Tag Archiv: Landkreis Bamberg

© Bundespolizei

Frontalcrash bei Trabelsdorf: 100.000 Euro Unfallschaden

Zu einem Unfall mit zwei verletzten Pkw-Insassen und einem sehr hohen Schaden kam es am Samstagmittag (29. Juni) bei Trabelsdorf (Landkreis Bamberg). Während der Unfallaufnahme war die Straße kurzzeitig durch die örtliche Feuerwehr gesperrt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: 5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung

Über eine kräftige Finanzspritze darf sich die Stadt Bamberg freuen. Fast 5,4 Millionen Euro Städtebaufördermittel fließen in drei Maßnahmen auf dem Konversionsgelände der Domstadt. Das teilte Staatsministerin Melanie Huml (CSU) am heutigen Freitag (14. Juni) mit.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kemmern: Marihuana-Züchter fliegt durch Vermieter auf

Am Mittwochnachmittag (12. Juni) entdeckten Kriminalbeamte bei der Wohnungsdurchsuchung eines 36-Jährigen in Kemmern (Landkreis Bamberg) eine Marihuana-Aufzuchtanlage. Der Durchsuchung war ein Streit mit dem Vermieter vorausgegangen, der die Beamten alarmiert hatte.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Landkreis Bamberg: Zwölf Unfälle auf A70 & A73 über Pfingsten

Zu insgesamt zwölf Unfällen mit 23 beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von fast 80.000 Euro kam es über das verlängerte Pfingstwochenende auf den Autobahnen A70 und A73 rund um Bamberg. Bei den Unfällen wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Buch bei Ebrach: Ortsdurchfahrt für ein halbes Jahr gesperrt!

Vom 13. Juni bis voraussichtlich 24. Dezember 2019 werden in der Ortsdurchfahrt Buch bei Ebrach (Staatsstraße 2258) Kanal- und Straßenbauarbeiten durchgeführt. Für die Zeit der Bauarbeiten muss die Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt werden. Der Anliegerverkehr wird bis zur Baustelle zugelassen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Einigung erzielt: Keine neue Stromtrasse durch den Landkreis Bamberg

Durch den Landkreis Bamberg wird es keine neue Stromtrasse geben. Wie das Bayerische Wirtschaftsministerium dem Bamberger Landrat Johann Kalb mitteilte, einigten sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) mit dem Bund und den ebenfalls beteiligten Ländern Thüringen und Hessen darauf.

Weiterlesen

© Polizei

Gundelsheim: 26-Jähriger mit 2,78 Promille hinter dem Steuer

Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land kontrollierten am Sonntagmittag (2. Juni) bei Gundelsheim (Landkreis Bamberg) einen Mann, der sichtlich alkoholisiert war. Für den 26-Jährigen gilt jetzt bis auf weiteres ein Fahrverbot.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Lkw brannten in Strullendorf: Zeugen nach Brandstiftung gesucht!

Nach der Brandstiftung an mehreren Lastwagen auf einem Firmengelände in Strullendorf (Landkreis Bamberg) bittet die Kriminalpolizei Bamberg im Rahmen der Ermittlungen um Hilfe aus der Bevölkerung. Die Beamten suchen insbesondere drei junge Männer, die als Zeugen möglicherweise sachdienliche Angaben machen können. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag (12. Mai). Wir berichteten!

750.000 Euro Schaden in der Nacht

Gegen 00:45 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Siemensstraße, nahe des Nordrings in Strullendorf, einen brennenden Lastwagen auf dem Grundstück einer Logistikfirma und wählte den Notruf. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits mehrere Fahrzeuge in Flammen. Letztendlich brannten vier Lastwagen und ein Transporter aus. Der Gesamtsachschaden belief sich auf rund 750.000 Euro.

Ermittlungskommission gebildet

Seit rund zwei Wochen ermittelt jetzt die Kripo Bamberg in dem Fall. Inzwischen arbeiten mehrere Beamte im Rahmen einer Ermittlungskommission an der Aufklärung des Falles. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes leistet dabei eine unterstützende Arbeit.

