Tag Archiv: Klau

© TVO

Rehau: Mögliche Spur beim Flussperlmuschel-Klau

Im Fall der im Raum Rehau gestohlenen Flussperlmuscheln könnte es jetzt eine heiße Spur geben. Wie die Polizei Rehau gegenüber TVO bestätigt, sind Schalen von Flussperlmuscheln auf der Internet-Plattform ebay aufgetaucht.

Weiterlesen

Mistelgau/Gesees: Anzeige statt Auslöse nach Maibaumklau

Das ging gehörig nach hinten los. Eine Gruppe junger Erwachsener aus Gesees hat den Maibaum ihrer Nachbargemeinde Mistelgau geklaut. Für sie einer guten Tradition folgend. Pech nur, der Brauchtumsverein aus Mistelgau fand’s gar nicht komisch und schickte statt der geforderten Brotzeit und der 150 Litern Bier als Auslöse eine saftige Anzeige wegen Diebstahls. Weiterlesen

A9/Bayreuth: Pole mit über 60 geklauten Reifen erwischt

 Ein weißer Kastenwagen aus Polen geriet am Donnerstagabend auf der A9 in das Visier der Bayreuther Verkehrspolizei. Im Wagen des 25-jährigen Fahrers befanden sich zahlreiche neue Reifen, deren Herkunft unbekannt blieb. Außerdem besaß der Mann keine gültige Fahrerlaubnis und muss sich nun wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten. Als die Beamten die Türen des Mercedes Sprinter bei der Kontrolle bei Bayreuth, gegen 22.30 Uhr, öffneten, staunten sie nicht schlecht über die große Anzahl an aufgefundener Reifen. Darin stapelten sich nämlich über 60 neue Reifen, zu deren Herkunft der 25-Jährige keine plausible Erklärung abgegeben konnte. Der Pole wurde noch an Ort und Stelle vorläufig festgenommen, da der dringende Verdacht bestand, dass der Fahrer zumindest an dem Diebstahl der geschätzten 3600 Euro teuren Fracht beteiligt war. Bei weiteren Ermittlungen fanden die Beamten zudem heraus, dass der junge Mann auch keine Fahrerlaubnis besaß. Die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei Bayreuth, insbesondere nach der Herkunft der Reifen, werden noch längere Zeit andauern.

 


 

 

Coburg: Falscher Handwerker beklaut Rentnerin

Ein angeblicher Handwerker klingelte am Mittwochnachmittag an der Wohnungstür einer 89-jährigen Rentnerin aus Coburg. Er erbeutete im Anschluss Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Gegen 13 Uhr klingelte der vermeintliche Heizungsmonteur an der Wohnungstür der Rentnerin am Schillerplatz.Er erzählte der gutgläubigen Seniorin,  er sei im Auftrag einer autorisierten Firmafür die Kontrolle der Heizung zuständig und verschaffte sich unter diesem Vorwand Zutritt zur Wohnung. Als der unbekannte Täter die Wohnung kurze Zeit später verließ, musste die Coburgerin feststellen, dass sich der Mann aus ihrem Schmuckkästchen bedient hatte. Er erbeutete verschiedene Schmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro und konnte damit unerkannt flüchten. Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis.

 

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

–          etwa 30 bis 35 Jahre alt

–          geschätzte 170 Zentimeter groß

–          dunkel gekleidet

–          sprach akzentfrei deutsch

 

Hinweise auf den Täter nimmt die Kriminalpolizei in Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/6450 entgegen.

 

Ihre oberfränkische Polizei warnt vor einem erneuten, möglicherweise auch überregionalen Auftreten von Dieben mit gleicher oder ähnlicher Masche:

–          Lassen Sie sich von Handwerkern, Amtspersonen oder angeblich beauftragten Personen immer den Ausweis oder den Arbeitsauftrag zeigen und prüfen Sie diesen sorgfältig.

–          Falls Sie Zweifel an einem Auftrag haben, dann fragen Sie bei Ihrer Hausverwaltung, der genannten Behörde oder bei möglichen Verantwortlichen nach, bevor Sie die Person in Ihre Wohnung lassen.

