Tag Archiv: Kulmbacher Brauerei

© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbach: Die 68. Bierwoche muss umziehen

Die Befürchtungen vieler Bürger sind wahr geworden: Die traditionelle Kulmbacher Bierwoche muss 2017 seinen angestammten Platz auf dem Zentralparkplatz - mitten in der Innenstadt - räumen und auf das Brauereigelände der Kulmbacher Brauerei AG in der Lichtenfelser Straße umziehen. Dies wurde am Dienstagvormittag (14. März) in einer Pressekonferenz der Veranstalter bekanntgegeben. Grund ist der Umbau des Zentralparkplatzes.

Aktuell-Bericht vom Dienstag, 14.03.2017
Zentralparkplatz Kulmbach: Die Bierwoche muss den Bauarbeiten weichen!

Umbau des Zentralparkplatzes größte Baumaßnahme der letzten Jahre

Grund ist, dass die Baustelle am Zentralparkplatz nicht rechtzeitig fertig wird. Die Sanierung der Tiefgarage unter dem Zentralparkplatz mit einer Verbindung zur Tiefgarage unter der Stadthalle ist derzeit eine der größten und anspruchsvollsten städtischen Baumaßnahmen der zurückliegenden Jahre in Kulmbach. Für die komplette Maßnahme inklusive der barrierefreien Erneuerung des Zentralparkplatzes und der erforderlichen Straßensanierungen sind in zwei Bauabschnitten insgesamt rund zwei Jahre veranschlagt. Der neue Platz wird nach seiner Fertigstellung im Herzen der Kulmbacher Altstadt einen wichtigen städtebaulichen Akzent setzen.

Kulmbach: Umbau des Zentralparkplatzes
(Aktuell-Bericht vom 15.03.16)
Pressekonferenz am heutigen 14.03.17 in Kulmbach

Brauerei investiert in neues Bierzelt

Die 68. Ausgabe der Bierwoche findet heuer letztmalig in dem Bierstadel statt, der seit den 1980er Jahren die Pilgerstätte für Liebhaber der Kulmbacher Bierwoche war. Ab dem kommenden Jahr wird die Bierwoche durch ein komplett neues Festzelt auf den neuen Zentralparkplatz zurückkehren. Darauf verständigten sich Vertreter der Stadt, die Kulmbacher Brauerei und die verantwortlichen Rettungsorganisationen. Der neue Bierstadel wurde bereits konzipiert und in Auftrag gegeben. Laut den Organisatoren wird er in sehr wertiger, massiver fränkischer Fachwerkstruktur errichtet und um 90 Grad gedreht platziert werden. Unter dem grünen Dach der in der sanierten Grabenstraße geplanten Baum-Allee entsteht zudem ein großzügiger Biergartenbereich. An der neuen Haupteingangsseite hin zur Stadthalle wird es einen überdachten Außenbereich geben.

Aufbau des neuen Stadels im Rahmen der Baumaßnahmen war nicht möglich

Um die Durchführung der Bierwoche 2017 auf dem Zentralparkplatz sicherstellen zu können, war geplant, die Oberfläche des Zentralparkplatzes nur für die Bierwoche 2017 zunächst provisorisch zu teeren und an die umliegenden noch nicht sanierten Straßenzüge anzuschließen. Dies hätte beim ersten Aufbau des neuen Stadels aufgrund abweichender Höhen des Platzbelags und des zu erwartenden Status anderer technischer Gewerke umfangreiche bauliche Provisorien nach sich gezogen. Zudem hätte die Brauerei den provisorisch hergerichteten Platz bereits Mitte Juni übernehmen müssen, um den Erstaufbau des neuen Stadels termingerecht fertigstellen zu können. Inklusive Auf- und Abbau hätte die Baumaßnahme im Sommer für maximal drei Monate unterbrochen werden müssen. Ein Aufbau des bisherigen Zeltes auf einem provisorisch hergerichteten Platz wäre nicht möglich gewesen.

Kulmbach: Großprojekt - Neugestaltung des Zentralparkplatz
(Aktuell-Bericht vom 17.02.16)
Die Kulmbacher Brauerei in der Lichtenfelser Straße

Vorarbeiten für die 68. Bierwoche beginnen im Mai

Die Vorarbeiten für den einmaligen Umzug der Bierwoche in die Lichtenfelser Straße werden nach der diesjährigen Motorrad-Sternfahrt (29. und 30. April) anlaufen. Der Bierstadel wird auf der Wiese des ehemaligen Eisweihers errichtet und einen zünftigen Holzboden erhalten. Im Umfeld wird es unter den Bäumen großzügige Biergärten geben. Die diesjährige Zinnfigurenbörse findet nach der Bierwoche wie gewohnt im Bierstadel statt.

Die diesjährige 68. Kulmbacher Bierwoche findet vom 29. Juli bis 6. August 2017 statt.

© TVO / Symbolfoto

Ätz-Radler in Pottenstein: Kein Produktionsfehler der Kulmbacher Brauerei

Die ätzende Flüssigkeit in der Radlerflasche auf dem Fußballplatz in Kirchenbirkig im Landkreis Bayreuth, die vergangenes Wochenende einen 50-Jährigen Mann schwer verletzt hat, kommt nicht aus der Kulmbacher Brauerei. Zu dem Fall erklärt das Unternehmen jetzt:

Weiterlesen

© TVO / Symbolfoto

Pottenstein: Ätzende Flüssigkeit wird weiter untersucht

Dass es sich bei der mit einer ätzenden Flüssigkeit gefüllten Radlerflasche, von der ein 50-jähriger Mann auf dem Fußballplatz in Kirchenbirkig im Landkreis Bayreuth vergangenes Wochenende getrunken hat, um einen unbemerkten Produktionsfehler der Kulmbacher Brauerei handelt, kann mittlerweile so gut wie ausgeschlossen werden.