Zeugen gesucht

Zeugen, insbesondere die drei jungen Männer, die am frühen Sonntagmorgen (12. Mai / circa 00:45) vom Bahnhof zur Pestalozzistraße und anschließend weiter gegangen sind, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Rufnummer 0951 / 91 29 - 491 zu melden.

Aktuell-Bericht vom 12. Mai 2019
Strullendorf: Brandstiftung bei Logistik-Unternehmen

A70 / Stadelhofen: Auffahrunfall mit drei Lkw und einem Kleintransporter

Insgesamt drei Lkw mit Anhänger und ein Kleintransporter waren am Dienstagnachmittag (21. Mai) auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg) in einen Auffahrunfall verwickelt. Der Sachschaden lag bei insgesamt 71.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Hochwasserwarnung für Landkreise Bamberg & Coburg: Regen sorgt für steigende Flusspegel

ERSTMELDUNG (Dienstag, 11:41 Uhr):

Oberfranken blieb zu Beginn der Woche von extremen Regenfällen bislang verschont. Eine aktuelle Unwetterwarnung vor ergiebigen Starkregen ist derzeit aber weiterhin aktiv. Die Warnung trifft vor allem den Westen von Oberfranken. Bis zum Mittwochmorgen können in der Summe 40 bis 60 Liter Regen pro Quadratmeter zusammenkommen. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach warnt aus diesem Grund vor steigenden Flusspegeln in den Landkreisen Bamberg und Coburg.

Hochwasserwarnung bis Mittwoch aktiv

Aufgrund der bereits gefallenen Niederschläge steigen derzeit die Pegel im westlichen Oberfranken. Weitere Regenfälle werden am heutigen Tag und in der Nacht zum Mittwoch (22. Mai) für die genannten Bereiche prognostiziert. Das Wasserwirtschaftsamt Kronach hat deshalb für die Landkreis Bamberg und Coburg eine Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen herausgegeben. Diese ist bereits aktiv und bis zum Mittwoch (10:00) gültig.

Steigende Pegel von Itz und Sulzbach erwartet

Laut den Prognosen des Wasserwirtschaftsamtes wird der Pegel Schenkenau (Itz) die Meldestufe 3 erreichen beziehungsweise überschreiten. Auch der Pegel Kösfeld (Sulzbach) soll die erste Meldestufe erreichen. Auch kleinere Gewässer ohne Warnpegel können in den kommenden 24 Stunden über die Ufer treten.


Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • -

 

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Schenkenau / Itz (CO): 396 cm / Mst. 3 ab 410 cm

Eure Hochwasserbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

(FORTLAUFENDE AKTUALISIERUNGEN: Hochwassernachrichtendienst Bayern)

 

*Informationen der Wasserwirtschaftsämter

  • Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
  • Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen
  • Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich
  • Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich
Aktueller Wetterbericht vom 20. Mai 2019
© News5 / Merzbach

+ EILMELDUNG + A73 / Buttenheim: Muldenkipper prallt gegen Mittelleitplanke

EILMELDUNG (15:40 Uhr):

Muldenkipper verteilt Bohrschlamm auf der Autobahn

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es auf der Autobahn A73, rund 700 Meter vor der Anschlussstelle Buttenheim (Landkreis Bamberg), zu einem schweren Unfall. Demnach prallte in Richtung Bamberg fahrend, ein Muldenkipper in die Mittelschutzplanke. Unfallursache war vermutlich ein geplatzter Reifen. Bei dem Unfall verlor der Lkw einen Teil seiner Ladung, nämlich Bohrschlamm, der wie Beton wirkt. Durch die Wucht des Aufpralls verteilte sich der Schlamm auch auf der Gegenfahrbahn.

Autobahn bleibt für mehrere Stunden gesperrt

In Richtung Bamberg ist die Autobahn zwischen Forchheim-Nord und Buttenheim derzeit voll gesperrt. Die Sperre in diese Richtung wird wahrscheinlich bis mindestens 19:00 Uhr andauern. Gegebenenfalls muss für die Reinigung der Fahrbahn eine Spezialfirma gerufen werden. In Richtung Nürnberg ist in diesem Bereich die linke Spur gesperrt. Verletzte gab es laut Polizei nicht.

 

  • Weitere Informationen folgen!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
3 4 5 6 7