Tag Archiv: Kollission

© TVO

Konradsreuth: Wagen schleudert Fußgänger gegen Hauswand

Am Dienstagmittag (15. Januar) ereignete sich in der Münchberger Straße ein schwerer Unfall. Zwei Fahrzeuge krachten dabei zusammen, eines davon schleuderte anschließend auf den gegenüberliegenden Fußgängerweg und verletzte dort einen 27-Jährigen schwer.

Skoda-Fahrer übersieht Honda aus Tschechien

Ein 41-jähriger Skoda-Fahrer aus dem Landkreis Hof war gegen 12:25 Uhr von Leupoldsgrün nach Konradsreuth unterwegs. Als der Mann in Richtung Hof nach links abbiegen wollte, übersah er den Honda eines 51-Jährigen aus Tschechien, der in Richtung Münchberg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Honda schleudert auf Fußgängerweg

Durch die Kollision landete der tschechische Wagen auf der anderen Straßenseite und dem dortigen Fußgängerweg. Der Honda erfasste einen jungen Mann und schleuderte ihn gegen eine Hauswand bzw. einen Gartenzaun. Dabei verletzte sich der 27-Jährige schwer und musste zur Behandlung ins Klinikum  gebracht werden.

20.000 Euro Schaden nach Unfall

Auch die beiden Autofahrer verletzten sich bei diesem Unfall und erlitten Prellungen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

© News5 / Fricke

B173 / Köditz: Zwei Personen bei Frontalcrash schwer verletzt

UPDATE (11:28 UHR)

Am Donnerstag gegen 18:15 Uhr kam es auf der B173 zwischen Hof und Köditz zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 61-Jähriger fuhr von Hof kommend in Richtung Köditz. Aus noch ungeklärter Ursache kam er kurz nach der Einfahrt zur Mülldeponie auf die linke Fahrbahnseite und stieß frontal mit dem Wagen einer 36-Jährigen zusammen, die zur gleichen Zeit in Richtung Hof unterwegs war.

Beide Autos landen nach Kollission im Graben

Durch die Wucht des Aufpralles schleuderten beide Fahrzeuge von der Fahrbahn in den Graben. Der Unfallverursacher wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus. Die Autofahrerin schrammte nach dem Aufprall nur knapp an einem Baum am Fahrbahnrand vorbei und konnte sich anschließend selbst aus dem Auto befreien. Sie erlitt leichtere Verletzungen, kam aber zur Beobachtung aber ebenfalls ins Krankenhaus.

Der Schaden beläuft sich auf 50.000 Euro

Die Fahrzeuge mussten durch den Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Bundesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Richtungen komplett gesperrt. Die Polizei Hof ermittelt wegen der Unfallursache. Nach derzeitigem Stand dürfte der Schnee keine Rolle gespielt haben, da die Fahrbahn wede glatt noch voller Schnee war.

Videos vom Unfallort
B173 / Köditz: Feuerwehr befreit Schwerverletzten nach Frontalcrash
B173 / Köditz: Zwei Personen bei Frontalcrash schwer verletzt

ERSTMELDUNG VON NEWS5

Am Donnerstag Abend (10. Januar) kam es auf der B173 zwischen Hof und Köditz (Landkreis Hof) zu einer heftigen Frontalkollision. Die genaue Unfallursache ist laut Angaben von News5 momentan noch nicht bekannt. Ein Audi landete nach dem Crash im Straßengraben. Ein zweiter Wagen, ein roter Kombi, wurde von der Bundesstraße geschleudert. Die Feuerwehr musste den Audi-Fahrer aus seinem Fahrzeugwrack befreien. Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt. Die Bundesstraße war komplett gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Schwerstverletzt: Frau bei Unfall im Landkreis Forchheim eingeklemmt

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag im Landkreis Forchheim ist eine 43-jährige schwerst verletzt worden.

Ein 20-jähriger war von Hausen in Richtung Kersbach unterwegs. Nach dem Überholen eines Autos kam er ins Seitenbankett, sein Auto brach aus und er geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Fahrerin aus der Fränkischen Schweiz wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Forchheim und Kersbach befreiten die Schwerstverletzte aus dem Wrack. Sie wurde ins Klinikum gebracht. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. auch er musste ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.