Tag Archiv: Landkreis Hof

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Corona-Pandemie im Hofer Land: Grundschule Krötenbruck geschlossen!

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Infektionsgeschehens wurde die Grundschule Hof-Krötenbruck am heutigen Freitag (20. November) von der Schulleitung geschlossen. Dies teilte das Landratsamt am späten Freitagnachmittag mit. (Aktuelle weitere Corona-Zahlen aus ganz Oberfranken gibt es HIER!)

Weiterlesen

© Kliniken Hochfranken

Münchberg / Naila: Generelles Besuchsverbot an den Kliniken HochFranken!

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens in der Corona-Pandemie gilt an den Kliniken HochFranken ab dem kommenden Montag (23. November) ein generelles Besuchsverbot. Dies teilte die Klinikleitung am Freitag (20. November) mit.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Corona-Pandemie im Hofer Land: Kindergarten wird geschlossen!

Wie das Landratsamt Hof am späten Donnerstagnachmittag (19. Novemeber) mitteilte, kommt es aufgrund der Corona-Pandemie und weiterer positiver Covid-19-Fälle im Landkreis Hof zu der Schließung eines Kindergartens in Oberkotzau. Zudem gibt es weitere Corona-Fälle an drei Schulen im Hofer Land.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Döbra: Verkehrsfreigabe der Staatsstraße 2194 nach Bauarbeiten

Die Straßenbauarbeiten in dem 1,8 Kilometer langen Streckenabschnitt der Staatsstraße 2194 von Kleindöbra bis Döbra (Landkreis Hof) werden jetzt fertiggestellt. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Der Bereich des Ortseingangs von Kleindöbra wurde in Kooperation von Bauamt und der Stadt Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) umgestaltet und erneuert. Im Laufe des Freitags (20. November) soll die Staatsstraße für den Verkehr freigegeben werden.

Weiterlesen

© Pixabay

Corona-Pandemie: Mehrere neue Covid-19-Fälle in Bildungseinrichtungen im Hofer Land

Das Landratsamt Hof meldete am Mittwochabend (18. November) neun weitere Corona-Fälle in acht Bildungseinrichtungen im Hofer Land. Betroffen sind verschiedene Kindertagesstätten und Schulen. Hier der Überblick. (Aktuelle weitere Corona-Zahlen aus ganz Oberfranken gibt es HIER!)

Weiterlesen

© Bundespolizei

Autobahn A9: Von der Rastanlage direkt in den Knast!

Ein halbes Kilo Amphetamin und fast 60 Gramm Marihuana stellten Fahnder der Verkehrspolizei Hof am Donnerstag (12. November) bei einer Kontrolle im Bereich der Autobahn A9 im Landkreis Hof sicher. Bei zwei Männern klickten die Handschellen. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Corona-Pandemie: 7-Tage-Inzidenz in Hof steigt auf über 200!

Wie das Hofer Landratsamt am Freitagvormittag (13. November) mitteilte, sind in der Stadt und im Landkreis Hof 64 weitere Personen Corona-positiv getestet worden. 46 davon kommen aus dem Landkreis, 18 Fälle stammen aus der Stadt. 19 der 64 Neuinfizierten waren bereits als Kontaktpersonen bekannt.

Region verbucht insgesamt 1.303 Fälle

Die Zahl der bisher festgestellten Corona-Fälle im Landkreis und der Stadt Hof steigt damit auf 1.303 Personen. Da vier Personen wieder aus der häuslichen Isolierung entlassen werden konnten, liegt die Zahl der aktuellen Fälle bei 327 Personen. Dabei entfallen 216 Fälle auf den Landkreis Hof. In der Stadt Hof sind derzeit 111 Personen mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle von Covid 19-Infizierten im Hofer Land liegt weiterhin bei 40.

Stadt Hof überschreitet Marke von 200

In Sachen 7-Tage-Inzidenz überschreitet die Stadt Hof die Grenze von 200. Sie liegt laut Angaben des Hofer Landratsamts auf Basis der Zahlen des LGL bei exakt 200,76. Der Wert des Landkreises liegt etwas tiefer bei 163,50.

