Tag Archiv: Landkreis Bamberg

© TVO / Symbolbild

Kemmern: Zwei Verletzte bei Unfall auf der A73

Am Donnerstagnachmittag (16. November) fuhr der Fahrer (65) eines Kleintransporters auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn A73 in Richtung Nürnberg. Aufgrund einer Wanderbaustelle im Bereich von Kemmern (Landkreis Bamberg) bremste vor ihm ein 77-Jähriger Pkw-Fahrer.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Strullendorf: Autodiebe kamen in der Nacht

Autodiebe schlugen in der Nacht zum Donnerstag (16. November) im Strullendorfer Ortsteil Geisfeld (Landkreis Bamberg) zu und entwendeten einen BMW mit den angebrachten Kennzeichen „BA-PB 11“. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Pommersfelden: Autofahrer bricht am Lenkrad zusammen und verstirbt

Am Mittwochnachmittag (15. November) kam für einen Autofahrer im Ortsteil Stolzenroth von Pommersfelden (Landkreis Bamberg) jede Hilfe zu spät. Der Mann war zuvor hinter dem Steuer seines Wagens zusammengebrochen und verstarb anschließend.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Strullendorf: Bauarbeiten auf der Staatsstraße 2188

Die Autobahndirektion Nordbayern lässt das Überführungsbauwerk der Staatsstraße 2188 über die Autobahn A73 in Richtung des Strullendorfer Ortsteils Amlingstadt (Landkreis Bamberg) sanieren. Hierzu wird ab Montag (13. November) eine Verkehrsführung mit einer Ampelanlage im Baustellenbereich eingerichtet.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Hirschaid: Polizei stellt drei Einbrecher auf der Flucht

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gelang Fahndern nach einem Wohnungseinbruch in Hirschaid (Landkreis Bamberg) am Dienstagnachmittag (7. November) ein schneller Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit konnten die Polizisten nach dem Hinweis einer Zeugin drei Polen festnehmen.

Weiterlesen

© Polizei

Buttenheim: Mit fast drei Promille über die A73 geschlängelt

Einer Polizeistreife fiel am Dienstagvormittag (24. Oktober) ein BMW-Fahrer auf, der am Parkplatz Regnitztal ohne den Blinker zu setzen auf die Autobahn A73 fuhr.  In Richtung Bamberg fahrend, kam der Fahrzeuglenker mehrmals über die Fahrbahnbegrenzung hinaus und fuhr auf dem Seitenstreifen weiter. Dies führte zu einer Kontrolle des Fahrens.

Weiterlesen

Würgau: Motorradfahrer meiden Todesstrecke

Seit einiger Zeit gibt es an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen am sogenannten Würgauer Berg auf der B22 im Landkreis Bamberg ein Streckenverbot für Motorradfahrer. Am Samstagnachmittag kontrollierte die Polizei  das Einhalten des Verbotes. Im Zeitraum der Kontrollen gab es keinen Motorradfahrer, der sich dem Verbot widersetzt hat. Im direkten Umfeld des Würgauer Berges wurde lediglich ein Motorrad beanstandet, dessen Reifen nicht mehr das nötige Profil aufwiesen. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen.

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Strullendorf: Fahrradfahrer verletzte sich bei einem „Wheelie“

Am Samstagnachmittag (14. Oktober) verletzte sich ein Fahrradfahrer im Strullendorfer Ortsteil Zeegendorf (Landkreis Bamberg) schwer bei einem Unfall ohne Fremdeinwirkung. Der 37-Jährige stürzte, als er mit seinem Fahrrad einen Wheelie versuchte.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ebrach: 17-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B22

Am späten Samstagnachmittag (14. Oktober) erlitt ein 17-jähriger Mofafahrer bei einem Zusammenprall mit einem entgegenkommenden Auto auf Höhe Ebrach (Landkreis Bamberg) tödliche Verletzungen. Die Bundesstraße B22 war während der Unfallaufnahme und Bergung in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt.

Weiterlesen

© News5 / Patzak

Spektakulärer Abflug bei Schlüsselfeld: BMW überschlägt sich mehrfach

UPDATE (16:10 Uhr):

Zu hohe Geschwindigkeit auf nasser Straße

Gegen 23:15 Uhr verlor am späten Montagabend (09. Oktober) ein BMW-Fahrer (30) wohl aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Autobahn ab. Das Auto überschlug sich im Bereich des Grünstreifens mehrfach und kam in einer Rastplatz-Einfahrt auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer und sein Mitfahrer (30) waren eingeklemmt, konnten sich aber selbst aus dem Wrack befreien.

Verletzte, Sperrungen, Trümmerfelder: Schwere Unfälle auf der A3 & B173

Beifahrer schwer verletzt

Die beiden Männer aus den Niederlanden wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Der Mitfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik.

40.000 Euro Unfallschaden

Die A3 war für die Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs in Richtung Süden für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Der Sachschaden belief sich auf über 40.000 Euro. Am Unfallort waren neben dem Rettungsdienst die Feuerwehren Schlüsselfeld und Elsendorf mit über 25 Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Klärung des genauen Unfallhergangs ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Hierzu wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

© News5 / Patzak
© News5 / Patzak
© News5 / Patzak

ERSTMELDUNG (12:50 Uhr):

Abflug von der Autobahn

Einen spektakulären Abflug von der Autobahn A3 vollführte am späten Montagabend (09. Oktober) ein Autofahrer (30) mit seinem BMW. In Richtung Nürnberg fahrend, verlor er zwischen den Anschlussstellen Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) und Höchstadt-Nord (Landkreis Erlangen-Höchstadt) aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto. Dazu der Video-O-Ton von Georg Krug (Feuerwehr Schlüsselfeld).

