Tag Archiv: Landkreis Bamberg

Söder auf Schloss Seehof: Heimatminister enthüllt restaurierte Figuren

Der bayerische Finanz- und Heimatminster Markus Söder (CSU) verhalf in der letzten Woche griechischen Lichtgestalten zu neuer Schönheit. Söder enthüllte auf Schloss Seehof (Memmelsdorf /Landkreis Bamberg) Sandsteinfiguren um Bacchus und Orpheus. Die Figuren wurden über einen Zeitraum von fünf Jahren restauriert und erstrahlen nun in neuer pracht. Die Bilder gibt es dazu in „Oberfranken Aktuell“ ab 18:00 Uhr.

 


 

 

Kirchschletten (Lkr. Bamberg): Ausversehen in den Friedhof gefahren

Eine 39-jährige Frau fuhr mit ihrem Renault Megane von Oberoberndorf in Richtung Kirchschletten im Landkreis Bamberg. Auf Höhe des Friedhofes kam sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach die Umfriedungshecke des Friedhofs und blieb mit ihrem Auto auf einem Grab stehen. Sowohl die Hecke, als auch das Grab und der Grabstein wurden stark beschädigt. Auch der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand insgesamt Schaden von 12.000 Euro. Zur Unterstützung waren die Feuerwehren aus Kirchschletten und Zapfendorf mit ca. 25 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


 

 

A73 / Eggolsheim (Lkr. Bamberg): Fahrerflucht – 19-Jährige schwer verletzt

Am Mittwochabend (8. Januar), gegen 18:15 Uhr, fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Ford auf dem rechten Fahrstreifen der A73 in Richtung Suhl, als ein unbekannter silberfarbener Klein-Pkw nach einem Überholvorgang sehr knapp vor ihr einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die 19-Jährige stark ab und versuchte auszuweichen. Dabei kam die junge Frau ins Schleudern, geriet in die rechte Böschung, wo sich das Fahrzeug schließlich überschlug und halb auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen auf dem Dach zum Liegen kam.

19-Jährige schwer verletzt

Beim Unfall wurde die 19-Jährige schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw der Verunglückten entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Zeugen des Unfalls gesucht

Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen dieses Unfalles, die Hinweise auf den unbekannten silberfarbenen Kleinwagen geben können. Die Polizei ist unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu erreichen..

 


 

 

A73 / Strullendorf (Lkr. Bamberg): Neuwagen bei Unfall geschrottet

Am Nachmittag des gestrigen Dienstags (07. Januar) war ein 71-jähriger Audi-Fahrer offensichtlich kurz unaufmerksam und geriet auf der A73 in Höhe der Ausfahrt Bamberg-Süd ohne erkennbaren Grund auf den rechten Grünstreifen. Als der Mann den Fehler bemerkte und wieder nach links ziehen wollte, befand er sich bereits hinter einer Leitplanke. Diese überfuhr er in der Folge und drückte sie nieder, wodurch sich der gerade fünf Wochen alte Audi überschlug und etwa 100 Meter auf dem Dach über den Seitenstreifen schlitterte. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, der Schaden an seinem fast neuen Fahrzeug beläuft sich auf etwa 40.000 Euro, zudem entstand an der Leitplanke Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

 


 

 

Hallstadt (Lkr. Bamberg): Böller verletzt sechs Menschen

Schlechter Start ins neue Jahr für sechs Jugendliche in Hallstadt (Landkreis Bamberg). Die Gruppe stand gegen 02:30 Uhr in der Lempdeser Straße am Straßenrand, als in unmittelbarer Nähe der Personen ein Böller gezündet wurde. Ein Unbekannter hatte diesen vermutlich in Richtung der Gruppe geworfen. Ein 17- und ein 18-Jähriger erlitten leichte Verletzungen an den Augen und wurden in die Augenklinik nach Erlangen verbracht. Die anderen Jugendlichen klagten über Ohrenschmerzen. Eine sofortige Behandlung war jedoch nicht notwendig. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit dem Einsatzzug der Polizei Bamberg  unter 0951/9331-1505 in Verbindung zu setzen.

