Tag Archiv: Kreisstraße

© TVO / Symbolbild

Pottenstein: Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall

POLIZEIMELDUNG:

Gegen 18:00 Uhr kam es am Samstag (10. September) zu dem tragischen Unfall. Ein 29-jähriger Mann aus Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fuhr mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße BT41 von Pegnitz kommend in Richtung Pottenstein (Landkreis Bayreuth). Kurz nach der Ortschaft Elbersberg kam er im Auslauf einer S-Kurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen. Der Motorradfahrer erlitt bei dem Zusammenprall schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Verkehrsunfalles beauftragt. Die Unfallstelle war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Einsatzkräfte umgeleitet.

Unfallzeugen gesucht

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pegnitz unter der Nummer 09241 / 99 060 in Verbindung zu setzen.

 

ERSTMELDUNG (18:50 Uhr):

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken soeben mitteilte, kam es am Samstagnachmittag (10. September) im Gemeindebereich von Pottenstein (Landkreis Bayreuth) zu einem schweren Unfall. Auf der Kreisstraße BT41 in Richtungs Geusmanns - am Abzweig zur Bundesstraße B470 - stießen ein Motorradfahrer und ein Pkw zusammen. Der alarmierte Notarzt konnte nicht mehr helfen. Der Kradfahrer erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Rettungskräfte sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Die Unfallursache ist noch unklar. Ein Sachverständiger wurde bestellt, um die Polizei bei der Klärung des Unfallherganges zu unterstützen. Der Bereich ist aktuell für den Verkehr gesperrt.

© News5 / Herse

Engelhardsberg: Motorradfahrer verunglückt tödlich

Im Landkreis Forchheim kam es am Samstag (2. Juli) zu einem weiteren tödlichen Unfall: Am Nachmittag erlag der Fahrer (55) eines Motorradgespanns bei einem Unfall mit einem Auto bei Wiesenttal seinen schweren Verletzungen am Unfallort. Sein Beifahrer sowie das Ehepaar in dem entgegenkommenden Wagen blieben unverletzt. Die Unglücksstelle war über Stunden gesperrt.

Oldtimer-Gespann prallt in einer Rechtskurve in einen VW

Der 55-Jährige aus Nordrhein-Westfalen war mit seinem "Ural"-Motorradgespann gegen 13:00 Uhr auf der Kreisstraße FO39 von Engelhardsberg in Richtung Albertshof unterwegs. In einer scharfen Rechtskurve geriet der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden VW. Dadurch stürzte der Kradfahrer zu Boden und blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen liegen. Dem Beifahrer (46) gelang es, das Gespann zum Stehen zu bringen.

Für Biker kommt jede Hilfe zu spät

Ein Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber vor Ort kam, versuchte das Leben des 55-jährigen Motorradfahrers zu retten. Dennoch starb der Verunfallte an seinen schweren Verletzungen. Der Beifahrer kam vorsorglich mit dem Rettungsdienst in eine Klinik, blieb jedoch laut Polizeiangaben offenbar unverletzt. Das Ehepaar aus dem Landkreis Forchheim blieb in ihrem Pkw ebenfalls ohne Verletzungen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen belief sich auf rund 5.000 Euro.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse
© Polizeiinspektion Coburg

Seßlach: Drei Verletzte bei Frontalcrash

Zwei demolierte Autos, drei verletzte Fahrzeuginsassen sowie ein Schaden von 40.000 Euro Sachschaden waren die Unfall-Bilanz eines Frontalcrashs am Dienstagnachmittag (28. Juni) auf der Kreisstraße CO16 am Ortseingang von Seßlach (Landkreis Coburg).

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Königsfeld: Zwei Passanten bei Unfall schwerst verletzt

Am späten Dienstagnachmittag kam es auf der Kreisstraße BA31 zu einem schweren Verkehrsunfall. Beteiligt daran waren mehrere Personen. Hierbei erlitten zwei Personen schwerste Verletzungen. Zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Pinzberg: 70.000 EUR Schaden nach Frontalcrash

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos am Donnerstagabend (23. Juni) wurde eine Person schwer und ein Verkehrsteilnehmer leicht verletzt. Bei dem Unfall auf der Kreisstraße FO27 zwischen Effeltrich und Pinzberg (Landkreis Forchheim) entstand an den neuwertigen Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 70.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Kasendorf: Zwei Verletzte bei Frontalcrash

Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro warn die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes am Donnerstagabend auf der Kreisstraße KU5 bei Döllnitz (Landkreis Kulmbach). Die Straße war aufgrund der Unfallaufnahme zwei Stunden gesperrt.

Weiterlesen

© News5 / Zeilmann

Troschenreuth: Schulbus überschlägt sich auf nasser Straße

Auf der Kreisstraße BT17 auf Höhe Troschenreuth (Landkreis Bayreuth) kam es am Freitagmorgen (3. Juli) zu einem Unfall mit einem Kleinbus. Schüler waren zum Zeitpunkt des Unfalls glücklicherweise nicht an Bord. Der Beifahrer des Busses wurde hingegen schwer verletzt.

