Tag Archiv: Kühe

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Forchheim: Sperrzone aufgrund der Blauzungenkrankheit eingerichtet

Die Ortschaften Hallerndorf, Heroldsbach, Hausen, Forchheim, Poxdorf, Effeltrich, Langensendelbach, Hetzles, Neunkirchen am Brand, Dormitz und Kleinsendelbach im Landkreis Forchheim wurden mit Wirkung vom heutigen Mittwoch (27. Februar) zur Sperrzone aufgrund der Blauzungenkrankheit erklärt. Dies teilte das Landratsamt Forchheim am Nachmittag mit. Grund für die Errichtung der Sperrzone ist die Feststellung der Seuche in einem Rinderbestand im Rems-Murr-Kreis in Baden Württemberg.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Hof

Bonanza-Einsatz bei Feilitzsch: Polizei treibt Kühe auf die Weide

Nix ging mehr! Eine Kuhherde blockierte am frühen Montagmorgen (13. Juni) die Verbindungsstraße zwischen Feilitzsch und Ullitz (Landkreis Hof). Nach der Mitteilung durch einen Autofahrer begab sich eine Streifenbesatzung zu den Kühen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rinderwahnsinn in Bayreuth: Die Kühe sind los…

Aufregung am Dienstagvormittag (12. April) in der Innenstadt von Bayreuth. Hier sind seit den Vormittagstunden freilauende Kühe unterwegs. Mindestens fünf Kälber machten sich aus einem Gatter bei den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in der Bayreuther Adolf-Wächter-Straße im Stadtteil Altstadt aus dem Staub. Zwei Tiere wurden bereits wieder eingefangen. 

Weiterlesen

Bayreuth / Forchheim: Rinderherpes in Oberfranken

Seit 2007 war Oberfranken frei vom Rinderherpes-Erreger BHV1 – jetzt wurde die Krankheit wieder eingeschleppt. Durch infizierte Tiere aus einem österreichischen Viehhandelsunternehmen erreichte der Virus die Region. Insgesamt drei Höfe in den Landkreisen Bayreuth und Forchheim sind aktuell betroffen.

Weiterlesen

Frensdorf (Lkr. Bamberg): Bayerns beste Milch kommt aus Hundshof

Roh, fettarm, mager, ultrahocherhitzt, lactosefrei, Bio- oder Vollmilch. Wer im Supermarkt am Kühlregal steht, der hat die Qual die Wahl. Oft entscheiden Haltbarkeit oder Preis über den Milchkauf, die wenigstens machen sich Gedanken über die Qualität des Naturprodukts. Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft in Frankfurt aber schon. Alljährlich zeichnet die Gesellschaft Landwirte aus, denen Milchqualität wichtiger ist als Quantität. In Oberfranken sind im Vorjahr 64 Bauern ausgezeichnet worden. Einer davon ist Georg Beßler aus Hundshof bei Bamberg. Das besondere: Er hat die Auszeichnung bereits zum fünften Mal in Folge bekommen und kann sich jetzt das „Weiße Band der Milchelite“ umhängen. Dieses wurde 2013 nur einmal oberfrankenweit verliehen. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„: