Tag Archiv: Landkreis Coburg

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Besoffener Autofahrer baut Raser-Crash

Am Samstagabend (07. September) gingen mehrere Mitteilungen bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg ein, dass ein tschechischer Pkw mit quietschenden Reifen und überhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt rasen würde. Kurze Zeit später wurde den Beamten ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Coburger Straße / Mühlenstraße gemeldet.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Neustadt bei Coburg: Autofahrerin kollidiert mit Kleintransporter

UPDATE (27. August, 9:00 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Montagvormittag (26. August) auf der Bundesstraße B4 zwischen den beiden Kreisverkehren auf Höhe von Neustadt bei Coburg. Eine 30-Jährige war mit ihrem Auto in Richtung Sonneberg unterwegs. Aus bislang unerklärlichen Gründen geriet die Frau kurz vor dem "Heubischer Kreisel" in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit einem Kleintransporter frontal zusammen.

Feuerwehr befreit schwer verletzte Frau aus ihrem Wrack

Durch den Zusammenstoß wurde die 30-Jährige in ihrem Renault eingeklemmt. Die eintreffende Feuerwehr befreite die Frau mit schwerem Gerät aus ihrem total beschädigten Wagen. Die Unfallverursacherin erlitt schwere und der Fahrer des Kleintransporters (67) leichte Verletzungen. Beide kamen in ein Krankenhaus. Der zuvor angeforderte Rettungshubschrauber kam nicht in Einsatz.

Polizei findet bei der 30-Jährigen Drogen

Die Unfallursache ist aktuell noch nicht geklärt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde das Handy der Frau sichergestellt. Zudem fand die Polizei bei der 30-Jährigen und in ihrem Wagen Drogen, sodass ihr eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein ebenso sichergestellt worden ist.

Vollsperrung der B4

Während der Unfallaufnahme musste die B4 für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf 30.000 Euro geschätzt.

Neustadt b. Coburg: "(...) Feuerwehr musste das Auto total zerlegen"

UPDATE (14:50 Uhr):

Die Feuerwehr rettete am Montagmittag (26. August) eine 30-jährige Autofahrerin aus ihrem Pkw, nachdem diese mit einem Transporter auf der B4 nahe Neustadt bei Coburg kollidierte. Aus noch ungeklärter Ursache kam die Frau auf die Gegenfahrbahn stieß dort mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die 30-Jährige wurde bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Der Transporter-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Die B4 war für die Bergungsarbeiten und Unfallaufnahme in beiden Richtungen gesperrt. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 50.000 Euro.

 


EILMELDUNG (11:45 Uhr):

Wie die Polizei am heutigen Montagvormittag (26. August) mitteilte, kam es auf der Bundesstraße B4 zwischen zwei Kreisverkehren in Neustadt bei Coburg zu einem Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich somit auf Höhe des dortigen Gewerbegebiets. Laut ersten Informationen der Polizei ist eine Person aktuell im Auto eingeklemmt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind derzeit vor Ort. Aktuell ist die B4 zwischen dem Abzweig Fürth am Berg und Neustadt bei Coburg in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Bitte achten Sie hier auf den stockenden Verkehr.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Bundespolizei

Mit 200 km/h durch die Nacht: Halsbrecherische Verfolgungsjagd bei Rödental!

Eine halsbrecherische Verfolgungsjagd lieferte sich die Polizei am Donnerstagabend (22. August) in Rödental (Landkreis Coburg) mit zwei bislang noch Unbekannten. Nachdem die Beamten die Unbekannten einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, ergriffen sie die Flucht vor der Polizei. Die Fahndung läuft. Weiterlesen
© Freiwillige Feuerwehr Ahorn

Ahorn: Brand verursacht 10.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand am Dienstagmorgen (20. August) beim Brand eines Lagerschuppens in Ahorn (Landkreis Coburg). Die Ursache des Feuers ist noch ungeklärt. Personen wurden nicht verletzt.

Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus verhindert

Gegen 05:00 wurden die Rettungskräfte über das Feuer auf dem Grundstück in der Ringstraße von Ahorn informiert. Als die über 40 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren eintrafen, stand das überdachte Außenlager bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindern. Das Gebäude wurde lediglich leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Brandursache noch unklar

Zur Klärung der noch unbekannten Brandursache hat die Kriminalpolizei Coburg die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 09561 / 645-0 zu melden.

© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn© Freiwillige Feuerwehr Ahorn

Weidhausen: 20-Jährige übersieht beim Abbiegen Gegenverkehr!

Am Dienstagabend (13. August) ereignete sich auf der Bundesstraße B303 bei Weidhausen (Landkreis Coburg) ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw kollidierten. Verletzt wurde niemand. Die beiden Pkw hatten nach dem Crash nur noch einen Schrottwert. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Rödental: Täter sind auf Schmuck aus!

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Freitag (02. August) und Sonntag (11. August) in ein Einfamilienhaus im Rödentaler Stadtteil Oeslau (Landkreis Coburg) ein. Die Diebe entwendeten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt. Weiterlesen
© Bundespolizei

Weitramsdorf: 51-Jähriger überholt trotz Gegenverkehr

Mindestens 25.000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag (08. August) bei Weitramsdorf (Landkreis Coburg). Ein 51-jähriger Autofahrer hatte, trotz Gegenverkehr, einen Traktor überholt und so den Unfall verursacht. Weiterlesen
© Polizeiliche Kriminalprävention

Neustadt bei Coburg: Unbekannte brechen in Autohaus ein!

