Tag Archiv: Landkreis Bamberg

© News5 / Merzbach

O’zapft is: Gratis-Sprit lockt 200 Autofahrer nach Memmelsdorf

Zum 50-jährigen Jubiläum hat sich eine Tankstellenkette eine ganz besondere Aktion überlegt: Seit letzter Woche dürfen Autofahrer an 75 ausgewählten Standorten in ganz Deutschland an den Zapfsäulen des Unternehmens 20 Liter gratis tanken. Bereits in mehreren Städten kam es aufgrund der Aktion zu Verkehrsbehinderungen, so wie am Freitag (25. September) in Bindlach (BT). Hier musste sogar die Polizei einschreiten und den Verkehr regeln. Am heutigen Montag (28. September) war Memmelsdorf (BA) einer dieser auserwählten Standorte. Hier gab es in den Mittagstunden eine Blechlawine rund um die betreffende Tankstelle. Auch hier kam es zu Verkehrsbehinderungen. Trotz Wartezeiten von bis zu einer Dreiviertelstunde wurde die Aktion aber von den Autofahrerinnen und Autofahrern positiv angenommen.

Statements von Autofahrern
Trotz Wartezeit von bis zu 45 Minuten: Autofahrer jubeln über Gratis-Sprit in Memmelsdorf

Zufahrtstraße von der Polizei gesperrt

Die Aktion der Tankstellenkette "Jet" zeigt Wirkung. Zum Firmenjubiläum wird aktuell an täglich verschiedenen Standorten in Deutschland Gratis-Sprit ausgegeben, so auch in Oberfranken. Am Montag staute es sich deshalb rund um die Tankstelle in Memmelsdorf. Schon bevor die Gratis-Aktion vor Ort am frühen Nachmittag eingeläutet wurde, stauten sich die Autos rund um die Josef-Foesel-Straße. Laut News5 kam bereits am Mittag der Verkehr bis in das Bamberger Stadtgebiet zum Erliegen. Die Zufahrtsstraße zur Tankstelle wurde aufgrund von Überlastung von der Polizei gesperrt. Die Beamten regelten dementsprechend den Verkehr vor Ort.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Statement von Seiten der Tankstellenkette
Bis zu 200 Kunden an der Tankstelle: Alle wollen Gratis-Sprit in Memmelsdorf
Statement von Johannes Bauer, Jet Deutschland GmbH, Bezirksleiter im Raum Bamberg
© TVO / Symbolbild / Archiv

Stadelhofen: Diebe plündern Solarpark-Baustellen entlang der A70

Beute in sechsstelliger Höhe machten Diebe in den vergangenen Wochen auf zwei Baustellen von Photovoltaik-Freiflächenanlagen im Bereich von Stadelhofen (BA), unweit der Autobahn A70. Die Bamberger Kriminalpolizei ermittelt. Weiterlesen
© Landkreis Bamberg

Stadtradeln im Landkreis Bamberg: Teilnehmer legen rund 480.000 Kilometer zurück

Der Landkreis Bamberg ist eine radaktive Region. Dies wurde bei der Auswertung der bundesweiten "Stadtradeln"-Aktion aus in diesem Jahr deutlich. Landrat Johann Kalb überreichte im Rahmen dieses Wettbewerbes den Gewinnerinnen und Gewinnern Urkunden und Preise.

Klimaschutz als Grundgedanke

Die Aktion steht unter dem Grundgedanken des Klimaschutzes. Beim Stadtradeln geht es darum, in drei Wochen viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen und so zahlreiche CO2-freie Kilometer zu erstrampeln.

Deutliches Kilometer-Plus gegenüber 2019

Im Aktionszeitraum vom 15. Juni bis 5. Juli nahmen insgesamt 1.687 Bewohner des Landkreises an der Aktion teil. Im Vergleich zum letzten Jahr nahmen mehr als doppelt so viele Zweiradfahrer teil. 2019 waren es 711. In den drei Wochen dieses Jahres kamen hierbei 477.708 Kilometer zusammen. Damit wurde die Strecke, die mit dem Rad zurückgelegt wurde, deutlich im Vergleich zu 2019 überboten. Im Vorjahr kamen 180.500 Kilometer zusammen. Landrat Johann Kalb bilanzierte deshalb auch die Aktion als vollen Erfolg: „Das ist wirklich ein grandioses Ergebnis! Zu Recht belegt der Landkreis Bamberg Platz 4 bei den bayerischen Landkreisen.“