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach / Kulmbacher Brauerei

67. Kulmbacher Bierwoche: Jury wählte Plakatmotiv

Das Siegermotiv des diesjährigen Plakatwettbewerbs für die Kulmbacher Bierwoche stammt von Dieter Mönch aus Weidhausen bei Coburg. Der Mediengestalter interpretierte in seinem Entwurf das Bier, die Musik sowie die Herzlichkeit als wesentliche Erfolgsgaranten für eine gelungene Bierwoche hinein. Dieses Konzept, gepaart mit einem klaren Zeichenstil, überzeugte die Jury.

Weiterlesen

© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbach: Bierwochen-Festbier bereits angesetzt

Für die Braumeister der Kulmbacher Brauerei beginnt die Bierwoche schon Anfang Juni. Nämlich wenn die Festbiere eingebraut werden. Dann holen die Brauer drei verschiedene Rezepte heraus. Denn auf der Bierwoche gibt es für die Besucher Festbiere von Kulmbacher, Mönchshof und EKU.

Weiterlesen

© Kulmbacher Brauerei

Kulmbacher Bierwoche: Bewährte Tradition im Bierstadel

Ohne sie würde kein Bier im Stadel fließen: Die vier Festwirte sind die Säulen der Kulmbacher Bierwoche. Auch in diesem Jahr werden wieder vier eigens für die Bierwoche ausgewählte Festwirte über die vier Bierzelt-Ecken bestimmen. 

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach

Stadtwerke Kulmbach: Kooperation mit Kulmbacher Brauerei verlängert

Die Stadtwerke Kulmbach arbeiten auch zukünftig mit der Kulmbacher Brauerei AG und der Paulaner Gruppe zusammen. Deren Standorte werden weiterhin von den Stadtwerken Kulmbach mit Erdgas beliefert. Der neue Vertrag wurde im Rathaus der Stadt Kulmbach unterzeichnet.

Weiterlesen

© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbacher Bierwoche 2015: Plakat-Wettbewerb gestartet!

Ende Juli startet in Kulmbach wieder die Bierwoche und damit jetzt bereits der traditionelle Plakat-Wettbewerb zur 66. Ausgabe. Die Kulmbacher Brauerei lädt alle Kreativen auf, Motiv-Vorschläge für das Bierwochenplakat 2015 einzureichen. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, zehn weitere Teilnehmer dürfen sich über Preise freuen. Weiterlesen
© Kulmbacher Brauerei AG

Kulmbacher Bierwoche: Probeanstich des Festbieres

Mit dem heutigen (15. Juli) Probeanstich läutete die Kulmbacher Brauerei im Museenfoyer des Kulmbacher Mönchshofes zusammen mit Oberbürgermeister Henry Schramm und den Festwirten die letzten Tage vor Beginn der Kulmbacher Bierwoche ein. Weiterlesen

Kulmbach: Plakatmotiv für 65. Bierwoche gewählt

Die 65. Kulmbacher Bierwoche wirft ihre Schatten voraus. Die 22-jährige Madeleine Heinrich aus Tettau (Landkreis Kronach) ist die Gewinnerin des Plakat-Wettbewerbs, zu dem die Kulmbacher Brauerei Anfang 2014 aufgerufen hatte. „Trachten, Biergenuss und Herzlichkeit“ – das siegreiche Plakat für die diesjährige Bierwoche (26. Juli bis 3. August 2014) bringt es dabei auf den Punkt…

Weiterlesen

Kulmbach: Neues Mönchshof Naturtrüb’s Alkoholfrei

Mönchshof Biere von der Kulmbacher Brauerei zählen bundesweit zu den beliebtesten Bieren in der Bügelverschlussflasche. Jetzt gibt es eine neue milde Sorte: Das Mönchshof Naturtrüb’s Alkoholfrei. Es wird in einem ganz speziellen Brauverfahren hergestellt, ist vollmundig und abgerundet. „Gerade diese neue, noch unbekannte Kombination verspricht, ein weiterer Erfolg im Mönchshof BrauSpezialitätensortiment zu werden“, ist sich Markus Stodden, Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei sicher. „Wir werden auch mit dem neuen Mönchshof Naturtrüb’s Alkoholfrei als besonderer BrauSpezialität im alkoholfreien Bereich an die Erfolge unserer Innovationen aus den Vorjahren anknüpfen“, so Stodden weiter.

 


 

Kulmbach: Motorradsternfahrt am letzten April-Wochenende

Das größte Motorradtreffen Süddeutschlands findet in diesem Jahr am 27. und 28. April in Kulmbach statt. Bereits zum 13. Mal veranstalten die oberfränkische Polizei und das Bayerische Innenministerium zusammen mit der Kulmbacher Brauerei die 13. Motorradsternfahrt in der „heimlichen Hauptstadt der Biker“. Ziel ist es, alle Verkehrsteilnehmer für ein verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Die Motorradsternfahrt gilt als Auftakt der bayernweiten Verkehrssicherheitsaktion „Ankommen statt Umkommen“. Am Zielort, dem Brauereigelände der Kulmbacher Brauerei, bieten die Veranstalter den Bikern und Besuchern ein unterhaltsames Show- und Musik-Programm. Zu dem Event fand am Montagvormittag eine Pressekonferenz in Kulmbach statt. Einzelheiten dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.