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Donnerstag (08. August) in ein Autohaus in Neustadt bei Coburg (Landkreis Coburg) ein und entwendeten Gegenstände im Wert eines mittleren fünfstelligen Eurobetrages. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Polizeiliche Kriminalprävention

Neustadt bei Coburg: Einbrecher steigen in Wohnhaus ein

Während sich eine Frau am Mittwochnachmittag (10. Juli) beim Einkaufen befand, brachen Unbekannte in deren Zweifamilienhaus in Neustadt bei Coburg (Landkreis Coburg) ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© TVO

Schwerer Arbeitsunfall in Neuensorg: 58-Jährige stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Am Sportplatz von Neuensorg, einem Ortsteil von Weidhausen bei Coburg, ereignete sich am gestrigen Mittwochvormittag (10. Juli) ein Arbeitsunfall. Beim Bau einer neuen Flutlichtanlage wurde ein 58-jähriger Arbeiter schwer verletzt. Weiterlesen
© TVO

Falschfahrer-Problematik im Bereich A73 / B303: Umbau der Anschlussstelle Ebersdorf bei Coburg

Seit dem Umbau der A73-Anschlussstelle Ebersdorf bei Coburg wurden in diesem Bereich wiederholt Falschfahrer festgestellt, die an der Ostrampe (Autobahn-Ausfahrt) falsch auf die Autobahn auffuhren. Der letzte Vorfall dieser Art ereignete sich am 22. Juni. Das Staatliche Bauamt Bamberg reagiert nun auf diese Fälle. Weiterlesen

Ahorn: Autofahrer bringt Radfahrer zu Fall und flüchtet

Am Mittwochabend (03. Juli) brachte ein bis dato unbekannter Autofahrer einen 21-jährigen Radfahrer in Triebsdorf (Landkreis Coburg) zu Fall. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen bei dem Sturz zu. Die Polizei sucht nun Hinweise nach dem Pkw-Fahrer, der nach dem Vorfall flüchtete. Weiterlesen
© Polizei

Landkreis Coburg: Bei Flucht vor der Polizei aus dem Fenster gesprungen!

Ein von der Polizei gesuchter Mann versuchte sich am Mittwochvormittag (03. Juli) durch einen Sprung aus einem Zimmerfenster im ersten Stock den Polizeibeamten zu entziehen. Unmittelbar vorher griff er einen Beamten mit einem im Zimmer stehenden Standventilator an. Den ihm gegenüberstehenden Polizisten traf er jedoch nicht. Der Vorfall ereignete sich im südlichen Landkreis Coburg. Weiterlesen
© Polizei Coburg

Ebersdorf bei Coburg: Riskantes Ausweichmanöver verhindert Schlimmeres!

Nahe dem Ebersdorfer Ortsteil Oberfüllbach (Landkreis Coburg) kam es am Montagabend (01. Juli) zu einem Verkehrsunfall. Dabei verlor eine 48-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Nur durch viel Glück kam sie ohne schwere Verletzungen davon. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Tödlicher Motorradunfall bei Seßlach: 21-jähriger Biker stirbt am Montagabend

UPDATE (22:45 Uhr):

Ein 21-jähriger Motorradfahrer erlag am Montagabend (01. Juli) nach einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2204 bei Seßlach (Landkreis Coburg) seinen schweren Verletzungen. Dem Unfall ging nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein Fahrfehler des Mannes voraus.

Unfall beim  Wiedereinscheren 

Kurz vor 20:00 Uhr war der 21-Jährige ersten Erkenntnissen zufolge mit seiner Suzuki von Bodelstadt kommend, in Richtung Seßlach unterwegs. Vor der Abzweigung nach Heilgersdorf überholte der 21-Jährige in einer langgezogenen Linkskurve das Auto einer 33-Jährigen und geriet beim Wiedereinscheren nach rechts in das Bankett. Dort verlor er die Kontrolle über sein Motorrad. Der Biker kam zu Fall und schlitterte mehrere Meter im Straßengraben entlang. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

© News5 / Merzbach

21-Jähriger verstirbt an der Unfallstelle

Trotz aller Reanimationsversuche von Notarzt und Rettungsdienst starb der 21-Jährige noch an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Coburg beauftragte einen Sachverständigen, der die Beamten der Polizei Coburg bei der genauen Klärung der Unfallursache vor Ort unterstützte. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme über mehrere Stunden am Abend hinweg komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.


EILMELDUNG (20:46 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am Montagabend (01. Juli) ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2204 zwischen Seßlach und Itzgrund (Landkreis Coburg). Auf Höhe des Seßlacher Ortsteils Wiesen stürzte ein Kradfahrer und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte dem Verunfallten nicht mehr helfen. Er verstarb noch am Unfallort. Einsatzkräfte sind an der Unfallstelle aktuell im Einsatz. Die Straße ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Coburg bestellte einen Sachverständigen, der die Polizei bei der Klärung der Unfallursache jetzt unterstützt.


Aufnahmen von der Unfallstelle
Seßlach: 21-jähriger Biker stirbt bei Unfall
1 2 3 4 5