 


 

 

Breitengüßbach (Lkr. Bamberg): Polizei sucht ältere Frau

Seit Sonntagmorgen (22. Dezember ) wird eine alleinstehende 69-jährige Frau aus Breitengüßbach im Landkreis Bamberg vermisst. Die Suche durch Polizei, Rettungsdienst und Angehörige, verlief bislang erfolglos. Am frühen Sonntagabend versuchten sogenannte Mantrailerhunde die Dame zu finden. Die Spur verlor sich jedoch im Ortsteil Unteroberndorf. Auch ein in den Abendstunden eingesetzter Polizeihubschrauber fand die Frau nicht. Die Polizei setzt die Suche derzeit fort. 

 

 

 

 

Beschreibung der Vermissten

Die Vermisste Birgit Friedel ist etwa 160 Zentimeter groß und korpulent. Ihr Gang ist unsicher. Sie hat grau meliertes, nackenlanges Haar, das sie zurückgekämmt trägt. Bekleidet ist sie vermutlich mit einem schwarzen Mantel, einer dunklen Hose und schwarzen Stiefeln. Als Kopfbedeckung dürfte sie eine lila Wollmütze tragen. Hinweise zum Aufenthalt der Vermissten nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 


 

 

Strullendorf (Lkr. Bamberg): Auto beim Abbiegen übersehen

Von Mistendorf kommend wollte ein 71-jähriger Mercedesfahrer am Mittwochnachmittag nach links Richtung Leesten abfahren. Beim Abbiegen übersah er jedoch einen entgegenkommenden BMW. Der 70-jährige Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die Fahrer blieben unverletzt.

 


 

 

Walsdorf (Lkr. Bamberg): Ermittlungen gegen Seniorenpflegeheim

Gegen ein Seniorenpflegeheim in Walsdorf bei Bamberg ermittelt die zuständige Staatsanwaltschaft. Verschiedene Vorwürfe stehen im Raum. Zum einen besteht der Verdacht der Freiheitsberaubung. In der geschlossenen Abteilung, in der etwa Demenzkranke untergebracht sind, sollen Zimmer abgesperrt worden sein. Derzeit überprüfen Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg- Land, ob diese Maßnahmen gerechtfertigt waren, oder ob es sich hierbei um Freiheitsberaubung handelt. Zum anderen laufen Ermittlungen wegen Urkundenfälschung. Hierbei sollen Pflegeberichte falsch ausgefüllt worden sein, beispielsweise Pflegeleistungen abgezeichnet, die nicht geleistet wurden. Die Staatsanwaltschaft weist darauf hin, dass es sich noch um Verdachtsmomente handelt. Sie geht davon aus, dass die Ermittlungen noch circa vier Monate andauern.

Die Heimleitung lässt von ihrem Anwalt unter anderem mitteilen:

„Die Heimleitung/Geschäftsführung unterstützt mit allen Kräften die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, um von Drittpersonen angezeigte Verdachtsmomente so schnell wie möglich aufzuklären bzw. zu beseitigen.

Man ist der festen Überzeugung, dass es am Ende der von der Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen nur eine Verfahrenseinstellung geben kann.“ […]


 

 

A70 / Oberhaid (Lkr. BA): Porsche gegen Audi – 174.000 EUR Schaden!

Am Mittag des gestrigen Sonntags (08. Dezember) geriet auf der A70 bei Oberhaid im Landkreis Bamberg ein Porsche mit hoher Geschwindigkeit ins Schleudern. Der 49-jährige Fahrer konnte den Sportwagen nicht mehr kontrollieren und stieß gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Audi, der dadurch gegen die rechte Schutzplanke gedrückt wurde. Mit dieser kollidierte auch der Porsche, anschließend schleuderte er auch noch gegen die Mittelschutzplanke, ehe er auf der linken Spur zum Stehen kam. Der Beifahrer des Audis wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand ein immenser Sachschaden – die Polizei geht von etwa 174.000 Euro aus.

 


 

 

Lichteneiche (Lkr. Bamberg): Hoher Sachschaden bei Unfall

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam es am Donnerstagvormittag in Lichteneiche (Landkreis Bamberg) zu einem Unfall mit hohem Sachschaden. An der Einmündung Kapellenstraße/Stockseestraße übersah ein 83-jähriger VW-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 43-Jährige mit ihrem Peugeot. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Durch die Wucht die Aufpralls wurde der Peugeot noch gegen eine Grundstücksmauer geschleudert. Die 43-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf 20.000 Euro taxiert.