Top-Teams sowie Fahrerinnern und Fahrer

In der Kategorie „Radaktivstes Team“ hatte die Stadt Schlüsselfeld/RSV Concordia Elsendorf die Nase vorn: 114 Radlerinnen und Radler kamen auf 38.901,9 Kilometer und sparten somit 5.718 Kilogramm CO2 ein. Das Team mit den aktivsten Radelnden waren die „ART-Radler-Baunach“. Die drei Teilnehmer kamen auf 1.307,7 Kilometer und 192 Kilogramm eingespartem CO2 pro Radfahrer. Als beste Einzelradlerin wurde Renate Hegenwald vom Team Messingschlager (Baunach) mit 1.729,2 Kilometern ausgezeichnet. Der beste Einzelradler bei den Männern war im Team der Gemeinde Altendorf unterwegs: Eduard Tischler erradelte 2.235,4 Kilometer.

Bilder der Preisverleihung
© Landkreis Bamberg© Landkreis Bamberg© Landkreis Bamberg© Landkreis Bamberg
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stellenabbau bei Schaeffler: Auch Standort Hirschaid betroffen!

Am letzten Mittwoch (09. September) informierte der Vorstand des Automobilzulieferes Schaeffler über ein geplantes Maßnahmenpaket, welches die Schließung mehrerer Standorte sowie einen Personalabbau von insgesamt 4.400 Stellen in Deutschland vorsieht. Zusätzlich soll der Konzern durch zahlreiche Produktverlagerungen massiv umstrukturiert werden. In dem Maßnahmenpaket fällt auch der Name des Standortes Hirschaid (BA). Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Glutrote Nacht bei Zapfendorf: Flammenmeer am Waldrand sorgt für Großeinsatz!

UPDATE (17:00 Uhr):

Ein Vollbrand eines Holzlagerplatzes im Zapfendorfer Ortsteil Kirschletten (BA) beschäftigte am Montagabend (14. September) zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

25.000 Euro Brandschaden

Gegen 21:30 Uhr ging laut Polizei der Notruf über den Brand des Holzlagerplatzes am Rand eines Waldstückes ein. Die alarmierten Feuerwehren ließen das Feuer auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmeter kontrolliert abbrennen. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Waldgebiet zu verhindern. Insgesamt entstand ein bei dem Großfeuer ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro.

Brandursache noch ungeklärt

Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Polizei ermittelt. Zeugen können sich unter der Rufnummer 0951 / 91 29 - 491 bei der Kripo Bamberg melden.

Glutrote Nacht bei Zapfendorf: Baumstämme brennen wie Streichhölzer!

ERSTMELDUNG (Dienstag, 10:30 Uhr):

Meterhohe Flammen schlugen am Montagabend (14. September) in den Nachthimmel, als Dutzende Feuerwehrkräfte aus dem Landkreis Bamberg in die Nähe von Zapfendorf (BA) eilten, um einen Brand in der unmittelbaren Nähe zu einem Waldstück zu löschen. Vor Ort brannten zahlreiche Baumstämme. Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus. So stand schnell eine Fläche von rund 2.000 Quadratmetern im Brand. Acht Feuerwehren mit rund 160 Einsatzkräften bekämpften das Feuer und konnten ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Waldstück verhindern.

Landwirte unterstützen die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung

Die Landwirte aus der Umgebung unterstützen die Einsatzkräfte bei den schwierigen Löschmaßnahmen und brachten Güllefässer mit Löschwasser zum Brandort. Noch in den späten Abendstunden zog man mit Hilfe eines Baggers den Holzstapel auseinander, um weitere Glutnester zu finden. Die Feuerwehr stellte eine Brandwache auf. Die Kriminalpolizei Bamberg hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Über verletzte Personen ist derzeit ebenso noch nichts bekannt.