Sein Wagen schoss von der äußeren Fahrspur quer über die Autobahn und prallte in die Böschung, wo sich der Wagen mehrfach überschlug und ein Trümmerfeld hinterließ.

A3 / Schlüsselfeld: BMW überschlägt sich mehrfach

Feuerwehr befreit Insassen aus dem Fahrzeugwrack

Auf dem Dach kam der BMW im Bereich des Parkplatzes "Schwarze Föhre" zum Liegen. Alarmierte Feuerwehrkräfte aus Schlüsselfeld und Elsendorf mussten laut News5-Angaben die Türen öffnen, um die beiden Insassen befreien zu können.

Beifahrer schwer verletzt

Während der Fahrer leichte Blessuren davon trug, erlitt sein Beifahrer (30) schwerste Verletzungen. Nach News5-Angaben musste der Begleiter nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Erlangen geflogen werden. Für die Landung des Hubschraubers wurde die A3 in Richtung Nürnberg voll gesperrt. Aufgrund der unklaren Unfalllage wurde ein Sachverständiger im Auftrag der Staatsanwaltschaft hinzugezogen, der den Unfallhergang rekonstruieren sollte.

© News5 / Patzak© News5 / Patzak© News5 / Patzak© News5 / Patzak© News5 / Patzak
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Brand in Steinsdorf: Wäschetrockner verursachte hohen Schaden

Ein Schaden von rund 30.000 Euro entstand am Sonntagnachmittag (8. Oktober) durch einen in Brand geratenen Wäschetrockner im Keller eines Wohnhauses im Ortsteil Steinsdorf von Schönbrunn im Steigerwald. Gegen 15:25 Uhr bemerkte eine Bewohnerin einen verdächtigten Brandgeruch aus dem Kellerwaschraum.

Weiterlesen

© Polizei

Kemmern: Hoher Sachschaden durch Schmierereien

Ein Sachschaden von rund 3.000 Euro verursachten Unbekannte durch Schmierereien am Ortsrand von Kemmern (Landkreis Bamberg). Wie die Polizei am heutigen Donnerstag (5. Oktober) erfolgten die Taten bereits Mitte September.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bischberg: Einbruch in mehrere Gartenhäuser

Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Samstag (30. September) bis Dienstag (3. Oktober) den gewaltsamen Zutritt zu insgesamt acht Gartenhäusern zwischen Bischberg und Trosdorf (Landkreis Bamberg). Die Eindringlinge entwendeten unter anderem ein Fernsehgerät sowie eine Soundanlage der Marke Sony.

Weiterlesen

© Wasserschutzpolizei

Trunstadt: Schiffsunfall auf dem Main

Wegen eines Brandes im Maschinenraum fiel am Donnerstagabend (28. September) die Ruderanlage eines 74 Meter langen ungarischen Gütermotorschiffes aus. Das Schiff wurde dadurch im Main manövrierunfähig und trieb in die Uferböschung.

Weiterlesen

© TVO

Schock in Gundelsheim: Zwei Leichen in Mehrfamilienhaus entdeckt

UPDATE (16:57 Uhr):

Mögliche Beziehungstat

Zwei Tote entdeckten am Mittwochnachmittag (17. September) die Einsatzkräfte in einer Wohnung in Gundelsheim (Landkreis Bamberg). Nachbarn machten sich Sorgen um das Paar und wählten den Notruf. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg nahmen die Ermittlungen zu den  Todesumständen auf. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus.

Obduktion am Donnerstag

Gegen 14:15 Uhr alarmierten Nachbarn die Einsatzkräfte, da die Rollos der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus noch geschlossen waren und die Mieter auf Klopfen und Klingeln nicht reagierten. Als die Rettungskräfte die von der Feuerwehr geöffnete Wohnung betraten, entdeckten sie zunächst die leblose Frau und kurz darauf in einem anderen Zimmer auch den Mann. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der beiden 83-Jährigen feststellen. Zur Klärung der Todesumstände erfolgte am heutigen Donnerstag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg eine Obduktion.

83-Jähriger tötete Partnerin und nahm sich dann das Leben

Nach den bisher vorliegenden Ermittlungserkenntnissen und den Ergebnissen der rechtsmedizinischen Untersuchung dürfte der 83-Jährige zunächst seine Lebenspartnerin getötet und sich anschließend selbst das Leben genommen haben.

ERSTMELDUNG (11:03 Uhr):

Grausiger Fund am gestrigen Mittwoch (27. September) in Gundelsheim (Landkreis Bamberg). In der Wohnung eines Mehrfamilienhaus entdeckten Einsatzkräfte die Leichen von einem Mann (83) und einer Frau (83). Die Polizei wurde zuvor eingeschaltet, da sich Bekannte sorgen um die beiden Personen gemacht hatten.

Wohnungstür von innen verschlossen

Wie die Polizei auf TVO-Nachfrage mitteilte, standen die Einsatzkräfte am gestrigen Tag vor einer von innen verschlossenen Wohnungstür. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr alarmiert, um die Tür aufzubrechen. Nachdem man sich den Zutritt verschaffte, wurden die Leichen in den Räumlichkeiten entdeckt.

Obduktion am heutigen Donnerstag

Die Kripo Bamberg und die örtliche Staatsanwaltschaft übernahmen daraufhin die weiteren Ermittlungen. Eine Obduktion wurde angeordnet. Diese findet im Verlauf des Donnerstags (28. September) statt. Die Ermittler schließen derzeit aus, dass sich andere Personen Zutritt zu der Wohnung verschafft hatten. Die Ermittlungen dauern an.

1 2 3 4 5