Tag Archiv: Kollision

Arzberg: Missglückter Überholversuch endet mit frontalem Zusammenstoß!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagnachmittag (1. Oktober) auf der Staatsstraße St 2180 zwischen Schacht und Kothigenbibersbach bei Arzberg (Landkreis Wunsiedel). Der missglückte Überholvorgang eines 34-jährigen Pkw-Fahrers verursachte einen frontalen Zusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug. Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall auf der A9 / Selbitz: 30.000 Euro Schaden nach Kollision!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagmittag (30. September) auf der Autobahn A9 auf der Höhe von Selbitz (Landkreis Hof). Ein 71-jähriger Pkw-Fahrer verursachte hierbei einen Zusammenstoß. Durch den Unfall entstanden mehrere zehntausend Euro Schaden. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Breitengüßbach: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Einer mittelschwer verletzt, vier Leichtverletzte und Gesamtsachschaden von über 23.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagnachmittag (25. September) in der Bamberger Straße in Breitengüßnbach (Landkreis Bamberg) ereignete.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

A9/Haag: Eltern & Säugling bei Unfall verletzt!

Ein schrecklicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend (25. September) auf der A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth). Ungebremst fuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Baden-Württemberg auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. In dem Auto befanden sich auch seine Frau und sein kleines Baby.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Bad Rodach: Autofahrer (76) kollidiert mit Müllfahrzeug

Am Montagmittag (24. September) kam es in Bad Rodach (Landkreis Coburg) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Müllfahrzeug und einem Pkw. Bei der Kollision wurde eine Person verletzt. Zudem wurde ein drittes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© News5

Neustadt bei Coburg: Schulfahrdienst kracht in Gegenverkehr

UPDATE (16:30 Uhr):

Acht Schwerverletzte, darunter fünf Kinder, sowie ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls auf der Bundesstraße B4, der sich am frühen Freitagnachmittag (21. September), kurz vor 13:00 Uhr bei Neustadt bei Coburg ereignete.

Transporter prallt frontal gegen Auto

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 50-Jähriger mit einem Opel-Kleintransporter die B4 in Richtung Sonneberg. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug in einer leichten Kurve auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Golf-Fahrer (52) konnte trotz eines Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Beide Fahrzeuge schleuderten gegen die Leitplanke und blieben total beschädigt im Straßengraben stehen. Der eingeklemmte Fahrer im Golf musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden, bevor ihn das Team eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus brachte.

Neustadt bei Coburg: Acht Schwerverletzte nach schwerem Unfall

B4 stundenlang gesperrt

In dem Kleinbus befanden sich neben dem Fahrer noch fünf Schulkinder im Alter von 9 bis 15 Jahren sowie eine 67-jährige Betreuerin. Alle Fahrzeuginsassen mussten ebenfalls vom Rettungsdienst in benachbarte Krankenhäuser gebracht werden. Zur Aufklärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger von der Staatsanwaltschaft hinzugezogen. Zur Betreuung der Kinder waren Kräfte der psychosozialen Notfallversorgung eingesetzt. Die B4 war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für etwa vier Stunden gesperrt.

© News5© News5© News5© News5© News5© News5© News5

ERSTMELDUNG (13:35 Uhr)

Am heutigen Freitag (21. September) passierte ein schwererer Verkehrsunfall auf der B4 bei Neustadt bei Coburg. Laut ersten Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall zwischen den beiden Kreiseln. Eine Person soll schwerst verletzt sein. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die Straße ist in dem Bereich aktuell komplett gesperrt. Die Unfallursache ist noch unklar.

© Bundespolizei

Neustadt bei Coburg: Kollision zwischen Pkw und Lkw-Gespann am Morgen

UPDATE (10:39 Uhr):

Von tiefstehender Sonne geblendet

Am Dienstagmorgen (gegen 08:25 Uhr) kam es in Neustadt bei Coburg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw-Gespann. Laut Nachricht der Polizei wurde die 59-jährige Unfallverursacherin, die mit ihrem Pkw in der Coburger Straße unterwegs war, von der tiefstehenden Sonne geblendet. Dadurch übersah sie die rote Ampel an der Kreuzung zur Mühlstraße und verursachte die Kollision mit dem Lkw.