Mercedes Sprinter kommt ins Schleudern

Laut News5-Angaben kam das Fahrzeug aufgrund starken Regens und einer nassen Fahrbahn ins Schleudern. Der 63-jährige Fahrer bekam seinen Mercedes Sprinter hierbei nicht mehr unter Kontrolle. Der Sprinter überschlug sich und touchierte dabei mehrere Leitpfosten und einen Glascontainer.

Schaden von 11.000 Euro

Während der Fahrer den Angaben nach unverletzt blieb, wurde der 73-jährige Beifahrer schwer verletzt. Er wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Anschließend kam der Mann mit einem Rettungswagen in das Klinikum. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Die Kreisstraße war für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt.

© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann© News5 / Zeilmann
© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Kulmbach: Auto prallt in Traktor

Nahe des Kulmbacher Stadtteils Grafendobrach ereignete sich am heutigen Mittwochmorgen (1. Juni) ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Personen wurden verletzt, als ein Pkw in einen Traktor prallte. Der Sachschaden wurde auf 40.000 Euro taxiert.

Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw

Ein 18 Jahre alter Fahranfänger aus dem Landkreis Kronach und sein 16-jähriger Beifahrer waren gegen 7:30 Uhr mit ihrem Pkw in Richtung Kulmbach unterwegs. Auf der Kreisstraße KU9 zwischen Grafendobrach und der Bundesstraße B85 verlor der junge Fahrer auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der Renault kam ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Zusammenprall mit entgegenkommenden Traktor

Der Fahrer (76) eines entgegenkommenden Traktors konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und es kam zur Kollision. Hierbei erlitt der 16-jährige Beifahrer schwere Verletzungen. Der Traktorfahrer und der Fahranfänger wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten kamen in das Krankenhaus.

Kreisstraße komplett gesperrt

Für die Unfallaufnahme war die Kreisstraße am Morgen zwei Stunden komplett gesperrt.

© ADAC / Symbolbild

Steinbach am Wald: Zwei Schwerverletzte bei Unfall

Gegen 16:30 Uhr kam es am gestrigen Mittwochnachmittag (27. April) auf der Kreisstraße KC35 zwischen Buchbach und Windheim (Landkreis Kronach) zu einem Verkehrsunfall. Bei dem Frontalcrash zwischen den Autos einer 28-Jährigen und eines 74-Jährigem wurden beide Fahrzeuglenker schwer verletzt. Die Ursache des Unfalls ist noch unbekannt.

Weiterlesen

Tschirn: 34-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Nach einem schweren Unfall mit Fahrerflucht bittet die Polizei Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) um Hinweise aus der Bevölkerung. Am Dienstagnachmittag (5. April) wurde eine 34-jährige Frau auf der Kreisstraße KC16 schwer verletzt, nachdem sie einem anderen Verkehrsteilnehmer ausweichen musste, welcher auf ihre Spur geriet.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Konradsreuth: Schwerer Unfall auf glatter Straße

Bei winterlichen Straßenverhältnissen verunfallte am Montagvormittag (7. März) ein 77-jähriger Polo-Fahrer auf der Kreisstraße zwischen Konradsreuth und Leupoldsgrün. Zwei Personen wurden verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lichtenfels: 20.000 Euro Schaden bei Unfall

20.000 Euro Schaden und zwei Leichtverletzte waren die Bilanz eines Unfalls am Dienstagnachmittag (1. März) auf der Kreisstraße LIF27. Die Straße zwischen Lichtenfels und Buch am Forst befuhr ein 85-jähriger Mann in Begleitung seiner Ehefrau.

85-Jähriger gerät in den Gegenverkehr

Aus bislang ungeklärter Ursache kam sein Daihatsu in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur, wo ihm ein 31-jähriger Opel-Fahrer entgegen kam. Dieser wich nach links aus, kam hierbei jedoch von der Fahrbahn ab und landete im Acker.

Beide Unfallautos sind Schrott

Der 85-Jährige kam ebenfalls von der Straße ab und landete ebenso auf dem Feld. An beiden Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die beiden Insassen des Daihatsu wurden vorsorglich in das Klinikum Lichtenfels eingeliefert.

© feuerwehr-steinbach-wald.de

Steinbach am Wald: 20-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Lebensgefährliche Kopfverletzungen zog sich am Donnerstagabend (25. Februar) ein 20-jähriger Audi-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße KC8 zwischen Steinbach am Wald und Haßlach bei Teuschnitz (Landkreis Kronach) zu. Ein Rettungshubschrauber verbrachte den Verletzten in eine Klinik.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Oberhaid (Lkr. Bamberg): 6.000 EUR Schaden bei Wildunfall

Ein 23-Jähriger Audifahrer kam am Donnerstagabend (12. November) bei einem Ausweichmanöver auf der Kreisstraße BA34 bei Oberhaid (Landkreis Bamberg) mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Anschließend schleuderte das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück und kam zum Stehen.

Weiterlesen

1234567