Tag Archiv: Kirche

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Kirchen-Randalierer festgenommen

Wie am Freitag berichtet, kam es zwischen Mittwoch und Donnerstag (3. Mai) vergangener Woche zu insgesamt sieben Vandalismus-Fällen bei fünf Kirchen im Stadtgebiet von Bamberg. Am letzten Freitag (4. Mai) stahl ein Unbekannter zudem aus der Institutskirche am Holzmarkt zwei Kreuze im Wert von rund 5.000 Euro. Die Polizei konnte jetzt den Täter ermitteln.

Weiterlesen

© Stadt Bamberg

Hoher Schaden: Sieben Fälle von Vandalismus in Bamberger Kirchen!

Die Bamberger Polizei muss sich derzeit mit mehreren Vandalismusfällen in Kirchen der Stadt beschäftigen. Insgesamt sieben Fälle sind bisher bekannt geworden. Von dem Täter oder den Tätern fehlt bislang jede Spur. Bislang summiert sich der entstandene Gesamtschaden in den bekannten Fällen auf etwa 20.000 Euro. 

Weiterlesen

Serien-Kirchenräuber in Oberfranken / Oberpfalz: Bayerisches Landeskriminalamt ermittelt

Eine Serie von Diebstählen aus Kirchen in Oberfranken und der Oberpfalz beschäftigt nun das Bayerische Landeskriminalamt. Seit März 2018 brachen unbekannte Täter in die Pfarrkirche „Marienkirche“ in Stammbach (Landkreis Hof), in die Pfarrkirche Krummennaab (Oberpfalz) sowie in die Pfarrkirche St. Ottilie – St. Johannes d. Täufer in Kersbach (Landkreis Forchheim) ein. Das LKA hat Fotos der gestohlenen Gegenstände aus Kersbach veröffentlicht und bittet um Täterhinweise aus der Bevölkerung!

 Tresor aus Kirche in Stammbach gestohlen

Der erste Einbruch ereignete sich zwischen Mittwoch, 07. März 2018, 10:15 Uhr, und Donnerstag, 08. März 2018, in der Pfarrkirche „Marienkirche“ in Stammbach. Unbekannte Täter hebelten die Seitentür der Kirche auf, drangen in das Gebäude ein und entwendeten einen grauen 77 Kilogramm schweren Tresor, in dem sich silberne sakrale Gegenstände befanden.

 Einbruch in Kirche in der Oberpfalz

Am Sonntag, 01. April 2018, zwischen 11:30 Uhr und 15:45 Uhr, ereignete sich der zweite Fall in der katholischen Pfarrkirche in Krummennaab (Oberpfalz). Auch hier hebelten die Einbrecher die Tür der Sakristei auf und drangen in die Kirche ein. Sie entwendeten Bargeld und auch einen Schlüssel für das Tabernakel. Ebenso waren die Opferstöcke  Ziel der Einbrecher.

 Sakrale Gegenstände in Kersbach gestohlen

Auch beim dritten und letzten bekannten Einbruch, der sich zwischen Montag, 16. April 2018, 19:00 Uhr und Dienstag, 17. April 2018, 08:00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Ottilie-St. Johannes d. Täufer in Forchheim ereignet hat, hebelten die Einbrecher die Tür der Sakristei auf. Im Innern wurden mehrere Schränke wie auch das Tabernakel gewaltsam geöffnet, um die darin befindlichen sakralen Gegenstände zu stehlen. Neben dem unschätzbar hohen ideellen Wert der entwendeten Hostienschalen, Kelche und der Reliquien-Monstranz (Heilige Ottilie) ist auch ein hoher materieller Schaden entstanden. (Wir berichteten.)

© Polizei

LKA geht von Serientätern aus

Durch die räumliche Nähe der Tatorte, die gleichartige Vorgehensweise der Einbrecher und auch die identische Wahl der entwendeten Gegenstände gehen die ermittelnden Kunstfahnder des Bayerischen Landeskriminalamts von einer Serie durch den oder die gleichen Täter aus.

 Landeskriminalamt bittet um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat in den betreffenden Zeiträumen Beobachtungen gemacht, die mit den Diebstählen in Zusammenhang stehen können?
  • Wer kann Angaben zu den Taten, den Tätern, dem Verbleib der entwendeten Gegenstände oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Bayerische Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 089/1212-2060 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Das Bayerische Landeskriminalamt setzt für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, eine Summe in Höhe von 1.000 Euro aus.

