Tag Archiv: Kollision

Horror-Crash auf der A9 / Bindlach: Ehepaar lebensgefährlich verletzt

UPDATE (20:00 Uhr)

Am Donnerstagnachmittag (07. Juni) gegen 14:30 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall nach dem Baustellenende auf der A9 zu Beginn des Bindlacher Berges in Fahrtrichtung Berlin. Bei einer schrecklichen Kollision zwischen zwei Fahrzeugen wurde ein Ehepaar lebensgefährlich verletzt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Verkehrsunfall auf der A9 bei Naila: Pkw kollidiert mit Lkw

ERSTMELDUNG

Großes Glück hatte am heutigen Donnerstagmorgen (07. Juni) ein Ehepaar aus Sonneberg (Thüringen) bei einem Verkehrsunfall auf der A9 nahe der Anschlussstelle Naila / Selbitz im Landkreis Hof. Laut Berichten von News5 war das Ehepaar gerade dabei  auf die A9 aufzufahren. Beim Wechsel auf die linke Fahrspur übersah der Fahrer einen herannahenden Lkw. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr auf das Heck des Honda auf. Das Fahrzeug wurde um seine eigene Achse gedreht und prallte seinerseits gegen das Heck des Sattelzuges. Zwar war der Kleinwagen schwer beschädigt, aber die Insassen kamen mit dem Schrecken davon. Für die Unfallaufnahme musste eine Spur auf der Autobahn gesperrt werden.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© Freiwillige Feuerwehr Frensdorf

Unfall am Bahnübergang bei Frensdorf: Auto prallt gegen Lok!

Im Bereich von Frensdorf (Landkreis Bamberg) kam es an einem Bahnübergang am Montagmorgen (4. Juni)  zu einem Unfall zwischen einem Güterzug und einem Pkw. Der Autofahrer hatte bei dem Unfall einen Schutzengel auf dem Beifahrerplatz sitzen.. Es entstand allerdings ein hoher Sachschaden.

Autofahrer kommt ins Krankenhaus

Den mit einem Andreaskreuz gekennzeichneten Übergang wollte ein 43-jähriger Opel-Fahrer am gestrigen Morgen überqueren. Hierbei übersah er einen herannahenden Güterzug. Glück im Unglück hatte dabei der Autofahrer, denn er erlitt lediglich leichte Verletzungen. Mit dem Rettungsdienst kam der Mann in ein Krankenhaus. Der Lokführer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Schaden von 40.000 Euro verursacht

Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Er wurde zunächst von der Freiwilligen Feuerwehr Frensdorf geborgen und anschließend abgeschleppt. An der weiterhin betriebsfähigen Lok entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. 

Bilder vom Unfallort
© Freiwillige Feuerwehr Frensdorf© Freiwillige Feuerwehr Frensdorf© Freiwillige Feuerwehr Frensdorf© Freiwillige Feuerwehr Frensdorf
© Freiwillige Feuerwehr Neudrossenfeld

A70 / Neudrossenfeld: Drei Verletzte bei Nässe-Unfall

Die regennasse Fahrbahn der Autobahn A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) wurde einem 52 Jahre alten Autofahrer am Donnerstag (31. Mai) zum Verhängnis. Sowohl der Fahrer, wie auch seine Frau und sein 11-jähriger Sohn wurden bei einem Unfall aufgrund von Aquaplaning verletzt.

Auto schleudert gegen Schutzplanke

Der 52-Jährige Unterfranke war mit seiner Familie auf der A70 in Richtung Bamberg unterwegs. Da er seine Geschwindigkeit nicht an die nasse Fahrbahn anpasste, verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte frontal in die rechte Schutzplanke. Dort blieb der Pkw stark beschädigt liegen.

Rund 23.000 Euro Schaden

Der Fahrer, seine 46-jährige Ehefrau und der 11-jährige Sohn erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen in ein Krankenhaus. Der Opel musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 23.000 Euro. Die Feuerwehren Alt- und Neudrossenfeld sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. 

© Freiwillige Feuerwehr Neudrosssenfeld
© News5 / Fricke

Frontalcrash bei Berg: Fahrbahn wird zum Trümmerfeld

Eine heftige Kollision zwischen zwei Fahrzeugen verwandelte die Staatsstraße 2692 bei Berg (Landkreis Hof) am Montag (28. Mai) in ein Trümmerfeld. Ein 41 Jahre alter Autofahrer übersah beim Abbiegen einen entgegenkommenden Pkw und traf diesen im Frontbereich. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt.

Fontalzusammenstoß an der Autobahnauffahrt

Der 41-Jährige befuhr die Staatsstraße von Berg in Richtung Hof. An der Autobahnauffahrt zur A9 wollte der Mann mit seinem Fiat links abbiegen. Im selben Moment kam ihm jedoch ein 57-Jähriger mit seinem Audi entgegen. Beide Fahrer konnten daraufhin einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Jede Menge Blechschaden

Glücklicherweise kamen beiden Unfallbeteiligte mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Fahrzeuge hatte weit weniger Glück. Sowohl am Fiat - Zeitwert von etwa 35.000 Euro - als auch am Audi (50.000 Euro) entstand jeweils ein Totalschaden. An der Unfallstelle waren der Rettungsdienst, die Polizei, die örtliche Feuerwehr und zwei Abschlepper im Einsatz.

