Tag Archiv: Kontrolle

© TVO / Symbolbild

Altenkunstadt: Bei verbotener Feier über vier Promille getankt!

Nach einer durchzechten Nacht mit zwei Freunden in Altenkunstadt (LIF) wollte sich ein 49-jähriger Mann am Sonntagmorgen mit stolzen vier Promille auf den Heimweg begeben. Wie die Polizei berichtete, stürzte der Betrunkene noch  im Garten des Anwesens und zog sich eine blutende Kopfplatzwunde zu.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Kontrollen auf A9 im Landkreis Hof: Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen

Am Sonntag (05. April) führten Verkehrspolizisten und Schleierfahnder auf der Autobahn A9 im Landkreis Hof Kontrollen durch. Dabei deckten die Beamten mehrere Verstöße gegen die bestehenden Ausgangsbeschränkungen durch. Gegen alle Personen leiteten die Beamten Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz ein.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Mehrere Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen

Erneut musste die Polizei am Freitag (03. April) mehrere Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen in Hof verzeichnen und Ordnungswidrikeitenanzeigen einleiten. Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen ist es nicht gestattet sich mit Personen außerhalb des eigenen Haushaltes in der Öffentlichkeit aufzuhalten. Das Haus soll nur Verlassen werden, um notwendige Dinge zu erledigen. Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen werden mit einem Bußgeld geahndet.

Weiterlesen

© Polizei

Raser in Hof gestoppt: Kind (6) sitzt bei betrunkenem Vater im Auto

Eine nicht ganz alltägliche Verkehrskontrolle beschäftige die Polizei in Hof am Donnerstagabend (02. April). Ein 28-Jähriger war nicht nur viel zu schnell im Stadtgebiet unterwegs. Er war zudem alkoholisiert und ohne triftigen Grund mit seiner Partnerin und dem gemeinsamen kleinen Sohn unterwegs. Das verantwortungslose Verhalten wird strafrechtliche Konsequenzen haben.  Weiterlesen

29 Mal zur Fahndung ausgeschrieben: Polizei stoppt 39-Jährigen bei Schirnding

Ein gesuchter 39-Jähriger geriet am Mittwoch (11. März) bei Schirnding im Landkreis Wunsiedel in eine gemeinsame Kontrollstelle der Selber Bundespolizei und des Selber Zolls. Wie sich herausstellte, war der Mann bereits insgesamt 29 Mal zur Fahndung ausgeschrieben.

Beamte kontrollieren tschechischen Wagen

Bei strömenden Regen leiteten die Beamten gegen 15:20 Uhr einen Wagen mit tschechischer Zulassung auf der grenzüberschreitenden Bundesstraße B303 in eine Kontrollstelle. Der Fahrer aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein zeigte sich Angaben der Polizei zufolge unkooperativ und wollte sich nicht ausweisen. Auch seinen richtigen Namen wollte er den Fahndern nicht nennen. Erst bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte der deutsche Personalausweis des 39-Jährigen aufgefunden werden. Schnell war auch klar, warum er unbedingt seine Identität verschleiern wollte.

„Alter Bekannter“ im polizeilichen Fahndungssystem

Beim Abgleich der Daten des Reisenden mit dem polizeilichen Fahndungssystemen kamen insgesamt 29 Ausschreibungen ans Tageslicht. Davon lauteten drei Notierungen zur Festnahme mit Untersuchungshaftbefehlen wegen Betrugs. Weitere 25 Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung wegen unterschiedlichster Delikte und eine zur polizeilichen Beobachtung folgten. Nach der Vorführung des Festgenommenen beim zuständigen Amtsgericht Hof, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Hof eingeliefert.

 

© Polizei

Ludwigsstadt: Polizei zieht Promille-Polen drei Mal in einem Monat aus dem Verkehr

Am frühen Samstagnachmittag (7. März) kontrollierten Beamten im Ludwigsstadter Ortsteil Ottendorf (Landkreis Kronach) einen Pkw mit polnischer Zulassung. Wie sich herausstellte trafen sie dabei auf einen „unbelehrbaren, alten Bekannten“, der gar kein Auto hätte fahren dürfen.

Mit 1,6 Promille am Steuer

Angesichts einer deutlichen Alkoholfahne unterzogen die Gesetzeshüter den 60-Jährigen einem Alkotest. Das Ergebnis: 1,6 Promille. Und es war keine Ausnahme, denn die Polizei erwischte den Mann bereits zum dritten Mal innerhalb eines Monats mit Alkohol am Steuer. Der Pole brachte es den Angaben der Beamten zufolge jedes Mal auf einen Wert zwischen 1,6 bis 2,0 Promille.

Führerschein bei erster Kontrolle eingezogen

Seinen Führerschein entzog man ihm natürlich schon bei seinem ersten Verstoß. Zum wiederholten Male also wird sich der Unbelehrbare nun sowohl wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr als auch wegen eines Fahrens trotz sichergestellten Führerscheins verantworten müssen.

