Tag Archiv: Landkreis Hof

© Fleischwaren Munzert GmbH

Lebensmittelwarnung: Fleischwaren Munzert aus Rehau ruft Zwiebelmettwurst zurück

Die Munzert Fleischwaren GmbH aus Rehau (HO) ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt "Zwiebelmettwurst, 200 Gramm" zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Wurst Salmonellen befinden.

Verkauf über folgende Stellen

Die betroffene Ware ist auf dem Clip mit dem Datum "27. Februar" kodiert. Die Ware wurde ab dem 02. März 2020 in verschiedenen Real-Filialen der Frischetheke in Nordbayern verkauft.

Geringe Mengen wurden ab dem 28. Februar über folgende Zwischenhändler in Nordbayern verkauft:

  • Wurstwaren Satt in 90562 Kalchreuth
  • Wurschtladl in 95652 Waldsassenin

Weitere geringe Mengen wurden auch über den Betriebswerksverkauf in Rehau ab dem 28. Februar verkauft.

© Fleischwaren Munzert GmbH© Fleischwaren Munzert GmbH

Salmonellen könnten sich in der Wurst befinden

Aufgrund einer Routineanalyse kann laut einer Meldung des Unternehmens nicht ausgeschlossen werden, dass sich Salmonellen im Produkt befinden. Das Produkt sollte nicht verzehrt werden. Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich innerhalb einiger Tage nach der Infektion mit Durchfall, Bauchschmerzen und gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Die Beschwerden klingen in der Regel nach mehreren Tagen von selbst wieder ab.

Bei Symptomen ärztliche Hilfe aufsuchen

Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten eine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und auf eine mögliche Salmonelleninfektion hinweisen. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll. Weitere Informationen unter folgendem LINK.

Kunden erhalten Kaufpreis zurück

Kunden, die den Artikel gekauft haben, können diesen - selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons - in ihren Einkaufstätten zurückgeben.

 

© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Naila / Leupoldsgrün: Autos brennen in der Nacht!

In der Nacht zum Samstag (29. Februar) brannten in Naila (HO) sowie in Leupoldsgrün (HO) insgesamt zwei Autos. Die alarmierten Feuerwehren konnten die Brände schnell löschen. Die Kripo in Hof hat Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftungen aufgenommen.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

A9 / Stammbach: Pkw überschlägt sich auf der Autobahn

Am frühen Samstagmorgen (29. Februar) ereignete sich auf der Autobahn A9 zwischen Gefrees (BT) und Münchberg-Süd (HO) ein schwerer Unfall. Auf Höhe Stammbach (HO) kam ein 51-jähriger Autofahrer bei seiner Tour in Richtung Berlin aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. In einer Böschung neben der Fahrbahn überschlug sich in der Folge der Opel. 

7.000 Euro Unfallschaden

Der 51-Jährige musste durch die Feuerwehr Gefrees aus dem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Trucker rammt Pannen-Lkw bei Köditz: A72 für sieben Stunden gesperrt!

Am späten Freitagabend (28. Februar) ereignete sich ein folgenschwerer Unfall auf der Autobahn A72, zwischen den Anschlussstellen Hof-Nord und dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland. In diesem Streckenabschnitt stand gegen 22:50 Uhr auf dem Standstreifen ein Pannen-Lkw. Ein 50-jähriger Trucker kam auf seiner Fahrt in Richtung Westen zu weit nach rechts und kollidierte mit dem stehenden Lkw. 

Ladung blockiert die A72

Bei dem Zusammenstoß riss es vom Anhänger den gesamten Planenaufbau samt der Ladung vom stehenden Lkw herunter. Diese bestand aus zahlreichen Metallständern. Die Ladung blockierte den linken Fahrstreifen und ragte teilweise auch in die Gegenfahrbahn.