 


 

 

Scheßlitz (Lkr. Bamberg): Einbruch in Autohaus / Zeugen gesucht!

Am Morgen des heutigen Freitags (29. November) bemerkten Angestellte eines Autohauses in Scheßlitz (Lkr. Bamberg), dass sich Einbrecher in der Nacht Zugang zu dem Gebäudekomplex verschafft hatten. Zwischen 18 Uhr am Donnerstagabend und 6 Uhr am Freitagmorgen brachen die Täter ein Rolltor auf, drangen in das Büro des Autohauses ein und öffneten mit Gewalt den dort befindlichen Tresor. Anschließend flüchteten sie mit dem erbeuteten Inhalt: Mehrere Tausend Euro Bargeld.

Die Kripo Bamberg hat nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung unter 0951/9129-491 um Hinweise:

  • Wer hat zwischen Donnerstag, 18 Uhr und Freitag, 6 Uhr in der Straße „Am Steinernen Kreuz“ etwas Ungewöhnliches beobachtet?
  • Hat jemand verdächtige Fahrzeuge und/oder Personen bemerkt?
  • Kann jemand sonstige sachdienliche Hinweise liefern?

 


 

 

Kremmeldorf (Lkr. Bamberg): Zimmerbrand durch Herdplatte

Am Abend des gestrigen Montags (25. November) kam es im Keller eines Hauses in Kremmeldorf zu einem Brand. Ausgelöst hatte diesen eine eingeschaltete Herdplatte. Einem Hausbewohner gelang es, die Flammen mittels eines Wasserschlauchs bis zum Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle zu halten. Es entstanden etwa 20.000 Euro Sachschaden, drei Personen erlitten Rauchgasvergiftungen.

 


 

 

Mönchsambach (Lkr. Bamberg): Brand im Heizungskeller

Am Samstag gegen 18.35 Uhr stellte ein 48-jähriger Hausbesitzer in Mönchsambach im Landkreis Bamberg fest, daß es in seinem Heizungskeller brennt. In der Nähe der Holzheizung hatte er Brennholz gelagert, das sich entzündet hatte. Im Einsatz waren eine Vielzahl von Feuerwehren aus dem westlichen Landkreis. Insgesamt waren ca. 95 Einsatzkräfte  und 14 Rettungskräfte vor Ort. Es war Sachschaden von ca. 25.000 Euro entstanden.

 


 

 

Hirschaid (Lkr. Bamberg): Einbrecher durchwühlen Einfamilienhaus

Nach bislang unbekannten Einbrechern fahndet die Bamberger Kripo. Die Täter stiegen am Freitagvormittag in ein Einfamilienhaus in der Markusstraße ein. Vermutlich in der Zeit von 8 Uhr bis 11 Uhr verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt zu dem Wohnanwesen. Im Haus durchwühlten die Langfinger sämtliche Behältnisse und suchten offensichtlich nach Wertgegenständen. Ob ihr Vorgehen auch erfolgreich war, konnte bislang noch nicht abschließend festgestellt werden.

Die Spezialisten für Einbruchdiebstähle der Kripo Bamberg haben vor Ort die Ermittlungen übernommen und bitten um Hinweise: 

–          Wer hat am Freitagvormittag in der Markusstraße verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet?

–          Wem sind dort ungewöhnlichen Geräusche aufgefallen?

–          Wer kann sonst Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

 


 

 

Burgebrach (Lkr. Bamberg): Brand im Altenheim

Am Freitag Abend herrscht Großalarm für viele Feuerwehren aus dem Landkreis Bamberg. Sie werden alarmiert wegen eines Brandes im Altenheim in Burgebrach. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Burgebrach und Steppach können den Grund für die Verrauchung im Erdgeschoss der Einrichtung schnell lokalisieren. Es handelt sich dabei um ein verschmortes Elektrogerät. Nach einer halben Stunde können die restlichen Kräfte somit wieder abrücken. Der Einsatz für die Feuerwehr Frensdorf ist nach einer Stunde beendet.

 


 

 

4546474849