© Bundespolizei

Zwischen Hof und Cham: Großeinsatz der Bundespolizei

Nachdem die Bundespolizei die Fahndung im grenznahen Raum bereits vor Wochen intensiviert hatte, führte man am Donnerstag (04. März) einen Schwerpunktkontrolle an der deutsch-tschechischen Grenze durch. Hierbei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz, der die Fahnder schnell zu den jeweiligen Kontrollstellen brachte. Die Beamten kontrollierten dabei knapp 300 Personen, stellten sechs Straftaten sowie drei Ordnungswidrigkeiten fest. Hierbei wurden auch vier erfolgreiche Fahndungen vollzogen.

50 Beamte im Einsatz

Mit Unterstützung von Landespolizei und Zoll fahndeten die Bundespolizisten in den Nachmittags- und Abendstunden entlang der Grenze. Temporäre Kontrollstellen lagen dabei zwischen Hof und Cham (Oberpfalz). Durch einen Hubschraubereinsatz waren die Beamten besonders flexibel, konnten dadurch schnell die Kontrollorte wechseln und einen Überraschungseffekt nutzen. So wurden rund 200 Pkw, Lkw und Kleinbusse kontrolliert. Insgesamt waren etwa 50 Beamte im Einsatz.

© Bundespolizei

Bundespolizisten stoppen illegale Einreisen

Im Zuge der Fahndung wurden drei illegale Einreisen festgestellt: Drei Männer mit afghanischer, türkischer und syrischer Staatsangehörigkeit kamen ohne gültige Dokumente über die Grenze. Die beiden deutschen Fahrer werden sich demnächst wegen der Beihilfe zur unerlaubten Einreise verantworten müssen.

© Bundespolizei

Drei Männer zur Fahndung ausgeschrieben

Die Einsatzkräfte ertappten zudem drei Autofahrer, die aufgrund von unterschiedlichen Delikten zur Fahndung ausgeschrieben waren. Weiterhin stoppten die Beamten einen Autofahrer (24), der unter Drogeneinfluss stand und eine geringe Menge Rauschgift bei sich hatte. Wegen eines verbotenen Einhandmessers zeigten die Fahnder einen 53-Jährigen nach dem Waffengesetz an. 25 Euro musste zudem ein Tscheche als Verwarngeld zahlen, da er ohne seinen Pass nach Deutschland eingereist war.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Polizei zieht betrunkenen Traktor-Fahrer aus dem Verkehr

Die Polizei hielt am Mittwochabend (04. März) in Münchberg (Landkreis Hof) einen Traktor-Fahrer an, da dieser wegen des defekten Rücklichtes aufgefallen war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten beim Landwirt deutlichen Alkoholgeruch fest. Weiterlesen
© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

A73 / Untersiemau: Europaweit ohne Führerschein mit 40-Tonner unterwegs

Am Montagabend (02. März) zog auf der Autobahn A73, im Bereich der Anschlussstelle Untersiemau (Landkreis Coburg), die Polizei einen 40-Tonner aus dem Verkehr. Der Sattelzug war aufgefallen, da das vordere Kennzeichen fehlte. Während der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Verstöße fest. Unter anderem, dass der Lkw-Fahrer (46) keinen gültigen Führerschein besaß.

46-Jähriger ohne erforderliche Dokumente mit dem Lkw unterwegs

Der 46-jährige, rumänische Lkw-Fahrer befuhr den 40-Tonner auf der A73 in Richtung Nürnberg, als er gegen 18:30 Uhr an der Anschlussstelle Untersiemau angehalten wurde. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige keine Dokumente bei sich hatte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass im Lkw weder das erforderliche Mautgerät verbaut, noch das EG-Kontrollgerät ordnungsgemäß betrieben wurde.

Beamte stellen mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung fest

Zudem konnte anhand der eingelegten Diamgrammscheibe festgestellt werden, dass der Rumäne unmittelbar vor der Kontrolle, bei erlaubten 80 Stundenkilometern 110 km/h fuhr. Mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung lagen auch vor. So befanden sich verschiedene Kanister, Klappstühle und ein Feuerlöscher ohne jegliche Sicherung auf den Paletten des Sattelaufliegers.

Polizei untersagt die Weiterfahrt nach Frankreich

Der 46-Jährige führte lediglich vier Tachoscheiben über seinen Tätigkeitsnachweis gemäß Fahrpersonalgesetz mit. Dementsprechend konnten keine Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert werden, weshalb die Polizei die Weiterfahrt nach Frankreich untersagte.

© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

46-Jähriger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den 40-Tonner

Die Polizei kontaktierte, aufgrund den fehlenden persönlichen Dokumenten, das Ausland. Die Beamten kamen zu der Erkenntnis, dass der 46-Jährige noch nie im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis der Klasse CE war.

Polizei ordnet eine Sicherheitsleistung an 

Aufgrund der Vielzahl an Straf- und Ordnungswidrigkeiten wurde gegen den 46-Jährigen eine Sicherheitsleistung angeordnet. Der Betrag bewege sich laut Polizei im mittleren vierstelligen Bereich.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Autofahrer rast ohne Kennzeichen über die A9!

