Tag Archiv: Kolpinghaus

© Stadt Forchheim

Massive Schäden: Sofortige Sperrung des Forchheimer Kolpingsaals

Das Bauamt der Stadt Forchheim hat die sofortige Sperrung des großen Kolpingsaals und Teilen der Tanzschule im Kolpinghaus Forchheim veranlasst. Grund sind massive Schädigungen an tragenden Bauteilen durch Nässefäule, Pilzbefall, echten Hausschwamm und Insektenbefall. Der Gebäudeteil, in dem sich private Mietwohnungen befinden, ist laut Pressemeldung der Stadt Forchheim nicht betroffen und kann weiterhin über einen eigenen Eingang ohne Gefahr betreten werden.

 

Seit heute morgen liegt uns der Bericht vor, der uns eine Gefahr für Leib und Leben attestiert!

(Uwe Kirschstein, Oberbürgermeister von Forchheim)

Bilder zeigen die Schäden im Inneren des Gebäudes
© Stadt Forchheim© Stadt Forchheim© Stadt Forchheim

Gerüstbauer für Notsicherung im Inneren gesucht

Laut Obürgerbürermeister Kirschstein muss nun für den großen Saal schnellstmöglich ein Gerüstbauer gefunden werden, der im Rahmen einer Notsicherung ein Innengerüst aufstellen kann. Idealerweise - so die Behörde - kann auf diese Weise eine Nutzung für Sitzungen und kulturelle Veranstaltungen möglich werden, während zeitgleich darüber die Deckensanierungsarbeiten weitergeführt werden können.

Kosten für Notsicherung sollen sich im Rahmen halten

Kirschstein hofft, den Saal schnellstmöglich wieder nutzbar zu machen und dass sich die Kosten für die Notsicherung im Rahmen halten. Somit würden die Aufwendungen von insgesamt rund einer Million Euro für die Sanierung des Kolpinghauses in den Jahren 2020 und 2021 nur geringfügig steigen.