 
© Polizei
© Polizei

Kersbach: Sakrale Gegenstände aus einer Kirche gestohlen

Nichts heilig war dreisten Dieben in der Nacht zum Dienstag (17. April) in Forchheim. Die Unbekannten machten sich über eine Kirche im Stadtteil Kersbach her. Die Einbrecher entwendeten dabei zahlreiche hochwertige und sakrale Gegenstände. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Landkreis Forchheim: Opferstock-Diebe festgenommen

Am Montag (15. Januar) wurden in den katholischen Kirche Unterleinleiter und in der Stadtpfarrkirche in Ebermannstadt die Opferstöcke aufgebrochen. Bei den Ermittlungen der Polizei wurde bekannt, dass auch in der Marienkapelle in Ebermannstadt sowie in einer Kirche in Forchheim und in Gunzendorf der Opferstock angegangen wurde. Jetzt konnten die mutmaßlichen Täter festgenommen werden.

Weiterlesen

Kirchenlamitz: Europaweite Fahndung nach Kirchendieb

Nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertungen von Tatortspuren wurde jetzt durch die Polizei ein Dieb ermittelt, der bereits im April 2015 aus dem Tresor in der Sakristei der evangelischen Kirche in Kirchenlamitz (Landkreis Wunsiedel) sakrale Gegenstände im Wert von rund 2.000 Euro entwendete.

Weiterlesen

Ebermannstadt: Randalierer wüten in der Gasseldorfer Kirche

Unbekannte Täter randalierten in den letzten Wochen bereits zweimal in der Kirche in Gasseldorf, einem Ortsteil von Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). So wurden insgesamt rund 30 Opferkerzen und mehrere Altarkerzen außerhalb der Kirche teilweise zerbrochen und auch angezündet.

Weiterlesen

Immer der Nase nach: Kirchen-Schreck von Ebensfeld gefasst!

Der Kirchen-Schreck von Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) wurde nun nach mehreren Monaten Ermittlungen endlich gefasst werden. Der 60 Jahre alte Mann verrichtet seine Notdurft mehrmals in verschiedenen katholischen Kirchen.

Weiterlesen

Bamberg / Rom: Thomas Silberhorn schenkt dem Papst Schokolade

Der parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn (MdB, CSU) traf im Vatikan mit Papst Franziskus zusammen. Silberhorn nahm in Rom an der Konferenz „Internationales Forum über Migration und Frieden“ teil.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Heilige Scheiße!: Unbekannter besudelt Kirche in Ebensfeld

Am vergangenen Freitag (03. Februar) verrichtete ein bislang Unbekannter seine große Notdurft in der katholischen Pfarrkirche „Maria Verkündigung“ in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels). Der Pfarrer erstattete Strafanzeige wegen Störung der Religionsausübung und Hausfriedensbruch.

Weiterlesen

Terror in Berlin: Reaktion der Kirchen

Nach dem Terror-Anschlag in Berlin mit zwölf Toten sind die Trauer und das Entsetzen in Deutschland groß. Vor allem die Kirchen sind in Gedanken bei den Verstorbenen, ihren Angehörigen und Freunden.

Die Katholische Kirche

Der Erzbischof von Bamberg Ludwig Schick spricht im Interview mit Dirk Feustel über den Anschlag von Berlin, bei welchem ein Lkw ungebremst in einen Weihnachtsmarkt raste und dabei zahlreiche Menschen tötete. Der Geistliche ist betroffen und in Gedanken bei den Verstorbenen und ihren Angehörigen. Jedoch ruft er auch dazu auf nicht den Mut zu verlieren und vor allem in der Weihnachtszeit respektvoll miteinander umzugehen.

Terror in Berlin: Ludwig Schick im Interview mit Dirk Feustel

Die evangelische Kirche

Zahlreiche Menschen wurden bei einem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin verletzt oder sogar getötet. Ein Lkw war ungebremst in eine Menschenmenge gerast. Besonders tragisch, der Anschlag wurde nur wenige Tage vor Heilig Abend, der Geburt Jesu Christi, verübt. Vor diesem Hintergrund spricht Regionalbischöfin Dorothea Greiner über die grausame Tat und ihre Folgen.

Terror in Berlin: Reaktionen der Kirche
1234