Tag Archiv: Landkreis Coburg

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Untersiemau: 26-Jähriger erleidet bei Sturz schwere Kopfverletzung

Am Freitagmorgen (30. Juli) stürzte ein 26-Jähriger in Untersiemau (Landkreis Coburg) von seinem Fahrrad und verletzte sich schwer. Die Polizei schließt derzeit eine Fremdeinwirkung aus. Der Mann wurde in die Klinik Coburg gebracht. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Nutzfeuer in Meeder gerät außer Kontrolle: Rauch verursacht Sichtbehinderungen auf der A73

Ein angemeldetes Nutzfeuer geriet am Freitagnachmittag (23. Juli) in einem Waldstück bei Moggenbrunn (Ortsteil Meeder, Landkreis Coburg) außer Kontrolle, nachdem es unterirdisch seinen Weg bahnte. Dabei zog der Rauch auch über die A73 und sorgte kurzzeitig für Sichtbehinderungen der Verkehrsteilnehmer. Weiterlesen

© PI Coburg

Bad Rodach: Vandalen verwüsten Kinderspielplatz

Unbekannte Vandalen beschädigten im Laufe der Woche auf dem Spielplatz im Bad Rodacher Ortsteil Oettingshausen (Landkreis Coburg) die Wippe. Laut Polizei wurde hierbei ein Schaden in vierstelliger Höhe verursacht. Die Coburger Beamten suchen Zeugen zu diesem Vorfall.

Randalierer gehen mit massiver Gewalt vor

Die zerstörte Wippe stellten Mitarbeiter des Bauhofs am Donnerstagmorgen (22. Juli) fest und verständigten die Polizei. Bereits am Wochenende könnte sich die Tat laut dem Bericht ereignet haben. Mit massiver Gewalt gingen die Randalierer gegen das hölzerne Spielgerät vor und brachen einen der Hebelarme ab. Die Instandsetzung der Wippe wird sich laut Polizei auf mehr als 2.000 Euro belaufen. Hinweise auf die Täter nimmt die Coburger Polizei unter der Rufnummer 09561 / 645-0 entgegen.

Bilder der zerstörten Wippe
© PI Coburg
© PI Coburg
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild / Polizeipräsidium Oberfranken

Neustadt bei Coburg: Polizei stellt tierischen Einbrecher

Aufgrund verdächtiger Geräusche aus dem Keller vermutete eine 41-jährige Hausbesitzerin einen Einbrecher in ihrem Anwesen in Wildenheid, einem Ortsteil von Neustadt bei Coburg. Sie versperrte daraufhin die Kellertür und alarmierte die Polizei.

Polizei durchsucht Keller

Nach Eintreffen der Streifenbesatzung wurde der Kellerraum durchsucht. Hier wurden die Beamten schnell fündig und der „Einbrecher“ wurde auf frischer Tat dingfest gemacht. Bei dem Übeltäter handelte es sich um einen verirrten Igel, der an der Stahltüre kratzte und so die verdächtigen Geräusche verursachte.

Igel kurz in Gewahrsam genommen

Das Tier wurde durch die Polizisten kurz in Gewahrsam genommen und im Anschluss wieder wohlbehalten in die Freiheit entlassen. Eine Anzeige gegen den stacheligen Gesellen wurde nicht gestellt.

 

© Polizeipräsidium Oberfranken© Polizeipräsidium Oberfranken
© News5 / Merzbach / Archiv

Dörfles-Esbach: Tonnenschwere Metallspindel fällt auf 33-Jährigen

Einen schweren Arbeitsunfall erlitt am Dienstagmorgen (13. Juli) ein 33 Jahre alter Mann in Dörfles-Esbach im Landkreis Coburg. Der Mann wurde von einer tonnenschweren Metallspindel getroffen. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Weiterlesen
© PI Coburg

Ebersdorf bei Coburg: Steuerfahndung entdeckt ein Waffen-Arsenal

Im Rahmen einer Hausdurchsuchung entdeckten Beamte der Hofer Steuerfahndung am Montag (12. Juli) in einem Anwesen in Ebersdorf bei Coburg (Landkreis Coburg) mehrere Waffen sowie zahlreiche Munition. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert, die die Fundstücke sicherstellten.

