Tag Archiv: Kripo

Neustadt bei Coburg: 62-Jähriger schlägt mehrfach mit Schlagstock auf Bekannten ein

Wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags ermittelt die Kripo gegen einen 62-jährigen aus Neustadt bei Coburg. Der Tatverdächtige hatte am Dienstagnachmittag (07. Juli) mehrfach mit einem Schlagstock auf einen Bekannten eingeschlagen. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Versuchte Tötung in Buttenheim: 41-Jähriger sitzt in Haft

Ein 41 Jahre alter Mann wurde am Mittwochabend (01. Juli) in Brandenburg wegen versuchter Tötung festgenommen. Der Tatverdächtige stach in der Silvesternacht in Buttenheim (Landkreis Bamberg) mehrmals mit einem Messer auf einen 28 Jahre alten Mann ein. Wir berichteten. Der Tatverdächtige sitzt inzwischen in Haft. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Speichersdorf: Unbekannte setzen Fahrzeug in Brand

In der Nacht zum Donnerstag (02. Juli) brannte ein geparktes Auto in der Neustädter Straße in Speichersdorf im Landkreis Bayreuth. Bislang Unbekannte zündeten eine Mülltonne an. Das Feuer griff auf das Auto über. Die Kripo Bayreuth nahm die Ermittlungen auf und bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen

© News5 / Fricke

Nach tödlichem Raserunfall in Selb: Anklageerhebung wegen Mordes

Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hof, der Polizei Marktredwitz und der Kripo Hof steht ein 20-Jähriger unter dem Tatverdacht, an einem illegalen Autorennen im Februar 2020 in Selb (Landkreis Wunsiedel) teilgenommen zu haben und einen Fußgänger (19) mit einem Auto tödlich erfasste. Wir berichteten. Die Staatsanwaltschaft Hof erhob Anklage wegen Teilnahme an einem illegalen Autorennen und Mord in Tateinheit mit verbotener Fortbewegung im Straßenverkehr mit Todesfolge.

20-Jähriger liefert sich in Selb mit 19-Jährigen ein Autorennen

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass am 6. Februar der 20-Jährige aus dem Landkreis Wunsiedel, sich mit dem 19-jährigen BMW-Fahrer ein illegales Autorennen durch die Stadt Selb lieferte. Laut Polizei wurden hier Geschwindgkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern gefahren. Beide Autofahrer fuhren zweimal über die Wittelsbacher Straße, an deren Fahrbahnrand jeweils das spätere Opfer (19) mit weiteren zehn Jugendlichen und Heranwachsenden stand. Nachdem der 19-jährige BMW-Fahrer das Rennen beendet hatte, wendete der 20-Jährige. Er entschloss sich, mit hoher Geschwindigkeit nochmals an der zuvor in der Wittelsbacher Straße gesichteten Gruppe vorbeizufahren, um dieser zu imponieren.

20-Jähriger erfasst frontal Fußgänger

Auf Höhe der Abzweigung zur Jägerstraße erfasste der 20-Jährige den Fußgänger (19) frontal mit etwa 80 bis 90 Stundenkilometern. Trotz sofortiger Reanimationsversuche erlag der Fußgänger aus Kulmbach noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

20-Jähriger war der Gefahr offenbar bewusst

Die Staatanwaltschaft Hof geht in ihrer Anklageschrift davon aus, dass neben dem Straftatbestand des verbotenen Autorennens, auch der Tatbestand des Mordes erfüllt ist, da der Angeschuldigte zumindest mit bedingtem Vorsatz den Tod des jungen Kulmbachers sowohl mit gemeingefährlichen Mitteln, als auch heimtückisch verursacht hatte. Die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, dass der 20-Jährige realisiert hatte, dass die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Tötung unbeteiligter Dritter sehr hoch war und eine mögliche Todesfolge in Kauf nahm. Es wurde Anklage zur Jugendkammer des Landgerichts Hof erhohen, da der 20-Jährige zum Tatzeitpunkt noch nicht das 21. Lebensjahr vollendet hatte. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Der Aktuell-Beitrag zum tödlichen Raserunfall
Selb: Mordanklage nach tödlichem illegalen Autorennen
© Pixabay / Symbolbild

Mistelgau: Unbekannte stehlen Radlader

Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (17. Juni) ein Radlader von einer Firma in Mistelgau im Landkreis Bayreuth. Das Fahrzeug ist im Wert eines fünfstelligen Eurobetrages. Die Kripo Bayreuth sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Mehrere Tritte & Schläge in Kulmbach: Streit führt zu Drogenfund