45.000 Euro Unfallschaden

Der Polo der Frau wurde von dem Gespann an der rechten Seite frontal erfasst, auf die Seite geworfen und gegen einen gegenüber liegenden Ampelmast und eine Grundstücksmauer geschleudert. Die örtliche Feuerwehr befreite die Pkw-Fahrerin aus ihrem total beschädigten Auto. Anschließend wurde die 59-Jährige ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Gesamtschaden wurde von der Polizei auf 45.000 Euro geschätzt.

EILMELDUNG (08:49 Uhr):

Am heutigen Dienstagmorgen (18. September) ereignete sich in Neustadt bei Coburg ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei kollidierte ein Pkw mit einem Lkw. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Coburger Straße / Mühlenstraße. Die Kreuzung ist aktuell blockiert. Bei der Kollision soll eine Person eingeklemmt worden sein. Rettungskräfte sind bereits vor Ort, weitere Informationen zu Verletzten sind allerdings aktuell noch nicht bekannt. Die Unfallursache ist noch unklar.

© News5 / Merzbach

Stadelhofen: Kleintransporter überschlägt sich auf der A70

UPDATE:

Zwei Personen schwer verletzt

Ein geplatzter Vorderreifen war die Ursache für den schweren Unfall am Montagnachmittag auf der Autobahn A70 bei Schirradorf. Beide Insassen des verunfallten Kleintransporters wurden hierbei schwer verletzt. Wie die Polizei am Dienstagvormittag vermeldete, platzte kurz nach der Ausfahrt Schirradorf der linke Vorderreifen des Fahrzeugs. Der Transporter kam in Fahrtrichtung Bayreuth zunächst nach links in das Bankett und beim Gegenlenken nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei durchbrach er die Schutzplanke, beschädigte diese auf einer Länge von 30 Meter und kam nach weiteren 50 Metern in der Böschung auf der Seite zum Liegen.

Unfallschaden von 21.000 Euro

Der 31-jährige Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber, sein Beifahrer mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Bergung des Wracks war ein Kran Notwendig. Der entstandene Schaden belief sich auf etwa 21.000 Euro. An der Unfallstelle musste während der Bergung die Autobahn in Richtung Bayreuth mehrmals kurzzeitig gesperrt werden.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (18:28 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag (17. September) auf der Autobahn A70, zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen (Landkreis Bamberg) und Schirradorf (Landkreis Kulmbach). Nach ersten Informationen von der Unfallstelle kam ein Kleintransporter, der in Richtung Bayreuth unterwegs war, nach einem Reifenplatzer von der Fahrbahn ab. Laut Polizei durchbrach das Fahrzeug die Leitplanke und kappte anschließend im Flug mehrere Äste einer Baumgruppe. Der Transporter blieb schlussendlich im Grünstreifen neben der Autobahn auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfallnach News5-Angaben aus dem Wagen geschleudert. Er und sein Beifahrer wurden den Angaben nach schwer verletzt. Die A70 war zeitweise in Richtung Bayreuth am Montagnachmittag gesperrt.

EILMELDUNG (15:40 Uhr):

Auf der Autobahn A70 kam es am heutigen Montagnachmittag (17. September) zu einem schweren Verkehrsunfall bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Laut ersten Angaben der Polizei hat sich ein Klein-Lkw auf der Autobahn überschlagen. Zwei Personen sollen verletzt sein. Rettungkräfte sind bereits vor Ort, trotzdem werden Autofahrer gebeten weiterhin einen Rettungsgasse freizuhalten. Die A70 ist in Fahrtrichtung Bayreuth derzeit (Stand: 15:45 Uhr) komplett gesperrt. Die Unfallursache ist bislang noch unklar.

 
  • Mehr Informationen folgen!
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Leutenbach: 21-Jährige bei Motorradunfall schwer verletzt

Eine Vollbremsung wurde am Sonntagvormittag (16. September) einer 21 Jahre alten Motorradfahrerin bei Leutenbach (Landkreis Forchheim) zum Verhängnis. Die junge Frau stürzte bei einem Ausflug mit ihrem Vater. Die Polizei sucht nun nach einem unfallbeteiligten Autofahrer.

Weiterlesen

A70/Hallstadt: Betrunkener Trucker flüchtet nach Unfall

Am Donnerstagmorgen (13. September) fuhr ein Lkw-Fahrer auf der A70 bei Hallstadt (Landkreis Bamberg) auf einen BMW auf. Nach dem Verkehrsunfall entfernte sich der Lastwagenfahrer vom Unfallort, konnte jedoch kurze Zeit später bei einer Verkehrskontrolle ausfindig gemacht werden.

Weiterlesen

1516171819