Tag Archiv: Kollision

B85 / Lösau: Überholmanöver mit fatalen Folgen

Ein riskantes Überholmanöver führte am Mittwoch (11. April) zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B85 bei Lösau (Landkreis Kulmbach). Zwei Autos wurden durch den Verkehrsunfall erheblich beschädigt. Zudem wurde eine Person verletzt. Von dem Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Weißenbrunn: Unfall beim Abbiegen – 10.000 Euro Schaden!

Eine Schadenshöhe von 10.000 Euro bilanzierte die Polizei nach einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (10. April) an der Einmündung B85 / Grüner Straße in Weißenbrunn (Landkreis Kronach). Personen kamen bei dem Zusammenstoß zweier Pkw nicht zu Schaden.

Weiterlesen

A70 / Neudrossenfeld: Mercedes-Fahrer kracht in Tanklastzug

Der Höflichkeit eines Tanklastzug-Fahrers auf der Autobahn A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) wurde einem Mercedes-Fahrer am Dienstag (10. April) zum Verhängnis. Der Mercedes fuhr nahezu ungebremst auf den Tanklastzug auf. Bei dem Unfall entstand ein immenser Sachschaden von rund 53.000 Euro.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Ebersdorf bei Coburg: Mofafahrer (18) schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde ein 18 Jahre alter Mofafahrer am Dienstag (10. April) in ein Krankenhaus nach Erlangen geflogen. Der 18-Jährige zog sich bei einem Verkehrsunfall in Ebersdorf bei Coburg einen offenen Fußbruch zu.

Weiterlesen

© News5

B303 / Niederfüllbach: Autofahrer kracht frontal in den Gegenverkehr

Zwei schwer verletzte Personen, 20.000 Euro Schaden und ein Rettungshubschraubereinsatz waren die Bilanz eines schweren Verkehrsunfall am heutigen Dienstagnachmittag (10. April) auf der Bundesstraße B303 bei Niederfüllbach (Landkreis Coburg). Die Unfallursache ist bislang noch unklar.

Heftige Kollision auf der B303

Ein 54 Jahre alter Autofahrer war gegen 13:45 Uhr auf der B303 zwischen Niederfüllbach und Grub am Forst unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem Pkw einer 24-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos im Frontbereich massiv deformiert.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Beide Fahrzeuginsassen zogen sich schwere Verletzungen zu. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Suhl geflogen. Die Unfallgegnerin transportierte der Rettungsdienst in das Coburger Klinikum.

Bundesstraße komplett gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt 20.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme war die B303 für mehrere Stunden komplett gesperrt.

© News5© News5© News5© News5© News5
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Redwitz: Unfall beim Überholen – 20.000 Euro Schaden

Rund 20.000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall am gestrigen Montagmorgen (09. April) auf der Bundesstraße B173 bei Redwitz an der Rodach (Landkreis Lichtenfels). Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Weiterlesen

Schauenstein: Motorradfahrer begeht Unfallflucht

Die Nailaer Polizei sucht den Fahrer eines schwarzen Motorrades, der nach einem Unfall nahe Schauenstein (Landkreis Hof) am Sonntagnachmittag (08. April) einfach weitergefahren ist. Durch das augenscheinliche Verhalten des Bikers prallte eine Auofahrerin in die Leitplanke.

Weiterlesen

© News5

++EIL++ Rödental: Motorradfahrer kollidiert mit Zug

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A9 / Trockau: Porsche kracht in die Leitplanke

Die nasse Fahrbahn auf der A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth) wurde am Donnerstagnachmittag (05. April) einem 64-jährigen Bayreuther zum Verhängnis. Der Mann prallte mit seinem Porsche in die Leitplanke. Der Fahrer war augenscheinlich zu schnell auf der rutschigen Fahrbahn unterwegs. Glücklicherweise blieb er unverletzt. Sein Porsche hatte da jedoch weniger Glück.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgkunstadt: Enten verursachen Verkehrsunfall

Ein Schwarm Enten suchte sich am Montagvormittag (02. April) einen gefährlichen Ort für einen Spaziergang aus. Auf der Bundestraße B289 bei Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) sorgten die Enten mit ihrem Ausflug für einen Verkehrsunfall.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Schlüsselfeld: Fußgänger von Pkw erfasst

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger ereignete sich am Montag (02. April) in Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg). Der 77 Jahre alte Passant wurde bei der Kollision massiv verletzt.

Weiterlesen

A73 / Bad Staffelstein: 78-Jährige kracht in Unfallabsicherung

Auf der A73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ereignete sich am Ostermontag (02. April) ein Verkehrsunfall mit einem Folgeunfall. Nachdem eine 23-jährige Autofahrerin mit der Leitplanke kollidiert war, prallte eine Seniorin mit ihrem Pkw in die Unfallabsicherung.

Weiterlesen

© Polizei

A9 / Bayreuth: Autodieb springt aus fahrendem Auto & flüchtet

Bevor ihn Polizeibeamte auf der Autobahn A9 bei Bayreuth kontrollieren konnten, sprang ein mutmaßlicher Autodieb in der Nacht zum Dienstag (27. März) aus einem fahrenden Wagen und flüchtete anschließend zu Fuß. Eine großangelegte Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Weiterlesen

© Reporter 24

A9 / Pegnitz: Massenkarambolage mit acht Fahrzeugen

Acht Verletzte, acht teils sehr stark beschädigte Fahrzeuge mit einer Schadenshöhe von 150.000 Euro und ein bis zu sieben Kilometer langer Stau waren das Ergebnis eines Unfalles am Dienstagvormittag (27. März) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz. Eine Kollison beim Überholvorgang zog eine wahre Massenkarambolage mit sich.

Überholmanöver mit fatalen Folgen

Auf der A9 in Richtung Süden scherte ein Kleintransporter in Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz unachtsam zum Überholen aus. Hierbei streifte er eine ihn überholende Renault-Fahrerin aus Nürnberg. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, prallten links in die Betonleitwand bzw. die rechte Schutzplanke und blieben stark beschädigt auf der Fahrbahn liegen.

© Reporter 24

Kollision am Stauende

Im Rückstau krachten zwei Fahrzeuge in das Stauende, so dass hier insgesamt sechs Autos stark beschädigt wurden. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge blockierten die linke und mittlere Fahrspur in Richtung Nürnberg. Die Autobahn musste für über eine Stunde total gesperrt werden.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle gerufen. Glücklicherweise erlitt lediglich eine junge Frau mittelschwere Verletzungen, bei weiteren sieben Personen, darunter ein sieben und ein 15 Jahre altes Kind, wurden nur leichte Verletzungen festgestellt.

© Reporter 24

Verkehr wurde stark beieinträchtigt

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn in Richtung Süden war wegen der Bergung- und Reinigungsarbeiten fast drei Stunden beeinträchtigt. Die drei Unfallverursacher werden wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.  

© Reporter 24
© Reporter 24
© Reporter 24

 

ERSTMELDUNG (11:01 Uhr)

Am heutigen Dienstagvormittag (27. März) ereignete sich auf der A9 bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei sind mehrere Fahrzeuge miteinander kollidiert. Mindestens sechs Personen sollen bei dem Verkehrsunfall verletzt worden sein. Die Autobahn ist in dem Bereich in Fahrtrichtung München momentan komplett gesperrt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Es hat sich bereits ein Rückstau gebildet. Bitte halten Sie eine Rettungsgasse für weitere Einsatzkräfte frei.

 

  • Mehr Informationen folgen in Kürze!
15 16 17 18 19