Nach einer handfesten Auseinandersetzung unter zwei 25 und 39 Jahre alten Männern am Dienstag (16. Juni) in Kulmbach, entdeckte die Polizei in den Wohnungen der Beiden mehrere Drogen. Der 39-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Weiterlesen
© Pixabay

Poxdorf: Lebensgefährte sticht mehrfach auf 62-Jährige ein

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 62-Jährige, als ihr Lebensgefährte sie in der Nacht zum Mittwoch (17. Juni) mit Messerstichen attackierte. Der Tatverdächtige (64) befindet sich nun in Untersuchungshaft. Weiterlesen

Coburg: Drei Unbekannte gehen bewaffnet auf Gruppe los

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Personen kam es am Samstagabend (13. Juni) am Goldbergsee in Coburg. Eine Person wurde dabei verletzt. Die Kripo fahndet derzeit nach drei unbekannten Männern und sucht Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte setzen Kinderwagen in Brand

Bislang Unbekannte setzten am Sonntagabend (14. Juni) einen Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus in der Starkenfeldstraße in Bamberg in Brand. Mithilfe der Anwohner konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Einbrecher entwenden Gegenstände im Wert von 70.000 Euro

In der Nacht zum Mittwoch (10. Juni) brachen bislang Unbekannte in eine Firma in Bayreuth ein, die sich in der Riedingerstraße befindet. Dort entwendeten die Einbrecher Gegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Die Kripo Bayreuth sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Sonnefeld / Mitwitz: Drei Tatverdächtige wegen Drogenhandel festgenommen

Am Montagnachmittag (08. Juni) nahm die Kripo Coburg drei Männer im Alter zwischen 28 und 37 Jahren in Sonnefeld (Landkreis Coburg) und Mitwitz (Landkreis Kronach) vorläufig fest. Die Ermittler stellten eine größere Menge Crystal Speed, Marihuana und Drogengelder im hohen vierstelligen Bereich sicher. Ein 32-jähriger Mann aus Sonnefeld befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Ermittler erlangten vor mehreren Monaten Hinweise auf Drogenhandel

Bereits vor mehreren Monaten erlangten die Ermittler der Kripo Coburg Hinweise auf drei Männer aus dem Landkreis Coburg. Nach ersten Erkenntnissen sollen diese Drogenhandel betreiben. Nach intensiven Ermittlungen erhärtete sich dieser Verdacht, sodass die Ermittler am späten Montagnachmittag zuschlugen.

Ermittler durchsuchen die Wohnungen der Tatverdächtigen

Bei Durchsuchungen in Sonnefeld und Mitwitz nahmen die Beamten insgesamt drei Personen im Alter zwischen 28 und 37 Jahren vorläufig fest. Bei dem 32-jährigen Sonnefelder stellten die Beamten Crystal Speed im zweistelligen Grammbereich sicher. Bei einem weiteren 28 Jahre alten Mann aus Sonnefeld fanden die Beamten Marihuana im hohen dreistelligen Bereich. Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Mitwitz stellten die Beamten bei einem 38-Jährigen mehrere Tausend Euro, die offenbar aus Drogengeschäften stammten, sicher.

Tatverdächtiger (32) in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 32-jährigen Tatverdächtigen Untersuchungshaftbefehl. Die Polizisten brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Hof: Unbekannte entwenden Bargeld aus Tresor

Zu einem Wohnungseinbruch kam es am Montagabend (01. Juni) im Stadtgebiet von Hof. Bislang Unbekannte entwendeten aus einer Wohnung Bargeld aus einem Tresor. Die Kripo Hof bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Maskierter überfällt mit Messer Spielothek

Mit einem Messer überfiel ein bislang Unbekannter in der Nacht zum Freitag (29. Mai) eine Spielhalle in der Halskestraße in Neustadt bei Coburg. Der Täter bedrohte mit einem Messer eine Angestellte und forderte Geld. Die Kripo Coburg ermittelt und sucht Zeugen. Weiterlesen
© News5/Fricke

Banküberfall in Marktredwitz: Maskierter bedroht Angestellte mit Schusswaffe

Zu einem Überfall in einer Bank kam es am Freitagmittag (29. Mai) im Marktredwitzer Ortsteil Brand im Landkreis Wunsiedel. Ein Maskierter bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe. Derzeit fahnden mehrere Streifenbesatzungen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers nach dem Täter. Weiterlesen
12345