Streife sperrt sofort die Fahrbahn

Einer Streife der Verkehrspolizei Hof fielen, noch vor dem ersten Notruf, die Teile auf der Überholspur auf. Die Polizisten sperrten daraufhin sofort die Fahrbahn in Richtung zur A9. Durch das schnelle Handeln wurde vermieden, dass andere Verkehrsteilnehmer in die Ladung fuhren.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Unfallverursacher flüchtet nach Crash

Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Unfall in Richtung des Autobahndreiecks zur A9. Nach 45 Minuten kam der Trucker reumütig zur Unfallstelle zurück. Gegen ihn leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Unfallflucht, ein.

50.000 Euro Schaden

Die Autobahn in Fahrtrichtung zur A9 war für die aufwändige Bergung fast sieben Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden des Unfalls belief sich laut ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Wintereinbruch in Oberfranken: Zahlreiche Unfälle am Donnerstagabend auf A9 & A70

Der angekündigte Wintereinbruch sorgte ab den gestrigen Abendstunden (27. Februar) für zahlreiche Verkehrsbehinderungen und Unfälle im Sendegebiet. Der teils massive Schneefall verwandelte die Straßen binnen weniger Minuten in gefährliche Rutschbahnen. Weiterlesen
© Bundespolizei

Rehau / Stammbach: Lkw-Diebstahl & Angriff auf Autofahrerin – Täter in Haft

Ein 27-jähriger Mann stahl am Mittwoch (26. Februar) zunächst einen Lkw in Rehau (Landkreis Hof) und verursachte in der Folge in Stammbach (Landkreis Hof) einen Verkehrsunfall. Anschließend griff er zudem eine 46-jährige Autofahrerin an. Der Mann konnte festgenommen werden und sitzt seit Donnerstag (27. Februar) in Haft. Weiterlesen

A93 / Gattendorf: Trucker begeht nach Unfall Fahrerflucht

Am späten Mittwochnachmittag (26. Februar) kam es auf der Autobahn A93 bei Gattendorf (Landkreis Hof) zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher, ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer, flüchtete vom Unfallort. Eine Person wurde verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Chaos-Nacht zwischen Gefrees & Münchberg: Paket-Lkw kollidieren auf der A9

Am Mittwochabend (26. Februar) ereigneten sich zwischen den A9-Anschlussstellen Münchberg-Süd (Landkreis Hof) und Gefrees (Landkreis Bayreuth) zwei folgenschwere Unfälle. Dadurch musste die Autobahn in Richtung München für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden summierte sich auf fast 300.000 Euro.


Unfall auf Höhe des Parkplatzes Streitau

Gegen 20:45 Uhr wollte ein 44-jähriger Trucker mit seinem Sattelzug auf den A9-Parkplatz Streitau einfahren. Während er langsam auf der Abbiegespur in Richtung Parkplatz fuhr, wurde er von einem vorbeifahrenden Lkw-Gespann seitlich touchiert. Dabei wurde die Plane des polnischen Sattelaufliegers aufgerissen und eine Metallstrebe herausgerissen, welche auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Fahndung nach Unfallverursacher bislang ohne Erfolg

Der Unfallverursacher setzte einfach seine Fahrt fort. Laut Zeugenaussagen handelte es sich um einen Lkw mit Anhänger. Auf dem Anhänger war ein gelber Container beziehungsweise eine Wechselbrücke mit der roten Aufschrift DHL geladen. Die Fahndung nach dem Unfall-Lkw blieb bislang von Seiten der Polizei ohne Ergebnis.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Folgeunfall mit Pkw und Lkw

Kurz nach der Kollision passierten ein weiterer Lkw und ein Pkw die Unfallstelle und fuhren über die Metallstrebe. Am Pkw entstand nur ein leichter Sachschaden. Am Lkw mit Anhänger wurde ein Druckluftbehälter beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer musste seinen Zug deshalb sofort am Standstreifen anhalten. Der Gesamtschaden betrug etwa 11.000 Euro.