Weiterlesen
© VPI Coburg

Blitz, Blitz!: Enforcement Trailer jetzt auch in Coburg, Kronach & Lichtenfels im Einsatz

Ab sofort wird zu unregelmäßigen Zeiten auch in den Landkreisen Coburg, Lichtenfels und Kronach der „Blitzanhänger“ der fränkischen Polizei zu sehen sein. Dies teilte die Verkehrspolizei Coburg am Donnerstag (08. Juli) mit. Durch die Möglichkeiten des sogenannten „Enforcement Trailers“ wird die Verkehrssicherheit erhöht, da dieser Anhänger über einen längeren Zeitraum ohne Notwendigkeit einer Bedienung betrieben werden kann, so die Polizei in ihrer Meldung.

Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Sanierung der Staatsstraße 2708 bei Fürth am Berg: Abschließende Arbeiten unter Vollsperrung

Sei 31. Mai finden auf der Staatsstraße 2708 zwischen Wörlsdorf und Fürth am Berg (Landkreis Coburg) Instandhaltungsarbeiten statt. Hierbei wurden Schadstellen saniert und auf der gesamten Länge eine Oberflächenbehandlung durchgeführt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten mussten die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Weiterlesen
© ThermeNatur Bad Rodach

Bad Rodach: PanoramaSauna feiert Richtfest

Grund zum Feiern gab es am Dienstag (06. Juli) in Bad Rodach im Landkreis Coburg: Die ThermeNatur Bad Rodach baut derzeit eine neue PanoramaSauna mit Blick ins Grüne. Die erste Vision dazu entstand vor rund fünf Jahren, freut sich die Kurdirektorin und Geschäftsführerin Stine Michel.

Sauna für 95 Personen wird gebaut

Am 15. Juni wurde die Baugenehmigung für die neue Aufgusssauna erteilt. Am 21. Juni die Bodenplatte angefertigt und am vergangenen Dienstag die Zeitkapsel versenkt und Richtfest gefeiert. Insgesamt 95 Personen sollen in der Sauna Platz finden und den Blick durch das Panoramafenster ins Grüne genießen können. Gebaut aus Fichtenholz mit dem Blick aufs Grüne Band überzeugt die PanoramaSauna mit Natur pur. Wie Betriebsleiter René Michel mitteilt, ging der Bau zügig voran.

© ThermeNatur Bad Rodach
© Hauke Seyfarth / StMELF

Bayern: Zwei der besten Metzgereien im Freistaat kommen aus Oberfranken

Die zehn besten Metzgereien Bayerns zeichnete am Mittwoch (07. Juli) Ernährungsministerin Michaela Kaniber aus. Zu den Top 10 zählen auch zwei Betriebe in Oberfranken, beheimatet in den Landkreisen Coburg und Lichtenfels.

131 Metzgereien bewerben sich um die Auszeichnung

Der Bayerische Staatsehrenpreis für das Metzgerhandwerk wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk verliehen. 2021 fand die Preisverleihung bereits zum neunten Mal statt. Die Preisträger setzten sich erfolgreich unter insgesamt 131 Metzgereien und drei Berufsschulen durch, die sich beworben hatten. Die Auswahl der Gewinner basierte auf den jährlichen Qualitätsprüfungen des Fleischerverbands („Metzger Cup“) und der DLG-Prüfung.

Zwei Preisträger aus Oberfranken

Von den zehn Gewinnern kommen zwei Metzgereien aus Oberfranken. Dies sind die Metzgerei Theodor Luther GmbH (Bild 1) aus Neustadt bei Coburg (Landkreis Coburg) und die Metzgerei Mantel GmbH (Bild 2) aus Marktzeuln-Zettlitz (Landkreis Lichtenfels).