© News5 / Merzbach

Unfallflucht bei Pottenstein: Schwer verletzte Bikerin einfach liegen gelassen

Ein Ausweichmanöver hatte für eine junge Motorradfahrerin auf der B470 bei Pottenstein (Landkreis Bayreuth) fatale Folgen. Sie kam am Sonntag (27. Mai) von der Straße ab und verletzte sich bei dem anschließenden Sturz schwer. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt unbeirrt fort und ließ die junge Frau verletzt zurück. Die Polizei ermittelt und sucht nach dem Fahrer und möglichen Zeugen.

Junge Frau bei Sturz schwer verletzt

Das Unglück ereignete sich gegen 19:05 Uhr. Die junge Frau befuhr mit ihrem Zweirad die B470 von Pottenstein kommend in Richtung Tüchersfeld. Im Kurvenbereich kam ihr plötzlich ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Nach dem Ausweichmanöver verlor sie die Kontrolle über ihr Leichtkraftrad, kam nach links von der Fahrbahn ab, stürzte in die angrenzende Wiese und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter und kümmerte sich nicht um die verletzte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Von dem Unfallflüchtigen ist derzeit bekannt, dass es sich um einen dunklen Pkw handelt, der von einer männlichen Person befahren wurde.

Beschreibung des Unfallflüchtigen:

  • etwa 25 Jahre alt
  • dunkle Haare
  • Brille

Die Polizei sucht Zeugen für den Unfall. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Pegnitz unter der Rufnummer 09241/99060 entgegen.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

++EIL++ B173 / Küps: Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

ERSTMELDUNG (17:58 Uhr)

Am heutigen Freitagabend (25. Mai) ereignete sich bei Küps im Landkreis Kronach, auf Höhe Johannisthal, ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei sind mindestens vier Personen bei dem Unfall verletzt worden. Unter den Verletzten sind auch zwei Kleinkinder. Die B173 ist in dem Bereich momentan gesperrt. Zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Die Unfallursache ist noch unklar

 

  • Mehr Informationen folgen!
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Verkehrsunfall bei Ebermannstadt: Kind kollidiert mit Pkw

 Einen fleißigen Schutzengel hatte am Mittwoch (23. Mai) ein 10 Jahre alter Radfahrer in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). Der Junge wurde von einem Auto angefahren und auf die Motorhaube geschleudert.

Weiterlesen

A9 / Pegnitz: Unfallverursacher flüchten zu Fuß

Die Verkehrspolizei Bayreuth fahndet nach zwei flüchtigen Unfallverursachern. Die beiden Männer ergriffen nachdem sie auf der A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) einen Verkehrsunfall verursacht hatten, zu Fuß die Flucht und ließen ihr Fahrzeug zurück. Bislang fehlt von ihnen jede Spur.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: Vorfahrt missachtet – 30.000 Euro Schaden

30.000 Euro Sachschaden und zwei völlig demolierte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwoch (23. Mai) um 15:35 Uhr in der Neustadter Straße in Coburg. Ein 84 Jahre alter Senior missachtete die Vorfahrt einer BMW-Fahrerin und verursachte damit den Unfall.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Meeder: Biker kollidiert mit Milchlaster

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am heutigen Mittwochvormittag (23. Mai) bei Meeder (Landkreis Coburg). Ein 59-jähriger Motorradfahrer prallte auf der Staatsstraße 2205 auf Höhe der Wiesenfelder Kreuzung gegen einen Milchlaster. Der Biker wurde schwer verletzt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B289 / Rehau: Schwerer Frontalcrash am Nachmittag

UPDATE

Donnerstagmittag (17. Mai) befuhr eine 28-jährige Frau mit ihrem Volvo die B 289 vom Schwarzenbach kommend in Richtung Rehau (Landkreis Hof). Circa 200 Meter vor dem Kreisverkehr geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem weißen Opel Corsa einer 35-Jährigen zusammen. Die beiden Fahrerinnen und  zwei zwölfjährige Mädchen, die im Opel Corsa mitfuhren, wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom BRK ins Sana Klinikum gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

 

ERSTMELDUNG

Gegen 13:00 Uhr kam es am heutigen Donnerstag (17. Mai) zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B289 bei Rehau im Landkreis Hof. Aus bislang noch ungeklärter Ursache prallten die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass ein Pkw die Böschung hinabstürzte. Der Unfallgegner prallte nach dem Zusammenstoß gegen einen Baum. Laut ersten Informationen der Polizei wurden bei der Kollision vier Personen verletzt.

  • Mehr Informationen folgen!
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Gefrees: Fünf Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Feiertag (10. Mai) auf der Staatsstraße 2180 zwischen Gefrees und Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel). Kurz nach dem Ende des Gefreeser Ortsteils Kornbach (Landkreis Bayreuth) kam ein 75-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Wunsiedel am Donnerstagnachmittag aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Weiterlesen

1819202122