Trucker prallt in Pannen-Lkw

Noch während der Unfallaufnahme und vor Eintreffen eines Reparaturdienstes für den beschädigten Lkw erkannte ein nachfolgender Trucker mit seinem Gefährt den auf dem Standstreifen stehenden Pannen-Lkw zu spät. Mit seinem Anhänger prallte der 50-jährige Kraftfahrer gegen den stehenden Anhänger des ersten Unfalls. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Anhänger aufgerissen.

Anhänger des Unfallverursachers kippt um

Zudem kippte der Anhänger des Unfallverursachers um und lag quer über die Autobahn. Der 49-jährige Trucker des ersten Unfalls wurde durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Beide Lkw waren mit mehreren Tonnen Paketpost beladen. Diese wurde über die gesamte Fahrbahn verteilt.

Zwischen Gefrees & Münchberg: Trucker übersieht Pannen-Lkw auf der A9

A9 mehrere Stunden gesperrt

Die Autobahn musste zur Bergung der Ladung und zum Abschleppen der beschädigten Lastzüge von der Autobahnmeisterei Münchberg für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge wurde eine Spezialfirma aus Bayreuth beauftragt.

Zweiter Unfall verursacht sehr hohen Sachschaden

Unterstützung erhielten die Spezialisten von den Einsatzkräften der Feuerwehr Münchberg, welche die Unfallstelle ausleuchteten und beim Umladen der Pakete halfen.  Beim zweiten Unfall wurde der Sachschaden in einer ersten Schätzung auf etwa  250.000 Euro beziffert.

 

A9-Unfall zwischen Gefrees & Münchberg: Feuerwehrkräfte helfen beim Aufsammeln zahlreicher Pakete

Aktuell-Bericht vom Donnerstag (27.02.2020)
A9 in der Nacht: Paket-Lkw crashen zwischen Gefrees und Münchberg!

Unkommentierte Aufnahmen vom Unfallort
Lkw-Unfall zwischen Gefrees & Münchberg: Sperre & hoher Schaden auf der A9
© VPI Hof

Münchberg: Porsche Carrera schleudert wie eine Flipperkugel über die A9

Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (26. Februar) auf der Autobahn A9 bei Münchberg (Landkreis Hof). Hierbei verunfallte ein Porsche Carrera, an dem nur Sommerreifen montiert waren. Der Sportwagen-Fahrer – um den sich Ersthelfer kümmerten – wurde leicht verletzt. Weiterlesen
© TVO

Fünfte Jahreszeit: Närrisches Treiben in Oberfranken

Sie lassen sich von Regen und Sturmtief "Yulia" nicht beirren: Die Narren sind los in Oberfranken! Vor allem am Rosenmontag und Faschingsdienstag (25. Februar) geht es hoch her. Große Faschingsumzüge fanden aber bereits am Wochenende im Sendegebiet statt. Wir waren mit den Kameras in den Hochburgen Memmelsdorf (Landkreis Bamberg), Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) und Töpen (Landkreis Hof) mit den Kameras dabei und fassen hier das bunte Geschehen auf den Straßen zusammen.

Fasching in Memmelsdorf (unkommentierte Aufnahmen)
Memmelsdorf: Großer Faschingsumzug trotzt stürmischem Wetter
Fasching in Stadtsteinach (Aktuell-Bericht vom 24.02.2020)
Stadtsteinach: Jecken trotzen Sturmtief "Yulia"
Fasching in Töpen (Aktuell-Bericht vom 24.02.2020)
Faschingsumzug in Töpen: Närrisches Jubiläum im Landkreis Hof
© Bundespolizei / Symbolfoto

Hochfranken: Ereignisreiches Wochenende für die Bundespolizei

Viel zu tun hatte die Bundespolizei ab vergangenen Wochenende in Ost-Oberfranken: Zwei Schleusungen, 13 unerlaubte Einreisen, zwei Haftbefehle und 34 verbotene Böller mit einem Gesamtgewicht von fast drei Kilogramm beschäftigten die zuständigen Beamten aus Selb (Landkreis Wunsiedel). Weiterlesen
1 2 3 4 5