Ohne vorderes Kennzeichen und mit zu hoher Geschwindigkeit raste ein 36-Jähriger am Montagnachmittag (02. März) auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin. Die Verkehrspolizei Bayreuth bemerkte den Raser im Bereich Plech (Landkreis Bayreuth) und nahm die Verfolgung auf. Bei der anschließenden Kontrolle fand die Polizei im Inneren des Wagens zwei Macheten und eine schwarze Sturmhaube. Weiterlesen

Schirnding: Polizei findet Vermisste (17) im Zug nach Tschechien

Am Sonntagnachmittag (01. März) entdeckte die Grenzpolizei Selb in Schirnding (WUN), eine vermisst gemeldete 17-Jährige aus dem Landkreis Forchheim, die mit dem Zug in die Tschechische Republik ausreisen wollte. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen fand die Polizei zudem heraus, dass die Vermisste bereits im Februar 2020 in die Slowakei geflüchtet war. Weiterlesen
© Bundespolizei

A9 / Leupoldsgrün: Fünf Kinder im Auto – Fahrer unter Drogeneinfluss

Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges auf der A9 bei Leupoldsgrün (Landkreis Hof) deckten Polizeibeamte am Sonntag (16. Februar) gleich mehrere Straftaten auf. Zum einen stand der Fahrer unter Drogeneinfluss, obwohl fünf Kinder mit im Auto saßen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Naila: Unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt

Am Samstagnachmittag (08. Februar) wurde bei einer Routinekontrolle ein 51-jähriger Autofahrer in Naila (Landkreis Hof) aus dem Verkehr gezogen. Die Polizeibeamten vermuteten, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stehen würde. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest bestätigte den Verdacht. Ihm wurden die Fahrschlüssel abgenommen und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Weiterlesen
© Grenzpolizei Selb

An der Grenze zu Tschechien: Großkontrolle der Grenzpolizei deckt zahlreiche Delikte auf

Die Bayerische Grenzpolizei führte am Donnerstagnachmittag (30. Januar) eine großangelegte Kontrollaktion im Bereich der Landes- und Bundesgrenze zu Tschechien durch. Ziel war die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Von Hof bis nach Freyung (Niederbayern) wurde der Verkehr von und nach Tschechien überprüft. Dabei wurden zahlreiche Delikte aufgedeckt.

Zahlreiche Beamte im Einsatz

An mehreren stationären und mobilen Kontrollstellen wurden sie dabei von Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, der Bundespolizei, des Zolls, der tschechischen Polizei und der Bayerischen Landespolizei unterstützt. Bei dem Einsatz in Oberfranken arbeiteten Beamte der Grenzpolizei Selb, der Grenzpolizeigruppe der Verkehrspolizei Hof, der Operativen Ergänzungsdienste Hof, der Bayerischen Bereitschaftspolizei und Bundespolizei Selb sowie des Zolls aus Selb zusammen.

Drogen und Waffen an der A93-Kontrollstelle sichergestellt

Innerhalb weniger Stunden wurden bayernweit fünf gesuchte Personen aufgegriffen sowie 23 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Bei der oberfränkischen Kontrolle an der Autobahn A93, im Bereich der Autobahnmeisterei Rehau (Landkreis Hof), wurde bei einem kroatischen Duo zum einen ein Drogenkonsum und zum anderen ein Drogenbesitz festgestellt. Das Marihuana wurde beschlagnahmt. In Oberfranken wurden insgesamt sieben Verstöße gegen das Betäubungsmittelrecht und fünf Fahrten unter Drogeneinfluss festgestellt. Bei zwei weiteren Kontrollen an der A93 stellten die Beamten Waffen (Einhandmesser und Teleskopschlagstock) sicher. Gegen die beiden Fahrer wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

© Grenzpolizei Selb© Grenzpolizei Selb

Kameruner mit Haftbefehl gesucht

Mit Haftbefehl wurde ein 29-jähriger Kameruner gesucht. Die Fahnder kontrollierten den Mann auf der A9, auf Höhe Leopoldsgrün. Er befand sich in einem Pkw auf dem Weg in Richtung Süden. Da der 29-Jährige die Geldsumme in vierstelliger Höhe nicht zahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Hof eingeliefert. Die Beamten erzielten weiterhin vier Fahndungstreffer, bei denen die Personen zur Ermittlung ihres Aufenthaltes gesucht wurden. Verschiedene Verkehrsdelikte und weitere Verstöße gegen das Aufenthalts- und Asylrecht führten zu weiteren Anzeigen am gestrigen Tag.

© Bundespolizei

Igensdorf: Fahrzeuginsassen flüchten vor der Polizei

Vor der Polizei flüchteten am Dienstagnachmittag (21. Januar) mit überhöhter Geschwindigkeit zwei Männer in einem VW Golf im Bereich von Igensdorf (Landkreis Forchheim). Die Fahrzeuginsassen entkamen und konnten sich so einer Kontrolle entziehen. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen
1 2 3 4 5