–          Ziehen Sie gegebenenfalls eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen.

–          Erforderlichenfalls verständigen Sie die Polizei unter Notruf 110.

 


 

 

Landkreis Bamberg: Mitarbeiter betreiben Werkzeugdiebstahl

Werkzeuge, Zubehör und Befestigungsmaterialien im Wert von mehreren tausend Euro eigneten sich über Jahre zwei Mitarbeiter einer Konstruktionsfirma im westlichen Landkreis Bamberg zu. Die Gegenstände verkauften die Beiden über ein Onlineportal. Die Kriminalpolizei Bamberg führt die umfangreichen Ermittlungen. Der Firmeninhaber erstattete Ende März Strafanzeige gegen einen Mitarbeiter, der offensichtlich bereits seit 2012, firmeneigene Werkzeuge und Materialien entwendete und anschließend in Onlineportalen zum Verkauf anbot. Die eingeleiteten Ermittlungen der Bamberger Kriminalpolizei erhärteten den Verdacht und weiteten sich auf einen weiteren Mitarbeiter aus. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erließ der zuständige Ermittlungsrichter Durchsuchungsbeschlüsse. Die Wohnungsdurchsuchungen bei den beiden 44 und 38 Jahre alten Männern brachten umfangreiches Beweismaterial zu Tage. Neben einer Vielzahl von Schrauben stellten die Beamten auch hochwertiges Werkzeug sicher.  Die Ermittlungen des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte bei der Kripo Bamberg dauern an. 

 


 

 

Litzendorf (Lkr. Bamberg): Diebstahl – Unbekannte entwenden BMW

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Dienstag (15. April) im Ortsteil Pödeldorf einen blauen BMW 530 Touring mit den amtlichen Kennzeichen „BA-WD 100“. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nun mögliche Zeugen. Im Zeitraum kurz vor Mitternacht bis gegen 7.30 Uhr konnten die Diebe unbemerkt den erst drei Jahre alten 5-er BMW stehlen. Der Besitzer hatte sein Fahrzeug am Montag auf der Straße „Am Bärnhäuter“ vor seinem Grundstück geparkt. Dort hatten es seine Besitzer zuletzt gegen 23.45 Uhr gesehen. An dem blauen BMW Touring war das Kennzeichenpaar „BA-WD 100“ angebracht. Der aktuelle Wert des Fahrzeugs dürfte bei rund 35.000 Euro liegen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bislang ohne Ergebnis.

 

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat in der Nacht zum Dienstag im Bereich der Straße „Am Bärnhäuter“ in Pödeldorf Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wem sind dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wo ist der blaue BMW 530 Touring mit den amtlichen Kennzeichen „BA-WD 100“ nach Mitternacht aufgefallen oder wer kann Angaben zum aktuellen Verbleib machen?

 

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 


 

 

Bayreuth: Hochwertigen Schmuck gestohlen

Mit Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro konnte am Dienstagvormittag ein bislang Unbekannter nach einem Diebstahl aus einem Bayreuther Juweliergeschäft flüchten. Der Unbekannte betrat gegen 9.35 Uhr den Geschäftsraum eines Juweliers in der Bayreuther Innenstadt. In einem unbeobachteten Moment griff der Mann in die Schmuckauslage und entwendete mehrere hochwertige Schmuckstücke. Anschließend flüchtete er unerkannt in Richtung Sternplatz. Als ein Mitarbeiter den Diebstahl bemerkte, verständigte er umgehend die Polizei. Eine sofortige Fahndung im Stadtgebiet mit mehreren Polizeistreifen verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise auf den Täter.

 

Der Dieb wird wie folgt beschrieben:

–          etwa 160 bis 165 Zentimeter groß

–          geschätzte 40 Jahre alt

–          kurze braune Haare

–          schlanke Figur mit auffallend spitzer Nase

–          trug beige Kleidung und eine Mütze

 

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe bei der Fahndung:

–          Wer kennt den Mann oder kann Hinweise zu dessen Aufenthaltsort geben?

–          Wem ist der Dieb während seiner Flucht in der Bayreuther Innenstadt aufgefallen?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.