Tag Archiv: Kronacher Straße

© FF Stockheim

Tragischer Unfall in Stockheim: Autofahrer überschlägt sich und stirbt

UPDATE (09. August, 19:46 Uhr)

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag (09. August) auf der B85 in Stockheim (Landkreis Kronach). Aus bislang unklarer Ursache geriet der Autofahrer (21) von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete in einem Garten. Trotz Reanimationsversuchen starb der junge Mann noch an der Unfallstelle.

21-Jähriger gerät in den Gegenverkehr, überschlägt sich und rutscht über einen Zaun in einen Garten

Der 21-Jährige aus dem Landkreis Kronach war mit seinem weißen Skoda auf der B85 durch Stockheim in Richtung Pressig unterwegs. Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei, geriet das Fahrzeug kurz vor der Kreuzung zur Orlamünderstraße alleinbeteiligt nach links in den Gegenverkehr. Von dort aus kam es nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich und rutschte über einen Zaun in einen angrenzenden Garten. Dort landete das Fahrzeug auf einem Bienenstock.

21-Jähriger wird zunächst bewusstlos aus dem Fahrzeug geborgen und stirbt

Zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug kam es nicht. Die Feuerwehr konnte den 21-Jährigen aus seinem Fahrzeug bergen. Ein Notarzt begann umgehend mit der Reanimation des bewusstlosen Fahrers. Trotz aller Bemühungen starb der 21-Jährige noch an der Unfallstelle. Mitarbeiter der Notfallseelsorge betreuten die Eltern des Verunfallten, nachdem diese zwischenzeitlich an die Unfallstelle gekommen waren.

Unfallstelle muss zeitweise gesperrt werden

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Coburg unterstütze ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Coburg bei der Unfallaufnahme und Klärung der Unfallursache. Die Polizisten stellten das Fahrzeug im Auftrag der Staatsanwaltschaft sicher. Die B85 musste für die Bergungsarbeiten zeitweise gesperrt werden.

Bilder von der Einsatzstelle:
© FF Stockheim© FF Stockheim© FF Stockheim

Autofahrer stirbt noch am Unfallort

Wie die Polizei am Sonntagabend (09. August) mitteilte, kam es auf der Kronacher Straße, der B85, in Stockheim (Landkreis Kronach) zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ersten polizeilichen Informationen zufolge, kam ein Autofahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer starb noch am Unfallort.

Unfallauto landet auf dem Dach in einem Garten und zerstört mehrere Bienenstöcke

Wie die Feuerwehr Stockheim mitteilte, sei das verunfallte Auto in einem Gartengrundstück auf dem Dach zum Liegen gekommen. Dort wurden mehrere Bienenkästen zerstört. Ein Notarzt erreichte unverzüglich die Unfallstelle. Er hatte bei seinem Hasslacher Gastgeber den Unfall gehört, eilte zur Einsatzstelle und konnte dort auch durch den Eigentümer der Bienen mit einem Imker-Schutzanzug ausgestattet werden. Die mittlerweile breit ausschwärmenden Bienenvölker konnten von der Feuerwehr mittels zweier Stahlrohre und Sprühstahl schnell vom Fahrzeug abgedrängt werden. Aktuell (Stand: 19:10 Uhr) sind keine weiteren Informationen zum Unfallhergang gegeben.

© News5 / Fricke

B173 / Marktrodach: Radfahrer (71) bei Unfall ums Leben gekommen

UPDATE (19:59 Uhr):

Bei dem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer auf der Bundesstraße B173 bei Marktrodach (Landkreis Kronach) kam am Mittwochnachmittag (24. Mai) der 71 Jahre alte Fahrer des Zweirades ums Leben. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Senior aus Kronach kurz nach 16:15 Uhr auf seinem Fahrrad mit Elektromotor auf dem Radweg entlang der Bundesstraße von Zeyern in Richtung Unterrodach unterwegs. Auf gleicher Richtung befuhr ein Renaultfahrer (65) die B173. Unvermittelt bog der Senior mit seinem Fahrrad dann nach links auf die Bundesstraße ein. Hier wurde er von dem Auto erfasst und durch die Luft geschleudert.

Radfahrer erliegt vor Ort seinen Verletzungen

Noch an der Unfallstelle erlag der 71-Jährige seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle bis 19:00 Uhr gesperrt werden.

ERSTMELDUNG (17:10 Uhr):

Auf der Bundesstraße B173 (Kronacher Straße) in Marktrodach (Landkreis Kronach) kam es am Mittwochnachmittag (24. Mai) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. In der Nähe der Straße "Im Gries" kam zu dem Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Er verstarb laut Polizeiangaben noch an der Unfallstelle. Rettungskräfte sind vor Ort im Einsatz. Die Bundesstraße ist in beiden Richtungen zwischen Marktrodach und Erlabrück aktuell gesperrt. Ein Gutachter wurde durch die ermittelnde Staatsanwaltschaft an die Unfallstelle bestellt, um der Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu helfen.

© News5 / Fricke
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Lichenfels: Zwei Verletzte nach Unfall in der Kronacher Straße

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Totalschäden und zwei leicht verletzten Personen kam es am späten Donnerstagnachmittag (10. November) in der Kronacher Straße in Lichtenfels. Zum Unfallzeitpunkt fuhr eine 55-jährige Lichtenfelserin mit ihrem Seat aus dem Parkplatz des dortigen Edeka-Marktes heraus und übersah dabei eine andere Autofahrerin.

Weiterlesen

© Reporter24

Stadtsteinach: 89-jährige Fußgängerin bei Unfall getötet

Am späten Mittwochnachmittag (14. Januar) wurde eine 89-jährige Rentnerin bei einem Unfall in Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) tödlich verletzt. Die Frau wollte nach ihrem Einkauf im Rewe-Markt die Kronacher Straße mit ihrem Rollator überqueren als der Unfall geschah. Weiterlesen

Redwitz (Lkr. Lichtenfels): Frontal gegen Traktor gefahren

Ein 26-jähriger Ford-Fahrer fuhr am Donnerstagmittag (06. Februar) auf der Kronacher Sraße in Richtung B173. Dabei kam er in einer leichten Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Traktor. Der 46-jähriger Traktor-Fahrer erlitt starke Kopf- und Nackenschmerzen und wurde ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 8.500 Euro.