis Lichtenfels hatten für das Erntedankfest verschiedene Lebensmittel, wie Nudeln, Mehl, Gemüse und Obst in Körben vor dem Altar in der Kirche abgelegt. Dazu hatten die Kinder ein Schild gebastelt und ebenfalls zu den Gaben gelegt. Am Freitagnachmittag zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr entwendete nun ein dreister Dieb die Lebensmittel aus der Kirche. Zum Abtransport muss der Dieb eine größere Tasche oder ein ähnliches Behältnis mitgeführt haben. Die Polizeiinspektion Lichtenfels bittet um Zeugenhinweise zu dem Diebstahl.

width=

Flüchtlinge: Kirchengemeinden in Oberfranken zum Papst-Aufruf

Es ist ein Aufruf, der um die Welt geht und alle Christen erreichen soll. Es geht um die Solidarität mit Flüchtlingen. Ein Wunsch, den Papst Franziskus jüngst in seinem Angelus-Gebet und anschließend sogar per Twitter mitteilt: „Möge jede Pfarrgemeinde und jede geistliche Gemeinschaft in Europa eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen.“

Weiterlesen

Hof: Brandstifter in der Sankt Pius Kirche

Ein absichtlich gelegtes Feuer in der Sankt Pius Kirche in Hof zog am Sonntagvormittag (07. Juni) das Inventar des Gotteshauses leicht in Mitleidenschaft. Obwohl das Feuer glücklicherweise von selbst ausging, beläuft sich der entstandene Sachschaden auf cirka 500 Euro. Der Brandstifter konnte unerkannt flüchten. Die Kripo Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

1 2 3