Die oberfränkischen Preisträger
© Hauke Seyfarth / StMELF
© Hauke Seyfarth / StMELF

Ministerin lobt das bayerische Metzgerei-Handwerk

 

Bayerns Metzger stehen nicht nur für herausragende Handwerkskunst und regionale Wirtschaftskreisläufe, sondern auch für besondere Qualität, die man schmeckt. Die Gewinner können wahrlich stolz auf sich sein. ... Wir können uns in Bayern glücklich schätzen, denn mehr als ein Viertel der bundesweiten Metzgereien ist in Bayern angesiedelt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, werben wir bei allen Verbrauchern dafür, die regionalen Metzger vor Ort unterstützen.

(Michaela Kaniber, Bayerische Ernährungsministerin)

 

Fast 3.300 Metzger im Freistaat

Im Freistaat gibt es derzeit 3.275 handwerkliche Metzgereien. Deutschlandweit sind es insgesamt 11.671 Fleischer-Fachgeschäfte. Die Vergabe der Staatsehrenpreise sind laut dem Ministerium ein Baustein in einem Bündel zur Förderung des regionalen Metzgerhandwerks. Dazu gehören verschiedene Förderprogramme und ein Online-Portal für regionale Schlachtstätten, welches aufgebaut wird. Zudem konzentriert man die gemeinsame Imagewerbung unter dem Dach „Deine regionalen Genusshandwerke“.

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

A73 / Ebersdorf: Verkehrsteilnehmer helfen Lkw-Fahrer in Not

Dank des Eingreifens von Ersthelfern konnte einem 53 Jahre alten Lkw-Fahrer rechtzeitig geholfen werden. Dieser war am Dienstagabend (06. Juli) auf der A73 unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Ebersdorf (Landkreis Coburg) wegen gesundheitlichen Problemen auf dem Standstreifen anhielt. Weiterlesen
© Polizei

Bad Rodach: Morscher Ast trifft vorbeifahrenden Traktor

Der dicke Ast eines Baumes schlug am Dienstagabend (29. Juni) auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem Bad Rodacher Stadtteil Oettingshausen und Ottowind (Landkreis Coburg) auf das Dach eines gerade vorbeifahrenden Traktors auf. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon und blieb in seiner Kabine unverletzt.

Dicker Ast bricht ab

An dem Traktor entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Coburger Polizei informierte die zuständige Behörde zwecks Entsorgung des Astes. Zudem sollen die Bäume vor Ort auf ihre Standsicherheit überprüft werden. Der dicke Ast des Baumes war laut Polizeiangaben offensichtlich morsch und brach genau in dem Moment ab, als der Traktor an dem Baum vorbei fuhr, so die Polizei in ihrem Bericht.

 

Aufnahme von der Unfallstelle
© Polizei

Vermisstenfahndung in Lautertal: 69-Jährige seit Mittwoch verschwunden

UPDATE (15:05 Uhr):

Die seit dem Mittwochvormittag (16. Juni) vermisste 69 Jahre alte Frau aus Oberlauter (Landkreis Coburg) konnte nach mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung wohlbehalten in Unterlauter aufgegriffen werden. An der Suche waren mehrere Polizeistreifen sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt. Die Fahndung nach der Vermissten ist somit beendet.

69-Jährige war zuletzt am Sportheim gesehen worden

Die 69-Jährige wurde zuletzt vormittags am Sportheim in Unterlauter gesehen und war seitdem zu Fuß abgängig. Mit Hilfe einer Öffentlichkeitsfahndung bat die Coburger Polizei um Hinweise zur Vermissten. Sie wurde gegen 14:20 Uhr gefunden.


Seit dem Mittwochvormittag (16. Juni) wird eine 69 Jahre alte Frau aus Oberlauter (Landkreis Coburg) vermisst. Sie wurde zuletzt am Sportheim in Unterlauter gesehen und ist seitdem zu Fuß abgängig. Mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung bittet die Coburger Polizei bei der Suche nach der Vermissten um Hinweise von Zeugen.

Vermisste ist auf ärztliche Behandlung angewiesen

Die 69-Jährige ist auf ärztliche Behandlung angewiesen, da sie sich derzeit in einer psychischen Ausnahmesituation befindet. Die Polizei geht davon aus, dass sie offensichtlich orientierungslos umherläuft.

12345