 

  • Aktuelle weitere Corona-Zahlen aus ganz Oberfranken gibt es HIER!
© News5 / Fricke

Münchberg: Vier Leichtverletzte nach Dachstuhlbrand eines Wohnhauses

UPDATE (Dienstag / 8:42 Uhr):

Vier Leichtverletzte und mehr als 50.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Brandes in einem Wohnhaus am Montagabend (09. November) in Münchberg im Landkreis Hof. Laut Angaben der Polizei wählten Zeugen, kurz nach 18:15 Uhr, den Notruf und teilten den Brand im Bereich des Dachstuhls des Mehrfamilienhaus in der "Schubertstraße" mit. Rasch waren Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort und löschten die Flammen. Vier Bewohner erlitten der Polizei zufolge eine Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Kriminalbeamte aus Hof übernahmen die Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache.

Feuerwehr-Einsatz in Münchberg: Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Flammen
Feuerwehr-Einsatz in Münchberg: Vier Leichtverletzte nach Dachstuhlbrand

UPDATE (Montag / 20:20 Uhr):

Laut News5-Angaben brach das Feuer in Münchberg am Montagabend im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses aus. Anschließend griff das Feuer auf das Dach über. Die Feuerwehr ist aktuell damit beschäftigt, das Dach zu öffnen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Ebenso gibt es noch keine Informationen über möglicherweise verletzte Personen.


EILMELDUNG (Montag / 18:45 Uhr):

Wie die Polizei am Montagabend (09. November) mitteilte, brennt derzeit der Dachstuhl eines Wohnhauses in Münchberg (HO). Brandort ist die Schützenstraße. Laut einer ersten Meldung der Polizei sind alle Personen aus dem Anwesen heraus. Über Verletzte ist bislang nichts bekannt. Die Löscharbeiten vor Ort laufen. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Bilder vom Brandort
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Pixabay / Symbolbild

Hohe Strafe bezahlt: Chef rettet seinen Angestellten vor dem Knast!

Am Montagmorgen (9. November) bewahrte ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter vor einer Gefängnisstrafe. Nachdem der Chef eine hohe Geldstrafe bei der Bundespolizei eingezahlt hatte, durfte sich der Angestellte auf seinem Weg durch Oberfranken wieder in Gang setzen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Corona-Pandemie: Zwei weitere Todesfälle in Hochfranken

Die Landratsämter Wunsiedel und Hof meldeten am Sonntag (08. November) zwei weitere Todesfälle im Zuge der Corona-Pandemie. Durch die neuen Fälle im Landkreis Wunsiedel stieg hier der Inzidenz-Wert auf über 100 und liegt nach Angaben des Landratsamtes aktuell bei 111,5. Weiterlesen
© Gemeinde Döhlau

Sechsstellige Beute in Tauperlitz: Geldautomat am Samstagmorgen gesprengt!

Unbekannte Täter sprengten am frühen Samstagmorgen (07. November) einen Geldautomat im Döhlauer Ortsteil Tauperlitz (HO). Es war die zweite Sprengung eines Geldautomaten in dieser Woche in Oberfranken. Erst am Mittwoch wurde in Zapfendorf (BA) der Automat einer VR-Bankfiliale gesprengt. Wir berichteten.

Zeugen sehen mindestens zwei Täter

Gegen 3:25 Uhr hörten Anwohner des Lindenwegs in Tauperlitz einen lauten Knall aus der Filiale der örtlichen Sparkasse. Danach sahen Zeugen, wie mindestens zwei Täter mit einem hochmotorisiertem schwarzen Kombi in Richtung Kautendorf flüchteten.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Trotz einer sofortigen Fahndung, unter anderem mit Einbindung benachbarter Polizeidienststellen und mit Hilfe eines Polizeihubschraubers, verlief diese bislang ergebnislos. Die Täter entkamen mit einem niedrigen sechsstelligen Eurobetrag. Der Schaden in der Filiale sowie am Automaten beläuft sich nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei auf insgesamt etwa 25.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Zeugen, die verdächtige Personen und / oder den beschriebenen schwarzen Kombi am frühen Samstagmorgen im Umfeld von Tauperlitz beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Kripo Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 in Verbindung zu setzen.

Bilder vom Tatort
© Gemeinde Döhlau
© Gemeinde Döhlau
© Landratsamt Hof

Bayerisches Qualitätssiegel: Hofer Land ist Digitale Bildungsregion

Bereits 2018 wurden Stadt und Landkreis Hof als „Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet. Nun erhielt das Hofer Land vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus auch das Qualitätssiegel „Digitale Bildungsregion in Bayern“. Die Verleihung des Siegels fand, bedingt durch die Corona-Pandemie, virtuell statt.

Weiterlesen
12345