Weitere Videos vom Brandort
Glutrote Nacht bei Zapfendorf: Feuer aus 10 Kilometer Entfernung zu sehen
Glutrote Nacht bei Zapfendorf: Drohnenaufnahmen vom Brand am Waldrand
Fotos vom Brandort
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© TVO / Archiv

Hallstadt: Neuer Cleantech-Park auf dem Michelin-Gelände

Die Region Bamberg soll zum Innovationsmotor für moderne Technologien werden. Wie Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) mitteilte, unterstützt die Staatsregierung die Pläne für einen neuen „Cleantech-Industriepark“ auf dem Hallstadter Michelin-Gelände. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Strullendorf: Navi lotst E-Scooter-Fahrer auf die A73

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Dienstagabend (01. September) einen Mann (35), der mit einem E-Scooter auf der B505 in Richtung Norden unterwegs war. Die Polizei konnte den Mann noch beim Einfahren auf die A73 stoppen. Weiterlesen
© PI Bamberg-Land

VERMISSTENFAHNDUNG: 15-Jähriger aus Pettstadt verschwunden

Seit Samstagabend (29. August) wird der 15-jährige Alexej Cernjak aus Pettstadt (Landkreis Bamberg) vermisst. Er wurde zuletzt in Bamberg, Ortsteil Bug, gesehen und wollte zu Fuß nach Pettstadt laufen. Der Vermisste könnte sich eventuell im Stadgebiet Bamberg aufhalten. Mit der Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Bamberg-Land um Hinweise zum Vermissten.

Beschreibung des Vermissten:

  • Circa 170 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Kurze, braune Haare
  • Führte einen schwarzen Rucksack der Marke Puma mit

Sachdienliche Hinweise zum Vermissten nimmt die Polizei Bamberg-Land 0951 / 91 29 310 entgegen.

© PI Bamberg-Land
© News5 / Merzbach

Unfall in Heuchelheim: Auto kommt über einem Bachlauf zum Stehen

ERSTMELDUNG (16:50 Uhr):

Im Schlüsselfelder Ortsteil Heuchelheim (BA) ereignete sich am Montagnachmittag (10. August) ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Informationen von News5 zu Folge, durchquerte eine Frau mit ihrem Fahrzeug die Ortsdurchfahrt, als ein Mann mit seinem Radlader aus einer Baustelle herausfuhr. Ob es dabei zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam, ist bislang nicht bekannt. Jedoch kam die Frau hierbei mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab, fuhr durch eine Hecke und riss die Sicherungsseile eines Strommasten mit sich. Schlussendlich kam das Fahrzeug an einer Mauer, über einem Bachlauf, zum Stehen. Die Fahrerin zog sich bei dem Crash leichte Verletzungen zu. Der Schaden wird nach ersten Angaben auf rund 10.000 Euro geschätzt.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Main-Donau-Kanal bei Strullendorf: Schiffskapitän hatte ordentlich getankt

Am vergangenen Freitagabend (03. Juli) fiel der Aufsicht an der Schleuse Strullendorf (BA) ein unter deutscher Flagge fahrendes Frachtschiff auf. Nur durch ein waghalsiges Manöver konnte bei der Einfahrt in die Schleuse des Main-Donau-Kanals eine Kollision mit der dortigen Mauer verhindert werden. Auf Nachfrage über Funk fiel dem Personal die verwaschene Sprache des Kapitäns des 105 Meter langen Schiffes auf. Weiterlesen
© TVO

Bauarbeiten auf der Staatsstraße 2260: Teilsperrung der Brücke über die Regnitz bei Sassanfahrt

Am Mittwoch (8. Juli) beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung der Regnitzbrücke bei Sassanfahrt (BA). Hierbei kommt es bis voraussichtlich 30. Oktober zu einer halbseitigen Sperrung der Regnitzbrücke zwischen Schlüsselfeld und Hirschaid (BA) im Bereich der Staatsstraße 2260. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 850.000 Euro. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hasen ausgewichen: Motorradfahrer verunglückt bei Ampferbach schwer

Schwere Verletzungen zog sich am Sonntagmorgen (28. Juni) ein 23-jähriger Motorradfahrer zu. Als plötzlich ein Feldhase die Staatsstraße bei Ampferbach, einem Ortsteil von Burgebrach (BA) überquerte, versuchte der 23-Jährige, dem Tier auszuweichen. Dies misslang.

Weiterlesen
12345